60. Auktion
Onlinekataloge
Auktion: Montag, 11. Oktober 2010
Dienstag, 12. Oktober 2010
| vorgemerkte Objekte |

Schusswaffen aus fünf Jahrhunderten
(frei erwerbbarer und erlaubnispflichtiger Art)


Artikel / Informationen
LITERATUR

Los Nr.1
Der neue Stöckel,
Internationales Lexikon der Büchsenmacher, Eugene Heer, Schwäbisch Hall 1978. Dreibändiges Standardwerk mit 33.000 Namen und 6.500 Marken auf 2.287 Seiten. Kunstledereinband

Zustand: I-II Limit: 200 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 380 EURO

 

LITERATUR

Los Nr.2
Torsten Lenk, "Steinschloss Feuerwaffen",
London 1965. Bild- und Textband mit 558 Abb. Leineneinband im Schutzumschlag und Schuber.

Zustand: I-II Limit: 70 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 120 EURO

 

LITERATUR

Los Nr.3
Arne Hoff, "Feuerwaffen",
Braunschweig 1969. Zwei Bände im Leineneinband. Standardwerk über die Entwicklung der Handfeuerwaffen.

Zustand: I-II Limit: 70 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 70 EURO

 

LITERATUR

Los Nr.4
John F. Hayward, "Die Kunst der alten Büchsenmacher",
Bände eins und zwei. Hamburg und Berlin 1969. Leineneinband im Schutzumschlag.

Zustand: II+ Limit: 70 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 70 EURO

 

LITERATUR

Los Nr.5
Fünf Bücher.
Hans Schedelmann, "Die großen Büchsenmacher", Braunschweig 1972, Richard Akehurst,"Jagdgewehre", Howard Ricketts, "Feuerwaffen" sowie Udo Knispel, "Gewehre" und "Faustfeuerwaffen".

Zustand: II Limit: 60 EURO
Währungsrechner / Currency converter
verkauft

 

LITERATUR

Los Nr.6
Neun Bücher.
Hans Schedelmann, Die großen Büchsenmacher, Braunschweig 1972. Frederick Wilkinson, Antique Firearms, Enfield 1979. Joseph G. Rosa, Feuerwaffen, München 1977. Jan V. Hogg, Meilensteine der Waffengeschichte, Stuttgart 1990. Harold L. Peterson, Alte Feuerwaffen, München 1966. Otto Markés, Feuerwaffen im Wandel der Zeit, Chur 1987. J. Gargela, Zeichen auf Handfeuerwaffen, Prag 1985. Udo Knispel, a) Faustfeuerwaffen und b) Gewehre, München 1974 und 1975.

Zustand: I-II Limit: 150 EURO
Währungsrechner / Currency converter
verkauft

 

LITERATUR

Los Nr.7
Erwin Schalkhauser,
"Handfeuerwaffen, Katalog des Bayerischen Nationalmuseums", Deutscher Kunstverlag München 1988. 327 Seiten mit 373 Abb. Leineneinband im Schutzumschlag.
Wichtiges Standardwerk.

Zustand: I-II Limit: 70 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

GESCHÜTZE UND ZUBEHÖR

Los Nr.8
Schwerer Böller,
süddeutsch/österreichisch, 17. Jhdt. Schmiedeeisen, runde Form, nach oben leicht konisch zulaufend, über der Standfläche Zündloch mit großer Pulverpfanne. Höhe 31 cm, Durchmesser 17 cm, Laufseele 5,3 cm.
Mächtiger, früher Böller von eindrucksvoller Größe.

Zustand: II Limit: 600 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

GESCHÜTZE UND ZUBEHÖR

Los Nr.9
Miniatur-Marine-Kanonenrohr,
Europa, 1. Hälfte 18. Jhdt. Bronze mit dunkler Alterspatina. Mehrfach gestuftes, bandgegliedertes Rohr mit kanonierter Mündung. Glatte Seele im Kaliber 26 mm. Seitliche Wiegezapfen, Henkel in Delfinform. Stoßboden mit pinienförmigem Knauf. Länge 45 cm.

Zustand: II Limit: 1500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 1800 EURO

 

GESCHÜTZE UND ZUBEHÖR

Los Nr.10
Modellgeschützrohr,
Memmingen, datiert 1757. Bronze. Der Stoßboden mit pinienzapfenförmigem Abschluss, das Kammerstück mit obenliegendem Zündloch, eingeschlagenem Wappen der Stadt Memmingen und Jahreszahl "1757", das Mittelstück mit Delphinhenkeln und seitlichen Schildzapfen über gepunztem Grund, kanonierte Mündung. Länge 31 cm.
Memmingen (Bayern) war eine bedeutende mittelalterliche Stadt und wurde 1286 durch den deutschen Kaiser Rudolf I. von Habsburg zur freien Reichsstadt erklärt, erst 1806 wurde sie Teil des von Napoleon neugeschaffenen Königreichs Bayern.
Schön gearbeitetes Geschützrohr.

Zustand: II+ Limit: 1500 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

GESCHÜTZE UND ZUBEHÖR

Los Nr.11
Leichte Drehbasse,
England(?) um 1800. Älterer Lauf eines Doppelhakens um 1600 in Zweitverwendung. Achtkantig mit gestauchter Mündung, glatte Seele im Kaliber 21 mm. Einfaches Steinschloss, auf der Schlossplatte schwach lesbar "Moore" und Datierung "178?". Vollschäftung aus Nussholz mit einfacher Garnitur. Am Vorderschaft aufgeschobene und federverriegelte Eisenmanschette mit seitlichen Wiegezapfen sowie anhängender Gabel. Länge 180 cm.
Seltenes Beispiel einer schweren Marinemuskete, die zur Aufnahme des Rückstoßes in die Reeling eingehängt wurde.

Zustand: III+ Limit: 2700 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 2700 EURO

 

GESCHÜTZE UND ZUBEHÖR

Los Nr.12
Miniatur-Falkonett,
im Stil des 17. Jhdts., 19. Jhdt. Konischer, schlanker Achtkantlauf mit Haarzügen im Kaliber 16 mm. Kanonierter Mündungsaufsatz und Stoßboden aus Messing. Oben liegendes Zündloch mit seitlich eisernen Schildzapfen und gefederter Höhenverstellung. Eisenbeschlagene Holzlafette mit seitlich eisernem Ladestock. Schönes, schussfähiges Modell. Rohrlänge 51,5 cm, Gesamtlänge 67 cm.

Zustand: II Limit: 1000 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

GESCHÜTZE UND ZUBEHÖR

Los Nr.13
Modellkanone
im Stil eines Schiffsgeschützes des 18. Jhdts. Reich verziertes Bronzerohr im Kaliber 37 mm mit kanonierter Mündung, seitlichen Wiegezapfen, figürlichen Delphinhenkeln und Stoßboden in Form eines Löwenkopfes. Laufunterseite mit deutschem Beschuss-Stempel. Rohrlänge 77 cm. Auf dem Rohr Lilie und bekröntes Wappen. Eisenbeschlagene Lafette mit verstellbarem Höhenrichtkeil. Dazu Ladelöffel und kombinierter Lade- und Putzstock. Gesamtlänge 85 cm.

Zustand: II Limit: 1900 EURO
Währungsrechner / Currency converter
verkauft

 

GESCHÜTZE UND ZUBEHÖR

Los Nr.14
Granatkugel,
18./19. Jhdt. Eiserne Hohlkugel mit Gewindeeinsatz für den Zünder. Außenseite etwas narbig. Durchmesser 14 cm.

Zustand: II Limit: 160 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 320 EURO

 

GESCHÜTZE UND ZUBEHÖR

Los Nr.15
Elf Kanonenkugeln,
deutsch, 17./18. Jhdt. Eisen. Vier unterschiedliche Kaliber im Durchmesser zwischen 50 und 73 mm. Gereinigte Bodenfunde.

Zustand: II- Limit: 250 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 1200 EURO

 

GESCHÜTZE UND ZUBEHÖR

Los Nr.16
Tongranate,
deutsch, 16./17. Jhdt. Dickwandiger Korpus aus grauem Ton mit obenliegendem Zündloch. Höhe 13,5 cm.
Gefunden beim Bau einer Tiefgarage in Ingolstadt. Identische Granaten ausgestellt im dortigen Stadtmuseum.

Zustand: II- Limit: 250 EURO
Währungsrechner / Currency converter
verkauft

 

GESCHÜTZE UND ZUBEHÖR

Los Nr.17
Tongranate,
deutsch, 16./17. Jhdt. Dickwandiger Korpus aus grauem Ton mit obenliegendem Zündloch. Höhe 12 cm.
Zur Herkunft siehe vorheriges Los.

Zustand: II- Limit: 250 EURO
Währungsrechner / Currency converter
verkauft

 

LANGWAFFEN LUNTEN- UND RADSCHLOSS

Los Nr.18
Schwere Doppelhakenbüchse,
deutsch, 1.Hälfte 16.Jhdt. Achtkantiger, in rund übergehender, an der Mündung wieder achtkantig verstärkter Lauf aus Schmiedeeisen im Kaliber 18 mm mit unterseitig kräftigem Haken. Eiserne Kimme und Korn. Über der Kammer doppelt geschlagene Kleeblattmarke, die seitliche Pulverpfanne mit schwenkbarer Abdeckung. Originaler Holzvollschaft mit eisernen Befestigungsbändern, Kolben verwurmt, das Kolbenende mit stärkeren Fraßspuren. Länge 154 cm.
Seltener, in allen Teilen originaler Doppelhaken.

Zustand: II-III Limit: 7500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 7500 EURO

 

LANGWAFFEN LUNTEN- UND RADSCHLOSS

Los Nr.19
Verbeinte Radschlossbüchse,
Sachsen(?), datiert 1566. Sechsfach gezogener Achtkantlauf im Kaliber 15 mm mit eingeschobenes Messingkorn und eiserner Kimme. Auf der Laufoberseite Marke "VB" (Stöckel Nr.4629) zwischen Datierung "1566". Geschnittenes Radschloss mit geschlossener Radabdeckung und Nadelstecher. Ranken- und schuppenförmig beschnitzter Obstholzschaft mit Zierbenagelung sowie gravierten und geschwärzten Beineinlagen. Die Wange mit eingelegtem Pferd, auf dem Schuber Darstellung einer Dame zwischen Blumenranken. Hölzerner Ladestock mit Beindopper und eiserner Gewinderöhre. Einige Einlagen restauriert, am Schwanzschraubenblatt zwei kleinere Holzteile ergänzt, Abzugsbügel mit Kupferlot. Länge 95 cm.

Zustand: II Limit: 7500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
verkauft

 

LANGWAFFEN LUNTEN- UND RADSCHLOSS

Los Nr.20
Kombinierte Lunten- und Radschlossmuskete,
Suhl um 1580/90. Achtkantiger Lauf mit leicht gestauchter Mündung, glatte Seele im Kaliber 17 mm. Eingeschobene Kimme, davor geschlagene Mondmarke mit "BK". Schloss mit abgedecktem Rad, Luntenhalter und Sicherungshebel, auf der Schlossplatte geschlagene Marke "B" mit Blume. Mechanik intakt, stellenweise gereinigt. Vollschäftung aus Buchenholz mit Einlagen aus graviertem Bein. Kolben leicht wurmstichig, kleine Ergänzungen am Kolbenende. Großer Arsenal-Brandstempel der Stadt Salzburg hinter der Schlossplatte. Eiserne Garnitur, hölzerner Ladestock mit eisernem Dopper. Länge 149 cm.
Frühe militärische Muskete mit seltener, kombinierter Lunten- und Radschlosszündung. Zur Laufmarke vgl. Stöckel, S. 657.

Zustand: II Limit: 8000 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 8000 EURO

 

LANGWAFFEN LUNTEN- UND RADSCHLOSS

Los Nr.21
Luntenschlossmuskete,
deutsch um 1620. Schwerer, glatter Achtkantlauf im Kaliber 17 mm mit verstärkter Mündung und eiserner Kimme. Seitlicher Feuerschirm mit Pulverpfanne und schwenkbarem Pfannendeckel. Rechteckige Schlossplatte, der S-förmige Luntenhahn mit einseitig gebrochenem Monsterkopfabschluss. Nussholzvollschaft mit gravierten und geschwärzten, reichhaltigen Beineinlagen. Hölzerner Ladestock. Einige Einlagen restauriert bzw. fehlend, der Kolben verwurmt mit älterer Restaurierung und größerer Fehlstelle. Länge 149 cm.

Zustand: III Limit: 2000 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 6000 EURO

 

LANGWAFFEN LUNTEN- UND RADSCHLOSS

Los Nr.22
Kombinierte Lunten- und Radschlossbüchse,
deutsch um 1630. Achtkantiger, in rund übergehender, glatter Lauf im Kaliber 18,5 mm mit eiserner Visierung. Über der Kammer geschlagene Henne (Suhl?) sowie drei weitere Marken. Kombiniertes Rad/Luntenschloss, inseitig gemarkt "CK". Überarbeiteter Buchenholzvollschaft (im Schlossbereich einige Ergänzungen, Abzugsbügel restauriert) mit eiserner Garnitur. Hölzerner Ladestock mit Gewindedopper aus Eisen. Länge 151 cm.
Militärische Muskete mit seltener Lunten- und Radschlosszündung.

Zustand: II- Limit: 4800 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 6200 EURO

 

LANGWAFFEN LUNTEN- UND RADSCHLOSS

Los Nr.23
Eingelegte Teschinke,
Böhmen, Mitte 17. Jhdt. Gestauchter, sechsfach gezogener Achtkantlauf im Kaliber 8 mm mit eingeschobenem Kupferkorn und eiserner Kimme. Über der Kammer Stempelmarke "MW" (Stöckel Nr. 4074). Aufwändig mit Blütenranken und einem Vogel geschnittenes Radschloss mit außenliegender Mechanik (Abzug fehlt). Reichhaltig mit gravierten Bein- und Perlmutteinlagen verzierter Holzschaft. Einlagen großteils ergänzt, im Vorderschaft größere Holzreparatur, Abzugsbügel unpassend, Ladestock später. Länge 119 cm.

Zustand: III Limit: 1200 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 5800 EURO

 

LANGWAFFEN LUNTEN- UND RADSCHLOSS

Los Nr.24
Beschnitztes Luntenschlossgewehr,
Italien, 2. Hälfte 17. Jhdt. Langer Achtkantlauf mit Haarzügen im Kaliber 16 mm. Eingeschobenes Messingkorn und eiserne Visierung. Eisernes Luntenschloss mit Feuerschirm, schwenkbarer Pfannenabdeckung und gefederter Abzugsstange. Im Kolben- und Schlossbereich vollflächig tief mit Blütenranken, Jagdszenen und Maskarons beschnitzter Nussholzvollschaft. Eiserne Garnitur, der originale Ladestock mit Horndopper. Vorderschaft alt angesetzt, vor dem Schloss Klebestelle. Länge 158 cm.

Zustand: II Limit: 4800 EURO
Währungsrechner / Currency converter
verkauft

 

LANGWAFFEN LUNTEN- UND RADSCHLOSS

Los Nr.25
Luntenschloss-Scheibenbüchse,
Cornelius Klett, Salzburg, datiert 1671. Schwerer, an der Mündung gestauchter Achtkantlauf mit sechsfach gezogener Seele im Kaliber 17 mm. Eingeschobenes Messingkorn und eiserne Klappkimme. Über der Kammer messinggefütterte Marke "CK" (Stöckel Nr.7699) des Cornelius Klett zwischen Datierung "1671". Geschnittenes, im Stil eines Radschlosses gearbeitetes Luntenschloss mit schwenkbarem Pfannendeckel und deutschem Stecher. Beschnitzter Nussholzvollschaft mit eiserner Garnitur. Im Schuber das originale, eiserne Pulvermaß, nummeriert "12". Hölzerner Ladestock mit Eisendopper. Länge 123 cm.
Seltene Luntenschloss-Scheibenbüchse.
Cornelius Klett, Ebenau bei Salzburg, 1636 - 61. Von 1661 - 88 führt seine Witwe zusammen mit seinem Bruder Johann Paul (unter Beibehaltung der Marke) die Werkstatt weiter.

Zustand: II Limit: 7500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
nicht mehr erhältlich

 

LANGWAFFEN LUNTEN- UND RADSCHLOSS

Los Nr.26
Radschlossbüchse,
Johann Georg Dax, München um 1730. Siebenfach gezogener Achtkantlauf im Kaliber 13 mm mit eingeschobenem Messingkorn (Kimme fehlt). Über der Kammer gravierte Signatur "IOH: GEORG. DAX. IN. MÜNCHEN". Rocaillenförmig und figürlich (auch innen) geschnittenes Radschloss mit wiederholter Signatur. Nadelstecher (Nadel fehlt). Beschnitzter Nussholzvollschaft (Schwundrisse im Kolben und unter dem Schloss) mit Hornnase und en suite geschnittenem, eisernem Abzugsbügel. Ladestockröhrchen, Kolbenplatte und Schuber aus Bein bzw. Horn. Originaler Holzladestock mit Horndopper. Länge 112 cm.
Johann Georg Dax, München, erw. 1714 - 43, wird 1714 Meister in München.

Zustand: II- Limit: 3000 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 5000 EURO

 

KURZWAFFEN LUNTEN- UND RADSCHLOSS

Los Nr.27
Radschlosspuffer
für Mannschaften der kursächsischen Leibtrabanten, datiert 1592. Achtkantiger, in rund übergehender, leicht gestauchter Lauf mit glatter Seele im Kaliber 14 mm. Über der Kammer geschlagene Datierung "1592", sowie Marke Löwe mit Pfeil (Stöckel Seite 1089, Nr. 5497 u. 3065) zwischen "HR". Radschloss mit gefederter Radabdeckung und Sicherungshebel. Genoppter, geschwärzter Obstholzschaft mit fein gravierten Beineinlagen. Am rs. Kugelknauf eingelegte Beinplatte mit graviertem und geschwärztem kursächsischem Wappen. Originaler Ladestock mit graviertem Beindopper und eiserner Gewindehülse. Länge 56 cm.
Gut erhaltene, in allen Teilen originale Waffe.

Zustand: II Limit: 15000 EURO
Währungsrechner / Currency converter
verkauft

 

KURZWAFFEN LUNTEN- UND RADSCHLOSS

Los Nr.28
Militärische Radschlosspistole,
Suhl(?) um 1630. Glatter Achtkantlauf im Kaliber 14 mm. Radschloss mit gefedertem Pfannendeckel, auf der Innenseite Marke Blumen zwischen "IR" (ähnlich Stöckel Nr. 3556-3558). Vollschaft aus hellem Nussholz mit eiserner Garnitur. Hölzerner Ladestock mit eisernem Dopper. Länge 64,5 cm.
Gut erhaltene, elegante Pistole.

Zustand: II+ Limit: 3500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 4500 EURO

 

KURZWAFFEN LUNTEN- UND RADSCHLOSS

Los Nr.29
Radschlosspistole,
Replik im Stil um 1630. Achtkantiger, nach Baluster facettierter, glatter Lauf im Kaliber 12 mm. Eisernes Radschloss mit außen liegendem Rad. Glatter Nussholzschaft mit eiserner Garnitur, hölzerner Ladestock mit Eisendopper. Länge 46 cm.

Zustand: II Limit: 800 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.30
Hinterlader-Steinschlossgewehr,
deutsch, um 1680. Acht- später sechzehnkantiger, nach Baluster in rund übergehender, glatter Lauf im Kaliber 13,5 mm mit herausnehmbarer Kammer, Messingkorn, links über der Pulverkammer zwei undeutliche Marken. Steinschloss mit gewölbter Schlossplatte, Kipplaufmechanismus durch drehbar gelagerten Hebel im Abzugsbügel entriegelbar. Nussholzvollschaft mit eiserner Garnitur, Unterseite des Kolbens mit Kolbenfach. Unterhalb des Schlossgegenblechs Sammlungsnummer. Vorderschaft mit zwei alten Reparaturen. Länge 154 cm.

Zustand: II Limit: 5800 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 5800 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.31
Steinschloss-Revolvergewehr,Steinschloss-Revolvergewehr aus der Gewehrkammer des Franz Anton Reichsgraf zu Sporck,
böhmisch 1710/20. Achtkantiger, in rund übergehender Lauf mit leicht gestauchter Mündung. Glatte Seele im Kaliber 12,5 cm. Drehbares, vierschüssiges Laufbündel mit Verriegelung am Abzugsbügel. Ein Batteriedeckel mit Feder fehlt, ein Batteriedeckel mit Feder alt ergänzt. Fein graviertes Schloss mit Rankendekor, auf der Schlossplatte aufwändig graviertes Wappen der Grafen von Sporck. Durchbrochene, eiserne Schlossgegenplatte, eine Schlossschraube fehlt. Kolben aus Nussbaumholz mit eiserner Garnitur, Vorderschaft fehlt. Länge 153,5 cm.
Extrem seltenes, frühes Revolvergewehr in schönem, unberührtem Originalzustand. Durch Reinigung und Restaurierung gut zu verbessern.
Franz Anton Reichsgraf zu Sporck (1662-1738) zählte zu den reichsten Grundbesitzern Böhmens, seine Begeisterung für die Jagd ist legendär .Der vorliegende mehrschüssige Gewehrtyp wurde auf seinen Wunsch hin für ihn entwickelt und von seinen Büchsenmachern in mehrfacher Ausführung gefertigt.
Vergleichbare Revolvergewehre aus der Gewehrkammer des Grafen von Sporck befanden sich unter anderem in der Sammlung Henk Visser und der Sammlung der Prinzen zu Salm-Reiferscheid.

Zustand: II- Limit: 9000 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.32
Schwere Steinschlossbüchse,
norddeutsch oder flämisch um 1720. Achtkantiger, älterer Lauf mit leicht gestauchter Mündung, achtfach gezogene Seele im Kaliber 15 mm. Eingeschobene Visierung mit Klappkimme. Die Laufoberseite über die ganze Länge mit ungewöhnlich reichem Dekor. Geschnittene allegorische Darstellungen der freien Künste "Mathematica", Musica" und "Gramatica", dazwischen geschnittene Vogeldarstellungen und sechs fein gravierte Wilddarstellungen in messingtauschierten Blattkränzen. Am Laufansatz datiert "1662". Fein graviertes Schloss mit Schlossplatte aus Messing. Abzug mit Stecher. Leicht verschnittene Vollschäftung aus Nussholz mit Hornnase. Der Vorderschaft mit restaurierter Bruchstelle. Kolbenfach mit intarsiertem Deckel aus Horn. Fein gearbeitete Messinggarnitur mit aufgelegten Maskaronen und allegorischen Figuren: Die Schlossgegenplatte reich durchbrochen. Länge 134,5 cm.

Zustand: II+ Limit: 3500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 5000 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.33
Lange Steinschlossflinte,
Johann Anton Köck, Mainz um 1730. Osmanischer, glatter Damastlauf im Kaliber 15 mm mit Mittelschiene. Über der Kammer geschnittener Palmettendekor und arabische Herstellermarke. Floral leicht geschnittenes Steinschloss (Hahnsicherung auf der Schlossplatte ausgebrochen) mit gravierter Signatur "IO.ANTON KÖCK IN MAUNTZ". Rankenförmig beschnitzter Nussholzhalbschaft mit Hornnase und fein gravierter Messinggarnitur. Alter (nicht passender) Ladestock mit Horndopper. Länge 162 cm.

Zustand: II- Limit: 1700 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 2000 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.34
Steinschlossflinte,
deutsch, um 1740. Achtkantiger, in rund übergehender, glatter Damastlauf im Kaliber 16 mm, im Mündungsbereich, auf der Oberseite und über dem Pulversack mit silbernen Einlagen, über dem Pulversack zusätzlich in Gold eingelegte, pseudoarabische Inschrift. Steinschloss mit eisengeschnittenem und vergoldetem, jagdlichem Dekor. Nussholzhalbschaft mit gravierter Messinggarnitur, hölzerner Ladestock mit Horndopper. Kolben links mit alter Reparatur. Länge 135 cm.

Zustand: II Limit: 4500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 4500 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.35
Damen-Steinschlossbüchse
süddeutsch, um 1740. Achtkantiger, gezogener Lauf im Kaliber 9 mm, auf der Oberseite in Gold eingelegte Signatur "Nabholz Regensburg" sowie Messingkorn und Klappvisierung, Klappe fehlt. Steinschloss mit graviertem Hahn und Schlossplatte, Stecherabzug. Beschnitzter Vollschaft mit Hornnase, Backe mit Perlmutteinlagen. Kolbenfach ebenfalls mit Perlmutteinlagen sowie en suite gravierter und geschnittener, eiserner Garnitur. Hölzerner Ladestock mit Horndopper. Länge 102 cm.

Zustand: II Limit: 4500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 4800 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.36
Steinschlossbüchse,
Leidheiser, Barr/Elsaß um 1740. Leicht gestauchter, siebenfach gezogener Achtkantlauf im Kaliber 13 mm. Eingeschobenes Messingkorn und zweifach verstellbare Eisenkimme. Glattes Steinschloss, Mechanik komplett, eine Schaftschraube fehlt mit signierter Schlossplatte "LEIDHEISER A BARR". Defekter Nadelstecher. Leicht beschnitzter, im Kolben etwas verwurmter, am Vorderschaft und Schlossbereich stark beschädigter Nussholzvollschaft. Leicht gravierte Messinggarnitur, der Schuber mit gravierter Messingplakette "ANDREAS HEBERLE". Eiserner Ladestock. Länge 134 cm.
Stark beschädigte, durch Restaurierung gut zu verbessernde Büchse.

Zustand: III- Limit: 300 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 800 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.37
Perkussionsflinte,
Claude Niquet, Lüttich um 1740. Achtkantiger, in rund übergehender, glatter Lauf im Kaliber 16 mm (Korn und Piston fehlen). Über der Kammer zwei goldgefütterte Marken des Alonzo Martinez. Aptiertes Perkussionsschloss mit (beriebener) Signatur "CLAUDE NIQUET A LIEGE" Beschnitzter Halbschaft aus dunklem Nussholz mit ornamental gravierter Messingarnitur. Eisenteile patiniert. Länge 137 cm.
Claude Niquet, Lüttich, erw.1736.

Zustand: II-III Limit: 320 EURO
Währungsrechner / Currency converter
verkauft

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.38
Steinschlossflinte,
süddeutsch, Mitte 18. Jhdt. Achtkantiger, nach geschnittenem Baluster in rund übergehender, glatter Lauf im Kaliber 15,5 mm, auf der Oberseite in Messing eingelegtes Spinnenkorn, über dem Pulversack eingeschlagene neuzeitliche Behördennummer. Steinschloss mit gewölbter Schlossplatte. Beschnitzter Halbschaft mit Schaftnase aus Horn und eisenverstärktem, hölzernem Abzugsbügel. Hölzerner Ladestock. Lauf mit beriebener Brünierung, Eisenteile leicht überarbeitet, leichte Gebrauchsspuren. Länge 130 cm.

Zustand: II Limit: 700 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 700 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.39
Schnapphahnschlossgewehr,
Spanien/Italien, 18. Jhdt. Achtkantiger, nach Baluster in rund übergehender, glatter, im Mündungsbereich leicht gestauchter, Messing gefütterter Lauf im Kaliber 15 mm. Im Bereich des Pulversackes und des Balusters figural und floral fein graviert. Auf der Oberseite etwas verputztes, silbernes Korn und Kimme in Gestalt einer, ebenfalls in Silber gearbeiteten menschlichen Figur. Mit feinem Rankenwerk und jagdlichen Figuren vollflächig graviertes Schnapphahnschloss. Nussholzhalbschaft mit typischer Kolbenform (kleine, fachmännische Reparatur), durchbrochen gearbeitete, silberne Garnitur, graviert mit jagdlichen und klassischen mythologischen Szenen. Eine Schafteinlage und der Abzugsbügel mit kleiner Reparatur. Scharniergelagerte Riemenbügel aus Messing. Originaler Ladestock aus Walfischbarte mit Silberdopper und Kugelzieher. Eisenteile etwas fleckig, leichte Altersspuren. Länge 149 cm.

Zustand: II- Limit: 1000 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 4200 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.40
Ein Paar Steinschlosskarabiner,
um 1760. Ältere, achtkantige, nach geschnittenem Baluster in rund übergehende, gezogene Läufe im Kaliber 15 mm, auf der Oberseite Messing gefütterte Marke Krone/"AIN" (vgl. Stöckel, Bd. 1, S. 41), Silberkorne und geschnittene, eiserne Kimmen. Steinschlösser mit gewölbten Schlossplatten. Beschnitzte Nussholzvollschäfte mit Reitstangen, Hornnasen und silberner Garnitur. Hölzerne Ladestöcke mit Horndoppern. Länge jeweils 104 cm.

Zustand: II Limit: 6500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 6500 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.41
Miquelet-Steinschlossbüchse,
deutsch, datiert 1777. Leicht gestauchter, glatter Damast-Achtkantlauf im Kaliber 14 mm mit silbernem Spinnenkorn. Die Mündung mit Messingbänderung, über der Kammer goldeingelegte Tughra und Inschriftenkartusche. Goldeingelegtes Miqueletschloss, Hahn rastet nicht. Mit Rocaillen und Monsterköpfen aufwändig beschnitzter Nussholzvollschaft. Messinggarnitur mit gravierten bzw. aufgelegten Türkenköpfen, auf der Kolbenkappe datiert "1777". Daumenplatte aus einer osmanischen Goldmünze datiert "1186" (1772). Hölzerner Ladestock mit Horndopper. Länge 134,5 cm.
Ungewöhnliche, in der Zeit der Türkenkriege und der daraus resultierenden Türkenmode gefertigte Büchse.

Zustand: II- Limit: 4700 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 4700 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.42
Perkussionsbüchse mit osmanischem Lauf,
Hannover um 1780. Schwerer Damastlauf (17. Jhdt.) im glatten Kaliber 23 mm mit aufgelöteter Messing-Sattelkimme. Über Mündung und Kammer arabeskenförmiger, tiefer Eisenschnitt zwischen eingelegten Silberbändern. Aptiertes Perkussionsschloss, die Schlossplatte graviert mit "GR" (für Georg Rex) unter stilisierter Krone. Nussholzhalbschaft mit Schuber, Hornnase und fein gravierter Messinggarnitur. Originaler Holzladestock mit Horndopper. Länge 139 cm.

Zustand: II Limit: 1600 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 3400 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.43
Steinschloss-Büchsflinte,
I.M. Müller, Ballenstedt/Sachsen um 1780. Untereinander liegende Achtkantläufe mit glattem Kaliber 15 mm bzw. siebenfach gezogener Seele im Kaliber 14 mm. Der obere Lauf mit eingeschobenem Messingkorn, eiserner Kimme und über der Kammer silbereingelegter Signatur "I.M. MÜLLER A BALLENSTAEDT". Leicht gravierte Steinschlösser mit gerundeten Schlossplatten. Floral etwas beschnitzter Nussholzvollschaft (kleine Ergänzung vor dem rechten bzw. minimaler Riss vor dem linkem Schloss) mit Hornnase und glatter Messingarnitur. Hölzerner Ladestock mit Horndopper. Länge 123 cm.

Zustand: II Limit: 4500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 4700 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.44
Steinschlossbüchse,
deutsch um 1780. Achtkantiger, siebenfach gezogener Perkussionslauf im Kaliber 14 mm mit eingeschobenem Messingkorn und eiserner Kimme. Reaptiertes Steinschloss mit Nadelstecher (Signatur und der gravierte Jäger auf der Schlossplatte spätere Arbeiten, Hahnfeder und inseitige Mechanik fehlen). Beschnitzter Nussholzvollschaft mit Schuber und reliefierter Messinggarnitur (Kolben leicht verwurmt). Ergänzter Ladestock. Länge 117 cm.

Zustand: II-III Limit: 900 EURO
Währungsrechner / Currency converter
verkauft

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.45
Steinschlossflinte,
deutsch um 1780. Runder und glatter (früherer) Lauf im Kaliber 16 mm mit Messingkorn. Am hinteren Teil des Laufes reliefierter und gravierter Messingüberzug mit Portraitdarstellung und jagdlichen Szenen zwischen Rankenwerk. Geschnittenes Steinschloss mit Messingschlossplatte. Rocaillenförmig beschnitzter Nussholzhalbschaft mit hölzernem Abzugsbügel, Hornnase und Messinggarnitur. Ergänzter Ladestock mit Messingdopper. Eisenteile patiniert und etwas narbig. Länge 149 cm.

Zustand: II- Limit: 2000 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.46
Perkussionsflinte,
deutsch um 1780. Achtkantiger, in rund übergehender, nachbrünierter, glatter Lauf im Kaliber 16 mm mit silbernem Korn. Aptiertes, überarbeitetes und nachbrüniertes Perkussionsschloss. Floral beschnitzter Nussholzvollschaft mit jagdlich gravierter Messinggarnitur. Originaler Ladestock aus Messing. Länge 113 cm.

Zustand: II Limit: 400 EURO
Währungsrechner / Currency converter
verkauft

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.47
Steinschlossflinte,
süddeutsch um 1800. Glatter, älterer Damastlauf (1. Hälfte 18. Jhdt.) im Kaliber 16 mm, auf der Oberseite Laufschiene, tief gestochenes, mit Akanthusmotiven verziertes Schwanzschraubenblatt. Steinschloss vollflächig en suite verziert. Beschnitzter dunkler Halbschaft mit Beineinlagen und silberner Garnitur, auf dem Kolben rechts Wappenschild, links in Bein eingelegtes Windrosenornament. Hölzerner Ladestock mit Horndopper. Alters- und Gebrauchsspuren. Länge 129 cm.

Zustand: II- Limit: 600 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 1700 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.48
Steinschlosstromblon mit Springbajonett,
Ketland & Co., Birmingham, Ende 18. Jhdt. Achtkantiger, in rund übergehender Lauf mit verstärkter, trichterförmiger Mündung, Hakenschwanzschraube und unterseitig gefedertem Dreikantbajonett. Seitlich der Kammer beriebener Birminghamer Beschussstempel. Leicht graviertes Steinschloss mit verputzter Signatur "Ketland & Co." Glatter Nussholzhalbschaft mit leicht gravierter Messingarnitur, vor dem Abzugsbügel Entriegelungshebel für das Bajonett. Linksseitig eiserner Ladestock. Eisenteile überarbeitet. Länge 81,5 cm.
William Ketland & Co., Birmingham und London, erw. 1789 - 98.

Zustand: II Limit: 1600 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 2200 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.49
Tromblon,
England(?), Ende 18. Jhdt. Messinglauf mit leicht trichterförmig erweiterter, kanonierter Mündung. Steinschloss mit Messingpfanne. Sparsam beschnitzter Vollschaft mit gravierter Eisengarnitur und Silberdrahteinlagen, eiserner Ladestock. Länge 78 cm.

Zustand: II Limit: 1400 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 2400 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.50
Steinschlosstromblon,
Balkan um 1800. Runder, an der Mündung trichterförmig erweiterter Lauf mit messinggefütterten Marken über der Kammer. Leicht geschnittenes Steinschloss mit pseudoeuropäischer Signatur auf der Schlossplatte. Nussholzvollschaft mit eiserner Garnitur und drei gravierten Laufbändern aus Messing. Eiserner Ladestock. Eisenteile flugrostig, Hahn locker. Länge 86 cm.

Zustand: II-III Limit: 250 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 380 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.51
Steinschloss-Tromblon,
Balkan, 19. Jhdt. Schwerer, an der Mündung stark trichterförmig erweiterter Lauf. Über Mündung und Kammer arabeskenförmiger und geometrischer Punzdekor. Militärisches, glattes Steinschloss (Batteriefeder etwas müde). Nussholzvollschaft mit aufgenagelten Messing-Zierteilen. Eiserner Ladestock und anhängender Trageriemen aus Leder. Länge 93 cm.

Zustand: II-III Limit: 500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 500 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.52
Tromblon,
Persien, 19. Jhdt. Älterer Lauf aus dem 18. Jhdt., auf der Oberseite graviert mit Resten von Vergoldung. Steinschloss und Garnitur ebenfalls graviert, dunkler Vollschaft. Länge 49 cm.

Zustand: II- Limit: 350 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 420 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.53
Tromblon,
Persien, 19. Jhdt. Älterer Damastlauf aus dem 18. Jhdt, auf der Oberseite feine Rankengravur. Ebenfalls graviertes Steinschloss (Hahn ergänzt), Vollschaft mit geschnittener Eisengarnitur. Länge 54 cm.

Zustand: II- Limit: 500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 760 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.54
Perkussionswender,
A. Baumann, München um 1800. Achtkantiger, siebenfach gezogener Büchslauf im Kaliber 15 mm mit eingeschobenem Neusilberkorn und höhenverstellbarer Kimme. Achtkantiger, nach Baluster runder Flintenlauf im Kaliber 15 mm mit Neusilber-Perlkorn. Aptiertes Perkussionsschloss und deutscher Stecher, Schlossplatte signiert "Ant. Baumann in München". Vollschaft aus Nussholz mit Backe und Schuber. Glatte Messinggarnitur, vorne am Abzugsbügel Entriegelungshebel des Wendemechanismus. Originaler, beschädigter Holzladestock mit Horndopper. Länge 117 cm.
Anton Baumann wird 1798 Hofbüchsenmacher des bayerischen Kurfürsten Karl Theodor und ist noch 1812 tätig, vgl. Heer, Der neue Stöckel, S. 67.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II Limit: 1500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 2800 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.55
Perkussionswender,
I. Rein, Markt Heidenfeld um 1800. Achtkantiger, siebenfach gezogener Büchslauf im Kaliber 14 mm mit eingeschobener Eisenvisierung sowie glatter Rundlauf im Kaliber 13,5 mm. Der Büchslauf in Silber signiert "I. Rein. in M-Heidenfeld", auf dem Flintlauf silbereingelegt "SPAETH" vor Rankenornament. Aptiertes Perkussionsschloss mit Stecher und jeweils zuklappbarer Pistonsicherung. Nussholzvollschaft mit Schuber (am Kolben restaurierter Bruch). Glatte Messinggarnitur, vor dem Abzugsbügel Hebel zur Wender-Entriegelung. Originaler Holzladestock mit Messingdopper. Länge 114 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II- Limit: 1800 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 2300 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.56
Perkussionsflinte mit Krüppelschaft,
deutsch um 1800. Achtkantiger, glatter Lauf im Kaliber 15 mm, stark überarbeitet und neu brüniert. Auf der Laufoberseite unleserliche Signatur. Graviertes, aptiertes Perkussionsschloss. Kapuzinervollschaft mit Messinggarnitur. Hölzerner Ladestock, Dopper fehlt. Länge 118 cm.

Zustand: II-III Limit: 520 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.57
Perkussions-Doppelbüchse,
Störmer in Herzberg um 1810. Nebeneinanderliegende, bräunierte Damastläufe mit Hakenschwanzschraube und achtfach gezogenen Seelen im Kaliber 16,5 mm. Silbernes Korn und eingeschobene Eisenkimme. Aptierte, floral und jagdlich gravierte Perkussionsschlösser mit zuklappbaren Pistonschonern, die Schlossplatten jeweils mit vergoldeten Marken "STÖRMER HERZBERG". Schöner Nussholzhalbschaft mit Schuber und gewaffelten Handauflagen. Jagdlich und arabeskenförmig geschnittene Eisengarnitur. Silberne Daumenplatte mit Königskrone über Monogramm "FKW(?)". Ebenholzladestock mit Horndopper. Schöner Zustand. Länge 114,5 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II+ Limit: 2300 EURO
Währungsrechner / Currency converter
verkauft

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.58
Perkussionsflinte,
Cook, Bath um 1820. Achtkantiger, nach geschnittenem Baluster runder und glatter, spanischer Lauf im Kaliber 17 mm mit unterseitiger Laufschiene. Über der Kammer goldeingelegte Ornamente und zwei goldgefütterte Marken "BUSTINDUI" (Stöckel Nr. 124 + 130). Aptiertes Perkussionsschloss signiert "COOK BATH". Nussholzhalbschaft (am Vorderschaft geklebte Risse) mit Hornnase, gewaffeltem Kolben und leicht gravierter Messinggarnitur. Hölzerner Ladestock mit Messingdopper. Länge 121 cm.

Zustand: II-III Limit: 500 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.59
Silbermontiertes Steinschlosstromblon,
Vergnes, Marseille um 1820. Runder Lauf mit trichterförmiger Mündung und Silberkorn. Über der Kammer stark beriebene ornamentale Gravur mit Resten von Vergoldung. Geschnittenes Steinschloss, Hahn ergänzt mit regendichter Pfanne, die Schlossplatte signiert "Vergnes Marseille". Dunkler Nussholzvollschaft mit feinen Silberdrahteinlagen. Mit Trophäenbündel und Blumenranken reliefierte, schöne Silbergarnitur. Abzugsbügel gelötet, der rückwärtige Teil ergänzt. Eiserner Ladestock. Länge 82 cm.

Zustand: II- Limit: 4200 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 6500 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.60
Schwere Perkussionsflinte,
William Fullerd in London um 1830. Runder, vor der Hakenschwanzschraube achteckiger Lauf im Kaliber 20,5 mm, auf der Oberseite Herstelleradresse. Perkussionsschloss (aptiert?) mit sparsamer Rankengravur, auf der Schlossplatte signiert. Nussholzhalbschaft mit feiner Fischhaut, Schaftnase aus Horn und ebenfalls gravierter, eiserner Garnitur. Hölzerner Ladestock mit Messingdopper. Leichte Gebrauchsspuren. Länge 144 cm.
William Fullerd wird von 1808 bis zu seinem Tod 1833 in London erwähnt. Vgl. Heer, Der Neue Stöckel, Bd. 1, S. 408.

Zustand: II Limit: 650 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 650 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.61
Doppelläufige Perkussionsflinte,
Schneiders Söhne, Zella St. Blasii um 1840. Neu brünierte, glatte Läufe im Kaliber 16 mm mit Hakenschwanzschraube und Silberkorn. Auf der Mittelschiene in Silber eingelegt "J.H. Schneiders Söhne in Zella St. Blasii". Floral und geometrisch silbereingelegte (neu buntgehärtete) Perkussionsschlösser mit wiederholter Signatur. Schöner Nussholzhalbschaft mit gewaffeltem Kolben und gravierten Neusilberbeschlägen. Hölzerner Ladestock mit Messingdopper. Länge 126,5 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II- Limit: 640 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 680 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.62
Perkussions-Büchsflinte,
Rieger in München um 1830/40. Schwere, hochglanzbrünierte Läufe. Der Kugellauf mit siebenfach gezogener Seele im Kaliber 12,5 mm, Flintlauf im Kaliber 15 mm. Mittelschiene mit silbertauschierter Signatur "Rieger in München". Eingeschobene Visierung, Kimme fehlt. Gravierte Schlösser mit Pistonsicherung, ein Hebel beschädigt, unvollständig. Doppelabzug mit Stecher. Fein verschnittene Halbschäftung, Kolbenfach mit verklemmtem Deckel. Gravierte, eiserne Garnitur. Hölzerner Ladestock mit Messingdopper. Länge 111,5 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II+ Limit: 600 EURO
Währungsrechner / Currency converter
verkauft

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.63
Doppelläufiges Perkussionsgewehr Baader,
München um 1840. Kal. ca. 10 mm. Schön gemusterte, gerade gezogene Damastläufe mit guten Seelen, an der Laufwurzel bayerische Königskrone, silberne Schienensignatur "F. BAADER IN MÜNCHEN", Neusilber-Flintenkorn, Hakenschwanzschraube. Perkussionsschlösser mit Arabeskengravur und silberner Herstellersignatur. Nussholzhalbschaft, Fischhaut, Backe und Verschneidungen sowie Kapuziner-Abzugsbügel. Zwei Riemenbügel. Alter Ladestock mit Horndopper, zweite Ladestockpfeife lose, reparabel. Länge 118 cm.
Franz Xaver Baader (1801 - 1864) ist seit 1837 in München als königlicher Hofbüchsenmacher nachweisbar, vgl. Heer, Der neue Stöckel, Bd. 1, S. 43.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II-III Limit: 600 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 1100 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.64
Perkussions-Doppelflinte,
Johann Mond in Augsburg um 1840. Brünierte, im hinteren Drittel achtkantige Läufe mit glatter Seele im Kaliber 15,5 mm, Silberkorn und silbertauschierte Herstellersignatur "IOHAN MOND IN AUGSBURG", rechts Nr. 580. Schlichte, elegante Perkussionsschlösser, rechter Piston erneuert. Fein verschnittener Nussbaumhalbschaft mit Backe, Fischhaut und sehr gut erhaltenem Holzabzugsbügel. Montierung in Form zeitgenössischer Hornimitation durch saubere, dunkle Bemalung. Monogrammierte Daumenplatte. Alter hölzerner Ladestock mit Krätzer. Länge 123,5 cm.
Der Büchsenmacher Johann Mond ist in Augsburg 1810-40 nachweisbar, vgl. Heer, Der neue Stöckel, Bd. 2, S. 820.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II Limit: 400 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 450 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.65
Perkussions-Scheibenbüchse,
deutsch um 1840. Achtkantiger, gezogener Damastlauf im Kaliber 11,5 mm, vor der gravierten Hakenschwanzschraube etwas verschliffene Behördennummer "52"(?). Perkussionsschloss, Hahn und Schlossplatte fein graviert, Hauptfeder ergänzt(?). Nussholzhalbschaft mit eiserner Garnitur, auf dem Kolbenhals reparierter Diopter. Hölzerner Ladestock mit Messingdopper. Eisenteile gereinigt und überarbeitet, Schaft mit Alters- und Gebrauchsspuren, Kolben mit kleinen, fachmännischen Reparaturen. Länge 120 cm.

Zustand: II-III Limit: 900 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 900 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.66
Scheibenbüchse,
süddeutsch um 1840. Achtkantiger, gezogener Lauf im Kaliber 8 mm, auf der Oberseite Tunnelkorn und verstellbare Visierung, auf dem Kolbenhals alter Diopter. Perkussionsschloss mit Hahnsicherung, Stecherabzug. Nussholzvollschaft mit eiserner Garnitur, Abzugsbügel aus Holz, Schaftnase aus Horn. Kolbenfach. Ladestock fehlt, Metalloberflächen patiniert, Schaft mit Gebrauchsspuren, Fehlstellen im Bereich der Schaftnase. Länge 116 cm. Dazu diverses Ladezubehör, u.a. mehrere Kugelzangen, Pulverhorn und Ladestock.

Zustand: II- Limit: 650 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 800 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.67
Perkussions-Scheibenbüchse,
Franz Leutheuser, Graz um 1840. Brünierter, siebenfach gezogener Achtkantlauf im Kaliber 12 mm mit Hakenschwanzschraube, eingeschobenem Eisenkorn und höhenverstellbarer Kimme. Über Mündung und Kammer Goldbänderung, die Laufoberseite in Gold signiert "LEUTHEUSER IN GRAZ". Rankenförmig fein graviertes Perkussionsschloss mit (defektem) Nadelstecher. Nussholzvollschaft mit Hornnase (starker Schwundriss im Kolben, kleiner Riss am linken Vorderschaft). En suite zum Schloss gravierte Eisengarnitur mit gefingertem Abzugsbügel, der originale Holzladestock mit Horndopper. Länge 113 cm.
Hochwertige, durch Restaurierung gut zu verbessernde Büchse.

Zustand: II-III Limit: 900 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 1250 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.68
Perkusionsbüchse,
Schweiz um 1840. Gezogener, achtkantiger Lauf im Kaliber 15 mm, auf der Oberseite Klappkimme, eingeschobenes Messingkorn, rechts Schiene zur Befestigung eines Hirschfängers. Rückliegendes, graviertes Perkussionsschloss. Nussholzschaft mit eiserner Garnitur, Kolbenfach. Eiserner Ladestock mit Messingdopper. Eisenteile etwas patiniert, leichte Gebrauchsspuren. Länge 112 cm.

Zustand: II- Limit: 720 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 800 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.69
Perkussions-Doppelflinte,
Belgien um 1840, Kal. 16, Nr. 68757. Raue Achtkant-Damastläufe mit betonten Kanten, eingelegten Silberranken und Schienensignatur "CL & C", Hakenschwanzschraube, ELG-Marke, links kleine Delle. Gravierte C-förmige Hähne mit Distanzhaltern, Doppelabzug. Nussbaumhalbschaft, Fischhaut, Backe, Fingerauflage aus schwarzem Horn, Neusilberschaftkappe, Druckstellen, Metallabschluss des Vorderschaftes fehlt, ergänzbar. Alter Ladestock mit Horndopper. Länge 109 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II Limit: 200 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 400 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.70
Unterhammer-Perkussionsdoppelflinte
aus der Gewehrkammer König Wilhelm I von Preussen. Anton Burckhardt, Weimar um 1850. Nebeneinander liegende, (etwas fleckige) glatte Damastläufe im Kaliber 16 mm mit Hakenschwanzschraube. Auf der Mittelschiene in Silber signiert "ANTON BURCKHARDT IN WEIMAR". Unterhammersystem mit floral gravierter Schlossplatte und Hähnen in Monsterkopfform. Nussholzhalbschaft mit gewaffeltem Kolben (kleiner Schwundriss im Kammerbereich). Floral gravierte Eisengarnitur. Auf der silbernen Daumenplatte graviertes "W" unter Königskrone. Originaler Holzladestock mit Messingdopper und eisernem Krätzer. Länge 119 cm.
Anton Burckhardt, Weimar erw. um 1850.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II-III Limit: 900 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 950 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.71
Perkussionsbüchse,
L. Starke, Muskau/Sachsen um 1850. Original bräunierter, achtfach gezogener Damast-Achtkantlauf im Kaliber 13 mm mit Hakenschwanzschraube, eingeschobenem Neusilberkorn und höhenverstellbarer Eisenkimme. Über der Kammer Goldbänderung und goldeingelegte Signatur "L.STARKE KÖNIGL=PRINZL=HOFBÜCHSENM=IN MUSKAU". Rankenförmig graviertes Perkussionsschloss mit Stecher. Nussholzvollschaft mit Hornnase und gewaffeltem Kolben. En suite zum Schloss fein gravierte Eisengarnitur mit Schuber, der rs. Abzugsbügel aus Horn. Originaler Holzladestock mit Neusilberdopper. Länge 109 cm.
Unberührte Büchse, Laufoberfläche minimal flugrostig, Eisenteile teilweise mit originaler Bunthärtung.

Zustand: II Limit: 1200 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 2500 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.72
Perkussionsbüchse,
C.L. Starke, Muskau/Sachsen um 1860. Original brünierter, achtfach gezogener Achtkantlauf im Kaliber 12 mm mit Hakenschwanzschraube, eingeschobenem Neusilberkorn und Eisenkimme. Über der Kammer Gold- und Silberbänderung sowie goldeingelegte Signatur "C.L. STARKE PRINZL:HOFBÜCHSENMACHER IN MUSKAU". Jagdlich und rankenförmig graviertes Perkussionsschloss mit Stecher. Nussholzvollschaft mit Hornnase und en suite gravierter Eisengarnitur, der rs. Abzugsbügel aus Horn. Im jagdlich gravierten Eisenschuber einige Originalkugeln. Originaler Holzladestock mit Dopper aus Neusilber. Länge 110 cm.
Schöne, unberührte Büchse.

Zustand: II+ Limit: 1200 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 2000 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.73
Doppelflinte,
England um 1850. Laufbündel aus Damaststahl im Kaliber 17 mm, auf der Laufschiene unleserlich signiert. Gravierte Perkussionsschlösser, auf den Schlossplatten bezeichnet "Newall". Nussholzhalbschaft mit silberner, ebenfalls gravierter Garnitur und Kolbenfach, der Kolbenfachdeckel bezeichnet "Willm. Newall". Hölzerner Ladestock mit Messingdopper. Gebrauchsspuren, Schaft etwas bestoßen. Länge 118 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II- Limit: 480 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 530 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.74
Perkussionsbüchse,
Alfred Gauvain, Paris, datiert 1852. Achtkantiger, gezogener Damastlauf im Kaliber 16,5 mm mit Hakenschwanzschraube und unterseitiger Laufschiene. Über der Kammer gravierte Signatur "Gauvain a Paris", auf der Laufunterseite geschlagene Signatur und Marke von Leopold Bernard mit Jahreszahl "1852". Eingeschobenes Eisenkorn und klappbare, höhenverstellbare Kimme. Jagdlich und floral fein graviertes Perkussionsschloss mit wiederholter Signatur. Halbschaft aus Nussbaumholz mit Hornnase und en suite gravierter Eisengarnitur. Auf dem silbernen Daumenblech bekröntes Allianzwappen. Eiserner Ladestock. Länge 110 cm.
Alfred Gauvain, Paris, 1801 - 89, Leopold Bernard, Paris 1832 - 70.
Ein Paar Perkussionspistolen im Kasten vom gleichen Hersteller mit identischem Allianzwappen ebenfalls in dieser Auktion.

Zustand: II Limit: 2800 EURO
Währungsrechner / Currency converter
nicht mehr erhältlich

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.75
Perkussions-Doppelflinte,
Störmer in Herzberg um 1860. Laufbündel aus Damaststahl im Kaliber 17 mm, Hakenschwanzschraube mit silbernen Bandeinlagen. Rückliegende Schlösser mit Hahnsicherungen, Schwanzschraubenblatt, Hähne und Schlossplatten mit feiner Rankengravur und Jagdhunddarstellungen. Nussholzhalbschaft mit ebenfalls gravierter, eiserner Garnitur, Kolbenhals mit silberner Daumenplatte, Monogramm "S" unter Grafenkrone. Hölzerner Ladestock. Eisenteile etwas patiniert und stellenweise leicht fleckig. Länge 125 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II Limit: 1000 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.76
Perkussions-Doppelflinte,
F. Morgenroth um 1860. Laufbündel aus Damaststahl im Kaliber 15,5 mm, auf der Laufschiene in Silber eingelegte Signatur, im Pistonbereich silberne Bandeinlagen. Schwanzschraubenblatt, Hähne und Schlossplatten mit sparsamer Rankengravur, Sicherungshebel. Nussholzhalbschaft mit neusilberner Garnitur. Hölzerner Ladestock mit Messingdopper. Leichte Gebrauchsspuren, winzige Narben im Mündungsbereich. Länge 121 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II Limit: 520 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 650 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.77
Ein Paar Perkussions-Doppelflinten,
Joseph Lang in London, um 1860. Kal. 19,5 mm, Nr. 1627 (Nr. 1) und 1628 (Nr. 2). Blanke, nahe der Mündung leicht rostige und etwas narbige Damastläufe, neu bräuniert, Schienensignatur jeweils "JOSEPH LANG, 22 COCKSPUR STREET, HAYMARKET, LONDON", britischer Beschuss, Lauflänge 81,5 cm. Perkussionsschlösser mit Feuerschirm, Lang-Signatur, reiche dezente Arabeskengravur, Garnitur en suite verziert, Eisenteile leicht fleckig. Sehr gute englische Nussbaum-Halbschäfte, Fischhaut, freie Monogrammplättchen, leichte Druckstellen, minimale Ausbrüche an den Oberkanten der Vorderschäfte. Gesamtlänge jeweils 123 cm. Dazu der originale, messingbeschlagene Eichenholzkasten, mit grünem Filz ausgeschlagen, Maße 93 x 25,5 x 15 cm, Herstelleretikett auf Deckelinnenseite beschädigt.
Joseph Lang senior, erwähnt 1821 - 1851, vertrieb Purdey-Gewehre und heiratete eine Tochter dieser Famile. Joseph Lang junior ging bei James Purdey in die Lehre und wird 1853 - 1900 erwähnt. Von 1853 - 1869 befand sich der Firmensitz in der Cockspur Street. Vgl. Heer, Der Neue Stöckel, Bd. 1, S. 680.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: BB Limit: 4500 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.78
Zimmerstutzen,
deutsch, 19. Jhdt. Kal. 4 mm, ohne Nr. Guter Achtkantlauf, gezogene Seele, Länge 17 cm, beriebene Bräunierung, silbereingelegte Signatur "F. REICHEL". Intaktes Perkussionssystem mit Hahnspannung und in die Ladeöffnung eingesetztem Piston, deutscher Stecher, gravierte patinierte Eisengarnitur. Sehr schön verschnittener Nussholzhalbschaft, Backe, Fischhaut, filigraner Holzabzugsbügel, alter Leder-Gewehrriemen. Diopter fehlt. Gesamtlänge 102 cm.

Zustand: II+ Limit: 350 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 950 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.79
Perkussions Hawken-Rifle,
neuzeitlicher Nachbau. Schwerer, achtkantiger Lauf mit achtfach gezogener Seele im Kal..50. Moderne, justierbare Visierung, seitlich Herstellerangabe "Thompson/Center Arms" und Kaliberangabe. Buntgehärtetes Schloss mit Rankengravur. Abzug mit Stecher. Schäftung aus Nussbaumholz mit Messinggarnitur. Kolben mit Kolbenfach, hölzerner Ladestock mit Messingdopper und Gewindesockel für Putzzeug. Länge 115,5 cm.

Zustand: I-II Limit: 230 EURO
Währungsrechner / Currency converter
verkauft

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.80
Lange Steinschlosspistole,
Gio(vanni) M. Boni, Brescia um 1660. Mehrfach kannelierter, schlanker und glatter Lauf im Kaliber 12 mm mit verstärkter Mündung. Auf der Schwanzschraube gravierte Signatur "Gio:M.Boni". Halbplastisch mit Blatt- und Rankenwerk geschnittenes Steinschloss. Späterer Nussholzschaft mit tief reliefiert geschnittener Eisengarnitur. Hölzerner Ladestock mit Eisendopper. Länge 69,5 cm.

Zustand: II- Limit: 8500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
nicht mehr erhältlich

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.81
Ein Paar Steinschlosspistolen,
flämisch oder französisch um 1660. Runde, abschraubbare Läufe (festsitzend) mit verstärkten Mündungen, sechzehnfach gezogenen Seelen im Kaliber 11,5 mm. Achtkantige, in sechzehnfache Facettierung übergehende Laufansätze. Fein gearbeitete Schlösser mit gravierter Signatur "ADam" zwischen Blattranken. Eine Hahnfeder gebrochen. Halbschäfte aus Nussholz mit fein gravierten, eisernen Garnituren. Eine Pistole mit kleiner Beschädigung im Holz über der Pfanne. Länge je 36,5 cm.
Hochwertig gearbeitetes, extrem frühes Steinschlosspistolenpaar in gutem, unberührtem Zustand. Durch Reinigung gut zu verbessern.

Zustand: II- Limit: 3200 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 3200 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.82
Steinschlosspistole,
Frankreich um 1700. Glatter Lauf im Kaliber 13 mm mit Mittelschiene. Eisernes Steinschloss, auf der gerundeten Schlossplatte graviert "Le Pape". Leicht beschnitzter Nussholzvollschaft, verschraubter Bruch im Schlossbereich, kleinere Ergänzung im Vorderschaft- und Kolbenbereich. Eiserne Garnitur mit monsterförmig durchbrochen geschnittener Schlossgegenplatte sowie Maskaron auf der Kolbenplatte. Silberne Daumenplatte mit graviertem Wappen. Ergänzter Ladestock aus Eisen. Länge 51 cm.

Zustand: II- Limit: 500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 1050 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.83
Steinschlosspistole,
Frankreich um 1700. Runder und glatter Lauf im Kaliber 14 mm mit silbernem Korn und leicht graviertem, eisernem Steinschloss. Dunkler Nussholzschaft (Vorderschaft restauriert) mit eiserner Garnitur. Hölzerner Ladestock mit eisernem Dopper. Eisenteile etwas verputzt und patiniert. Länge 51 cm.

Zustand: II-III Limit: 800 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.84
Steinschlosspistole,
deutsch um 1720. Achtkantiger, nach geschnittenem Baluster runder und glatter Lauf im Kaliber 15 mm mit Messing-Spinnenkorn. Über der Kammer zwei ehemals goldgefütterte, spanische Marken. Glattes Steinschloss mit gerundeter Schlossplatte. Beschnitzter, dunkler Nussholzschaft (Fehlstellen am Schloss, Kolben und Vorderschaft) mit Messinggarnitur. Kolbenkappe mit plastischem Maskaron, Abzugsbügel fehlt. Alter (nicht passender) Ladestock aus Eisen. Länge 53 cm.

Zustand: III Limit: 400 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 420 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.85
Steinschlosspistole,
Frankreich um 1720. Glatter Lauf im Kaliber 13 mm, auf der Mittelschiene graviert "AV.RUSSEY". Glattes Steinschloss (Batteriefeder müde) mit Signatur "G. LOVVET". Leicht beschnitzter Schaft aus Ahornholz, Fehlstelle am Schloss, im Kolbenbereich kleine Ergänzung. Mit Messinggarnitur. Die Schlossgegenplatte rankenförmig durchbrochen gearbeitet, Knaufplatte mit Maskaron. Hölzerner Ladestock mit Eisendopper. Länge 47 cm.

Zustand: II- Limit: 600 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 1100 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.86
Steinschlosspistole,
Nicolas Bis, Madrid um 1720. Achtkantiger, floral fein gravierter, nach geschnittenem Baluster runder und glatter Lauf im Kaliber 14,5 mm mit verstärkter Mündung. Über der Kammer goldgefütterte Marke des Nicolas Bis (Stöckel Nr. 59), vier goldeingelegte Lilien sowie seitlich wiederholte Signatur. Fein geschnittenes und graviertes Steinschloss, signiert "NICOLAS E MDRD". Ergänzter Nussholzschaft mit fein gravierter Eisengarnitur, auf dem Gürtelhaken nochmalige Signatur. Späterer Holzladestock mit Horndopper. Länge 49 cm.
Nicolas Bis, Madrid, erw. 1692-1726, wird 1691 Hofbüchsenmacher im Dienste Carlos II.

Zustand: II+ Limit: 2200 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 2700 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.87
Ein Paar lange Steinschlosspistolen,
Johann Jacob Kuchenreuter um 1730. Runde, original gebläute Läufe mit glatten Seelen im Kaliber 13 mm. Silberne Spinnenkorne, auf den Laufschienen silbereingelegte Signatur "Ioh. Iac. Kuchenreuter Fecit". Über der Kammer gravierter Banddekor und silbergefütterte Reitermarke. Die gravierten Schwanzschraubenblätter bezeichnet "1" und "2". Fein gravierte Schlösser mit wiederholter Signatur, Abzüge mit Rückstecher. Leicht verschnittene Schäfte aus Nussbaumholz mit Hornnasen, um 1820 erneuert oder modifiziert. Reich profilierte Messinggarnitur mit figürlichen Schlachtenszenen, die Knaufkappen zur Zeit der Neuschäftung ergänzt. Ein hölzerner Ladestock mit Holzdopper vorhanden, der zweite fehlt. Schrauben neu gebläut. Länge je 54,5 cm.
Hochwertige, in der Gebrauchszeit umgeschäftete Waffen.
Johann Jacob Kuchenreuter (1709 - 1783), Hofbüchsenmacher der Fürsten von Thurn und Taxis.

Zustand: II+ Limit: 3200 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 5200 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.88
Steinschloss-Bockpistole,
Johann Georg Erttel in Dresden um 1730. Achtkantige, in rund übergehende Läufe mit abgeflachter Mittelschiene, am oberen Lauf die vorderen 5 cm alt angesetzt. Glatte Seelen im Kaliber 13 mm. Die Laufoberseiten mit goldeingelegtem Dekor, auf dem oberen Lauf stehende Kriegerfigur und Signatur "I.G.E." Fein gravierte Schlösser mit Darstellung von Eroten mit Hunden und Vögeln, signiert "Johann Georg Erttel à Dresde". Der rechte Hahn angebrochen. Schaft aus schön gemasertem Nussbaumwurzelholz mit feinem Rankenverschnitt. Silberne Garnitur mit fein gravierten Kriegerbüsten, auf der Daumenplatte Wappengravur. Seitlich eingeschobener, originaler Ladestock mit eisernem Dopper. Länge 36 cm.

Zustand: II Limit: 3900 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 3900 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.89
Lange Steinschlosspistole,
Daniel Thiermay, Paris um 1730. Glatter Lauf im Kaliber 15 mm mit gravierter Signatur "D.THIERMAY" auf der Laufschiene. Über der Kammer arabeskenförmiger, partiell messingeingelegter Eisenschnitt mit messinggefütterter Marke "DT" sowie drei weiteren Marken (Stöckel Nr. 1085 und 1086). Geschnittenes Steinschloss mit Schlossplatte und Pfanne aus Messing. Rankenförmig beschnitzter Nussholzschaft mit Hornnase und reliefierter Messinggarnitur. Hölzerner Ladestock mit Horndopper. Länge 54,5 cm.
Daniel Thiermay, Paris ca. 1700-40, aus Lüttich stammend.

Zustand: II Limit: 1800 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 2900 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.90
Steinschlosspistole,
Franz Breitenfelder, Karlsbad um 1740. Achtkantiger, nach geschnittenem Baluster runder und glatter Lauf im Kaliber 14 mm mit Messingkorn. Über der Kammer zwei messinggefütterte Marken (Stöckel Nr.7142) sowie imitierte Hirschmarke des Diego Esquibel. Reaptiertes, jagdlich graviertes Steinschloss mit Rückstecher. Beschnitzter Nussholzschaft mit Hornnase, gut restaurierter Bruch im Schlossbereich. Die Messinggarnitur mit reliefierten Schlachten- und Reiterdarstellungen, Maskaron an der Kolbenkappe ergänzt. Hölzerner Ladestock mit Horndopper. Länge 51 cm.
Franz Breitenfelder, Karlsbad, erw. 1716-51, wird 1722 Meister in Karlsbad.

Zustand: II- Limit: 1200 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 1450 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.91
Ein Paar Steinschlosspistolen,
La Roche, Paris um 1740. Achtkantige, nach geschnittenen Balustern runde und glatte Läufe im Kaliber 12 mm mit geschnittenen, verstärkten Mündungen. Über den Kammern feine Floralgravuren. Geschnittene Steinschlösser jeweils signiert "LA ROCHE PARIS". Beschnitzte Nussholzschäfte (an den Vorderschäften jeweils kleine Schwundrisse) mit reliefierten, versilberten und partiell vergoldeten Beschlägen. Auf den Daumenplatten legiertes Monogramm "LR", die Knaufkappen mit Maskaronabschlüssen. Hölzerne Ladestöcke. Schön erhaltenes Pistolenpaar. Länge je 37,7 cm.
Jean Babtiste La Roche, Paris, erw. 1740-69, erhält 1743 das königliche "Brevet du Logement" im Louvre.

Zustand: II+ Limit: 6000 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.92
Steinschlosspistole,
E. Dofain in Clermont um 1740. Glatter Lauf im Kaliber 13 mm, auf der Oberseite Laufschiene, über dem Pulversack sparsam geschnitten. Steinschloss. Nussholzschaft mit ebenfalls geschnittener, eiserner Garnitur. Schlossgang müde, Schaft gekürzt mit Reparaturen und Rissen. Ladestock fehlt. Länge 46 cm.

Zustand: II-III Limit: 1200 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.93
Taschenpistole,
Reinhard Rudolf Dick, Kassel, um 1750. Achtkantiger, nach Baluster in rund übergehender, glatter Lauf mit leicht gestauchter Mündung im Kaliber 9 mm. Steinschloss mit facettierter Schlossplatte, unterhalb der Batteriefeder signiert. Sparsam beschnitzter Vollschaft mit eiserner Garnitur und ungewöhnlichem, facettiertem Knauf. Hölzerner Ladestock mit eisernem Dopper. Länge 20 cm.
Formschöne, ungewöhnliche Taschenpistole. Siehe Heer, Der neue Stöckel, Bd. 1., S. 293.

Zustand: II Limit: 2500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
nicht mehr erhältlich

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.94
Miquelet-Steinschlosspistole,
Italien um 1750. Achtkantiger, nach geschnittenem Baluster facettierter und glatter Lauf im Kaliber 13 mm mit messingverstärkter Mündung. Über der Kammer floraler (etwas korrodierter) Eisenschnitt. Leicht geschnittenes Miqueletschloss (Batteriefeder fehlt). Glatter Nussholzschaft, die Messinggarnitur mit Porträtbüsten und Jagdszenen graviert. Späterer Holzladestock mit Beindopper. Länge 51,5 cm.

Zustand: II- Limit: 2000 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.95
Steinschloss-Prunkpistole mit Anschlagschaft,
Friedrich Jakob Bosler, Darmstadt um 1750. Glatter Lauf mit teilweise erhaltener Originalbläuung im Kaliber 11 mm. Auf der Mittelschiene goldeingelegte Signatur "F.JAK.BOSLER" sowie reicher, figürlicher Eisenschnitt mit Maskaron auf vergoldetem Grund über der Kammer. Reliefiert geschnittenes und vergoldetes, eisernes Steinschloss mit Rückstecher. Beschnitzter Nussholzschaft (gut restaurierter Bruch an der Schlossunterseite) mit Hornnase und en suite geschnittener, vergoldeter Eisengarnitur. Auf dem Daumenblech geschnittenes "L" unter Krone. Eine Schlossschraube ergänzt, der Eisenschnitt etwas überarbeitet sowie größtenteils erneuerte Vergoldung. Länge 44,5 cm. Dazu der (später) gefertige Anschlagschaft aus Nussholz mit geschnittenen und vergoldeten Beschlägen. Hinter der Wange bekröntes Spiegelmonogramm des Landgrafen Ludwig VIII von Hessen-Darmstadt. Länge 35 cm.
Hochwertig gefertige Pistole mit bedeutender Provenienz.
Friedrich Jakob Bosler, Darmstadt, 1717 - 93. Ab 1746 Meister und Nachfolger seines Vaters als Hofbüchsenmacher.
Landgraf Ludwig VIII von Hessen-Darmstadt, regierte 1739 - 68.

Zustand: II- Limit: 12000 EURO
Währungsrechner / Currency converter
nicht mehr erhältlich

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.96
Ein Paar Steinschlosspistolen,
deutsch um 1760. Glatte Läufe im Kaliber 13 mm jeweils mit Mittelschiene und Messingkorn. Geschnittene Steinschlösser mit (späterer?) Signatur "FRANZ GÖRBER". Beschnitzte Nussholzschäfte mit Hornnase (kleiner Schwundriss bei einem Exemplar unter dem Schloss). Mit Rocaillen und Trophäenbündel reliefierte Messingbeschläge. Originale Holzladestöcke mit Beindopper. Länge je 41,5 cm.

Zustand: II Limit: 3000 EURO
Währungsrechner / Currency converter
nicht mehr erhältlich

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.97
Ein Paar Steinschlosspistolen,
Luca Zugno, Brescia um 1760. Lange und glatte Läufe im Kaliber 11 mm mit Mittelschienen. Über den Kammern floral gravierte Messingeinlagen und silberne Porträtbüsten. En suite messingeingegelegte Steinschlösser jeweils signiert "L:ZUGNO". Leicht beschnitzte Vollschäfte aus Nussbaumwurzelholz, ein Exemplar mit gut restauriertem Kolbenbruch. Floral gravierte Messinggarnituren mit silbernen Portraitbüsten auf Abzugbügeln, Schlossgegenplatten und Kolbenkappen. Verschraubte, geschnittene Gürtelhaken aus Eisen. Hölzerne Ladestöcke mit Eisendopper. Längen je 50,5 cm.
Luca Zugno, Brescia, erw. 1758-66.

Zustand: II Limit: 6000 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 6800 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.98
Steinschlosspistole,
Johann Andreas Kuchenreuter, Steinweg bei Regensburg um 1770. Runder und glatter Lauf im Kaliber 12 mm mit graviertem Messingkorn und klappbarer Eisenkimme. Über der Kammer rocaillenförmiger und jagdlicher Eisenschnitt mit messinggefütterter Marke (Stöckel Nr. 7717). Auf der Mittelschiene gold- und silbereingelegte Signatur "IOH.AND.KUCHENREUTER". En suite zum Lauf geschnittenes Steinschloss mit Rückstecher. Beschnitzter Nussholzschaft mit Hornnase und aufwändig reliefierter, in Resten vergoldeter Bronzegarnitur. Kolben gebrochen und geklebt, der alte Vorderschaft abgesägt und wieder angesetzt. Länge 39 cm.
Johann Andreas Kuchenreuter, Steinweg bei Regensburg, 1716 - 95. Hofbüchsenmacher der Fürsten von Thurn und Taxis.

Zustand: II-III Limit: 2200 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 3400 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.99
Perkussions-Bockpistole,
Joseph Stöckl, Wiener Neustadt um 1770. Achtkantige, nach geschnittenen Balustern runde, siebenfach gezogene Läufe im Kaliber 14 mm. Auf dem oberen Lauf silbernes Spinnenkorn und gravierte Signatur "JOSEPH STÖCKL A NEUSTAT". Leicht geschnittene, aptierte Perkussionsschlösser mit wiederholter Signatur. Beschnitzter Nussholzschaft mit glatter Messinggarnitur (Abzugsbügel gelötet). Eiserner Ladestock mit Messingdopper. Länge 35,5 cm.
Joseph Stöckl, Wiener Neustadt, ca.1730 - 70.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II- Limit: 1000 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 1450 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.100
Perkussions-Tromblonpistole,
I. Michael Korb, Mühlheim um 1780. Achtkantiger, nach geschnittenem Baluster in rund übergehender Lauf mit erweiterter, querovaler Mündung. Messingeingelegtes Spinnenkorn und eiserne Kimme. Über der Kammer rankenförmige Silbereinlagen, messinggefütterte Adlermarke und gestempelt "KORB IN". Aptiertes Perkussionsschloss mit Signatur "I.MICHAEL KORB A MILHEIM". Aufwändig beschnitzter Nussholzschaft mit Hornnase und glatter Messinggarnitur. Hölzerner Ladestock mit Horndopper. Länge 36,5 cm.

Zustand: II Limit: 1900 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.101
Silbermontierte Steinschlosspistole,
Schurer, Elsass um 1780. Runder und glatter Lauf im Kaliber 14 mm mit Silberkorn. Geschnittenes Steinschloss mit Signatur "SCHURER AU REG D ALSACE". Floral beschnitzter Nussholzschaft mit Hornnase. Ranken- und blütenförmig gravierte Silbergarnitur, auf der Daumenplatte graviertes Wappen. Ladestock aus Walbarte mit Horndopper und eisernem Gewindestutzen. Länge 33 cm.

Zustand: II Limit: 1500 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.102
Steinschlosspistole,
deutsch um 1780. Achtkantiger, in rund übergehender Lauf. Glatte Seele im Kaliber 11,5 mm, die Mündung mit vorgetäuschten Zügen. Leicht graviertes Steinschloss. Schäftung aus Nussbaumholz mit glatter Messinggarnitur. Hölzerner Ladestock mit Horndopper. Länge 22 cm.

Zustand: II Limit: 400 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 530 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.103
Ein Paar Steinschloss-Reisepistolen,
deutsch um 1780. Achtkantige, in rund übergehende, glatte Läufe mit Scheinzügen und kanonierten Mündungen im Kaliber 10 mm. Patinierte, glatte Steinschlösser (eine Rast defekt). Floral beschnitzte Nussholzhalbschäfte mit rankenförmig gravierten Messingbeschlägen. Ein Lauf über der Kammer etwas verschlagen. Länge je 24 cm.

Zustand: II- Limit: 900 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.104
Ein Paar Queen Anne-Steinschlosspistolen im Kasten,
Bunney, Birmingham um 1780. Abschraubbare, glatte Nockenläufe aus Messing im Kaliber 14 mm mit kanonierten Mündungen. Schlosskästen aus Messing mit seitlicher Signatur "BUNNEY LONDON" sowie unterseitigen Birminghamer Beschussmarken. Eiserner Hahn und Abzugsbügel. Glatte Nussholzkolben mit jeweils silbernem Maskaron am Knauf. Länge je 30 cm. Im filzausgeschlagenen Holzkasten mit Kugelzange und Pulverhorn. Maße 31 x 23 x 7,5 cm.
Joseph Bunney, Birmingham, erw. 1766 - 1825.

Zustand: II Limit: 2400 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 2400 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.105
Steinschlosspistole,
Bonnard, Valence/F um 1780. Achtkantiger, in rund übergehender, glatter Lauf im Kaliber 14,5 mm (Korn fehlt). Rocaillenförmig graviertes Steinschloss (Hahnlippe und Schraube ergänzt) mit Signatur "Bonnard Le Cadeta Valence". Beschnitzter, heller Nussholzschaft mit gravierter Eisengarnitur. Hölzerner Ladestock mit Horndopper. Länge 37 cm.
Michel Apollinaire Bonnard, Valence, 1765 - 1821.

Zustand: II Limit: 900 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 900 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.106
Ein Paar Perkussionspistolen,
Frankreich um 1780. Achtkantige, in rund übergehende, glatte Läufe im Kaliber 14 mm mit silbernen Kornen. Über den Kammern Reste von goldtauschiertem Floraldekor. Leicht gravierte, aptierte Perkussionsschlösser (bei einem Exemplar Rast defekt) mit beriebenen Signaturen. Beschnitzte Nussholzschäfte mit silbernen Garnituren (kleine Beschädigungen und Ergänzungen). Auf den Knaufkappen Trophäenbündel und unterseitig Portraitbüsten. Ergänzte Ladestöcke mit Eisendopper. Länge je 35 cm.

Zustand: II- Limit: 2000 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 2700 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.107
Steinschlosspistole,
Frankreich um 1780. Glatter, achtkantiger, nach Baluster in rund übergehender Bronzelauf mit kanonierter Mündung im Kaliber 11,5 mm. Steinschloss mit gewölbter Schlossplatte und aufgedoppelter Batterie. Nussholzvollschaft mit Messinggarnitur. Eisenteile stark gereinigt, Batteriefeder müde, hölzerner Ladestock ergänzt. Länge 25 cm.

Zustand: III+ Limit: 480 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.108
Ein Paar Steinschlosspistolen,
Frankreich um 1780. Achtkantige, nach geschnittenen Balustern runde und achtfach gezogene Läufe im Kaliber 10 mm mit kanonierten Mündungen. Glatte Steinschlösser (beide Hahnlippen und Schrauben ergänzt). Beschnitzte Nussholzschäfte (ein Kolben gebrochen und geklebt) mit Messinggarnitur. Auf den Kolbenkappen rocaillenförmiger Dekor. Eiserne Ladestöcke. Länge je 20 cm.

Zustand: II- Limit: 2000 EURO
Währungsrechner / Currency converter
nicht mehr erhältlich

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.109
Taschenpistole,
Frankreich, 18. Jhdt. Abschraubbarer(?) Lauf mit kanonierter Mündung. Steinschloss mit gewölbter Schlossplatte. Überlackierter Halbschaft mit eiserner Garnitur. Eisenteile patiniert, Altersspuren. Länge 15 cm.

Zustand: II-III Limit: 150 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 260 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.110
Steinschlosspistole,
Italien um 1780. Achtkantiger, in rund übergehender Lauf mit glatter Seele im Kaliber 14 mm. Über der Kammer fein geschnittene Kannelierung. Steinschloss mit ganzflächig fein graviertem Rankendekor, Mechanik leicht defekt. Vollschäftung aus Nussbaumholz, die Hornnase fehlt. Fein gravierte und aufwändig durchbrochene Garnitur aus Messing. Länge 39 cm.

Zustand: II- Limit: 1000 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 1200 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.111
Silbermontierte Perkussionspistole,
deutsch(?) Ende 18. Jhdt. Leicht gestauchter, glatter Lauf im Kaliber 13,5 cm mit Mittelschiene, silbernem Spinnenkorn und eiserner Klappkimme. Aptiertes Perkussionsschloss mit Rückstecher und beriebener, unleserlicher Signatur. Rankenförmig beschnitzter Nussholzschaft mit Hornnase, im Kolben Vorrichtung für einen Anschlagschaft. Glatte Silbergarnitur mit vakanter Daumenplatte. Hölzerner Ladestock mit Horndopper. Länge 36 cm.

Zustand: II Limit: 1100 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.112
Vierläufiges Steinschlossterzerol,
deutsch um 1800. Vier abschraubbare, glatte Läufe im Kaliber 9 mm. Steinschlösser mit durchbrochen gearbeitetem Sicherungsschieber, figural gravierter Schlosskasten, Pfannenwalze ergänzt(?). Beschnitzter Holzgriff mit feiner Fischhaut. Länge 22 cm.

Zustand: II Limit: 1200 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 2300 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.113
Steinschloss-Tromblonpistole,
deutsch(?) um 1800. Achtkantiger, nach Baluster runder Damastlauf mit querovaler Mündung. Später graviertes Steinschloss (Hahn ergänzt) mit rollengelagerter Batterie. Leicht beschnitzter Nussholzschaft (Vorderschaft etwas verwurmt) mit gravierter Messinggarnitur. Ergänzter Ladestock mit Messingdopper. Länge 33 cm.

Zustand: II- Limit: 600 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 850 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.114
Steinschlosspistole,
norddeutsch(?), 18. Jhdt. Glatter, über dem Pulversack reliefierter Lauf im Kaliber 14,5 mm mit Laufschiene und Messingappliken. Graviertes Steinschloss. Sparsam beschnitzter Schaft, Daumenplatte aus Bein, Perlmutteinlagen und Hornnase. Messinggarnitur mit durchbrochen gearbeiteter Schlossgegenplatte und reliefiertem Knauf. Schaft mehrfach repariert mit Ergänzungen. Länge 39 cm.
Europäische, im Orient veränderte und weiter geführte Pistole des 18. Jhdts.

Zustand: III+ Limit: 600 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 600 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.115
Vierläufige Queen Anne-Steinschlosspistole,
T. Richards, Birmingham um 1800. Abschraubbare, glatte Läufe (Ergänzung des 20. Jhdts.) mit kanonierten Mündungen und Scheinzügen im Kaliber 14 mm. Eiserner Schlosskasten mit zentralem Hahn, seitlicher Floralgravur und Signatur "T. Richards". Silbereingelegter Nussholzkolben mit reliefiertem Maskaron am Knauf. Länge 30,5 cm.

Zustand: II Limit: 400 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 2600 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.116
Steinschlosspistole,
englisch, für den orientalischen Markt um 1800. Runder und glatter Lauf im Kaliber 17 mm mit ornamentalem Eisenschnitt über der Kammer. Floral graviertes Steinschloss bez. "LONDON" (Hahn gelötet) mit rollengelagerter Batterie. Nussholzschaft mit Hornnase, feinen Silberdrahteinlagen und versilberten, reliefierten Messingbeschlägen. Gekürzter Ladestock mit Horndopper. Länge 37 cm.

Zustand: II- Limit: 600 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 2100 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.117
Steinschloss-Terzerol mit Springbajonett,
England oder Lüttich um 1800. Abschraubbarer, runder Nockenlauf mit glatter Seele im Kaliber 11 mm. Unterseitig Dreikant-Springbajonett. Leicht gravierter Schlosskasten mit mittigem Hahn, seitlich bezeichnet "Archer - London". Schiebesicherung. Abnahmemarken "P" mit Krone. Griff aus ebonisiertem Nussbaumholz. Länge 20 cm.

Zustand: II- Limit: 480 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 480 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.118
Steinschlosspistole,
Frankreich um 1800. Achtkantiger, leicht gestauchter Messinglauf im Kaliber 15 mm, auf der Oberseite bezeichnet "Boutet Directeur Artiste". Unter Verwendung alter Teile reaptiertes Steinschloss, auf der Messingschlossplatte bezeichnet "Mafre. de Versailles". Nussholzvollschaft mit Messinggarnitur. Ladestock fehlt. Leicht überarbeitet, kleinere Reparaturen im Schlossbereich. Länge 32 cm.

Zustand: II- Limit: 400 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 1700 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.119
Steinschlosspistole,
Tomas Thonon in Lüttich, um 1800. Achteckiger, nach Baluster in rund übergehender, gezogener Lauf im Kaliber 16 mm, auf dem Schwanzschraubenblatt Klappkimme. Sparsam graviertes Steinschloss mit Messingpfanne, Hahn mit Schiebesicherung, auf der Schlossplatte signiert. Dunkler Nussholzschaft mit sparsam geschnittener, eiserner Garnitur und gravierten Silbereinlagen. Hölzerner Ladestock mit Horndopper. Hahn alt repariert, Schaft ebenfalls stellenweise mit kleineren, fachmännischen Reparaturen. Länge 36 cm.

Zustand: II- Limit: 3200 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 3200 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.120
Steinschlossterzerol im Kasten,
Lüttich um 1800. Achtkantiger, in rund übergehender, abschraubbarer?, glatter Lauf im Kaliber 12 mm. Seitlich der Kammer "ELG"-Marke und deutscher Reichsbeschuss. Jagdlich gravierter Schlosskasten mit zentralem Hahn, Schiebesicherung und verdecktem Abzug. Beschnitzter und gewaffelter Kolben mit feinen Silberstiften benagelt. Länge 19,5 cm. Im nicht zugehörigem, alten Mahagonikasten. Maße 25,5 x 11,5 x 4 cm.

Zustand: II Limit: 500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
verkauft

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.121
Steinschlosspistole,
Lüttich um 1800. An der Mündung gestauchter, fein gezogener Achtkantlauf aus Banddamast im Kaliber 16 mm mit Hakenschwanzschraube. Seitlich der Kammer geschlagene "ELG"-Marke. Glattes Steinschloss mit regendichter Pfanne. Nussholzschaft mit gewaffeltem Kolben und gravierter Eisengarnitur, der hölzerne Ladestock mit Eisendopper. Eisenteile gereinigt und partiell narbig. Länge 33 cm.

Zustand: II- Limit: 650 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 650 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.122
Steinschloss- und Perkussions-Terzerol,
Lüttich um 1800 bzw. 1840. Jeweils glatter Messinglauf mit kanonierter Mündung im Kaliber 11 mm. Floral gravierte Schlosskästen mit zentralen, eisernen Hähnen. Das Steinschloss mit Schiebesicherung. Gewaffelter bzw. glatter Nussholzkolben. Länge 15,5 und 18 cm.

Zustand: II Limit: 350 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 460 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.123
Miquelet-Steinschlosspistole,
Spanien um 1800. Achtkantiger, nach geschnittenem Baluster runder und glatter Lauf im Kaliber 17,5 mm mit kanonierter Mündung. Über der Kammer beriebene Marke und ornamentale Silbereinlagen. Geschnittenes Miqueletschloss mit Messingpfanne und Signatur "LORENS DOP". Beschnitzter Nussholzschaft mit gravierter Messinggarnitur, auf dem Abzugsbügel silbernes Maskaron. Hölzerner Abzugsbügel mit Horndopper. Länge 33,5 cm.

Zustand: II- Limit: 700 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 1200 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.124
Ein Paar Miquelet-Steinschlosspistolen,
Eibar um 1800. Achtkantige, in rund übergehende Läufe mit kanonierten Mündungen. Glatte Seelen im Kaliber 16 mm. Auf den Laufoberseiten silbertauschierter Ranken- und Blütendekor. Über den Kammern Herstellermarke "FE:GUISASOLA", davor Kreuzmarke, seitlich je eine Lilienmarke. Die Marken mit geringen Resten von Goldplattierung. Fein gravierte Miqueletschlösser, die Schlossgegenseiten mit verschraubtem Gürtelhaken. Vollschäftung aus Nussbaumholz mit gewaffelten Griffen. Leicht gravierte, eiserne Garnituren, auf den Abzugsbügeln gemarkt "MUGUEAZA". Hölzerne Ladestöcke mit Beindopper. Länge je 25 cm.
Die Büchsenmacherfamilie Guisasola ist in Eibar ab ca. 1700 bis zur Mitte des 19. Jhdts. nachweisbar.

Zustand: II Limit: 2300 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.125
Ein Paar Steinschlossterzerole,
Richards, London um 1810. Glatte, abschraubbare Nockenläufe aus Messing im Kaliber 11 mm. Laufansätze unterseitig mit Londoner Beschusszeichen über "TR". Messingschlosskästen mit einseitiger Trophäengravur, jeweils signiert "RICHARDS - LONDON". Zentrale Hähne mit Schiebesicherungen und verdeckten Hähnen. Glatte Nussholzschäfte. Länge je 15 cm.

Zustand: II- Limit: 500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 740 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.126
Ein Paar Steinschloss-Terzerole,
England um 1810. Brünierte, abschraubbare Nockenläufe im Kaliber 11 mm. Steinschlösser mit gravierten Schlosskästen, diese links bezeichnet "Rooke" und rechts "Wigton". Nussholzgriffe. Brünierung etwas berieben, Gebrauchsspuren. Länge 15 cm.

Zustand: II- Limit: 560 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 600 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.127
Steinschloss-Doppelterzerol
um 1810. Übereinander liegende Nockläufe im Kaliber 10,5 mm, bezeichnet "3" und "4". Steinschloss mit umschaltbarer Pfanne, Schlosskasten, mit Lüttichermarke, sparsam graviert und bezeichnet "Dumarest a Paris", beschnitzter Holzgriff mit feiner Fischhaut. Metalloberflächen etwas fleckig, Gebrauchsspuren. Länge 23 cm.

Zustand: II Limit: 1500 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.128
Perkussionspistole,
um 1810. Achtkantiger, gezogener Damastlauf im Kaliber 16 mm, sparsam graviertes Schwanzschraubenblatt. Aptiertes Perkussionsschloss. Nussholzvollschaft mit floral gravierter, eiserner Garnitur, eiserner Ladestock. Eisenteile etwas fleckig, Knauf ergänzt, Schaft mit Riss unterhalb der Mündung. Länge 33 cm.

Zustand: II-III Limit: 250 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 270 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.129
Ein Paar Perkussionspistolen im Kasten,
Lüttich um 1800. Braunierte, leicht gestauchte Achtkantläufe mit Hakenschwanzschrauben und Haarzügen im Kaliber 15 mm. Seitlich der Kammer jeweils "ELG"-Stempel. Silberne Korne und zweifach klappbare Eisenkimmen. Aptierte, floral gravierte Perkussionsschlösser mit Rückstechern (beide Rasten defekt). Nussholzschäfte mit gewaffelten, silberbenagelten Kolben und gravierten Eisengarnituren. Ladestöcke aus Walbarte mit Horndoppern. Längen je 34,5 cm. Im nicht zugehörigen, mit Nussholz furniertem Kasten. Seitliche Schublade mit teilweise zusammengestelltem, nicht komplettem Zubehör. Späterer Schlüssel. Maße 45,5 x 27 x 15 cm.

Zustand: II-III Limit: 3500 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.130
Doppelläufige Perkussionspistole,
deutsch um 1820. Achtkantige, gezogene Läufe im Kaliber 13 mm, eingeschobenes Korn, auf der Laufschiene in Gold eingelegte Signatur "G. Richter in Breslau". Aptierte(?) Perkussionsschlösser mit rollengelagerten Pistonschonern. Sparsam beschnitzter Nussholzvollschaft mit eiserner Garnitur und Schaftnase aus Horn. Hölzerner Ladestock mit Horndopper. Eisenteile teilweise überarbeitet, Griff mit zwei Brüchen. Gebrauchsspuren. Länge 33 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II- Limit: 1200 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 2800 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.131
Perkussionspistole,
Mapes, englisch um 1820. Achtkantiger, glatter Damastlauf im Kaliber 16 mm mit Hakenschwanzschraube und Silberkorn. Aptiertes, rankenförmig graviertes Perkussionsschloss signiert "Mapes" mit Schiebesicherung. Nussholzschaft mit Hornnase, gewaffeltem Kolben und gravierter Eisengarnitur. Hölzerner Ladestock mit Horndopper. Länge 30 cm.

Zustand: II- Limit: 450 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 720 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.132
Dreiläufiges Perkussions-Terzerol,
Irland um 1820. Drei glatte Rundläufe mit sternförmigen Mündungen im Kal. 8 mm, gestempelt "4", "5" und "6", auf unterem Lauf außerdem "S 1717" eingeschlagen. Intakte Hahnspannung, etwas Spiel, Klappabzug, Hahn mit gefederter Rändelscheibe durch deren Drehung sich die Schlagposition passend zu den drei Pistons verstellen lässt. Schlosskasten mit einfacher Trophäen- und Rankengravur, in ovalen Kartuschen Herstellersignatur "RICHARDSON LIMERICK", Metallteile patiniert. Geschrumpfter gewaffelter Nussholzgriff mit silbernem Daumenplättchen. Länge 15,5 cm.
Waffentechnisches Kuriosum, sehr selten. Der irische Büchsenmacher William Richardson ist 1820 - 24 in Limerick erwähnt, vgl. Heer, Der neue Stöckel, S. 1041.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: III Limit: 350 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 820 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.133
Ein Paar Perkussions-Reisepistolen aus dem Besitz Ernst I.,
Herzog von Sachsen-Coburg-Gotha. Anton Burckhardt in Weimar um 1835. Achtkantige Läufe, Seelen im Kaliber 11,5 cm mit feinen Haarzügen. Eingeschobene Korne aus Neusilber, Hakenschwanzschrauben. Auf den Laufoberseiten in Silber signiert "Anton Burckhardt in Weimar". Fein gravierte Schlösser mit wiederholter Signatur. Schlossgegenplatten in Form von Cherubenköpfen. Abzüge mit Stecher. Fein gewaffelte Griffe mit Besatz aus silbernen Ziernägeln (einige Nägel verloren). Gravierte, eiserne Garnituren. Silberne Daumenplatten mit bekrönter Chiffre "E". Länge je 24,5 cm.
Herzog Ernst Anton Karl Ludwig von Sachsen-Coburg-Gotha (1784 - 1844) regierte von 1807 bis zu seinem Tode das sächsische Herzogtum.
Anton Burckhardt (1796 - 1844) übernahm um 1814 die Werkstatt des Büchsenmachers Johann Albert Brecht in Weimar und war dort als Gewehrfabrikant und Bataillons-Büchsenmacher bis zu seinem Tode 1844 tätig.

Zustand: II- Limit: 2200 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 2200 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.134
Perkussionspistole,
deutsch(?) um 1830. Achtkantiger Damastlauf mit Haarzügen im Kaliber 16,5 mm. Leicht floral graviertes Perkussionsschloss. Im Kolbenbereich gewaffelter Nussholzschaft mit en suite gravierter Eisengarnitur. Kolbenkappe mit gefedertem Pistonfach, der hölzerne Ladestock ergänzt. Eisenteile etwas patiniert. Länge 35,5 cm.

Zustand: II- Limit: 500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
verkauft

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.135
Wasserdichte Perkussionspistole im Kasten,
Johann Missillieur, Wien um 1830. Runder und glatter (neu gebläuter) Lauf im Kaliber 17 mm mit Hakenschwanzschraube. Auf der Laufschiene signiert "MISSILLIEUR A VIENNE PATENT". Gravierter, oberseitig zu öffnender Schlosskasten mit seitlichem Entriegelungsknopf. Nach vorne mit dem Abzug zu spannende Mechanik mit floral graviertem Abzugsbügel. Glatter Nussholzschaft, der hölzerne Ladestock mit Horndopper. Länge 32 cm. Im stoffausgeschlagenen Holzkasten mit einigem Zubehör und Schlüssel. Maße 32 x 22 x 7 cm.
Johann Baptist Missillieur, Wien/Prag, 1781 - 1835. Wird 1821 Meister in Wien und zieht 1834 nach Prag.

Zustand: II Limit: 2000 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.136
Perkussions-Wenderpistole im Kasten,
Forsyth & Co., London um 1830. Übereinander liegende, glatte Läufe im Kaliber 15 mm. Auf den Mittelschienen beidseitig Londoner Beschussmarken "V" unter Krone. Über Mündung und Kammer jeweils feine Rankengravur mit Signatur "FORSYTH & CO MAKERS TO H-R-H PRINCE ALBERT, 8 LEICESTER ST. LEICESTER SQUARE LONDON". Aufwändig rankenförmig gravierter Schlosskasten mit zentralem Hahn und verdecktem Abzug. Fein gewaffelter Nussholzkolben mit Pistonfach in der eisernen Kolbenkappe. Schöne Erhaltung, Läufe etwas überarbeitet. Länge 37,5 cm. Im älteren, lederbezogenem Kasten mit erneuerter Einteilung. Maße 39,5 x 18 x 6,3 cm.
Forsyth & Co, London, erw. 1809-52.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II+ Limit: 1200 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 1500 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.137
Steinschlosspistole,
Wooley, Sargant & Fairfax, Birmingham um 1830. Achtkantiger, glatter Damastlauf im Kaliber 14 mm mit Hakenschwanzschraube und unterseitiger Laufschiene. Über der Pistonkammer Goldbänderung und goldplattierte Marke "LONDON". Floral graviertes Steinschloss mit Schiebesicherung und Rückstecher, signiert "WOODLEY SARGANT & FAIRFAX". Schöner Nussholzschaft mit gewaffeltem Kolben und graviertem, eisernem Abzugsbügel. Nase und Kolbenabschluss aus Silber, originaler Ladestock mit Neusilberdopper und abschraubbarem Kugelzieher. Länge 38,5 cm.
Wooley, Sargant & Fairfax, Birmingham, erw. 1829-30.

Zustand: II+ Limit: 1200 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 1700 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.138
Ein Paar Perkussionspistolen,
John Eadon in Lancaster um 1830. Achtkantige, gezogene Damastläufe im Kaliber 14 mm, Hakenschwanzschrauben, floral gravierte Schwanzschraubenblätter. Ebenfalls mit Rankenwerk verzierte Perkussionsschlösser. Nussholzhalbschäfte mit en suite verzierter, brünierter, Eisen-/Neusilbergarnitur und ungewöhnlich großen Abzugsbügeln. Hölzerne Ladestöcke mit Messingdoppern. Eine Pistole mit kleinen Rissen im Bereich des Schlosses und der -gegenseite, beide auf der Schlossgegenseite gestempelt "DT". Länge 35 cm.

Zustand: II Limit: 2900 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 2900 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.139
Bockpistole,
deutsch um 1840. Laufbündel aus zwei achtkantigen Läufen im Kaliber 9 mm (einer glatt, einer gezogen), auf der Oberseite bezeichnet "Hoppmann in München", vor den Pistonen silberne Bandeinlage. Schwanzschraubenblatt, Hähne und rückliegende Schlösser mit floralen Gravuren. Kannerlierter Holzgriff. Leichte Gebrauchsspuren. Länge 24 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II Limit: 800 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 900 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.140
Doppelläufige Perkussionspistole,
England um 1840. Glatte Läufe im Kaliber 11 mm, silbernes Rundkorn, angelenkter Ladestock. Intakte Perkussionsschlösser mit seitlichen Schiebesicherungen, rechter Schieber fest. Gravierter Schlosskasten. Metallteile dunkel patiniert. Gewaffelter dunkler Nussholzgriff, linksseitiger Riss, am Griffrücken eingelegtes graviertes Silberplättchen mit Schriftzug "NE CEDE MALE" sowie Friedenstaube und Olivenzweig, eiserner gravierter Knauf mit Klappdeckel. Länge 19 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II-III Limit: 300 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 400 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.141
Ein Paar Perkussionsterzerole,
Mortimer in London um 1840. Abschraubbare Nockenläufe im Kaliber 9 mm. Perkussionsschlösser mit gravierten Schlosskästen, jeweils links signiert. Nussholzgriffe mit feiner Fischhaut. Metalloberflächen patiniert, Alters- und Gebrauchsspuren. Länge 13,5 cm.

Zustand: III+ Limit: 360 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 400 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.142
Ein Paar Perkussionspistolen im Kasten,
französisch(?), um 1840. Achtkantige, gezogene Damastläufe im Kaliber 12 mm, Hakenschwanzschrauben und Schwanzschraubenblatt mit floralen Gravuren. Sparsam graviertes Perkussionsschloss, Stecherabzüge. Beschnitzte Nussholzhalbschäfte mit en suite verzierter, eiserner Garnitur. Länge 38 cm. Kasten aus Mahagonifurnier mit ergänzter Innenaussattung aus grünem Filz, reichhaltiges Zubehör u.a. Pulverflasche, zwei Pulvermaße, Ladestock und Kugelzange.Maße 45 x 29 x 8 cm.

Zustand: II Limit: 4700 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 4700 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.143
Perkussions-Bündelrevolver im Kasten,
Belgien(?) um 1840. Sechsschüssiges Laufbündel mit abschraubbaren Nockenläufen und glatten Seelen im Kaliber 9 mm. Systemkasten und Griffschiene mit Rankengravur, dunkle Holzgriffschalen. Metalloberflächen stellenweise stark narbig. Länge 18,5 cm. In mit gelblichem Samt ausgeschlagenem Kasten, darin Pulverflasche und Kugelzange, im Deckel Messingplakette mit Adelskrone und Initialen "L.A.". Maße 22 x 14 x 5 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: III+ Limit: 300 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 460 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.144
Terzerol,
Lüttich um 1840. Glatter, achtkantiger Damastlauf im Kaliber 11 mm, dazu ein ebenfalls abschraubbarer, gezogener Wechsellauf (neuzeitlich). Perkussionsschloss mit floral graviertem Schlosskasten, links Lütticher Abnahme. Kannelierter Holzgriff mit ebenfalls gravierter Kappe. Griff gerissen, Schwanzschraubenblatt repariert. Länge 25 cm.

Zustand: II- Limit: 150 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 170 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.145
Doppelläufiges Perkussionsterzerol,
Lüttich um 1840. Abschraubbare, glatte Läufe mit Damaststruktur, Kaliber 9 mm. Gravierter Kasten, links ELG-Stempel, unten Nr. 99. Schwarzer, polierter Holzgriff, Klappdeckel im Knauf. Leichte Druckstellen an Griff und Läufen. Länge 14 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II Limit: 350 EURO
Währungsrechner / Currency converter
verkauft

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.146
Perkussionspistole,
Juan Antonio Aranguren, Placencia de las Armas, 1846. Achtkantiger, glatter Lauf im Kaliber 17 mm, auf der Oberseite in Silber eingelegte Herstellerbezeichnung. Rückliegendes Perkussionsschloss mit geschnittenem und graviertem Hahn, auf der Schlossplatte ebenfalls signiert. Dunkler Holzschaft mit gravierter Eisengarnitur und ebenfalls eisernem Ladestock. Schaft mit Rissen und Gebrauchsspuren. Länge 27 cm.

Zustand: II- Limit: 1000 EURO
Währungsrechner / Currency converter
verkauft

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.147
Perkussionspistole,
Eibar, datiert 1841. Achtkantiger, in rund übergehender, glatter Lauf im Kaliber 17 mm mit kanonierter Mündung und Hakenschwanzschraube. Auf der Laufoberseite in Silber eingelegt "D Cerraduras Por Aretio en Eibar Anno de 1841". Graviertes Perkussionsschloss mit geschnittenem Hahn in Form eines Löwen. Nussholzschaft mit gewaffeltem Kolben, gravierter Eisengarnitur und linksseitigem Gürtelhaken. Ergänzter Holzladestock mit Beindopper. Länge 37 cm.

Zustand: II Limit: 800 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 900 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.148
Ein Paar Perkussions-Pistolen im Kasten,
Johann Adam Kuchenreuter, Steinweg bei Regensburg um 1850. Achtkantige Damastläufe mit achtfach gezogenen Seelen im Kaliber 12,5 mm. Über den Kammern fein eingelegte, goldene Signatur "I. Adam Kuchenreuter in Regensburg", dahinter silbergefütterte Reitermarke. Auf den Laufschrägen silbertauschierter Rankendekor. Gravierte Hakenschwanzschrauben, die Schwanzschraubenblätter bezeichnet "1" bzw. "2". Justierbare Kimmen. Schlösser mit fein graviertem Rankendekor, Abzüge mit Stecher. Fein verschnittene Halbschäfte mit kannelierten Griffen. Vakante, silberne Daumenplatten. Gravierte, eiserne Garnituren (ein Laufkeil ergänzt). Länge je 38 cm.
In zugehörigem, mit grünem Filz ausgeschlagenem Kasten, Nussholzfurnier (Deckel mit Altersrissen). Abschließbar, Schlüssel liegt bei. Darin umfangreiches, fein gearbeitetes Zubehör, bestehend aus Kugelzange, Pflasterstanze, Vierkantschlüssel, Federspanner, Pulverflasche, Pulvermaß, Ölfläschchen, Pistonschlüssel, Schraubenzieher, Zündhütchen- und Pflasterbüchse, Ladehammer und Putzstock. Der Kugelzieher gut ergänzt. Die Werkzeuggriffe und Pulverflasche teils mit eingelegtem Dekor aus Neusilber. Maße des Kastens 47 x 30,5 x 7 cm.
Johann Adam Kuchenreuter (1794 - 1869) übernahm 1815 die Werkstatt seines Onkels in Steinweg. Hofbüchsenmacher der Fürsten von Thurn und Taxis, ab 1853 auch königlich Bayrischer Hofbüchsenmacher.
Provenienz: Press Collection, Part I, Butterfield & Butterfield 1993.

Zustand: II+ Limit: 10000 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 11000 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.149
Ein Paar Perkussionspistolen im Kasten,
Johann Adam Kuchenreuter, Regensburg um 1850. Gezogene, achtkantige Damastläufe im Kaliber 12 mm mit Hakenschwanzschrauben und Silberbänderung über Mündung bzw. Kammer. Eingeschobene Eisenkorne und höhenverstellbare Kimmen. Auf den Laufoberseiten jeweils in Gold signiert "J. ADAM KUCHENREUTER IN REGENSBURG", die Schwanzschrauben nummeriert "1" bzw."2". Rankenförmig gravierte Perkussionsschlösser mit Rückstechern (einer defekt). Floral beschnitzte Nussholzschäfte mit kannelierten Kolben und fein gravierten Eisengarnituren. Eine Pistole mit fachmännisch repariertem Griffbruch.Länge je 43 cm. Im nussholzfunierten samtausgeschlagenen Holzkasten mit reichhaltigem Zubehör. Pulverflasche aus beschnitztem Horn, die Griffe von Schraubenzieher, Pistonschlüssel, Gießlöffel und eine Fachabdeckung aus Elfenbein. Schlüssel fehlt. Maße 47 x 32 x 6,5 cm.
Johann Adam Kuchenreuter, Steinweg bei Regensburg, 1794 - 1869. Hofbüchsenmacher der Fürsten von Thurn und Taxis, nach 1840 königlich bayerischer Hofbüchsenmacher.

Zustand: II Limit: 8000 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 10500 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.150
Perkussionspistole,
Chevallier in Hannover um 1850. Achtkantiger, gezogener Lauf im Kaliber 11,5 mm, gravierte Hakenschwanzschraube. Floral graviertes Perkussionsschloss, Stecherabzug. Beschnitzter Nussholzhalbschaft mit ebenfalls gravierter, eiserner Garnitur. Gebrauchsspuren, Risse im Bereich des Abzugsbügels. Länge 42 cm.
Vgl. Heer, Der Neue Stöckel, Bd. 1, S. 212.

Zustand: II- Limit: 600 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 800 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.151
Perkussionspistole,
deutsch(?) um 1850. Achtkantiger Damastlauf mit Hakenschwanzschraube, (späteren?) kurzen Scheinzügen im Kaliber 14 mm und ergänztem Pistonsockel. Eingeschobenes Messingkorn mit klappbarer Zweifachkimme. Rankenförmig fein graviertes Perkussionsschloss mit (defektem) Rückstecher. Beschnitzter Ebenholzschaft (auf der Schlossgegenseite Schwundrisse) mit kanneliertem Kolben und en suite gravierter Eisengarnitur. Länge 37,5 cm.

Zustand: II-III Limit: 800 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 800 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.152
Perkussionspistole im Kasten,
Kimmel, Wien um 1850. Achtkantiger Damastlauf mit Hakenschwanzschraube und siebenfach gezogener Seele im Kaliber 8,5 mm. Eingeschobenes Eisenkorn und höhenverstellbare Kimme. Auf der Laufoberseite graviert "KIMMEL IN WIEN", die Schwanzschraube nummeriert "2". Ranken- und blütenförmig geschnittenes Perkussionsschloss mit Stecher und wiederholter Signatur auf der Schlossplatte. Nussholzschaft mit gewaffeltem Kolben (kleiner Riss am Vorderschaft, unter dem Schloss geklebter Ausbruch). En suite zum Schloss geschnittene Eisengarnitur. Länge 32,5 cm. Im nussholzfunierten späteren Kasten mit Putzstock, Pulverflasche und Fettbüchse. Maße 38 x 20 x 6 cm.
T. Kimmel, Wien, erw. um 1850.

Zustand: II- Limit: 950 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 1050 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.153
Bündelrevolver Contriner,
Wien um 1850. Kal. 12 mm, ohne Nr. Geripptes, sechsschüssiges Laufbündel. Reich mit dichter Arabeskengravur verziertes System, Spuren von Bunthärtung, oberseitig signiert "FRANZ CONTRINER IN WIEN", gravierter Abzugsbügel und Fingerhaken, Trommelachse erneuert, alterstypische Patina, leichte Gebrauchsspuren. Sehr fein gewaffelter Nussholzgriff, Fangriemenöse nicht zeitgenössisch.
Franz Contriner ist in Wien 1811 - 1878 als vielseitiger Büchsenmacher nachweisbar, dessen Spezialität mehrschüssige Kurzwaffen waren, vgl. Heer, Der neue Stöckel, S. 239.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II Limit: 590 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 3800 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.154
Bündelrevolver im Kasten,
England um 1850. Glatte Läufe im Kal. 10 mm, ohne Nr., sechsschüssig, Birminghamer Prüfmarke. Rechts am Schlosskasten Schriftzug "IMPROVED REVOLVING PISTOL". Metallteile dezent verziert mit Randstich- und Arabeskengravur, leicht fleckig. Gewaffelte Holzgriffschalen. Länge 20 cm. Dazu ein mit violettem Samt ausgeschlagener Nussholzkasten mit Kugelzange, Pulverflasche und Reinigungsbürste, freies Wappenschild auf dem Deckel, Maße 26 x 18,5 x 6,5 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II Limit: 800 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 900 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.155
Perkussions-Wenderpistole,
John Venables, Oxford, Mitte 19. Jhdt. Übereinander liegende, kantige, glatte Läufe im Kaliber 9 mm, jeweils signiert und mit Beschussstempeln. Schlosskasten mit Rankengravur, Hahn alt ergänzt(?), Nussholzgriff mit feiner Fischhaut und vakanter Daumenplatte aus Neusilber. Länge 15,5 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II Limit: 200 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 460 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.156
Perkussionsrevolver,
England um 1850. Gezogener Achtkantlauf im Kal. 11 mm, Nr. 88, oben bezeichnet "Improved Revolver". Abgeänderter Bündelrevolver mit sechsschüssiger Trommel, Kammern nummeriert und gestempelt mit Prüfmarke Birmingham. Gravierte, leicht fleckige Eisenteile. Fein gewaffelte, dunkle Holzgriffschalen. Länge 29,5 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II Limit: 450 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 760 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.157
Ein Paar Perkussionspistolen im Kasten,
Alfred Gauvain, Paris um 1850. Achtkantige, bräunierte Damastläufe im Kaliber 13 mm mit Hakenschwanzschrauben. Auf den Laufoberseiten graviert "Gauvain a Paris" sowie "1" bzw."2". Floral fein gravierte Perkussionsschlösser. Nussholzschäfte mit kannelierten Kolben und en suite gravierten Eisengarnituren. Länge je 41,5 cm. Im (später) leder- und samtausgeschlagenen Nussholzkasten mit reichhaltigem, komplettem Zubehör. Im Deckel Herstellerbezeichnung "Gauvain 47 Bd Montparnasse A Paris", auf dem Deckel graviertes, adeliges Allianzwappen. Schlüssel. Maße 44,3 x 26,5 x 8 cm.
Reichhaltiger Kasten in guter Erhaltung.
Alfred Gauvain, Paris, 1801 - 89. Erhält bei der Industrieausstellung 1844 eine Silbermedaille und 1849 als erster Büchsenmacher überhaupt eine Goldmedaille.

Zustand: II Limit: 6800 EURO
Währungsrechner / Currency converter
verkauft

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.158
Ein Paar Perkussionsterzerole im Kasten,
Frankreich(?) um 1850. Abschraubbare, glatte Nockenläufe im Kaliber 10 mm. Unter der Kammer jeweils Beschussmarke "AF" unter Krone. Floral gravierte Schlosskästen mit zentralen Hähnen und verdeckten Abzügen. Kolben aus schönem Nussbaumwurzelholz mit klappbaren Fächern in der Kolbenkappe. Länge je 11,5 cm. Im alten, mit Nussbaumholz furniertem Kasten, Schwundriss im Deckel, die Einteilung erneuert. Maße 20 x 16 x 5 cm.

Zustand: II Limit: 500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 1050 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.159
Perkussionspistole,
Lüttich um 1850. Achtkantiger, gezogener Damastlauf im Kaliber 12 mm mit Hakenschwanzschraube, eingeschobenem Eisenkorn und linksseitig gestempelter "ELG"-Marke. Auf der Laufoberseite in Gold eingelegt "CANON DAMAS A RUBAN". Rankenförmig graviertes Perkussionsschloss mit Rückstecher. Beschnitzter Nussholzschaft mit kanneliertem Kolben und en suite gravierter Eisengarnitur. Länge 37 cm.

Zustand: II Limit: 1000 EURO
Währungsrechner / Currency converter
verkauft

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.160
Perkussionspistole,
G. Michelloni in Brescia um 1840/50. Achtkantiger Lauf mit siebenfach gezogener Seele im Kaliber 12,5 mm. Eingeschobenes Neusilberkorn, über der Kammer goldgefütterte Marke "GM". Graviertes Schloss mit Signatur "G. Michelloni in Brescia". Leicht verschnittene Schäftung aus Nussbaumholz mit gravierter Neusilbergarnitur. Länge 40,5 cm.

Zustand: II-III Limit: 640 EURO
Währungsrechner / Currency converter
verkauft

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.161
Ein Paar Perkussionspistolen im Kasten,
G. Noack, Berlin um 1860. Achtkantige, achtfach gezogene (etwas verputzte) Damastläufe im Kaliber 9 mm mit Hakenschwanzschrauben. Eingeschobene Korne und höhenverstellbare Kimmen. Die Laufoberseiten in Gold (bei einer Pistole unvollständig) signiert "G.NOACK IN BERLIN". Rankenförmig geschnittene Perkussionsschlösser mit Rückstechern und zuklappbaren Distanzhaltern. Nussholzschäfte mit kannelierten Kolben und en suite gravierten Eisengarnituren. Länge je 41,5 cm. Im samtausgeschlagenen, auf dem Deckel mit Vogelahorn furniertem Nussholzkasten. Komplettes, reichhaltiges Zubehör mit Schlüssel. Maße 47 x 38 x 6,7 cm.
G. Noak, Berlin, ca. 1860 - 80.

Zustand: II Limit: 6000 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.162
Versuchs-Perkussionsrevolver Stahl, Hassfurt,
Kal. 9 mm, ohne Nummer. Oktogonlauf, Länge 143 mm. Fünfschüssig. Hahnspanner. Auf der Laufoberseite signiert "R.STAHL A HASSFURT". Alle Teile bis auf den Lauf floral graviert. Lauf, Trommel, Hahn und Abzug blank, gering fleckig. Rahmen mit Ladepresse vermutlich in späterer Zeit brüniert. Griff grob geschmiedet. Dunkle Nussholzgriffschale, Befestigungsschraube am Rücken fehlt.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II Limit: 250 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 600 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.163
Perkussionspistole Delvigne,
Westley Richards um 1870, Kal. 9 mm, ohne Nr. Glatter, blanker von oktogonal in rund übergehender Kipplauf, oberseitg signiert "MADE BY WESTLEY RICHARDS LONDON FOR DELVIGNE PATENTEE PARIS", britischer Beschuss, Piston an Laufunterseite. Schwenkbarer Arretierhebel des Verschlusses am Griffrücken, Hahnspannung an Griffunterseite. Sparsame Arabeskengravur. Brünierung und Finish der Metallteile berieben und stellenweise fleckig. Dunkle Holzgriffschalen mit feiner Fischhaut. Länge 11 cm. Dazu ein neuer Holzkasten.
Sehr seltene Pistole in gutem Zustand.

Zustand: II Limit: 500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 1900 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.164
Revolver System Devisme,
Nr. 995. Brünierter, gezogener Oktogonlauf im Kaliber 10,5 mm mit minimal rauer Seele, auf der Oberseite signiert "Devisme a Paris". Sechsschüssige Trommel. Holzgriff mit feiner Fischhaut, rechte Griffschale gestempelt "8702", eiserner Rahmen, im Griff herausschraubbare Ladepresse. Brünierung etwas berieben, Eisenteile leicht patiniert. Länge 33 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II Limit: 1400 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 1600 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.165
Belgischer Seitenhammer-Perkussionsrevolver Dandoy,
Kal. 10 mm, Nr. 20749. Gezogener Oktogonlauf, Länge 160 mm. Sechsschüssig. ELG-Beschuss. Rechts am Laufgehäuse bezeichnet "C.DANDOY & DR BREVETES". Trommel mit Fuchsjagdszene, auf Rahmen und Griffbändern florale Gravuren. Patiniert. Nussholzgriffschale mit feiner Fischhaut.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II- Limit: 300 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 800 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.166
Perkussionsrevolver, System Adams,
Lütticher Fertigung, Kal. 10,5 mm, Nr. 966. Rauer Oktogonlauf, Länge 7". Unter der Ladepresse bezeichnet "David H. Brevete". Rahmen sparsam graviert, Griffkappe mit Zündhütchenfach. Alle Teile überarbeitet und neu brüniert, Double-Action-Mechanismus defekt. Länge 33 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II- Limit: 400 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 520 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.167
Allen & Wheelock Large Frame Pocket Revolver,
Kal.. 34, Nr. 98(?), Baujahr ca. 1860. Achtkantiger Lauf, Länge 9,8 cm. Fünfschüssige Trommel mit gravierter, jagdlicher Szene. Auf der Rahmenbrücke Herstellerbezeichnung, auf dem Hahn Patentdaten. Dunkle Holzgriffschalen. Oberfläche patiniert und stellenweise minimal narbig. Länge 22 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II- Limit: 690 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 760 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.168
Colt Baby Dragoon, Modell?,
Kal..31, ohne Nummer. Glatter Oktogonlauf, Länge 6". Messingkorn. Fünfschüssig. Ohne Beschriftung. Lauf, Rahmen und Trommel Stahl weiß poliert, schwach fleckig. Abzugsbügel mit Griffbändern Messing. Dunkle glatte Nussholzgriffschalen.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: I-II Limit: 150 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 480 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.169
Colt Pocket London Mod. 1849, 2nd Model, im Kasten,
Kal..31, Nr. 459. Nummerngleich. Oktogonlauf, Länge 5". Korn Messingstift. Fünfschüssig. Britischer Beschuss Krone/"V" und Krone/"GP". Fertigung 1853. Auf dem Lauf zweizeilig signiert "Address Col. Colt / London", links am Rahmen "Colt's Patent". Trommel Rollgravur Postkutschenüberfall. Lauf mit ca. 30 % Originalbrünierung, fleckig, Schlagspuren. Trommel blank. Rahmen und Ladepresse mit Resten von Bunthärtung, fleckig. Abzugsbügel mit Griffbändern Messing, noch zu 90 % versilbert. Glatte Nussholzgriffschalen in sehr guter Erhaltung.
Zugehörig lackierter Nussholzkasten, Maße 29 x 16 x 5 cm, außen am Deckel Messingplakette, Kasten ausgelegt mit bestoßenem rotem Samt. Schloss fehlt. Inhalt: Gebläuter Pistonschlüssel, buntgehärtete Kugelzange, signiert "Colt's Patent", Kupfer-Pulverflasche Fabrikat "James Dixon / & Sons / Sheffield".
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II- Limit: 950 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 1450 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.170
Colt Mod. 1851 Navy,
Kal..36, Nr. 37685, nummerngleich. In der Gebrauchszeit hinzugefügter, nicht ursprünglich zugehöriger 5"-Lauf mit kleinem, rundem Messingkorn. Herstellerbezeichnung auf der Laufoberseite fehlt. Im Übergang zu Rahmen und Trommel zur besseren Passung leicht gekürzt. Fünfschüssige Trommel mit Seeschlachtszene, der Rahmen links gestempelt "Colts Patent". Griffrahmen aus Messing mit ca. 50 % erhaltener Silberauflage. Gute Griffschalen aus Nussbaumholz, die linke Griffschale mit minimalem Ausbruch. Metallteile mit grauer Alterspatina, stellenweise minimal narbig. Länge 27 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II- Limit: 520 EURO
Währungsrechner / Currency converter
verkauft

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.171
Colt Mod. 1851 Navy,
Kal..36, Nr. 108182, Fertigung 1861. Etwas rauer Oktogonlauf, Länge 7,5", im Mündungsbereich asymmetrisch beschliffen, auf der Laufoberseite Firmenadresse. Trommel mit Spuren der Rollgravur. Abzugsbügel und Griffrahmen aus Messing mit Spuren der Versilberung. Glatte Nussholzgriffschalen. Eisenteile mit dunkler Patina, stellenweise sehr feine Narben. Gebrauchsspuren.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II-III Limit: 440 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 560 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.172
Colt Mod. 1851 Navy,
Kal..36, Nr. 17887. Nummerngleicher US-Nachbau. Blanker 7 1/2"- Oktogonlauf. Vollständige Hochglanzbrünierung von Lauf und Trommel, Seeschlachtszene, Rahmen und Ladepresse buntgehärtet, Abzugsbügel und Griffbänder versilbert, dunkel angelaufen. Nussholzgriffschalen, kleine Lack-Fehlstellen.
Qualitätvolle Waffe in neuwertigem, offenbar ungeschossenem Zustand.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: I- Limit: 400 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 800 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.173
Colt Mod. 1851 Navy, "Robert E. Lee Commemorative", mit Holster,
Kal..36 Perk., Nr. 2418REL. Nummerngleich. Blanker Oktogonlauf, Länge 7 1/2". Auf dem Lauf "Address Saml. Colt New-York City", links "Robert E. Lee Commemorative - Nineteen Seventy One". Trommel mit Seeschlachtszene Texas Navy vs. Mexico's Navy. Vollständige originale Brünierung von Lauf und Trommel. Ladepresse und Rahmen in Bunthärtung, Abzugsbügel mit Griffbändern versilbert. Glatte Nussholzgriffschalen. Ungeschossen, nur bespielt. Zugehörig ein Schmuckholster Fabrikat Viking, Mexico.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: I Limit: 250 EURO
Währungsrechner / Currency converter
verkauft

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.174
Colt Mod. 1860 Army,
Kal..44, Nr. 168139, Fertigung 1867. Runder 8"-Lauf mit etwas rauer Seele, auf der Oberseite Firmenadresse. Trommel mit Spuren der Rollgravur. Abzugsbügel und vorderer Griffrahmen aus Messing. Glatte Nussholzgriffschalen. Metalloberflächen mit Resten der Brünierung, stellenweise fleckig und mit feinen Narben, Gebrauchsspuren. Laderast defekt.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II-III Limit: 610 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 1050 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.175
Colt Mod. 1862 Police,
Kal..36, Nr. 4842. Nummerngleich. Fünfschüssig. Rauer 4 1/2" Lauf, einzeilig beschriftet mit Colt Adresse New York. Geflutete Trommel mit verputztem Stempel "(PA)T. SEPT 10th 1850". Abzugsbügel und Griffrahmen aus Messing. Nussholzgriffschalen. Metalloberflächen überarbeitet. Länge 24 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II-III Limit: 400 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 720 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.176
Manhattan 36 Caliber Model,
Serie III. Kal..36, Nr. 21425. 6,5"-Oktogonlauf mit rauer Seele, auf der Oberseite einzeilige Standardbeschriftung. Fünfschüssige Trommel mit Resten der Gravur. Abzugsbügel und Griffrahmen aus Messing mit geringen Spuren der Versilberung. Alle Eisenteile dunkel patiniert, Alters- und Gebrauchsspuren. Länge 29 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: III+ Limit: 550 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.177
Remington New Model Army,
Kal..44, Nr. 141512. Nummerngleich. Oktogonlauf, Länge 8". Sechsschüssig. Ohne Laufbeschriftung. Vernickelt, partiell fleckig. Abzugsbügel Messing, zu ca. 60 % vernickelt. Glatte Nussholzgriffschalen mit Schmuckeinlagen.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II Limit: 200 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 400 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.178
Sharps-Pistole, 1. Modell,
Kal..34, Nr. 104. Minimal rauer 5"-Lauf. Blockverschluss mit Zündbandmechanismus. Auf der linken Rahmenseite bezeichnet "Sharps Patent Arms MFed Fairmount Phila. Pa." Nussholzgriffschalen. Metalloberflächen patiniert, Abzugsbügel und Verschlussblock mit Resten der Brünierung. Griffschalen mit leichten Gebrauchsspuren. Länge 22,5 cm.
Von beiden Modellen der Sharps-Pistole wurden zwischen 1854 und 1857 lediglich 850 Stück hergestellt.

Zustand: II- Limit: 2600 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 2900 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.179
Steinschlosspistole,
Balkan, 19. Jhdt. Achtkantiger, nach Baluster runder und glatter Lauf im Kaliber 16 mm. Über der Kammer pseudoeuropäische Inschrift und Marken. Floral graviertes Steinschloss (Hahnfeder fehlt) mit Pseudoinschrift auf der Schlossplatte. Aufwändig beschnitzter Nussholzschaft mit gravierten Bronze- und Neusilberbeschlägen. Ergänzter Holzladestock. Länge 47 cm.

Zustand: II- Limit: 250 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 500 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.180
Perkussionspistole im Kasten,
neuzeitlicher Nachbau. Achtkantiger, in rund übergehender Lauf mit glatter Seele im Kaliber 13 mm. Über der Kammer gravierter Rankendekor. Buntgehärtetes Perkussionsschloss mit gravierter Schlossplatte. Schäftung aus Nussbaumholz mit gravierter Messinggarnitur. Eiserner Ladestock. Länge 42,5 cm.
In mit rotem Stoff ausgeschlagenem Holzkasten. Dabei Putzstock und Kugelzange. Maße 21 x 47 x 6 cm.

Zustand: I- Limit: 130 EURO
Währungsrechner / Currency converter
verkauft

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.181
Zwei Perkussionspistolen,
neuzeitliche Nachbauten. Gezogene Läufe im Kaliber 11 mm. Sparsam gravierte Perkussionsschlösser, jeweils mit Stecherabzug. Nussholzhalbschäfte mit eiserner bzw. neusilberner Garnitur. Leichte Gebrauchsspuren. Längen 38 und 40 cm.

Zustand: II- Limit: 350 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 520 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.182
Colt 3rd Mod. Dragoon,
ital. Nachbau, Kal..44, Nr. 796. Nummerngleich. Blanker Lauf, Länge 7 1/2". Sechsschüssig. Beschuss XXVI = 1970. Trommel mit Ätzgravur. Lauf und Trommel brüniert. Ladepresse, Rahmen und Hahn buntgehärtet, Abzugsbügel Messing. Glatte Nussholzgriffschalen. Ungeschossen, bespielt, nahezu neue Erhaltung.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: I Limit: 120 EURO
Währungsrechner / Currency converter
verkauft

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.183
Remington New Model Army,
Navy Arms, Italien, Kal..44 Perk., Nr. 14328. Oktogonlauf, Länge 8". Beschuss XXVI = 1970. Lauf und Rahmen verchromt, Trommel und Ladepresse brüniert, Messingabzug. Nussholzgriffschalen. Nahezu neue Erhaltung.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: I Limit: 120 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 120 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.184
Remington New Model Army,
Fertigung Armo San Paolo, Brescia, Kal..44, Nr. 084621. Blanker 8"-Lauf mit Hersteller- und Kaliberbezeichnung, Abzugsbügel aus Messing. Nussholzgriffschalen. Länge 34 cm. Im bestoßenen, nummerngleichen Originalkarton mit kupferner Pulverflasche.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: I Limit: 120 EURO
Währungsrechner / Currency converter
verkauft

 

LUFTDRUCKWAFFEN

Los Nr.185
Windbüchse mit Schraubkolben,
Potsdam, Mitte 18. Jhdt. Runder, abschraubbarer Kupferlauf mit glatter Seele im Kal. 9 mm, spazierstockartig mit Holz ummantelt, an der Mündung Messingmanschette mit Korn. Eiserner Ventilkasten mit außen laufendem Hahn und Ventilhebel, die Kammer signiert "Hartwich a Potsdam". Die Schlossgegenplatte und der Abzugsbügel aus Messing. Der senkrechte Ventilhebel mit verschraubter Nase für den Hahn. Abschraubbares, eisernes Kolben-Luftreservoir in abgestufter Schaftform mit am Hals restaurierter Lederverkleidung. Länge 136 cm.
Interessante, frühe Windbüchse dieses Systems. Der Windbüchsenmacher Hartwich aus Potsdam ist in der Literatur unbekannt.

Zustand: II- Limit: 1400 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

LUFTDRUCKWAFFEN

Los Nr.186
Windbüchse mit Schraubkolben,
C. Heiberger, Wien um 1750. Abschraubbarer, gezogener Lauf im Kaliber 10 mm mit Messingkorn. Schlosskasten aus Messing mit eiserner Schlossplatte und Hahn. Hinter der eisernen Kimme signiert "C. HEIBERGER IN WIEN". Eisernes, lederbezogenes und abschraubbares Luftreservoir. Schloss etwas narbig. Länge 126 cm.
C. Heiberger, Luftbüchsenmacher, Wien um 1750.

Zustand: II Limit: 1800 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 1800 EURO

 

LUFTDRUCKWAFFEN

Los Nr.187
Windbüchse,
Hornauer in Regensburg um 1830. Achtkantiger Lauf mit glattem Laufeinsatz aus Messing im Kaliber 7,5 mm, Zwischenraum mit Blei verfüllt. Laufoberseite und Mündungsbereich mit Signatur und floralen Silbereinlagen (kleinere Fehlstellen). Verstellbare Kimme und Diopter. Lauf vertikal schwenkbar, Hinterlader. Innen liegendes, verdecktes Schloss, Abzug mit verstellbarem Stecher. Beschnitzter Vollschaft aus Nussbaumholz mit durchbrochener Messinggarnitur. Kolben mit innen liegendem Druckbehälter, seitlicher Vierkantbolzen zur Aufnahme der Spannkurbel für den Pumpmechanismus. Nicht zugehöriger, hölzerner Ladestock mit Horndopper. Lauf fleckig, Garnitur stellenweise ergänzt und gebrochen, Schaft mit alten Reparaturen sowie Rissen und Gebrauchsspuren. Länge 125 cm.

Zustand: II-III Limit: 1100 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

LUFTDRUCKWAFFEN

Los Nr.188
Luftgewehr, ähnl. Gallery gun, "St. Louis Type",
USA(?) um 1870. Achtkantiger, gezogener Kipplauf im Kaliber 5 mm. Vernickeltes Reservoir, Nussholzschaft mit eiserner, vernickelter und brünierter Garnitur. Eisenteile stellenweise leicht fleckig, Vernickelung bestoßen, Schaftholz mit Gebrauchsspuren. Länge 108 cm.
Vgl. Hoff, Airguns and other pneumatic arms, S. 14 u. Abb. 16.

Zustand: II- Limit: 250 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 480 EURO

 

LUFTDRUCKWAFFEN

Los Nr.189
Luftpistole Haviland & Gunn Model 1872,
Kal..177, glatter Lauf. Hinterlader-System mit Hauptfeder im Griff, Haltering der Feder mit Patentdaten "Pat'd May 1872". Schwarz lackierte, gusseiserne Lauf-Griffstück-Einheit. Lackierung leicht bestoßen. Länge 14 cm.
Die Haviland & Gunn-Pistole war die erste Luftdruckwaffe, bei der der Zylinder im Griff untergebracht wurde und kann daher als Urahn vieler moderner Luftpistolen angesehen werden.

Zustand: II Limit: 1200 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.190
Pulverflasche,
Italien um 1580. Halbrunder, hölzerner Korpus mit fein geprägtem, vernähtem Lederbezug. Schauseitig reicher Rankendekor mit Monsterköpfen und Ziervase. Eiserne, fein geschnittene Montierung mit gefederter Schütte, der Hebel mit restaurierter Bruchstelle. Rückseitig verschraubte, eiserne Gürtelspange mit lilienförmigem Ansatz. Höhe 22 cm.

Zustand: II Limit: 1200 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.191
Musketier-Pulverflasche,
deutsch um 1590. Korpus aus gepresstem Horn. Schauseitig Jagdszene, Rückseite mit Kreisdekor. Eiserne Beschläge, Schütte mit gefedertem Verschluss. Seitlich zwei Trageösen. Länge 36 cm.

Zustand: II- Limit: 640 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.192
Elfenbein-Pulverflasche,
Meister der Tierkopfranke, Wien um 1650. Runde, ganzflächig beschnitzte Flasche aus Elfenbein. Mittig je ein leicht gewölbtes Medaillon mit Darstellung eines Hasen bzw. eines Hundes vor Blütenstrauch. Umlaufend Rankendekor mit Grotesken- und Tierköpfen. Schütte mit Akanthuslaubdekor, seitlich zwei Trageösen. Kleine Altersrisse. Höhe 16 cm.
Provenienz: ehem. Waffensammlung der Grafen Kevenhüller, Schloß Cammer.

Zustand: II Limit: 7500 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.193
Große jagdliche Pulverflasche,
in der Art des Michael Maucher, Schwäbisch Gmünd um 1680/90. Plastisch geschnitzter Korpus aus Buchsbaumholz in Ringform. Umlaufend vollplastische Figuren von Hirsch, Bär und Eber im Kampf mit Jagdhunden. Schütte und Trageösen aus feuervergoldetem Messing. Die Sockelplatte der Tülle mit feingraviertem Maskaron und Akanthuslaub, gefederter Verschluss in Vogelform. Höhe 20,5 cm.

Zustand: II- Limit: 6000 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 6300 EURO

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.194
Musketier-Pulverflasche,
deutsch, 17. Jhdt. Lederbezogener Korpus mit eiserner Montierung. Gefederte Pulversperre, rs. Gürtelhaken. Lederbezug erneuert, Eisenteile etwas patiniert. Höhe 21 cm.

Zustand: II Limit: 640 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 640 EURO

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.195
Silbertauschierte Zündkrautflasche,
Frankreich, 17. Jhdt. Kleine zweiteilig gearbeitete Flasche aus Schmiedeeisen. Beidseitig reicher, silbertauschierter Rankendekor mit zentralem Wappenschild. Seitlich zwei silberne Trageösen mit reliefierten Ansätzen. Hals mit verstärktem Lippenrand, silberner Verschluss mit integrierter Räumnadel. Anhängend alte Trageschnur aus Metallgespinst. Höhe 9 cm.

Zustand: II Limit: 1000 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.196
Pulverflasche mit Radschloss-Schlüssel,
deutsch, 18. Jhdt. Korpus aus flach gepresstem Horn mit verstiftetem Holzboden und zinngefasster Schütte. Schauseitig verschraubter, dreifacher Radschloss-Schlüssel mit geschnittenem Zierelement. Späterer Holzstöpsel. Länge 29 cm.

Zustand: II- Limit: 350 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.197
Beschnitzte und silbergefasste Pulverflasche,
Frankreich?, Ende 18. Jhdt. Gepresstes Horn mit beidseitig halbplastisch geschnitzter Jagddarstellung. Silbergefasste Schütte in Monsterkopfform mit eingesetzten Augen und anhängender Kette aus Silber. Eingesetzter Hornboden mit Silberfassung, auf der Schmalseite eingelegtes Silberblech mit Gravur "P.De Clercq". Länge 20,5 cm.
Qualitätvolle Schnitzarbeit. <\t><\d>A carved, silver-mounted powder flask
France?, end of the 18th century
Compressed horn with hunting scenes carved in half relief on both sides. Silver-mounted spout in the shape of a monster head with inset eyes and an attached chain of silver. Inset horn base with silver trim, and a silver plate inlaid on the narrow side engraved: "P. De Clercq". Length 20.5 cm. High quality carving.

Zustand: II+ Limit: 3900 EURO
Währungsrechner / Currency converter
nicht mehr erhältlich

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.198
Drei Pulverflaschen,
deutsch um 1800. Gepresstes, grünliches Kuhhorn, Böden und Schütten aus Horn. Ein Exemplar mit beidseitig fein gravierten Jagdszenen. Größen 15,5 bis 26 cm.

Zustand: II/II- Limit: 260 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.199
Beschnitztes Pulverhorn,
datiert 1806. Flach gepresstes Horn mit beidseitig reliefiert geschnitzter Jagdgesellschaft auf Wildschwein- bzw. Hasenjagd. Auf den Schmalseiten beschriftet "J.F.Götze fecit: Hohen Limburg" bzw. "Vivat es leben alle brave Jägers". Im verstifteten Hornboden graviert "Gärtner J.Bremer 1806". Beschnitzte dunkle Hornschütte ohne Stöpsel. Länge 23,3 cm.
Aufwändige Verarbeitung und schöne Erhaltung.

Zustand: II Limit: 3200 EURO
Währungsrechner / Currency converter
nicht mehr erhältlich

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.200
Zündkrautflasche,
deutsch oder polnisch, Mitte 19. Jhdt. Aus einem großen Eberhauer geschnitzter Korpus. Schauseitig plastische Jagdszene, auf der Rückseite behelmter Wappenschild. Abschluss in Drachenkopfform gestaltet. Angesetzter Boden, Stöpsel mit Handhabe in Blattform. Altersrisse, kleine Fehlstelle am unteren Ende. Länge 19 cm.

Zustand: II- Limit: 500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 690 EURO

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.201
Geschnitzte Pulverflasche,
deutsch, 2. Hälfte 19. Jhdt. Fein geschnitzter Korpus aus einem großen Tierzahn (Flusspferd?). Beidseitig hochwertig gearbeitetes jagdliches Relief mit Darstellung von Hunden im Kampf mit Eber und Hirsch. Der Abschluss in Form eines plastischen Eberkopfes. Boden, Schütte und zwei Trageösen aus Elfenbein. Länge 24 cm.

Zustand: I-II Limit: 1000 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 1000 EURO

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.202
Zwei Pulverflaschen,
1. Hälfte 19. Jhdt. Große Flasche mit Korpus aus gepresstem Horn. Messingmontierung, aufwändige Schütte mit Hornbesatz, signiert "Boche Bte. à Paris". Dazu Pulverflasche aus gepresstem Kupfer mit Messingpatentschütte. Höhe 26,5 und 18 cm.

Zustand: II/II- Limit: 200 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 320 EURO

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.203
Zwei Pulverflaschen,
deutsch, 19. Jhdt. Gepresstes bzw. rundes Horn mit Montierung aus Neusilber und Messing. Das runde Exemplar mit Schraubschütte, das zweite mit seitlichem Gürtelhaken und gefederter, als Pulvermaß dienender Aufsteckschütte. Längen 20 und 27,5 cm.

Zustand: II Limit: 150 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.204
Drei Pulverflaschen,
deutsch, 18./19. Jhdt. Ein barockes Exemplar aus gepresstem Horn mit hölzernem Boden. Seitlich montierter Radschloss-Schlüssel. Eine Flasche aus gepresstem Horn mit graviertem, geometrischem Dekor. Eine Hornflasche mit Patentschütte aus Messing. Höhen 18 bis 22 cm.

Zustand: II/II- Limit: 230 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.205
Schrotbeutel und drei Pulverflaschen,
deutsch/englisch, 19. Jhdt. Schrotbeutel aus einseitig jagdlich geprägtem Leder mit Patentschütte aus Messing. Länge 22 cm. Lederbezogene Pulverflaschen mit Schauglas-Schütte, die beiden anderen mit geprägtem Kupferkorpus und gefederter Patentschütte. Längen 21 bis 24,5 cm.

Zustand: II- Limit: 250 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.206
Drei Pulverflaschen,
deutsch/englisch, 19. Jhdt. Korpus jeweils aus Kupfer, zwei Exemplare mit jagdlicher Prägung. Gefederte Patentschütten aus Messing (eine Schütte fehlt). Längen 16 bis 19 cm.

Zustand: II- Limit: 150 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.207
Drei Pulverflaschen,
englisch/deutsch, 19.Jhdt. Einseitig jagdlich geprägter Kupferkorpus mit seltener Klappschütte, signiert "James Dixon & Sons Sheffield", die beiden anderen Exemplare aus Horn mit Messingpatentschütte. Längen 21 bis 22 cm.

Zustand: II Limit: 200 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.208
Drei Pulverhörner,
England, 19. Jhdt. Flaschen aus Horn mit Messingmontierung. Zwei Exemplare mit Schütte aus Horn, eines mit Messingpatentschütte, bezeichnet "James Dixon & Sons, Sheffield". Höhen 28 bis 37 cm.

Zustand: II Limit: 200 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 220 EURO

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.209
Drei Pulverflaschen,
amerikanisch/englisch, 19. Jhdt. Ein lederüberzogenes Exemplar sowie zwei Flaschen mit geprägtem Kupferkorpus. Jeweils gefederte Patentschütten aus Messing. Ein Stück signiert "AM.FLASK & CAP CO", die zwei anderen "DIXON SHEFFIELD". Längen 21 bis 23 cm.

Zustand: II Limit: 200 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.210
Vier Pulverflaschen,
u.a. Spanien, 19. Jhdt. Jeweils mit Hornkorpus, zwei mit gefederten Patentschütten, zwei mit einfachen Hornstopfen. Die spanische Pulverflasche mit eiserner Montierung und Reparatur in Messing. Höhen 22 bis 23 cm.

Zustand: II/II- Limit: 280 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 280 EURO

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.211
Sammlung Pulverflaschen,
überwiegend deutsch, 18./19. Jhdt. Neun Exemplare aus Horn, dabei vier mit Patentschütten, eine Schütte unvollständig. Ein Horn durch Wurmfraß stark beschädigt. Zwei aus Kupfer, dabei eine handgetriebene Pulverflasche, datiert 1816. Das zweite Exemplar mit Patentschütte und Herstellerbezeichnung "I.N.N. à Paris". Dazu fünf lederne Schrotbeutel, ein Pulvermaß und eine Wiederladezange. Längen der Pulverflaschen 15 bis 22 cm.

Zustand: II-III Limit: 320 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 420 EURO

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.212
Elf Pulverflaschen,
Europa und Asien, 19. Jhdt. Verschiedene Pulverflaschen aus Leder, Horn, Messing und Kupfer, einige geprägt und mit gefederten Patentschütten. Teilweise mit Alters- und Gebrauchsspuren. Höhen 14 bis 22 cm.

Zustand: II-/II-III Limit: 320 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 320 EURO

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.213
Pulverhorn,
Sammleranfertigung im Stil des 16. Jhdts. Beinkorpus mit figuraler und ornamentaler Gravur, en suite verzierte Schütte mit Korkstöpsel. Länge 33 cm.

Zustand: II Limit: 300 EURO
Währungsrechner / Currency converter
verkauft

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.214
Musketengabel,
Italien um 1600. Bronze mit grünlicher Patina. Geschwungene Gabel, die Enden als plastische Hundeköpfe ausgebildet. Ein Ende abgebrochen, fehlt. An der Basis einseitig reliefierte Kartusche mit Wappen der Medici, die Gegenseite mit Malteserkreuz. Leicht konische Tülle mit Bandgliederung. Am unteren Rand zwei Befestigungslöcher. Gereinigter Bodenfund. Auf hölzernem Ständer. Höhe ohne Ständer 18 cm.

Zustand: II- Limit: 800 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.215
Musketier-Bandelier,
im Stil des 17. Jhdts. Zwölf lederbezogene, hölzerne Pulverbehälter mit Stulpdeckel sowie eiserner Zündkrautbehälter an geprägtem, ledernem Schulterriemen. Höhe der Pulverbehälter je 12 cm. Dazu ein Pulverhorn (19. Jhdt.) aus flach gepresstem Horn mit Messing-Patentschütte (Feder defekt). Länge 25 cm.

Zustand: II Limit: 250 EURO
Währungsrechner / Currency converter
verkauft

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.216
Radschloss-Schlüssel,
17. Jhdt. Schmiedeeisen. Eine Seite ausgestattet mit zwei Vierkantschlüsseln (Kantenlänge 7,5 mm), die andere als Schraubendreher, das Griffstück fein durchbrochen und graviert, Tragering mit Öse. Länge 24,5 cm.

Zustand: II-III Limit: 800 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 900 EURO

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.217
Kombinations-Radschlossschlüssel,
deutsch, 1. Hälfte 17. Jhdt. Schmiedeeisen. Zwei unterschiedliche Radschlossschlüssel mit beweglicher Trageöse und rs. Schraubenzieher. Schöne Erhaltung. Länge 17,5 cm.

Zustand: II+ Limit: 400 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 560 EURO

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.218
Teile einer Armbrust,
deutsch, Ende 16. Jhdt. Kräftiger Stahlbogen mit inseitig geschlagener Radmarke und älterer Hanfsehne. Etwas verwurmte Obstholzsäule mit Resten der originalen Verschnürung und geschwärzten Beineinlagen. Abzug und Mechanik vorhanden, Nuss fehlt. Beiliegend einige Originaleinlagen und neue Beinstreifen für die Restauration. Säulenlänge 58,5 cm.
Durch Restaurierung gut zu verbessernde Armbrust mit guter Substanz. Laut Einlieferer aus der Burg Sternberg im Lipperland stammend.

Zustand: III Limit: 600 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 1800 EURO

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.219
Steinschloss,
deutsch, um 1760. Sparsam geschnittenes und graviertes Steinschloss, auf der Schlossplatte bezeichnet "a Mannheim". Oberflächen stellenweise leicht narbig. Länge der Schlossplatte 13,4 cm.

Zustand: II- Limit: 320 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 340 EURO

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.220
Steinschloss für eine Bockpistole,
2. Hälfte 18. Jhdt. Fein gearbeitetes Steinschloss mit übereinanderliegenden Pfannen, Mechanismus zum Zurückziehen der oberen Pfanne müde. Länge der Schlossplatte 11,5 cm.

Zustand: II Limit: 1000 EURO
Währungsrechner / Currency converter
nicht mehr erhältlich

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.221
Geschnittenes Miqueletschloss,
Spanien, datiert 1799. Schön geschnittenes, linksseitiges Schloss (Hahn fehlt) mit Datierung "1799" und bekrönter Herstellermarke. Schlossplattenlänge 12,3 cm.

Zustand: II Limit: 260 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 260 EURO

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.222
Drei Perkussionsschlösser,
Mitte 19. Jhdt. Teilweise sparsam geschnitten und graviert, eines signiert "E. Zander A. Neustadt E/W." Ein Schloss gereinigt und überarbeitet. Länge der Schlossplatten 11,6 cm, 13 cm und 13,5 cm.

Zustand: II Limit: 160 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.223
Konvolut Schlossteile und Ladestöcke,
18. - 20. Jhdt. Dabei Pistonschlüssel, zwei Federspanner, Pistons, Hähne, Federn, drei Ladestöcke und weiteres.

Zustand: II/II- Limit: 300 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 420 EURO

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.224
Zwei Pistolen und Konvolut Ersatzteile,
18./19. Jhdt. Lange Pistolen mit Messinggarnituren, Schäfte fragmentarisch, ein Schloss fehlt bzw. aptiert. Länge 50 und 53 cm. Dazu ein Gewehrlauf (Länge 81 cm) sowie einige Beschlagteile, Schrauben und Pistons.

Zustand: II-/III Limit: 200 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 360 EURO

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.225
Fünf Stecherabzüge,
19. Jhdt. Leichte Gebrauchsspuren, ein Abzug fehlt, Oberflächen leicht fleckig.

Zustand: II Limit: 250 EURO
Währungsrechner / Currency converter
nicht mehr erhältlich

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.226
Konvolut Schloss- und Beschlagteile,
17. - 19. Jhdt. Dabei zwei Steinschloss- bzw. Perkussionshähne, verschiedene Schloss- und Schlossgegenplatten, Ladestockröhrchen, Abzugsbügel, Kolbenplatten, Stecher usw.

Zustand: II/II- Limit: 190 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 220 EURO

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.227
Stahlgeschnittene Gewehrgarnitur,
deutsch, Mitte 18. Jhdt., im 19. Jhdt. auf Perkussion aptiert. Vierteilig. Hervorragender, tief geschnittener Dekor aus Schweifbögen und floralen Motiven, auf der Schlossplatte Maskaron mit Laubzweig, auf dem Abzugsbügel Diana-Darstellung. Länge der Schlossplatte 14,9 cm.

Zustand: II Limit: 520 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.228
Steinschloss-Pulverprüfer,
18. Jhdt. Von 1 bis 12 skaliertes Rad. Steinschloss mit ergänztem, sparsam graviertem Hahn. Nussholzschaft mit eiserner Garnitur. Schaft mit Gebrauchsspuren und kleiner Fehlstelle. Länge 21 cm.

Zustand: II- Limit: 600 EURO
Währungsrechner / Currency converter
verkauft

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.229
Pulverprüfer,
Lüttich um 1860. Abschraubbarer, eiserner Rahmen mit oberseitiger Skalierung und gefedertem Schieber. Beidseitig floral gravierter Schlosskasten mit linksseitiger "ELG"-Marke, glatter Nussholzkolben. Länge 32 cm.
Ungewöhnliches System.

Zustand: II Limit: 600 EURO
Währungsrechner / Currency converter
verkauft

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.230
Großer Mahagonikasten
geeignet für ein Pistolenpaar, englisch, 19. Jhdt. Am Deckel und Boden zu öffnender Kasten aus schönem Mahagoniholz mit seitlichen Tragegriffen aus Messing. Inseitig graviertes Messingschild "Hawkins Patent Polygraph London". Vorderseitiges Schloss, Schlüssel fehlt. Maße 53,5 x 34,7 x 11 cm.

Zustand: II Limit: 300 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 320 EURO

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.231
Zwei Kästen
für Pistolenpaare, 19. Jhdt. Kasten aus Eichen- bzw. Mahagoniholz ohne Einteilung jeweils mit vorderseitigem Schloss. Schlüssel fehlen. Maße 39,5 x 23 x 5 und 28 x 17 x 6 cm.

Zustand: II- Limit: 150 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 440 EURO

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.232
Büchsenmacherlehre,
flämisch oder französisch um 1800. Runde Messlehre aus Messing. Umlaufend Messkerben in aufsteigender Größe, nummeriert von 0 bis 52. Schauseitig guillochierter Zierdekor und gravierte Schlange. Durchmesser 12 cm.
Seltenes Instrument, wohl zum Abmessen der Zieheisen für Laufzüge. Provenienz: Sammlung Henk Visser, Auktion Bonhams 28. November 2007, Los 175.

Zustand: I-II Limit: 800 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.233
Kasten mit Wiederladezubehör,
deutsch, 19. Jhdt. Abschließbarer Eichenholzkasten mit mehreren, teilweise für Geschosse und Kugeln gelochten Einsätzen. Des Weiteren beiliegend drei unterschiedliche Kugelzangen, drei hölzerne Stopfer sowie eine Büchse mit Zündhütchen. Maße 35 x 21,5 x 15 cm.

Zustand: II- Limit: 310 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.234
Zwei Zündhütchensetzer,
deutsch, 19. Jhdt., Messing, runde bzw. oval/rechteckige Form, letzterer bezeichnet "Beetz". Gebrauchsspuren, Eisenteile etwas korrodiert. Längen 9 und 11 cm.

Zustand: II Limit: 400 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 520 EURO

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.235
Zündhütchensetzer und fünf Pulverflaschen,
deutsch/englisch, 19. Jhdt. Perkussions-Zündhütchensetzer aus Messing mit gefedertem (inkomplettem) Ausstoßer. Länge 10,5 cm. Die Pulverflaschen mit Horn-, Kupfer- und Lederkorpus mit gefederten Patentschütten. Ein Exemplar bezeichnet "SYKES". Längen 18 bis 33,5 cm.

Zustand: II/II-III Limit: 300 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 330 EURO

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.236
Zwei Geschosssetzer,
19. Jhdt., Messing und Eisen, leichte Gebrauchsspuren, ein Setzer leicht korrodiert.

Zustand: II Limit: 160 EURO
Währungsrechner / Currency converter
nicht mehr erhältlich

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.237
Konvolut Wiederladezubehör.
Verschiedene Kugelzangen und weiteres Wiederladezubehör, dazu diverse Pulvermaße und Gewehrreinigungsutensilien sowie ein Kolben mit rückliegenden Hahnschlössern.

Zustand: II- Limit: 90 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 150 EURO

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.238
Hirschfänger,
deutsch um 1850. Beidseitig breit gekehlte Rückenklinge mit etwas verschliffener Spitze. Hirschhorngriff mit eiserner Montierung und muschelförmigem Stichblatt. Lederbezogene Holzscheide mit eiserner Garnitur, ergänztes Beimesser. Länge 43 cm.

Zustand: II- Limit: 200 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 350 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STIFTFEUER

Los Nr.239
Stiftfeuer-Doppelflinte,
Jacques, Baume-les-Dames, Frankreich um 1860. Laufbündel aus Damaststahl mit etwas rauen Seelen im Kaliber 18,5 mm. Rückliegende Hahnschlosse mit Doppelabzug. Hähne und Schlossplatten mit Rankengravur, um die Hähne signiert "JACQUES A BAUME LES DAMES". Glatter Schaft aus Nussbaumholz mit eiserner, en suite gravierten Garnitur. Zwei Riemenbügel. Eisenteile etwas verputzt und narbig. Länge 117 cm.
Jacques, Baume-les Dames, Doubs/F erw. um 1855.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II-III Limit: 200 EURO
Währungsrechner / Currency converter
verkauft

 

ZIVILE LANGWAFFEN STIFTFEUER

Los Nr.240
Stiftfeuer-Doppelflinte Gmeiner,
Altenburg um 1860. Kal. 12, ohne Nr., Damastläufe, raue Seelen, Bräunierung berieben, Beschuss deutsche Krone/"V", Schienensignatur in Gold: " M. A. GMEINER & SOHN IN ALTENBURG", Lauflänge 78 cm. System Lefaucheux, T-Verschluss, intakte Rückspringschlosse mit Drachenkopfhähnen, Neorokoko-Gravuren und goldeingelegten Tierstücken. Englischer Nussholzhalbschaft mit Backe, Fischhaut und langem Horn-Abzugsbügel. Neusilber-Perlkorn. Zwei Riemenbügel. Gesamtlänge 118,5 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II Limit: 450 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 600 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STIFTFEUER

Los Nr.241
Damast-Doppelflinte Matthias,
Merseburg um 1860, Kal. 16, ohne Nr., blanke Damastläufe, narbig, besonders vor Patronenlager, Lauflänge 79,5 cm. System Lefaucheux, Verschlusshebel aus Horn, rückliegende Hahnschlosse, reiche Gravuren aus Arabesken, neobarocken Elementen und Tierstücken, Goldeinlagen auf Schlossplatten und Abzugsbügel sowie Besitzermonogramm "W S" in Fraktur am Kolbenhals. Englischer Nussbaumschaft mit Backe, Verschneidungen, Fischhaut, Fingerauflage aus Horn, Abstand vorderer Abzug - Schaftkappe 35 cm. Knopf und Bügel für Gewehrriemen. Leichte Gebrauchsspuren an gesamter Waffe. Gesamtlänge 120 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II- Limit: 300 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 420 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STIFTFEUER

Los Nr.242
Lefaucheux-Doppelflinte,
Rach in Biberach um 1860, Kal. 17 mm, Nr. 7550. Silbertauschiertes Laufbündel, raue Seelen, Schienensignatur "JOH. RACH BIBIRACH", Bräunierung berieben, Lauflänge 81 cm. Intaktes System mit T-Verschluss und rückliegenden Hahnschlossen, linker Hahn repariert. Aufwändige Gravuren aus gepunzten geometrischen Bändern, von Laub umspielt. Englischer Schaft, bayerische Backe, interessanter Dekor am Kolbenhals, eiserne Schaftkappe, intakte Fingerauflage aus schwarzem Horn, nur wenige kleine Ausbrüche und Druckstellen, wenige Wurmlöcher. Gesamtlänge 120,5 cm. Sehr dekorative Doppelflinte aus der Zeit des Historismus.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: III Limit: 120 EURO
Währungsrechner / Currency converter
verkauft

 

ZIVILE KURZWAFFEN STIFTFEUER

Los Nr.243
Stiftfeuer-Revolver im Kasten,
Lüttich um 1860/70. Kaliber 9 mm Lefaucheux, Nr. 2081. 5 3/4"-Lauf, sechschüssige Trommel mit ELG-Abnahmemarke. Laufansatz, Trommel, Rahmen und Abzugsbügel mit graviertem Gitterdekor und Punkteinlagen aus Messing. Gewaffelte Griffschalen aus ebonisiertem Holz mit eingelegten Silberstiften. Kolbenring. Metallteile mit grauer Patina. Länge 25,5 cm.
In mit grünem Filz ausgeschlagenem Eichenholzkasten. Schlüssel fehlt. Maße 35 x 18 x 7 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II Limit: 900 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

ZIVILE KURZWAFFEN STIFTFEUER

Los Nr.244
Stiftfeuer-Revolver Francotte,
um 1860. Nr. 458. Achtkantiger Lauf im Kaliber 11 mm mit rauer Seele, auf der Oberseite Herstellerbezeichnung, links am Rahmen Patentdaten. Sechssschüssige Trommel, Single Action. Lauf und Rahmen mit aufwändigem Rankendekor, Nussholzgriffschalen mit Fischhaut, Fangriemenöse. Metalloberflächen berieben, leicht narbig. Alters- und Gebrauchsspuren. Länge 28 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II-III Limit: 500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 580 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STIFTFEUER

Los Nr.245
Belgischer Stiftfeuer-Revolver Pirlot Frères,
Kal. 12 mm SF, Nr. 26401. Siebenfach gezogener Oktogonlauf, Länge 158 mm. Sechsschüssig. ELG-Beschuss. Links an der Laufwurzel signiert "E. Lefaucheux", rechts unten am Rahmen Kartusche mit "PF". Lauf mit Trommel bräuniert, patiniert, partiell fleckig. Rahmen und Griffbänder sparsam floral graviert, fleckig. Nussholzgriffschalen. Fangring.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II- Limit: 300 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 420 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STIFTFEUER

Los Nr.246
Belgischer Stiftfeuer-Revolver
um 1870, Kal. 5 mm SF, Nr. 3028. Gezogener Oktogonlauf, Länge 60 mm. Gesamtlänge 130 mm. ELG-Beschuss. Klappabzug. Auf allen Teilen dünne Goldeinlagen. Fleckige Brünierung, besser erhalten an der Trommel. Hahn und Abzug weiß poliert. Fehlerlose Elfenbeingriffschalen.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II Limit: 80 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 180 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STIFTFEUER

Los Nr.247
Belgischer Stiftfeuerrevolver, graviert,
um 1870, Kal. 9 mm SF, ohne Nr., fünffach gezogener Lauf, Länge 122 mm. Gesamtlänge 230 mm. Sechsschüssig. DA. ELG-Beschuss. Waffe blank, Trommel, Rahmen und Laufgehäuse mit Rankengravuren. Glatte Elfenbeingriffschalen. Fangring durch Schraube ersetzt. Gute Erhaltung.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II Limit: 200 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 420 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STIFTFEUER

Los Nr.248
Belgischer Stiftfeuer-Bündelrevolver,
Kal. 7 mm SF, Nr. 756. Sechsschüssiges, geflutetes Laufbündel, Länge 48 mm, Gesamtlänge 110 mm. ELG-Beschuss. Klappabzug. Blatt- und Rankengravuren. Vollständige Brünierung von Laufbündel und Rahmen. Hahn und Abzug weiß poliert. Ebonisierte Holzgriffschalen. Ausstoßer. Nahezu neuwertige Erhaltung.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: I- Limit: 350 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 400 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STIFTFEUER

Los Nr.249
Zwölfschüssiger Stiftfeuer-Revolver Arendt,
Belgien, Kal. 7 mm SF, Nr. 3967. Nummerngleich. Sechsfach gezogener Oktogonlauf, Länge 145 mm. Gesamtlänge 250 mm. ELG-Beschuss. Klappabzug. Rechts am Laufgehäuse bezeichnet "ARENDT BREVET". Trommel, Rahmen und Griff mit feinem Rankendekor. Lauf mit Gehäuse alte Nachbrünierung. Trommel zwischen den Kammern gebläut. Hahn mit Rahmen blank, fleckig. Glatte Ebenholzgriffschalen. Ausstoßer mit Fangring. Waffe durch behutsame Reinigung zu verbessern.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II Limit: 500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 560 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STIFTFEUER

Los Nr.250
Stiftfeuer-Revolver Heym,
Suhl, um 1870. Kal. 11 mm, Nr. 1017. Runder Lauf mit etwas rauer Seele, Länge 16,5 cm. Originale, etwas beriebene Brünierung, Rahmen und Griffrahmen mit feiner Rankengravur, auf der Oberseite Herstellerbezeichnung. Ebonisierte Holzgriffschalen, eine mit Riss. Länge 30 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II Limit: 1150 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

ZIVILE KURZWAFFEN STIFTFEUER

Los Nr.251
Doppelläufiger Stiftfeuer-Revolver,
Lefaucheux in Paris um 1860. Kal..30, Nr. 379. Zwei vierfach gezogene Läufe, Oberseite signiert "E. Lefaucheux Bte à Paris". 20-schüssige Trommel, bestehend aus zwei konzentrischen Reihen zu je zehn Kammern. Funktionsfähiges Abzugsspannsystem, seitliche Ladeklappe, Klappabzug, schwenkbarer Hülsenausstoßer, Oberfläche gebürstet, patiniert. Nussholzgriffschalen, bewegliche Fangriemenöse. Länge 24 cm.
Seltener, technisch sehr interessanter Revolver in gutem Zustand.
Erwerbsscheinpflichtig

Zustand: II- Limit: 600 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 1900 EURO

 

MODERNE JAGDWAFFEN

Los Nr.252
Selbstladeflinte FN Browning,
Kal. 12/70, Nr. 221303. Spiegelblanker Lauf, leichte Gebrauchsspuren, belgischer Beschuss, Herstellerbeschriftung, Lauflänge 65 cm. Intaktes Browningsystem. Dunkler Nussholzschaft mit rundem Pistolengriff und Fischhaut, Abstand Abzug - Mitte Schaftkappe 36,5 cm, leichte Druckstellen, Haarriss im Vorderschaft. Zwei Riemenbügel. Gesamtlänge 114 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II Limit: 200 EURO
Währungsrechner / Currency converter
verkauft

 

MODERNE JAGDWAFFEN

Los Nr.253
Selbstladeflinte FN Browning,
Kal. 16/70, Nr. SA PJ 3110/60. Spiegelblanker Lauf, nur leichte Gebrauchsspuren, Herstellerbezeichnung, Beschuss Lüttich, Lauflänge 70 cm. Systemkasten mit beidseitiger Tierstückgravur, vergoldeter Einabzug mit Sicherung. Finish an Lauf und System berieben, minimal fleckig. Nussholzlackschaft mit Pistolengriff, Fischhaut, Backe, leichte Druckstellen, Vorderschaft berieben, wenige kurze Haarrisse. Gesamtlänge 118 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II Limit: 300 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 390 EURO

 

MODERNE JAGDWAFFEN

Los Nr.254
Selbstladeflinte FN Browning,
Kal. 12/70, Nr. 70 13911. Blanker, eingefetteter Lauf, Länge 70 cm. Flintenkorn. Halbmagazin. Druckknopfsicherung. Repetierauszieher. FN-Firmierung auf dem Lauf. Vollständige originale Brünierung des Laufes, System mit Schrumpflack. Nussholzschäftung mit Pistolengriff und Fischhaut. Neuwertige bis neue Erhaltung. Länge 120 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: I Limit: 200 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 200 EURO

 

MODERNE JAGDWAFFEN

Los Nr.255
FN Selbstladeflinte mit Wechsellauf,
Kal. 16/70, Nr. 1889476, Wechsellauf Kal. 16/70, Nr. P18126. Spiegelblanke Läufe mit leichten Gebrauchsspuren, ventilierte Schienen, Brünierung berieben. Lauflänge jeweils 70 cm. Intaktes System, Brünierung am Kasten stellenweise dünn, Einabzug mit Sicherungsknopf und Resten von Vergoldung. Solider Lackschaft, kleine Dellen und Kratzer, Abstand Abzug - Mitte Schaftkappe 36 cm. Gesamtlänge 119 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II Limit: 280 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 360 EURO

 

MODERNE JAGDWAFFEN

Los Nr.256
Selbstladeflinte Franchi,
Kal. 12, Nr. 075015. Spiegelblanker Lauf, nur leichte Gebrauchsspuren, Polychoke mit Mündungsbremse, Lauflänge ohne Aufsatz 65 cm. Jagdlich verzierter Alu-Systemkasten, italienischer Beschuss, Abzug mit Sicherungsknopf. Nussholz-Lackschaft, Fischhaut, Originalschaftkappe, Lackflächen stellenweise berieben, Druckstellen, Abstand Abzug - Mitte Schaftkappe 36 cm. Zwei Riemenbügel. Gesamtlänge 124,5 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II Limit: 280 EURO
Währungsrechner / Currency converter
nicht mehr erhältlich

 

MODERNE JAGDWAFFEN

Los Nr.257
Hahndoppelflinte Holland,
London vor 1876. Kal. 12/2,5", Nr. 1294. Bräunierte, etwas beriebene Damastläufe mit spiegelblanken Seelen, wenige kleine Narben, Zylinderbohrung, britischer Nitrobeschuss, Schiene mit Perlkorn sowie Inschrift: "H. HOLLAND 98 NEW BOND ST LONDON", Lauflänge 76 cm. Intaktes, buntgehärtetes System, Lancasterverschluss, rückliegende Hahnschlosse, Doppelabzug. Dezente Randstich- und Arabeskengravuren. Englischer Schaft aus bestem Wurzelmaserholz, Monogrammplättchen "BD" an der Unterkante, massive Kappe aus schwarzem Horn, Abstand vorderer Abzug - Mitte Schaftkappe 36 cm, wenige Druckstellen. Gesamtlänge 117 cm. Dazu der originale Lederkoffer (Maße 83 x 17 x 12 cm), innen mit Herstelleretikett, außen Deckelprägung "R. PENNY, 90, CRYSTAL PALACE RD., S. E. 22", enthält Ölfläschchen, Putzzeug und Futteral.
Nach Herstellerangabe nahm Firmengründer Harris Holland seinen Neffen Henry ab 1861 in die Lehre. Nachdem dieser einige Jahre später Teilhaber des angesehenen Londoner Büchsenmachergeschäftes wurde, erfolgte erst 1876 die Umbenennung der Firma in Holland & Holland. Somit handelt es sich um eine Doppelflinte aus der Frühzeit des Traditionsunternehmens, das für seine edlen Waffen weltberühmt wurde.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II+ Limit: 4800 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

MODERNE JAGDWAFFEN

Los Nr.258
Hahndoppelflinte Ward & Sons,
Birmingham, 2. Hälfte 19. Jhdt. Kal.12, Nr. Z 10515. Nitrobeschuss Birmingham. Blanke Damastläufe, auf der Mittelschiene signiert "WARD & SONS CENRTRAL GUN WORKS. BIRMINGHAM". Laufoberfläche etwas fleckig. Lauflänge 76 cm. Leicht gravierte Hahnschlosse mit Doppelabzug. Nussholzschaft mit Kobenkappe aus Horn, über dem Pistolengriff zwei eingesetzte Holzteile. Gesamtlänge 119 cm.
Ward & Sons, Birmingham, erw. 1859 - 1900
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II-III Limit: 250 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 250 EURO

 

MODERNE JAGDWAFFEN

Los Nr.259
Hahndoppelflinte Hughes & Sons,
London um 1890, Kal.12, Nr.39538. Nitrobeschuss. Außen matte Damastläufe mit blanken Seelen, auf der Mittelschiene (berieben) signiert "ROBERT HUGHES & SONS LONDON". Lauflänge 75,5 cm. Rückliegende Hahnschlosse, bezeichnet "FARMERS GUN", Doppelabzug. Nussholzschaft mit gewaffeltem Pistolengriff (angebrochen) und eiserner Kolbenkappe. Abzugsbügel narbig. Gesamtlänge 118 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II-III Limit: 250 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 250 EURO

 

MODERNE JAGDWAFFEN

Los Nr.260
Hahndoppelflinte Warrilow,
Chippenham/GB um 1890, Kal. 16 mm, ohne Nr. Leicht narbige Damastläufe, auf der Schiene graviert "JAMES B. WARRILOW CHIPPENHAM". Lauflänge 76 cm. Glatte Hahnschlosse mit Doppelabzug, Lancasterverschluss. Dunkler Nussholzschaft mit Fischhaut und Kolbenkappe aus Horn. Abzugs- und Verschlussbügel etwas narbig. Gesamtlänge 118,5 cm.
James B. Warrilow, Chippenham, Wilts./GB, erw. 1891 - 93.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II-III Limit: 300 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

MODERNE JAGDWAFFEN

Los Nr.261
Hahndoppelflinte Josef Hambrusch,
Ferlach. Nr.1064.61. Laufpaar aus Wickeldamast mit blanken, stellenweise narbigen Seelen im Kaliber 16. Auf der guillochierten Mittelschiene gravierte Signatur "JOS. HAMBRUSCH IN FERLACH". Lauflänge 72 cm. Jagdlich gestochene Hahnschlosse mit Doppelabzug. Nussholzhalbschaft, Kolben mit Backe. Pistolengriff- und Kolbenkappe aus Horn. Zwei Riemenbügel. Länge 113 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II-III Limit: 250 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 250 EURO

 

MODERNE JAGDWAFFEN

Los Nr.262
Hahndoppelflinte Schübler,
Berlin vor 1891, Kal. 16, Nr. 16874. Blanke, stellenweise unebene Damastläufe, goldeingelegte Schienensignatur "R. SCHÜBLER BERLIN", ergänztes behelfsmäßiges Korn, ehemals vorhandene Kimme fehlt, Lauflänge 80 cm. Roux-Verschluss, signierte rückliegende Hahnschlosse, Doppelabzug, tiefgestochene Tierstückgravur zwischen englischen Arabesken, Feilspuren an linker Muschel, eine Halteschraube am Abzugsbügel fehlt. Englischer Nussholzhalbschaft, Fischhaut, gravierte eiserne Schaftkappe, Druckstellen, kleine Fehlstellen am Vorderschaft. Abstand vorderer Abzug - Mitte Schaftkappe 35 cm. Montierter Leder-Gewehrriemen. Gesamtlänge 122 cm.
Dekoratives Sammlerstück mit schöner Reliefgravur.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II- Limit: 300 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 575 EURO

 

MODERNE JAGDWAFFEN

Los Nr.263
Hahn-Doppelflinte Winkler,
Kal. 16/70, Nr. 57028. Spiegelblanke Läufe aus Krupp-Fluss-Stahl, bezeichnet "JOSEF WINKLER FERLACH", Beschuss Krone/"S" und Ferlacher Nitrobeschuss 1953, neu brüniert, stellenweise berieben, Lauflänge 66 cm. Dichter Greener-Verschluss und doppelte Laufhakenverriegelung, Rückspringschlosse, Doppelabzug, Weinlaub- und Tierstückgravuren. Nussholzhalbschaft, Pistolengriff, scharfe Fischhaut, deutsche Backe, ventilierte Pachmayr-Gummikappe, Abstand vorderer Abzug - Mitte Schaftkappe 37 cm. Standvisier und Perlkorn. Zwei Riemenbügel. Gesamtlänge 108,5 cm.
Solide Gebrauchswaffe eines Ferlacher Meisters.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: I- Limit: 300 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 740 EURO

 

MODERNE JAGDWAFFEN

Los Nr.264
Hahndoppelflinte Schmidt & Habermann im Kal. 10,
Suhl um 1900, Nr. 16793. Extra lange Läufe, narbig, deutscher Beschuss Krone/"U" und Krone /"W", Signatur "E. SCHMIDT & HABERMANN SUHL I/TH." Lauflänge 100 cm. T- Verschluss mit Linse, rückspringende Hahnschlosse, Doppelabzug, Basküle buntgehärtet, vernickelt, berieben, Verschlusshebel aus Horn. Dunkler Nussholzschaft mit rundem Pistolengriff, deutscher Backe, Vorderschaft mit Schnapper, Fischhaut berieben, winzige Fehlstellen, Abstand vorderer Abzug - Mitte Schaftkappe 34 cm. Zwei Riemenbügel. Gesamtlänge 141 cm.
Suhler Doppelflinte in seltenem Kaliber und extra langen Läufen zur Vogeljagd.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II- Limit: 300 EURO
Währungsrechner / Currency converter
verkauft

 

MODERNE JAGDWAFFEN

Los Nr.265
Schwere Doppelflinte Dumoulin,
Kal. 10/89, Nr. 24414. Spiegelblanke Läufe, wenige leichte Gebrauchsspuren, belgischer Beschuss, Händlersignatur: Kettner Köln, Klappkimme und Perlkorn, Lauflänge 76 cm. System wunderbar buntgehärtet, Basküle beidseitig bezeichnet "F DUMOULIN & CIE LIEGE", dichter Verschluss mit doppelter Laufhakenverriegelung und Greener-Querriegel, Doppelabzug sowie Schiebesicherung auf Kolbenhals. Solider Nussbaum-Halbschaft mit Pistolengriff, deutscher Backe, scharfer Fischhaut und ventilierter Gummikappe, Biberschwanz-Vorderschaft, Abstand vorderer Abzug - Mitte Schaftkappe 36 cm, minimalste Gebrauchsspuren. Gesamtlänge 118 cm.
Außergewöhnliche, nahezu ungeschossene Doppelflinte in starkem Kaliber, schlicht ausgeführt und gut gearbeitet.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: I- Limit: 500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 560 EURO

 

MODERNE JAGDWAFFEN

Los Nr.266
zurückgezogen

 

MODERNE JAGDWAFFEN

Los Nr.267
Doppelflinte Simson,
Kal. 12/70, Nr. 247736. Spiegelblanke Läufe aus "SPEZIAL-GEWEHRLAUFSTAHL", Suhler Nitrobeschuss 1965, minimalste Gebrauchsspuren, tadellose Brünierung, Lauflänge 72 cm. Greenerverschluss mit doppelter Laufhakenverriegelung, seitliche Signalstifte, Auszieher, Doppelabzug, automatische Schiebesicherung auf Kolbenhals, buntgehärtete Basküle, Randstich- und Arabeskengravur. Fast neuwertiger Ölschaft aus Nussbaumholz, Pistolengriff, Fischhaut, deutsche Backe, schwarze Kunststoffkappe, Abstand vorderer Abzug - Mitte Schaftkappe 36,5 cm. Zwei Riemenbügel und lederner Gewehrriemen. Gesamtlänge 114 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: I- Limit: 200 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 260 EURO

 

MODERNE JAGDWAFFEN

Los Nr.268
Doppelflinte Simson,
Kal. 12/70, Nr. 720194. Spiegelblanke Läufe aus "SPECIAL-GEWEHRLAUFSTAHL", Suhler Nitrobeschuss 1970, tadellose Brünierung, Lauflänge 71 cm. Greenerverschluss mit doppelter Laufhakenverriegelung, Ejektor, seitliche Signalstifte, Doppelabzug, automatische Schiebesicherung auf Kolbenhals, Randstich- und Tierstückgravur. Neuwertiger Ölschaft aus Nussbaumholz, Pistolengriff, Fischhaut, deutsche Backe, ventilierte Gummikappe, minimalste Druckstellen, Abstand vorderer Abzug - Mitte Schaftkappe 34 cm, zwei Riemenbügel und geflochtener Lederriemen. Gesamtlänge 110 cm.
Suhler Ejektorflinte in fast fabrikneuem Zustand.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: I- Limit: 300 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 420 EURO

 

MODERNE JAGDWAFFEN

Los Nr.269
Doppelflinte Merkel Mod. 60 E,
Kal. 12/76, Nr. 480678. Spiegelblanke, neuwertige Läufe aus Kruppstahl, verstärkter deutscher Beschuss, guillochierte Schiene und Perlkorn, Lauflänge 71 cm. Greenerverschluss mit doppelter Laufhakenverriegelung, Ejektor, Seitenschlosse, Spannanzeige, Doppelabzug, automatische Schiebesicherung auf Kolbenhals, dezente Randstich- und Arabeskengravur. Sehr guter, schön gemaserter Nussholzschaft mit Pistolengriff, scharfer Fischhaut, deutscher Backe und Gummikappe, breiter Vorderschaft, zwei Riemenbügel, Abstand vorderer Abzug - Mitte Schaftkappe 37,5 cm. Gesamtlänge 114 cm.
Neuwertige Suhler Doppelflinte der Oberklasse.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: I Limit: 1500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
nicht mehr erhältlich

 

MODERNE JAGDWAFFEN

Los Nr.270
Bockdoppelflinte Sauer Beretta,
Kal. 12/70, Nr. P26328. Spiegelblanke Läufe aus Chrom-Molybdän-Stahl, Herstellerbezeichnung, italienischer Beschuss, unterer Lauf gestempelt "390", ventilierte Schiene, Lauflänge 71 cm. Flankenverschluss, Ejektor, Doppelabzug, vorderer Abzug mit Gelenk, Schiebesicherung auf Kolbenhals. Englischer Nussholzschaft, scharfe Fischhaut, wenige leichte Druckstellen, Abstand vorderer Abzug - Mitte Schaftkappe 36 cm. Montierter Leder-Gewehrriemen, zwei Pufferpatronen. Gesamtlänge 113 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: I- Limit: 290 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 310 EURO

 

MODERNE JAGDWAFFEN

Los Nr.271
Bockdoppelflinte Rottweil Skeet Olympia 72 im Koffer,
Kal. 12/70, Nr. 67210. Tadellose, spiegelblanke Läufe, italienischer Beschuss, Abnahmejahr 1977, Skeet-Chokes, ventilierte Schiene, Länge 68 cm. Stabiler Verschluss mit doppelter Laufhakenverriegelung, Ejektor, ohne Werkzeug entnehmbare Kastenschlosse, Einabzug, Schiebesicherung auf Baskülscheibe. Systemkasten in silbergrauem Finish. Monte-Carlo-Halbschaft aus Nussholz, Pistolengriff, Fischhaut, dicke lederbezogene Gummikappe, unterer Teil des Pistolengriffes stabil fachmännisch angesetzt, minimale Gebrauchsspuren, Abstand Abzug - Mitte Schaftkappe 36,5 cm. Gesamtlänge 113 cm.
Im zugehörigen eleganten, hellbraunen Wildlederkoffer, grün ausgeschlagen, darin Gewehrpass und Schlüssel, Maße 81 x 23 x 9 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: I- Limit: 450 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 450 EURO

 

MODERNE JAGDWAFFEN

Los Nr.272
Bockdoppelflinte SKB Mod. 600 Trap,
Kal. 12/70, Nr. NS54366. Spiegelblanke Läufe, breite, ventilierte Schiene, minimalste Kratzer in der Brünierung, Länge 76 cm. Webley-Querriegelverschluss, Ejektor, Einabzug mit Umschaltknopf, Schiebesicherung auf Kolbenhals, Arabeskengravur. Neuwertiger Monte Carlo-Schaft, Fischhaut, ventilierte Gummikappe, breiter Vorderschaft, vakantes Monogrammplättchen. Gesamtlänge 119,5 cm.
Solide Sportflinte in fast fabrikneuem Zustand.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: I- Limit: 600 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 600 EURO

 

MODERNE JAGDWAFFEN

Los Nr.273
Jagdliches Gewehr Werder,
Kal. ca. 10,5 mm, ohne Nr. Achtkantlauf mit spiegelblanker Seele, Brünierung leicht fleckig, Lauflänge 65 cm. Intaktes Werdersystem. Originaler, jagdlich anmutender Nussholzganzschaft mit Fischhaut, Backe, gechipter Hornnase, eiserner Schaftkappe und Riemenbügel. Putzstock eingesteckt. Korn und Kimmenblatt fehlen. Metallteile berieben. Gesamtlänge 108 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II Limit: 150 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 250 EURO

 

MODERNE JAGDWAFFEN

Los Nr.274
KK-Einzellader Husquarna mit ZF Voigtländer,
Kal..22 l. r., Nr. 14859. Spiegelblanker Achtkantlauf, bezeichnet "HUSQUARNA VABENFABRIKS A.B.", deutscher Nitrobeschuss, Lauflänge 64 cm. Zylinderverschluss, seitliche Sicherung. Nussholzschaft mit rundem Pistolengriff und scharfer Fischhaut, Abstand Abzug - Mitte Schaftkappe 37 cm, leichte Druckstellen. Höhenverstellbare Kimme, seitlich montiertes klares ZF Voigtländer Skoparette, Absehen 2. Zwei Riemenbügel. Gesamtlänge 113 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II+ Limit: 120 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

MODERNE JAGDWAFFEN

Los Nr.275
Schonzeitbüchse Mauser Mod. 410 B mit ZF Nickel,
Kal..22 l. r., Nr. 220868. Spiegelblanker Lauf, Beschuss Krone/"BUG", Fertigung Ende 1939, Lauflänge 60 cm. Zylinderverschluss, Schlagbolzensicherung, fünfschüssiges Einsteckmagazin. Nussholzlackschaft mit Pistolengriff und scharfer Fischhaut, Abstand Abzug - Mitte Schaftkappe 36 cm. Aufschubmontage und ZF Nickel Supra - 4 x 35 - E/S, Absehen 1. Montierter Leder-Gewehrriemen. Gesamtlänge 108 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: I- Limit: 250 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 480 EURO

 

MODERNE JAGDWAFFEN

Los Nr.276
Repetierstutzen Mannlicher-Schönauer mit ZF Kahles,
Kal. 7 x 57, Nr. 23724. Blanker Lauf, österreichischer Nitrobeschuss 1958, Lauflänge 50 cm. Zylinderverschluss, Herstellerstempel, Trommelmagazin, deutscher Stecher, Schlagbolzensicherung, zusätzlich seitliche Schiebesicherung. Nussbaum-Ganzschaft mit Pistolengriff, deutscher Backe, scharfer Fischhaut. Montierter, geflochtener Leder-Gewehrriemen, Abstand vorderer Abzug - Mitte Schaftkappe 31,5 cm. Standvisier und Klappkimme, bezeichnet "300", Einhakmontage mit ZF Kahles Helia 27M1, Absehen 1. Gesamtlänge 100 cm. Nur leichte Lagerspuren.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: I- Limit: 500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 740 EURO

 

MODERNE JAGDWAFFEN

Los Nr.277
Repetierer Mannlicher-Schönauer Mod. GK mit ZF Hubertus,
Kal. 7 x 64, Nr. 39893. Spiegelblanker Lauf, österreichischer Nitrobeschuss 1963, Lauflänge 60 cm. Zylinderverschluss, Hersteller- und Modellstempel an der Hülse, Trommelmagazin, deutscher Stecher, Schlagbolzensicherung, zusätzlich seitliche Schiebesicherung. Nussbaum-Halbschaft mit Pistolengriff, deutscher Backe, scharfer Fischhaut, zwei Riemenbügeln, Abstand vorderer Abzug - Mitte Schaftkappe 36 cm. Standvisier und Klappkimme, bezeichnet "300", Einhakmontage und ZF Hubertus 6 x 42, Absehen 1. Gesamtlänge 113 cm.
Jagdlicher Klassiker in sehr guter Erhaltung, nur leichte Gebrauchs- und Lagerspuren.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: I- Limit: 500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 630 EURO

 

MODERNE JAGDWAFFEN

Los Nr.278
Jagdstutzen System Comblain mit ZF,
unbekannter Hersteller. Kal. 5,6 mm, Nr. 6777. Spiegelblanker Lauf, unbekannte Prüfzeichen, Länge 50 cm. Einzellader, System Comblain, brüniert. Nussholz-Ganzschaft, zwei Riemenbügel, Abstand Abzug - Mitte Schaftkappe 36 cm. Standvisier sowie Aufschubmontage mit ZF 4x, Absehen 1. Wenige leichte Gebrauchsspuren. Gesamtlänge 88,5 cm.
Originelle, führige Jagdwaffe.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: I- Limit: 250 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 420 EURO

 

MODERNE JAGDWAFFEN

Los Nr.279
Repetierbüchse Kuchenreuter mit ZF Hensoldt,
Josef Kuchenreuter, Cham (1887 - 1971), Kal. 6,5 x 68, Nr. 21170. Lauf mit Herstellerbeschriftung, schwache Brünierung, Seele leicht narbig, belgischer Beschuss, Lauflänge 61 cm. System Mauser 98, deutscher Stecher. Guter, leicht beriebener Monte Carlo-Halbschaft mit ventilierter Gummikappe, Schaftmagazin für vier Patronen, Abstand vorderer Abzug - Mitte Schaftkappe 35 cm, kleine Fehlstelle links. Standvisier und SEM mit ZF Hensoldt Diavari 1,5-6 x 35, Absehen 4. Dazu Gewehrriemen. Gesamtlänge 112 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II Limit: 320 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

MODERNE JAGDWAFFEN

Los Nr.280
Repetierbüchse System M 98 mit ZF,
Hersteller unbekannt, Kal. 5,6 mm, Nr. 2542. Spiegelblanker, brünierter Lauf, deutscher Nitrobeschuss, Lauflänge 65 cm. System M 98, deutscher Stecher. Sehr guter Monte-Carlo-Lackschaft mit scharfer Fischhaut und Backe, Abstand vorderer Abzug - Mitte Schaftkappe 37 cm. Solides Standvisier, SEM mit ZF 8x56, Absehen 1. Montierter Leder-Gewehrriemen. Gesamtlänge 118 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: I- Limit: 300 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 300 EURO

 

MODERNE JAGDWAFFEN

Los Nr.281
Repetierbüchse M 98,
Kal..308, Nr. 20911. Spiegelblanker Lauf, deutscher Nitrobeschuss 1969, Lauflänge 60 cm. System Mauser M 98, Hülse bezeichnet "dot 1944", Brünierung stellenweise berieben. Nussholzschaft mit Pistolengriff, Backe und scharfer Fischhaut, minimale Kratzer, Abstand Abzug - Mitte Schaftkappe 36 cm. Zwei Riemenbügel. Offene Visierung. Gesamtlänge 113 cm.
Jagdlich abgeänderter 98er in gutem Zustand.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II+ Limit: 160 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 160 EURO

 

MODERNE JAGDWAFFEN

Los Nr.282
Repetierer Brno mit ZF Schmidt & Bender,
Kal..22 Hornet, Nr. 18774. Spiegelblanker Lauf, leichte Gebrauchsspuren, tschechischer Nitrobeschuss, Lauflänge 60 cm. Zylinderverschluss, deutscher Stecher, seitliche Sicherung, Einsteckmagazin, Hülse beschriftet "BRNO ARMS". Monte-Carlo-Lackschaft mit Backe und scharfer Fischhaut, Abstand vorderer Abzug - Mitte Schaftkappe 36 cm. Aufschubmontage und ZF Schmidt & Bender 8 x 56, Absehen 1. Montierter Leder-Gewehrriemen. Gesamtlänge 107 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: I- Limit: 300 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 300 EURO

 

MODERNE JAGDWAFFEN

Los Nr.283
Repetierer Brno mit ZF Akah,
Kal..222 Rem., Nr. 13682. Spiegelblanker Lauf, tschechischer Nitrobeschuss, Lauflänge 60 cm. Zylinderverschluss, deutscher Stecher, seitliche Sicherung, Einsteckmagazin, Hülse gestempelt "BRNO ARMS". Monte-Carlo-Lackschaft mit scharfer Fischhaut und Backe, Abstand vorderer Abzug - Mitte Schaftkappe 36 cm. Aufschubmontage und ZF Akah, 8 x 56, Absehen 1, Tubus stellenweise berieben. Montierter Leder-Gewehrriemen. Gesamtlänge 107 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: I- Limit: 320 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 400 EURO

 

MODERNE JAGDWAFFEN

Los Nr.284
Repetierer Brno mit ZF Saco,
Kal..222 Rem., Nr. 26092. Spiegelblanker Lauf, tschechischer Nitrobeschuss, Lauflänge 60 cm. Zylinderverschluss, deutscher Stecher, seitliche Sicherung, Einsteckmagazin, Hülse signiert "BRNO ARMS". Monte-Carlo-Lackschaft, scharfe Fischhaut, Backe, Abstand vorderer Abzug - Mitte Schaftkappe 36 cm. Aufschubmontage mit ZF Saco Gold King 4-12 x 56., Absehen 1. Zwei Riemenbügel. Gesamtlänge 107 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: I- Limit: 350 EURO
Währungsrechner / Currency converter
verkauft

 

MODERNE JAGDWAFFEN

Los Nr.285
Repetierer Brno mit ZF Hensoldt,
Kal..22 Hornet, Nr. 22898. Spiegelblanker Lauf, tschechischer Nitrobeschuss 1958, deutscher Nitrobeschuss 1961, Lauflänge 58 cm. Zylinderverschluss, deutscher Stecher, seitliche Sicherung, Einsteckmagazin, Herstellerstempel. Lackschaft mit scharfer Fischhaut, Abstand vorderer Abzug - Mitte Schaftkappe 35 cm. Standvisier, zwei Klappkimmen, Aufschubmontage mit ZF Hensoldt Diasta 6 x 42, Absehen 1. Montierter Leder-Gewehrriemen. Gesamtlänge 105 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: I- Limit: 200 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 200 EURO

 

MODERNE JAGDWAFFEN

Los Nr.286
Repetierer Brno mit ZF Hubertus,
Kal..22 l. r., Nr. 107399. Spiegelblanker Lauf, tschechischer Nitrobeschuss 1966, Signatur "BRNO MOD 2", Lauflänge 62,5 cm. Zylinderverschluss, Schlagbolzensicherung, Einsteckmagazin. Lackschaft mit scharfer Fischhaut, Abstand vorderer Abzug - Mitte Schaftkappe 35,5 cm. Aufschubmontage und ZF Hubertus 6 x 40 Superflex gasdicht, Absehen 1. Montierter Leder-Gewehrriemen. Gesamtlänge 109 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: I- Limit: 100 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 140 EURO

 

MODERNE JAGDWAFFEN

Los Nr.287
Repetierer Brno mit ZF Frankonia,
Kal..222 Rem., Nr. 10147. Spiegelblanker Lauf, tschechischer Nitrobeschuss 1971, Lauflänge 60 cm. Zylinderverschluss, deutscher Stecher, seitliche Sicherung, Einsteckmagazin, Hülse gestempelt "BRNO ARMS". Dunkler, schön gemaserter Monte-Carlo-Lackschaft mit Fischhaut und Backe, Abstand vorderer Abzug - Mitte Schaftkappe 36 cm. Aufschubmontage und ZF Frankonia 7 x 50, Absehen 1. Montierter Leder-Gewehrriemen. Gesamtlänge 107 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: I- Limit: 300 EURO
Währungsrechner / Currency converter
verkauft

 

MODERNE JAGDWAFFEN

Los Nr.288
Repetierer Brno mit ZF Nikko,
Kal..22 l.r., Nr. 32569. Spiegelblanker Lauf, tschechischer Nitrobeschuss 1972, Stempel "BRNO MOD 5", Lauflänge 57 cm. Zylinderverschluss, Schlagbolzensicherung, Einsteckmagazin. Außergewöhnlich schön geflammter Schaft mit scharfer Fischhaut, Abstand Abzug - Mitte Schaftkappe 35,5 cm. Aufschubmontage und ZF Nikko Mount Master 6 x 40, Absehen 1. Montierter Leder-Gewehrriemen. Gesamtlänge 104 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: I- Limit: 150 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 150 EURO

 

MODERNE JAGDWAFFEN

Los Nr.289
Jagdlicher KK-Repetierer Walther mit Schalldämpfer Kitzmann und ZF Hubertus,
Kal..22 l. r., Nr. 36640. Blanker Lauf, Schallabsorber Marke "Kitzmann", Länge 56 cm. Zylinderverschluss, seitliche Sicherung, Einsteckmagazin. Nussholzschaft mit Pistolengriff, Fischhaut, deutscher Backe und Schweinsrücken, Abstand Abzug - Mitte Schaftkappe 36 cm. Beriemung. Aufschubmontage und ZF Hubertus 6 x 40 Superflex Gasdicht, Absehen 1. Gesamtlänge 106,5 cm.
Für den Erwerb ist eine Sondererlaubnis notwendig.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II+ Limit: 300 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 460 EURO

 

MODERNE JAGDWAFFEN

Los Nr.290
Repetierbüchse SAKO A II mit ZF Redfield,
Kal..308, Nr. 381521. Spiegelblanker Lauf, Länge 60 cm. Seitliche Schiebesicherung. Springkastendeckel. Vollständige originale Brünierung. Kammer weiß poliert. Monte-Carlo-Ölschaft mit Pistolengriff, Fischhaut, Gummischaftkappe und Beriemung. Montiert ein ZF Redfield 6 - 18x, Absehen 8, technisch und optisch in Ordnung. Neue Gesamterhaltung. Länge 111 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: I Limit: 400 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 630 EURO

 

MODERNE JAGDWAFFEN

Los Nr.291
Hahnbüchse Wilcke,
Stuttgart um 1870, Kal. 16, ohne Nr. Gezogener Lauf mit blanker Seele, außen etwas narbig. Eingeschobenes Eisenkorn mit klappbarer Kimme und Diopter. Goldbänderung an Kammer und Mündung. Auf der Schiene in Gold eingelegt "G. WILCKE IN STUTTGART". Lauflänge 64 cm. Lancaster T-Verschluss. Rückliegendes, jagdlich fein graviertes Hahnschloss mit Stecher und wiederholter Signatur. Ranken- und Tierstückgravur auf Schuber und Kolbenkappe, Hornverlängerung des Abzugsbügels. Nussholzschaft mit Backe und Fischhaut. Zwei Riemenbügel. Abzugs- und Verschlussbügel stärker narbig. Gesamtlänge 104 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II-III Limit: 550 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 800 EURO

 

MODERNE JAGDWAFFEN

Los Nr.292
Kipplaufbüchse Stahl & Berger,
Hamburg, erste Hälfte 20. Jhdt. Nr. 7492, Kal. 9,3 x 72 R (?), achtkantiger in rund übergehender Lauf, eingestempelt "KRUPP" und deutsche Beschussmarke Krone/"N", Seele blank, Lauflänge 58 cm. Greenerverschluss und doppelte Laufhakenverriegelung, Rückstecher, Schiebesicherung auf Kolbenhals, Laub- und Tierstückgravur, Signatur "SuB/H" sowie "BÜRGERMEISTER". Nussholzhalbschaft mit rundem Pistolengriff, deutsche Backe, beriebene Fischhaut, Hornabzugsbügel, Hornschaftkappe, leichte Gebrauchsspuren, Abstand Abzug - Mitte Schaftkappe 34,5 cm. Dazu ein montiertes ZF Hensoldt Dialytan 4 x, Absehen 1, Gebrauchsspuren. Zwei Riemenbügel. Gesamtlänge 100 cm.
Führige Jagdwaffe, Marke "Bürgermeister", der Hamburger Edelbüchsenmacherei Stahl & Berger.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: I- Limit: 600 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 1800 EURO

 

MODERNE JAGDWAFFEN

Los Nr.293
Hahndoppelbüchse Wilcke,
Stuttgart um 1870, Kal.16, ohne Nr. Blanke und gezogene, außen etwas narbige Damastläufe. Eingeschobene Kimme und klappbarer Diopter (Korn fehlt). Auf der Mittelschiene graviert "G. WILCKE STUTTGART". Lauflänge 63 cm. Lancester T-Verschluss. Wiederholt signierte Hahnrückschlosse mit Rückstecherabzügen und gestochener Rankengravur. Nussholzschaft mit Backe und Fischhaut, zwei Riemenbügel. Gesamlänge 103 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II- Limit: 600 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 600 EURO

 

MODERNE JAGDWAFFEN

Los Nr.294
Hahndoppelbüchse,
Kal..450(?), Nr. V 1861. Spiegelblanke Läufe, nur wenige flache Närbchen, Brünierung stellenweise berieben, österreichischer Schwarzpulverbeschuss, Signatur "Kraus Leoben", Lauflänge 70 cm. Lancaster-T-Verschluss, Rückspringschlosse, zwei Abzüge, jeder mit Rückstecher, Systemteile buntgehärtet, Randstich- und Arabeskengravur. Klappdiopter im Kolbenhals, solides Standvisier. Gut erhaltener und schön gestalteter Nussholzhalbschaft mit lang heruntergezogenem Pistolengriff, Backe, scharfer Fischhaut, Hornkappe, leichte Druckstellen, rechte Vorderschaftkante mit kleinen Fehlstellen, Abstand vorderer Abzug - Mitte Schaftkappe 33 cm. Zwei Riemenbügel. Gesamtlänge 109 cm.
Gut erhaltene Großwild-Doppelbüchse im englischen Stil um 1900.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II+ Limit: 900 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 1700 EURO

 

MODERNE JAGDWAFFEN

Los Nr.295
Doppelbüchse Roenne,
Charlottenburg um 1880. Kal.13,5 mm ohne Nr. Außen matte Damastläufe mit gezogenen, blanken Seelen. Auf der Mittelschiene in Gold eingelegt signiert "ROENNE IN CHARLOTTENBURG". Lauflänge 69 cm. Exenterverschluss mit selbstspannenden Schlossen. Doppelabzug mit Rückstechern. Tiefe Tierstück- und Rankengravur. Nussholzschaft mit Backe, Fischhaut und eiserner Kappe. Hornverlängerung des Abzugsbügels. Zwei Riemenbügel, unterseitig kurzer Putzstock aus Messing. Gesamtlänge 113 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II- Limit: 450 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 1200 EURO

 

MODERNE JAGDWAFFEN

Los Nr.296
Doppelbüchse Barella,
Berlin um 1900, Kal. 15,4 mm, Nr. 1174. Gezogene, außen matte Damastläufe mit spiegelblanken Seelen. Auf der Schiene graviert "H. BARELLA KÖNIGL: HOF=BÜCHSENM: IN BERLIN". Selbstspannende Schlosse mit Rückstechern und rechtsseitiger Flügelsicherung. Feine Laubstichgravuren. Nussholzhalbschaft mit Fischhaut und eiserner Kolbenkappe. Hornverlängerung des Abzugsbügels. Gesamtlänge 112 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II-III Limit: 900 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 900 EURO

 

MODERNE JAGDWAFFEN

Los Nr.297
Sauer & Sohn Doppelbüchse,
Suhl um 1900, Kal. 11,15 x 60 R, Nr. 91485. Blanke Kruppläufe, Seelen sehr gut, Brünierung vermutlich erneuert, rechts etwas narbig, bezeichnet "J.P. SAUER & SOHN, SUHL", goldtauschierte Bänder an der Laufwurzel, Schiene im Bereich der Montage mit nachträglichen Einsätzen, große Sauerkrone sowie deutscher Beschuss Krone/"GU", Lauflänge 65,5 cm. Greener-Verschluss und doppelte Laufhakenverriegelung, echte Sauer-Seitenschlosse der alten Bauart mit Raste auf Schlagstückperipherie(!), bezeichnet mit "P. POULSEN KJÖBENHAVN", zwei intakte Rückstecher, Auszieher, automatische Sicherung auf Kolbenhals zusammen mit unvollständigem Klappdiopter. Schlanker Nussholzhalbschaft mit deutscher Backe und rundem Pistolengriff, nur leichte Gebrauchsspuren, Abstand vorderer Abzug - Mitte Schaftkappe 35,5 cm. Standvisier, Klappkimme und Rundkorn. Zwei Riemenbügel. Gesamtlänge 107 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II+ Limit: 1400 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 1450 EURO

 

MODERNE JAGDWAFFEN

Los Nr.298
Hahnbüchsflinte Mayer,
Brünn um 1880, Kal. 16 und 14 mm, ohne Nr. Damastläufe, Kugellauf sehr gut, Schrotlauf mit feinen geraden Zügen, etwas narbig, an der Mündung minimal seitlich eingedrückt, filigrane Goldtausia an der Laufwurzel mit Herstellersignatur "K. MAYER IN BRÜNN", Lauflänge 72,5 cm. Intaktes System mit doppelter Laufhakenverriegelung, Rückspringschlossen, Doppelabzug, Rückstecher, Schlagbolzenfedern fehlen, reparabel. Wunderschön geschnittene, gravierte und goldeingelegte Hähne, buntgehärtete Basküle mit erhabenen Tierstückgravuren sowie filigranen Goldeinlagen. Auf der Baskülscheibe Goldmonogramm "TM" unter Grafenkrone. Eleganter englischer Nussholzhalbschaft mit Backe, reichen filigranen Verschneidungen sowie rautenförmig gravierter eiserner Schaftkappe mit Klappdeckelmagazin für zwei Kugelpatronen, Abstand vorderer Abzug - Mitte Schaftkappe 34,5 cm, leichte Druckstellen. Klappkimme und Neusilberkorn. Zwei Riemenbügel. Gesamtlänge 113 cm.
Ein Meisterwerk tschechischer Büchsenmacherkunst.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II Limit: 1800 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 5000 EURO

 

MODERNE JAGDWAFFEN

Los Nr.299
Hahnbüchsflinte Knecht,
Zürich und St. Gallen Ende 19. Jhdt. Kal. 16 und 13,5 mm. Sehr gute, spiegelblanke Läufe, Bräunierung berieben, goldene Schienensignatur "H. Knecht & Cie St Gallen & Zürich", Laufwurzel mit goldtauschierten Ranken, Lauflänge 68 cm. Erstaunlich dichter T-Verschluss, leicht beschädigter Hornhebel, Rückspringschlosse, Doppelabzug, Rückstecher außer Funktion, reiche Eichenlaub- und Tierstückgravur, teilweise Goldeinlagen. Filigran verschnittener englischer Schaft, Backe, Fischhaut, Horn-Fingerauflage, durchbrochene eiserne Kappe, Druckstellen, Abstand vorderer Abzug - Mitte Schaftkappe 33 cm. Klappkimme, verbogenes Neusilberkorn. Zwei Riemenbügel. Gesamtlänge 107 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II Limit: 450 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 2800 EURO

 

MODERNE JAGDWAFFEN

Los Nr.300
Hahnbüchsflinte Erhart mit ZF Kahles,
Anfang 20. Jhdt., Kal. 28 und 6,5 mm, Nr. 139213. Seelen blank, Schrotlauf innen mit wenigen Narben, Büchslauf mit scharfem Zug/Feld-Profil. Wenige Gebrauchsspuren an der Brünierung. Ferlacher Nitrobeschuss. Läufe an der Wurzel bezeichnet "JOH. ERHART IN MARBURG K.u.K. HOF-BÜCHSENMACHER". Lauflänge 67,5 cm. Standvisier und eine Klappkimme. T-Verschluss mit Unterhebel. Rückliegende Hahnschlosse mit Herstellersignatur. Beide Abzüge als Rückstecher gearbeitet. Systemteile reich und erhaben mit Tierstücken und pflanzlichen Motiven graviert. Englischer Schaft mit deutscher Backe, scharfer Fischhaut und kunstvoller, an den Rändern etwas ausgebrochener Fingerauflage aus Horn. Eiserne, teilweise gravierte Kappe. Schaft hervorragend erhalten, nur minimale Gebrauchsspuren. Abstand vorderer Abzug - Mitte Schaftkappe 35 cm. Seltene Form der Einhakmontage mit absolut festem, klarem ZF von Kahles, Objektivdurchmesser 31 mm, Absehen 8. Gesamtlänge 108 cm.
Ausgefallene, edle Jagdwaffe der Luxusklasse in sehr gutem Zustand.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: I- Limit: 1300 EURO
Währungsrechner / Currency converter
verkauft

 

MODERNE JAGDWAFFEN

Los Nr.301
Hahnbüchsflinte Ernst mit ZF Kahles,
Ried in Österreich um 1928, Kal. 20 und 5,6 mm, Nr. 1195. Spiegelblanker Schrotlauf aus Böhler-Blitzstahl, Kugellauf blank, narbig, Ferlacher Nitrobeschuss 1928, Schienensignatur "ERICH ERNST RIED", Brünierung stellenweise fleckig und berieben, Lauflänge 67,5 cm. Buntgehärtete, dezent mit Arabesken verzierte Basküle, doppelte Laufhakenverriegelung und kräftige Linse, Rückspringschlosse, Doppelabzug, Rückstecher. Erneuerter Nussholzhalbschaft, Pistolengriff, deutsche Backe, Abstand vorderer Abzug - Mitte Schaftkappe 35,5 cm. Standvisier, Klappkimme und Rundkorn sowie Schnäppermontage mit klarem ZF Kahles Mignon 2 1/2 x, Absehen 2, Tubus fleckig. Zwei Riemenbügel. Gesamtlänge 109 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II Limit: 500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 500 EURO