58. Auktion
Onlinekataloge
Auktion: 08. Oktober 2009
| vorgemerkte Objekte |


Artikel / Informationen
MARINE UND SCHUTZTRUPPEN

Los Nr.800
Robert Schmidt-Hamburg (1885 - 1963)
Die Torpedierung der "President Lincoln"
Gouache, rechts unten signiert "R. Schmidt-Hamburg". Die Darstellung zeigt in der Mitte die "President Lincoln", die von Torpedos des deutschen U-90 unter dem Kommando von Walter Remy getroffen wird, links und rechts befinden sich die englischen Dampfer "Begum" und "Carlton", die ebenfalls versenkt werden. Maße gerahmt 47 x 62 xm.
Das Bild soll aus dem Besitz des U-Boot-Kommandanten und Kapitänleutnants Walter Remy stammen. Vgl. ein Gemälde aus gleichem Besitz, Hermann Historica, Auktion 49, Los 487 mit Darstellung der "U-90", ebenfalls von Schmidt-Hamburg.
"U-90" wurde auf der Kaiserlichen Werft Danzig gebaut und am 2. August 1917 unter Kapitänleutnant Walter Remy in Dienst gestellt. Am 30. Mai 1918 versenkte sie bei Abenddämmerung im Atlantik den amerikanischen Truppentransporter "USS President Lincoln", der auf der Rückfahrt nach New York war.
Robert Schmidt-Hamburg, Berlin 1885 - Laboe/Kiel 1963, bedeutender Marinemaler und Illustrator. Vgl. Hormann/Müller, Robert Schmidt-Hamburg - Vom Seemann zum Marinemaler, Hamburg 2003.
Provenienz: Sammlung Keith Wilson, Kansas City.

Zustand: I- Limit: 1500 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 


© Hermann Historica