54. Auktion
Onlinekataloge
Auktion: 14. - 15. April 2008 - Beginn jeweils um 10:00 Uhr
Vorbesichtigung:

Dienstag, 1. April - Sonntag, 6. April 2008,
täglich von 14:00 bis 18:00 Uhr
Samstag, 12. April, und Sonntag, 13. April,
jeweils von 14:00 bis 18:00 Uhr

| vorgemerkte Objekte |


Rubrik: FRANKREICH 18. JAHRHUNDERT
Position: 1 bis 16 von gesamt: 16
 | 
Losnummer / Beschreibungen

Los Nr. 5283
Grenadiersäbel M 1767,

Trageweise um 1790. Leicht gekrümmte, geätzte Keilklinge (am Ort etwas narbig), terzseitig Rankenwerk, quartseitig bezeichnet "Grenadier", beidseitig... >>weiter

Zustand: II-
Limit: 600 EURO 720 EURO
 

Los Nr. 5284
Säbel M 1792 für Offiziere

der Jäger zu Pferd. Gekrümmte Klinge mit flacher Hohlkehlung, graviert und vergoldet, beidseitig Bandeau "Vivat" unter Trophäen über der Darstellung... >>weiter

Zustand: II
Limit: 7500 EURO
 

Los Nr. 5285
Säbel à branche tournante

um 1790/1800. Gekrümmte Klinge à la Montmorency narbig und fleckig. Messingbügelgefäß mit einer beweglichen Spange mit eiserner Arrettierungsfeder, l... >>weiter

Zustand: III+
Limit: 800 EURO 880 EURO
 

Los Nr. 5286
Säbel "dit de Mineur"

um 1780. Leicht geschwungene Klinge à la Montmorency, terzseitig über Fehlschärfe eingeschlagen "MR" (Levavasseur/Klingenthal). Mehrspangiges Messing... >>weiter

Zustand: II-
Limit: 750 EURO
 

Los Nr. 5287
Sabre de Sapeur de la Garde Constitutionelle,

1789 - 1792. Gerade, beidseitig breit gekehlte Rückenklinge, die zweischneidige Spitze mit Schör. Hahnenkopfgefäß mit gefiedertem Griffstück und abwä... >>weiter

Zustand: II-III
Limit: 3000 EURO
 

Los Nr. 5288
Sabre de Sapeur,

Première République. Minimal geschwungene, fleckige Rückenklinge mit beidseitiger breiter Hohlkehle und zweischneidiger Spitze. Über der Fehlschärfe... >>weiter

Zustand: II-III
Limit: 2500 EURO
 

Los Nr. 5289
Kurzschwert für Mannschaften

aus Teilen von Seitenwaffen der Artillerie zu Pferde, der Artillerie der Garde francaises oder der Artillerie der Garde nationale zusammengesetzt. Zw... >>weiter

Zustand: III+
Limit: 200 EURO
 

Los Nr. 5290
Degen für Offiziere

um 1760. Geätzte und vergoldete Colichemarde-Klinge etwas fleckig, Vergoldung berieben. Messinggefäß mit Resten der Vergoldung, Hilze mit feiner Drah... >>weiter

Zustand: II-
Limit: 350 EURO 350 EURO
 

Los Nr. 5291
Degen M 1767 für Offiziere

der Infanterie. Dreikantklinge (leicht verbogen/fleckig). In Resten vergoldetes Messingbügelgefäß mit Liniendekor, Doppelstichblatt und ovalem Knauf.... >>weiter

Zustand: II
Limit: 500 EURO
 

Los Nr. 5292
Degen M 1767 für Offiziere

der Infanterie. Gratklinge, am Ansatz beidseitig sparsam geätzt, fleckig. Reliefiertes Messingbügelgefäß mit Stichblatt. Ergänzte, belederte Hilze mi... >>weiter

Zustand: II-
Limit: 390 EURO 390 EURO
 

Los Nr. 5293
Uniformdegen,

Revolutionszeit. Gerade, etwa zu zwei Dritteln beidseitig gekehlte Rückenklinge mit langer, zweischneidiger Spitze. In Resten vergoldetes Messinggefä... >>weiter

Zustand: II-III
Limit: 280 EURO verkauft
 

Los Nr. 5294
Prunkdegen für Offiziere,

Ende 18.Jhdt. Schöne Dreikantstichklinge mit geätzten, vergoldeten Trophäen und Ranken auf gebläutem Grund, an der Wurzel bez. "PDL" für P.D. Lünesch... >>weiter

Zustand: II
Limit: 1800 EURO
 

Los Nr. 5295
Degen für Mitglieder des Institut d´Egypte,

Konsulatszeit. Dreikantstichklinge mit Trophäen- und Floralätzungen, über der Wurzel geätzt "S & K" (Schnitzler und Kirschbaum, Solingen). Reliefiert... >>weiter

Zustand: II-III
Limit: 1200 EURO
 

Los Nr. 5296
Jules van Imschoot (1821 - 1884) - Szene aus der Schlacht von Türkheim.

Öl auf Holz. Reitergefecht aus der Zeit des Holländischen Krieges (1672 - 1679). Im Vordergrund zwei kämpfende Offiziere, dahinter weitere Berittene,... >>weiter

Zustand: II-
Limit: 1200 EURO
 

Los Nr. 5297
Jules van Imschoot (1821 - 1884) - Offizier zu Pferde.

Öl auf Holz, datiert 1852. Im Vordergrund Offizier in der Kleidung des 17.Jhdts. auf einem Schimmel, dahinter ein weiterer Berittener vor bewölktem H... >>weiter

Zustand: II-
Limit: 900 EURO
 

Los Nr. 5298
Königin Marie Antoinette (1755 - 1789) - Marmorbüste.

Weißer Marmor, Darstellung mit hochgebundenem Haar und Lilien-Diadem. Höhe mit Sockel 22 cm.... >>weiter

Zustand: II
Limit: 450 EURO 450 EURO
 
Position: 1 bis 16 von gesamt: 16
 | 
  >> Inhaltsverzeichnis
Katalog

Inhaltsverzeichnisse
Service
Termine
 
Hermann Historica
Linprunstraße 16
D-80335 München
Tel. +49 89 54726490
Fax. +49 89 547264999

E-mail
Impressum

© Hermann Historica