52. Auktion
Onlinekataloge
Auktion: Freitag, 4. Mai 2007, ab 11 Uhr - Losnr. 2001 – 3061
Samstag, 5. Mai 2007, ab 11 Uhr - Losnr. 3062 - 4076
Vorbesichtigung: Freitag, 27. April – Dienstag, 01. Mai 2007, 14 – 18 Uhr
| vorgemerkte Objekte |


Rubrik: SCHWERTER, DEGEN UND RAPIERE
Position: 21 bis 40 von gesamt: 91
<<  |  >>
[1 - 20] [41 - 60] [61 - 80] [81 - 91]
Losnummer / Beschreibungen

Los Nr. 3891
Bidenhänder,

deutsch um 1580. Kräftige, leicht gegratete Klinge, die lange Fehlschärfe mit zwei abgespaltenen Parierhaken, beidseitig gekerbter Zierdekor. Pariers... >>weiter

Zustand: II
Limit: 2800 EURO Zuschlag 2900 EURO
 

Los Nr. 3892
Militärischer Degen,

deutsch um 1600. Zweischneidige Klinge für Hieb und Stich. Im oberen Drittel beidseitig dreifache Kehlung mit geschlagener Bezeichnung "ANDREA FARARA... >>weiter

Zustand: II
Limit: 5200 EURO verkauft
 

Los Nr. 3893
Degen,

Wolfgang Stantler in München um 1600. Beidseitig gegratete, spitz zulaufende Klinge. Gekehlte Fehlschärfe mit einseitiger Meistermarke "ST" mit Krone... >>weiter

Zustand: II
Limit: 4000 EURO verkauft
 

Los Nr. 3894
Rapier,

Wilhelm Wirsberg, Solingen um 1600. Schlanke, zweischneidige Klinge mit linsenförmigem Querschnitt und beidseitiger, bis kurz vor die Spitze laufende... >>weiter

Zustand: II-
Limit: 3800 EURO Zuschlag 4000 EURO
 

Los Nr. 3895
Rapier,

deutsch um 1600. Schlanke, gegratete Stichklinge, im oberen Fünftel beidseitig gekehlt. In der Kehlung geätzte Bezeichnung "In Toledo". Eisernes Büge... >>weiter

Zustand: II-
Limit: 3000 EURO verkauft
 

Los Nr. 3896
Rapier,

deutsch um 1600. Gerade Klinge mit kurzer Hohlkehleung. Floral geschnittenes Spangengefäß, originale Grifwicklung, fein geschnittener Knauf. Schön er... >>weiter

Zustand: III
Limit: 1500 EURO verkauft
 

Los Nr. 3897
Zeremonialschwert,

Schweiz um 1600. Beidseitig gekehlte Rückenklinge mit zweischneidiger Spitze. Am Klingenansatz alte Ledermanschette. Weit ausladende, S-förmig geschw... >>weiter

Zustand: II-
Limit: 4000 EURO Zuschlag 4000 EURO
 

Los Nr. 3898
Rapier,

Italien um 1600. Zweischneidige, im Querschnitt rautenförmige Stichklinge. In der beidseitigen Kehlung jeweils geschlagene Signatur "CLAUDIO FRANZINI... >>weiter

Zustand: II-
Limit: 2500 EURO Zuschlag 2900 EURO
 

Los Nr. 3899
Rapier,

italienisch um 1600. Gerade Klinge mit restauriertem Bruch, terz- und quartseitig mit kurzer Hohlkehlung, darin Reste einer lateinischen Inschrift (n... >>weiter

Zustand: III
Limit: 1000 EURO Zuschlag 1200 EURO
 

Los Nr. 3900
Schiavona,

venezianisch um 1600. Zweischneidige, beidseitig gekehlte Klinge mit jeweils zweifach geschlagener Halbmondmarke. Eisernes Skelettkorbgefäß mit stili... >>weiter

Zustand: II-
Limit: 2500 EURO Zuschlag 3600 EURO
 

Los Nr. 3901
Schiavona,

venezianisch um 1600. Zweischneidige, beidseitig kurz gekehlte Klinge, das typische Skelettkorbgefäß mit eisernem Katzenkopfknauf und originaler Lede... >>weiter

Zustand: II
Limit: 2000 EURO Zuschlag 2000 EURO
 

Los Nr. 3902
Musketierdegen,

Spanien um 1600. Zweischneidige Klinge mit abgeflachtem Mittelgrat. Im oberen Drittel beidseitig zweifache Kehlung. Die Züge durchbrochen, dazwischen... >>weiter

Zustand: II
Limit: 4000 EURO verkauft
 

Los Nr. 3903
Rapier,

deutsch um 1610/20. Schlanke Stichklinge mit abgeflachtem Mittelgrat, das obere Viertel mit linsenförmigem Querschnitt. Die Fehlschärfe mit einseitig... >>weiter

Zustand: II-
Limit: 3500 EURO verkauft
 

Los Nr. 3904
Rapier,

deutsch um 1620. Am Ort etwas gekürzte, zweischneidige Klinge mit eisernem Bügelgefäß, pflaumenförmigem Knauf und vollständig erhaltener Messinggriff... >>weiter

Zustand: III-
Limit: 450 EURO Zuschlag 600 EURO
 

Los Nr. 3905
Stadtschwert,

süddeutsch oder italienisch um 1620. Schlanke Klinge mit leichtem Mittelgrat. Im oberen Drittel geätzter Rankendekor und ovale Kartusche mit Darstell... >>weiter

Zustand: II
Limit: 5600 EURO verkauft
 

Los Nr. 3906
Schalenrapier,

englisch um 1630. Zweischneidige, flach gegratete Klinge mit Fehlschärfe. Am Ansatz beidseitig doppelt geschlagene Inschrift "GI. PORMIREL... >>weiter

Zustand: II-
Limit: 2100 EURO
 

Los Nr. 3907
Langes Rapier,

Italien um 1620. Schlanke Stichklinge mit abgeflachtem Mittelgrat, am Klingenansatz beidseitig gekehlt mit geschlagener Bezeichnung "Antonio Picinino... >>weiter

Zustand: II-III
Limit: 5000 EURO verkauft
 

Los Nr. 3908
Offiziers-Schiavona,

Venedig, 1.Hälfte 17.Jhdt. Schlanke, beidseitig auf ganzer Länge dreifach gekehlte Klinge, in den Zügen schwer leserliche, geschlagene Inschrift "...... >>weiter

Zustand: II-III
Limit: 5800 EURO Zuschlag 12000 EURO
 

Los Nr. 3909
Felddegen,

deutsch um 1650. An der Spitze zweischneidige und verbreiterte Rückenklinge mit beidseitig geschlagener Sichelmarke. Eisernes Bügelgefäß mit Daumenri... >>weiter

Zustand: II-
Limit: 950 EURO
 

Los Nr. 3910
Feldsäbel,

deutsch, Mitte 17.Jhdt. Leicht geschwungene, beidseitig gekehlte Rückenklinge mit verbreiterter, zweischneidiger Spitze. Klinge leicht verbogen, stel... >>weiter

Zustand: III
Limit: 500 EURO Zuschlag 750 EURO
 
Position: 21 bis 40 von gesamt: 91
<<  |  >>
  >> Inhaltsverzeichnis
>> vorgemerkte Objekte
Katalog

Inhaltsverzeichnisse
Service
Termine
 
Hermann Historica
Linprunstraße 16
D-80335 München
Tel. +49 89 54726490
Fax. +49 89 547264999

E-mail
Impressum

© Hermann Historica