ONLINE-KATALOG 50. Auktion
 
Auktion: 27. April - 28. April 2006
Vorbesichtigung: 20. bis 26. April , täglich von 14:00 bis 18:00 Uhr
30. April und 1. Mai, jeweils von 14:00 bis 18:00 Uhr


Rubrik: WAFFEN UND KUNSTHANDWERK INDISCHES REICH
Position: 1 bis 20 von gesamt: 98
 |  >>
[21 - 40] [41 - 60] [61 - 80] [81 - 98]
Losnummer / Beschreibungen

Los Nr. 865
Helmglocke

Indien/Bikaner, 17.Jhdt. Einteilig geschlagene Eisenglocke mit turbanförmig geschnittener Spitze. Vernieteter, (korrodierter) kurzer Augenschirm, der... >>weiter

Zustand: III
Limit: 2800 EURO Zuschlag 3400 EURO
 

Los Nr. 866
Kulah Khud,

Indien, Lahore, 19.Jhdt. Einteilig getriebene, segmentierte Eisenglocke mit konischem Scheitelstück und verschraubter Helmbuschtülle. Die Oberfläche... >>weiter

Zustand: II-
Limit: 400 EURO Zuschlag 540 EURO
 

Los Nr. 867
Bemalter Rundschild,

Indien, 1.Hälfte 19.Jhdt. Gewölbter Lederschild mit floraler, (etwas restaurierter) reliefierter Bemalung im japanischen Stil. Vier geschnittene und... >>weiter

Zustand: II-
Limit: 900 EURO Zuschlag 2300 EURO
 

Los Nr. 868
Eiserner Rundschild,

Indien, Ende 19.Jhdt. Leicht gewölbter Schild mit umbördeltem Rand und vollflächigem, feinem Eisenschnittdekor. Im Zentrum Herrscherportrait, gefolgt... >>weiter

Zustand: II
Limit: 1200 EURO Zuschlag 3800 EURO
 

Los Nr. 869
Eiserner Rundschild,

Indien, 19.Jhdt. Gewölbter Schild mit vollflächig geschnittenen Blütenranken, im Zentrum goldtauschierter Ornamental- und Figurendekor. Der Rand mit... >>weiter

Zustand: II
Limit: 400 EURO Zuschlag 630 EURO
 

Los Nr. 870
Rundschild,

Indien, 18.Jhdt. Gewölbter, rotschwarz gefasster Lederschild mit aufgebogenem Rand. Im Zentrum vier blütenförmig goldtauschierte (partiell beriebene)... >>weiter

Zustand: II
Limit: 280 EURO Zuschlag 600 EURO
 

Los Nr. 871
Faustschild,

Indien, Ende 19.Jhdt. Gewölbter Rundschild aus Messing mit schauseitig floral graviertem und schwarzem Lack eingelegtem Dekor. Vier runde Schildbucke... >>weiter

Zustand: II
Limit: 150 EURO Zuschlag 290 EURO
 

Los Nr. 872
Rüsselpanzer

für Kriegselefanten, Indien, 17./18.Jhdt. Geschwärztes Schmiedeeisen, in elf Segmenten gearbeitet, am Ober- und Unterrand geschnürlt, in der Mitte Be... >>weiter

Zustand: II-
Limit: 650 EURO
 

Los Nr. 873
Jarid (Wurfspeer),

Indien, 19.Jhdt. Beidseitig stark gegratete Spitze, der eiserne Schaft an beiden Enden mit größtenteils erhaltener, floraler Silbertausia. Länge 96 c... >>weiter

Zustand: II-
Limit: 200 EURO Zuschlag 280 EURO
 

Los Nr. 874
Zwei Lanzenspitzen,

Rajasthan und Südindien, 19./20.Jhdt. Gekrümmtes, an der Spitze gegratetes Stahlblatt mit beidseitiger Doppelkehlung. Floral geschnittene Messingzwin... >>weiter

Zustand: II
Limit: 220 EURO Zuschlag 500 EURO
 

Los Nr. 875
Bullova-Streitaxt,

Indien, 19.Jhdt. Ganzeisen. Halbrund eingezogenes, rautenförmiges Blatt mit zwei Schlagspitzen. Die Oberfläche beidseitig mit Figurengruppen und geom... >>weiter

Zustand: II-
Limit: 240 EURO Zuschlag 260 EURO
 

Los Nr. 876
Bullova-Axt,

Chota Nagpur (Indien), 19.Jhdt. Gewellte, kräftige Klinge mit beidseitig gravierter und Messingstreifen eingelegter Fassung. Runde Tülle mit gedrechs... >>weiter

Zustand: II-
Limit: 200 EURO Zuschlag 200 EURO
 

Los Nr. 877
Goldtauschierte Axt (Tabar),

Indien, 20.Jhdt. Beidseitig mit Rankendekor goldtauschierter Axtkopf mit vierkantiger Hammerfläche, der eiserne, spiralig geschnittene Schaft mit gol... >>weiter

Zustand: II
Limit: 200 EURO Zuschlag 260 EURO
 

Los Nr. 878
Kampfbeil,

Südindien, 19.Jhdt. Rundes, halbmondförmiges Blatt an rundem Hartholzschaft. Länge 61 cm.... >>weiter

Zustand: II
Limit: 150 EURO Zuschlag 150 EURO
 

Los Nr. 879
Zaghnal,

Indien, 19.Jhdt. Schmiedeeisen. Gekrümmter, partiell durchbrochen gearbeiteter, an der Spitze gegrateter Schnabel mit beidseitig reichhaltiger, flora... >>weiter

Zustand: II
Limit: 300 EURO Zuschlag 340 EURO
 

Los Nr. 880
Kombinationswaffe,

Indien, 18./19.Jhdt. Ganzeisen. Zweischneidiges, am Rücken gezahntes Blatt mit eisernem Hohlschaft und kleiner Axt. Die Gegenseite mit an einem Bügel... >>weiter

Zustand: II-III
Limit: 600 EURO
 

Los Nr. 881
Katar,

Indien, Dekkan, 17.Jhdt. Beidseitig fein gegratete (leicht verbogene) Klinge mit vernieteter, gravierter Zwinge. Geschwungener, gegrateter, en suite... >>weiter

Zustand: II-III
Limit: 630 EURO
 

Los Nr. 882
Katar,

Indien, Dekkan, 17.Jhdt. Beidseitig mehrfach fein gegratete (gekürzte) Klinge mit vernieteter Zwinge. Eiserner, geschwungener Handschutz mit verstärk... >>weiter

Zustand: II-III
Limit: 320 EURO Zuschlag 380 EURO
 

Los Nr. 883
Scherenkatar,

Indien, 19.Jhdt. Dreiteilige, durch Zusammendrücken der Querstege zu Öffnende Klingen mit verdickten Spitzen. Am Ansatz beidseitig florale und geomet... >>weiter

Zustand: II-
Limit: 250 EURO Zuschlag 320 EURO
 

Los Nr. 884
Katar und Ankus,

Indien, 19.Jhdt. Typische, zweischneidige, gegratete Klinge mit durch zwei Querstege verbundenem Gefäß. Lederne Scheide. Länge 30 cm. Der Ankus mit f... >>weiter

Zustand: II-
Limit: 250 EURO Zuschlag 320 EURO
 
Position: 1 bis 20 von gesamt: 98
 |  >>
  >> Inhaltsverzeichnis
Katalog

Inhaltsverzeichnisse
Service
Termine
 
Hermann Historica
Linprunstraße 16
D-80335 München
Tel. +49 89 54726490
Fax. +49 89 547264999

E-mail
Impressum

© Hermann Historica