ONLINE-KATALOG 49. Auktion
 
Auktion: 19. Oktober 2005
Vorbesichtigung: 12. Oktober bis 18. Oktober, jeweils täglich von 14:00 bis 18:00 Uhr
19. Oktober bis 21. Oktober, jeweils täglich von 09:00 bis 11:00 Uhr


Artikel / Informationen

Los Nr. 289
Grafschaft Limburg-Styrum
Orden des alten Adels oder der vier Kaiser, Kommandeurset
Kommandeurkreuz, Gold, 16,15 g, 61 x 36 mm, emailliert. Auf dem Vorderseitenmedaillon in Goldstaubmalerei eine Engelsgestalt, die einen Menschen führt. Auf den Kreuzarmen die Buchstaben PPDE in Emailmalerei. Rückseitig im Zentrum die gemalte Devise "Illusr(ibus) Nobilit(ati)" und auf den Kreuzarmen die Buchstaben "HSCW" (Initialen der vier Kaiser Henricus, Sigismundus, Carolus, Wenzeslaus). Minimaler Chip im Medaillonring, der Bandring fehlt (OEK 1089/1).
Bruststern, Silber, Brillantschnitt, Eckflammen und die aufgelegten Buchstaben "HSWC" vergoldet. Goldenes Medaillon mit Goldstaubmalerei. Rückseitig Nadel und Steckhaken, 16,33 g, ca 54 x 54 mm (OEK 1089/2).
Extrem seltene Auszeichnung, die zwischen 1768 und 1794 von Philipp Ferdinand, Graf von Limburg-Styrum verliehen wurde. Hervorragende Qualität in sehr guter Erhaltung.

Zustand: I- Limit: 6000 EURO
Währungsrechner / Currency converter


© Hermann Historica