61. Auktion
Onlinekataloge
Auktion: Montag, 02. Mai 2011
Dienstag, 03. Mai 2011
| vorgemerkte Objekte |


Artikel / Informationen
SCHUTZWAFFEN

Los Nr.3347
Blanker Feldharnisch,
flämisch oder französisch um 1580/90. Aus alten Teilen zusammengestellt mit späteren Ergänzungen. Großer Mantelhelm mit einteilig geschlagener Kalotte. Hoher, geschnürlter Kamm, im Nacken vernietete, eiserne Federbuschtülle und Futternieten mit Zierrosetten aus Messing. Zweiteiliges, aufschlächtiges Visier mit getrennten Sehschlitzen, an der rechten Seite geschlagene Atemöffnungen. Aufschlächtiges Kinnreff mit seitlichem Sperrhaken und Stützstrebe. Zweifach geschobene Halsreife. Im Scharnier zu öffnender Kragen mit zweifach geschobenem Halsreifen und gebördeltem und geschnürltem Brechrand. Gegratete Brust mit beweglichen Armausschnitten und kräftigen, geschnürlten Brechrändern. Bauchreif mit anhängenden, fünffach geschobenen Tassetten. Rücken mit geschnürlten Brechrändern und alter, genieteter Reparaturstelle, vernieteter Gesäßreif. Armzeug mit großen, siebenfach geschobenen Schultern. Geschlossene Armröhren mit großen Meuseln. Im Scharnier zu öffnende Unterarmröhren. Gefingerte Hentzen mit sechsfach geschobenem Handrücken und gegrateten Stulpen. Gegratete Oberdiechlinge mit fünffach geschobenen Kniebuckeln. Im Scharnier zu öffnende Unterdiechlinge mit sechsfach geschobenen Füßen.
Dekorativer, voller Harnisch. Der Bauchreif mit Tasseten, ebenso wie je zwei der Geschübe der Schultern und die Finger der Hentzen ergänzt. Das Beinzeug ist eine gute Arbeit des Historismus.

Zustand: II- Limit: 30000 EURO
Währungsrechner / Currency converter
nicht mehr erhältlich

 


© Hermann Historica