61. Auktion
Onlinekataloge
Auktion: Montag, 02. Mai 2011
Dienstag, 03. Mai 2011
| vorgemerkte Objekte |


Position: 21 bis 40 von gesamt: 86
<<  |  >>
[1 - 20] [41 - 60] [61 - 80] [81 - 86]
Losnummer / Beschreibungen

Los Nr. 2820
Kard,

Persien, 19. Jhdt. Zweischneidige, leicht gekrümmte Klinge mit beidseitigem Mittelgrat. Griffschalen aus dunklem Horn, die eisernen Griffbänder mit g... >>weiter

Zustand: II
Limit: 500 EURO
 

Los Nr. 2821
Pesh Kabz,

Persien, datiert 1748. Typisch geschwungene Rückenklinge aus Wootzdamast, stellenweise leicht narbig. Quartseitig messingeingelegte Signatur und Dati... >>weiter

Zustand: II-
Limit: 400 EURO Zuschlag 400 EURO
 

Los Nr. 2822
Pesh Kabz,

Persien um 1800. Typisch geschwungene Klinge aus Wootzdamast, stellenweise fleckig und narbig. Der geschnittene Klingenrücken am Ansatz mit Gabelblat... >>weiter

Zustand: II-III
Limit: 600 EURO Zuschlag 700 EURO
 

Los Nr. 2823
Kandshar,

Persien um 1800. Schlanke, gekrümmte Klinge mit beidseitiger Mittelrippe. Am Ansatz geschnittener Dekor. Griff aus Walrosselfenbein. Chagrinlederbezo... >>weiter

Zustand: II
Limit: 1200 EURO nicht mehr erhältlich
 

Los Nr. 2824
Kandshar,

Persien um 1800. Zweischneidige Wootzdamastklinge mit beidseitiger Mittelrippe. Massiver, eingezogener (etwas beriebener und zweifach gechipter) Grif... >>weiter

Zustand: II-
Limit: 800 EURO Zuschlag 2100 EURO
 

Los Nr. 2825
Großer Kandshar,

Persien, Anfang 19. Jhdt. Zweischneidige, gekrümmte Klinge mit Mittelgrat, teils narbig und beschliffen. Schwerer Griff aus Walrosselfenbein (kleine... >>weiter

Zustand: II-III
Limit: 800 EURO nicht mehr erhältlich
 

Los Nr. 2826
Kandshar,

Persien um 1800. Zweischneidige, etwas fleckige Klinge aus Wootzdamast mit massivem, eingezogenem Horngriff. Beschnitzte, chagrinlederbezogene Holzsc... >>weiter

Zustand: II-
Limit: 400 EURO Zuschlag 400 EURO
 

Los Nr. 2827
Kandshar und Kard,

Persien um 1800. Zweischneidige Wootzdamastklinge mit beidseitigem Mittelgrat und arabeskenförmigen Gravuren am Ansatz. Späterer Griff aus Holz. Läng... >>weiter

Zustand: II-
Limit: 300 EURO Zuschlag 320 EURO
 

Los Nr. 2828
Silbermontierter Kandshar,

Buchara, 19. Jhdt. Zweischneidige Klinge mit beidseitigem Mittelgrat aus Wootzdamast. Silberner Griff mit vollflächig floral und geometrisch gepunzte... >>weiter

Zustand: II-
Limit: 1000 EURO Zuschlag 1000 EURO
 

Los Nr. 2829
Goldtauschierter Kandshar,

Persien, 19. Jhdt. Zweischneidige Klinge aus Wootzdamast mit verstärkten Schneiden und beidseitigem Mittelgrat. Am Ansatz jeweils floral geschnittene... >>weiter

Zustand: II+
Limit: 1200 EURO
 

Los Nr. 2830
Kinzal,

Persien, 19. Jhdt. Zweischneidige, beidseitig doppelt gekehlte Klinge. Massiver Elfenbeingriff mit schauseitig goldtauschierter Zierniete (berieben,... >>weiter

Zustand: II-III
Limit: 250 EURO Zuschlag 520 EURO
 

Los Nr. 2831
Qaddara,

Persien, 1. Hälfte 19. Jhdt. Kräftige, gegratete Klinge mit beidseitigen, versetzten Hohlkehlen. Terzseitig zwei goldtauschierte Schriftkartuschen so... >>weiter

Zustand: II-III
Limit: 400 EURO
 

Los Nr. 2832
Qaddara,

Persien, 19. Jhdt. Zweischneidige, beidseitig gekehlte Klinge mit vollflächigem, geätztem Schriftdekor. Eiserner Griff mit palmettenförmigem Knauf. T... >>weiter

Zustand: II-
Limit: 280 EURO verkauft
 

Los Nr. 2833
Silbertauschierter Shamshir,

Kaukasus/Persien, datiert 1796. Schwere Rückenklinge aus Wootzdamast(?). In den beidseitigen Ansatzkehlungen silbertauschierte Inschrift mit terzseit... >>weiter

Zustand: II-
Limit: 850 EURO
 

Los Nr. 2834
Shamshir,

Persien, Ende 18. Jhdt. Kräftige Rückenklinge aus schönem Wootzdamast. Auf der Terzseite in Resten goldeingelegte Kartusche "Arbeit des Kalb Ali aus... >>weiter

Zustand: II
Limit: 1000 EURO Zuschlag 1150 EURO
 

Los Nr. 2835
Shamshir,

Persien, datiert 1815. Gekrümmte (lackierte) Klinge aus feinem Wootzdamast mit terzseitig messingeingelegter Kartusche "Abbas der Knecht des Herrn de... >>weiter

Zustand: II-
Limit: 950 EURO verkauft
 

Los Nr. 2836
Goldtauschierter Shamshir,

Persien, 19. Jhdt. Lange, beidseitig gekehlte Klinge aus Wootzdamast mit terzseitig zwei goldtauschierten Schriftkartuschen. Ornamental goldtauschier... >>weiter

Zustand: II-III
Limit: 1200 EURO Zuschlag 1450 EURO
 

Los Nr. 2837
Shamshir,

persisch, 1. Hälfte 19. Jhdt. Eisernes Gefäß, Parierstange mit kurzen vierkantigen Armen und Knopfenden, Mitteleisen. Horngriffschalen. Die volle Rüc... >>weiter

Zustand: II-
Limit: 200 EURO Zuschlag 320 EURO
 

Los Nr. 2838
Säbel,

persisch, Ende 19. Jhdt. für Offiziere. Stahlgefäß, alle Gefäßteile mit Koftgaridekor in Gold, gerillter Horngriff, Silberdrahtwicklung. Rückenklinge... >>weiter

Zustand: II
Limit: 300 EURO Zuschlag 300 EURO
 

Los Nr. 2839
Großer Reflexbogen,

Turkestan, 18./19. Jhdt. Aus Horn und Sehnen verklebter Bogen mit beidseitiger (bestoßener) Floralbemalung. Lederbezogener Griff mit seitlich hölzern... >>weiter

Zustand: II-
Limit: 1200 EURO
 
Position: 21 bis 40 von gesamt: 86
<<  |  >>
Katalog
Fine Antique and Modern Firearms

Hermann Historica
Linprunstraße 16
D-80335 München
Tel. +49 89 54726490
Fax. +49 89 547264999

E-mail
Impressum

© Hermann Historica