59. Auktion
Onlinekataloge
Auktion: 09. - 10. April 2010
| vorgemerkte Objekte |


Artikel / Informationen
SCHUTZWAFFEN

Los Nr.4244
Kürassier-Harnisch,
Nürnberg um 1620. Mantelhelm mit zweiteilig gearbeiteter Kalotte und schmalem, gebördeltem Kamm (Reparaturstelle). Zweiteiliges, aufschlächtiges Visier, die Gesichtsplatte unpassend ergänzt. Aufschlächtiges Kinnreff mit seitlichem Sperrhaken. Vernieteter Kragen mit gebördeltem Rand. Einfacher, leicht gegrateter Kragen mit undeutlicher Marke. Verschlusszapfen fehlt, beide Seiten fest vernietet. Gegratete Brust mit gebördelten Brechrändern, unter dem Halsausschnitt Nürnberger Abnahmemarke. Zugehörige Rückenplatte. Leicht unterschiedliches Armzeug mit großen, fünfach geschobenen Schultern und geschlossenen Armröhren. Auf dem obersten Schultergeschübe jeweils Nürnberger Abnahme und Meistermarke. Leicht unterschiedliche, gefingerte Handschuhe mit Resten der originalen Innenhandschuhe und Nürnberger Abnahme. Schwere, kugelfeste (drei Einschüsse!), 15-fach geschobene Beintaschen, die Länge zweifach verkürzbar.
Auf alter Puppe des 19. Jhdts. montiert. Beine und Unterleib plastisch geschnitzt, der Oberkörper aus strohgefüttertem Sackleinen.
Schöner, aus Arsenalbeständen alt zusammengestellter Harnisch. Die Metalloberflächen teils mit sichtbarem Hammerschlag und, mit Ausnahme des Kragens, originaler Schwärzung. Belederung teilweise ergänzt.

Zustand: II- Limit: 7500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 13000 EURO

 


© Hermann Historica