59. Auktion
Onlinekataloge
Auktion: 09. - 10. April 2010
| vorgemerkte Objekte |


Artikel / Informationen
SCHUTZWAFFEN

Los Nr.4243
Harnisch,
deutsch um 1600. Aus alten Teilen zusammengestellt, mit Ergänzungen des Historismus. Mantelhelm mit zweiteilig gearbeiteter Kalotte. Aufschlächtiges Kinnreff mit seitlicher Federsperre, ergänztes Visier mit getrennten Augenschlitzen sowie geschlitzten und gelochten Atemöffnungen. Vernieteter Hals- und Nackenschutz, Federbuschtülle ergänzt. Im Scharnier zu öffnender Kragen mit zwei geschobenen Halsreifen. Große, sechsfach geschobene Schultern mit geschlossenen Armröhren. Anhängende, gefingerte Handschuhe (Fingerschuppen vollständig) mit siebenfach geschobenem Handrücken. Die spitz zulaufenden Stulpen jeweils mit Nürnberger Abnahmemarke. Gegratete Brustplatte (umlaufend geschlossene Futterlöcher) mit kräftigem Brechrand und beweglichen Armausschnitten sowie zwei Bauchreifen. Rücken mit gebördelten Rändern und einem Gesäßreif, an den Seiten nachträglich verbreitert. Abnehmbare, neunfach geschobene Oberdiechlinge, vermutlich Ergänzung des Historismus. Alte, teils schadhafte Belederung. Alle Metallteile mit dunkler Alterspatina, teils narbig.
Auf zugehöriger Puppe des 19. Jhdts. mit Hose (Mottenschäden) und oberschenkelhohen Lederstiefeln montiert. Gesamthöhe mit Sockel 185 cm.

Zustand: III Limit: 4500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 6300 EURO

 


© Hermann Historica