59. Auktion
Onlinekataloge
Auktion: 09. - 10. April 2010
| vorgemerkte Objekte |


Artikel / Informationen
INDONESISCHER ARCHIPEL

Los Nr.4119
Trophäenschädel des Melawi-Stammes,
Borneo. Ornamental gravierter, mittig gespaltener Schädel ohne Unterkiefer. Die beiden Schädelhälften im Bereich des Nasen- und Scheitelbeines durch Rattangeflecht verbunden. Gesamter Schädel patiniert, stärkere Altersspuren im Bereich des Gesichtsschädels. Höhe 14 cm.
Unter den indigenen Stämmen Borneos lebte die Tradition der Kopfjagd bis ins 19. Jhdt. hinein fort, bis sie von den Kolonialherren unterbunden wurde. Das Spalten der Trophäenschädel gehört zu den speziellen Sitten des Melawi-Stammes, manchmal wurden die Schädel wieder zusammengefügt, manchmal aber auch in Hälften getrennt aufbewahrt. Vgl. Coppens, Headhunters and Woodcarvers, 2000.
Provenienz: Belgische Privatsammlung.

Zustand: II Limit: 2500 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 


© Hermann Historica