59. Auktion
Onlinekataloge
Auktion: 12. April 2010
| vorgemerkte Objekte |


>> Bildergalerie ... >> eBook ...

Artikel / Informationen
ANTIKE AUSGRABUNGEN

Los Nr.370
Rüstung eines samnitischen Kriegers bestehend aus Pilos-Helm, Panzer und Beinschienen,
4./3. Jhdt. v. Chr.
Bronzener Piloshelm mit hoher, kegelförmiger Kalotte und breitem, abgesetztem Helmrand, stirnseitig großer Abdruck einer verlorenen Applikation, die Kalottenspitze zur Aufnahme einer Helmbuschgabel gelocht, daneben zwei vernietete, S-förmig geschwungene Hörner aus Bronzeblech, die in stilisierten Schlangenköpfen enden, Rädchenapplikationen auf den Helmrandseiten als Zierelemente der Kinnriemenlöcher. Höhe 24,5 cm (42 cm mit Hörnern), Gewicht 954 g. Grüne bis rotbraune Patina, Ergänzungen, innen mit Kunstharz und Glasgewebe gefestigt.
Dreipass-Plattenpanzer. Bronze. Die identische Brust- und Rückenplatte in charakteristischer Form aus je drei gewölbten Scheiben bestehend, der Oberrand verstärkt durch einen Randstreifen umgeschlagenen und gezackten Bleches, an den Schultern und den Seiten vernietete Ringschlaufen zur Befestigung der Schulter- und Seitenverbindungen, umlaufende Futterlöcher. Höhe 28,5 cm, Gewicht 637 bzw. 630 g. Grüne bis rotbraune Patina, gute metallische Substanz, innen mit Glasgewebe gefestigt.
Ein Paar lange Beinschienen. Bronze. Anatomisch gut ausgeformte Knie, Schienbeingrate und Muskelausformungen, rückseitig gelocht und vernietet zur Verschnürung. Länge 42,5 und 42 cm, Gewicht 576 g und 532 g. Grüne bis rotbraune Patina. Ergänzungen, innen mit Glasgewebe gefestigt.
Sammlung Axel Guttmann (AG 333/H 91), erworben 1990 in Freiburg.

Zustand: III Limit: 15000 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 25000 EURO

 


© Hermann Historica