58. Auktion
Onlinekataloge
Auktion: 08. Oktober 2009
| vorgemerkte Objekte |


Artikel / Informationen
FRANKREICH - ZEIT DER RESTAURATION

Los Nr.618
Rock eines Brigadegenerals
Zeit der Ersten Restauration (1814)
Feines, blaues Tuch, der Kragen und die Ärmelaufschläge reich bestickt in Form von golden gesticktem Eichenlaub (Posamentstickerei), auf den Rockschößen gestickte Granaten und geflügelte Stäbe mit Blitzen. Vernähte, golden bestickte Passanten für die Epauletten, vollzählig erhaltene vergoldete Knöpfe für Generale. Der Kragen innen mit schwarzem Samt gefüttert, der untere Rand mit Leder besetzt. Farbfrische, gute Erhaltung, einige kleinere Mottenlöcher.
Diese Uniform unterscheidet sich von den Uniformen der Generale des Ersten Kaiserreichs durch die besondere Form der Rockschöße.
Nach Angabe des Einlieferers stammt der Rock aus dem Besitz der Familie des Generals Pannetier.
Claude Marie Joseph Pannetier (1769 - 1843), Kommandeur des Ordens der Ehrenlegion, Reichsfreiherr (1808), Reichsgraf (1811), Teilnahme an den Feldzügen in Spanien und Deutschland, Ritterschlag durch Ludwig XVIII. am 8. Juli 1814 (Ritter von Saint-Louis). Während der Herrschaft der Hundert Tage kämpfte er erneut für Napoleon, der ihn zum Divisionsgeneral ernennt. Teilnahme an der Schlacht von Waterloo.
Sehr seltene, gut erhaltene Generalsuniform.

Zustand: B Limit: 6500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 9500 EURO

 


© Hermann Historica