57. Auktion
Onlinekataloge
Auktion: Mittwoch, 22. April 2009 ab 12:00 Uhr
| vorgemerkte Objekte |


Artikel / Informationen
SAMMLUNG AXEL GUTTMANN

Los Nr.307
Fragment eines Bronzegürtels,
Urartu, 8. Jhdt. v. Chr. Breiter Bronzegürtel mit vier horizontalen, durch Profile abgegrenzten Bildfolgen mit Darstellungen von berittenen Bogenschützen und Streitwagen mit Lenkern und Bogenschützen bei der Stier- und Löwenjagd. Fein gebohrte Randlöcher, am erhaltenen Ende des Gürtels eingenietete Schlaufe für den Ring zur Aufnahme der Lederverschürung. Länge ca. 76 cm, Breite ca. 15,5 cm.
Bronze. Rotbraune bis grüne Patina mit Korrosionsresten, antike Deformationen, Spuren von Brandeinwirkung. Sammlung Axel Guttmann (AG 502/R 126), erworben in Köln 1995.
Publiziert in: H. Born/U. Seidl, Schutzwaffen aus Assyrien und Urartu. Sammlung Axel Guttmann, Bd. 4, Mainz 1995, S. 163, Abb. 127, 128 und S. 178. Vgl. ein ähnlich qualitätvolles Stück in der Prähistorischen Staatssammlung München: "Urartu - Ein wiederentdeckter Rivale Assyriens", München 1980, Abb. 8. Herausragendes Zeugnis urartäischer Treib- und Punztechnik bester Qualität auf einem fragmentarisch erhaltenen Gürtelblech, das der Panzerung des Kriegers und dem Einstecken von Dolch, Messer sowie des Schleifsteines diente. Auf Acrylglas montiert.

Zustand: III Limit: 2000 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 2000 EURO

 


© Hermann Historica