57. Auktion
Onlinekataloge
Auktion: Montag, 27. April 2009 ab 10:00 Uhr
Dienstag, 28. April 2009 ab 10:00 Uhr
| vorgemerkte Objekte |


Artikel / Informationen
MARINE UND SCHUTZTRUPPEN

Los Nr.5506
Kgl. Preußische Marine - Offiziersäbel à la Mameluke.
Stark geschwungene Mamelukenklinge mit Zug, quartseitig Messingtausia mit orientalischen Symbolen. Gefäß eines französischen Säbels für Stabsoffiziere aus dem Ersten Kaiserreich, s-förmige Parierstange in Tierköpfen auslaufend, Löwenkopfknauf, gewaffelter Ebenholzgriff, dieser gerissen, Absplitterungen. Lederscheide mit Messingbeschlägen, deren Ränder mit gravierten Ankerketten verziert. Auf dem Mundblech graviertes Symbol der Preußischen Marine, quartseitig Namenszug "v. Pirch". Auf dem Ortblech graviertes Dreimastkriegsschiff. Länge 81 cm.
Der Seconde-Lieutenant von Pirch trat 1848 in die Preußische Marine ein.
Sehr außergewöhnliche Marinewaffe, wohl ein weiterverwendetes Beutestück.

Zustand: II Limit: 6800 EURO
Währungsrechner / Currency converter
nicht mehr erhältlich

 


© Hermann Historica