57. Auktion
Onlinekataloge
Auktion: Montag, 27. April 2009 ab 10:00 Uhr
Dienstag, 28. April 2009 ab 10:00 Uhr
| vorgemerkte Objekte |


Artikel / Informationen
FLIEGERTRUPPE

Los Nr.5697
Manfred Freiherr von Richthofen - Bronzefigur des germanischen Sturmriesen Thiazi,
Geschenk des Vorsitzenden des Deutschen Luftfahrer Verbandes, August Euler, zur Verleihung des Pour le mérite am 12. Januar 1917. Bronze, dunkelbraun patiniert, der Adler (Thiazis Adlergewand) goldfarben patiniert. Die Plinthe signiert "Schievelkamp". Auf hohem Marmorsockel mit zwei gravierten Dedikationsschilden, vs. "Wagen ist besser als bange wägen - Dem Thiazi, der nach Asgard braust - Bestimmt ist sein Tag auf die Stunde des Todes - Ein Wicht, wem das Leben zu lieb!", rs. "Dem Leutnant Manfred Frhr. v. Richthofen zur Verleihung des 'Pour le Mérite' am 12. Januar 1917 überreicht von August Euler - Deutscher Luftfahrer Verband". Gesamthöhe 32,5 cm.
Der Thurse Thiazi hatte einst den Asen Idun, die Herrin der Äpfel der Jugend entführt, doch die Götter entrissen sie ihm wieder. Da brauste der Sturmriese in Adlerverkleidung nach Asgard, doch die Götter entzündeten die vor den Toren Asgards errichteten Scheiterhaufen und als Thiazi darüber hinwegfliegen wollte, loderten die Flammen hoch, versengten sein Gefieder und er stürzte tot in die Glut.
Helmuth Schievelkamp (1849 - ??), Berliner Bildhauer, studierte 1867 - 69 an der Berliner Akademie und war freier Mitarbeiter der Gießerei Gladenbeck. 1903 schuf er den Flensburger Bismarck-Brunnen.
Allegorie auf den Wagemut von Richthofens, sich adlergleich und furchtlos wie einst Thiazi gegen den Feind aufzuschwingen. Geschenk von August Euler (1868 - 1957), dem deutschen Flugpionier, Gründer der Euler-Flugzeugwerke und seit 1910 Inhaber des Flugzeugführerpatents "Deutschland Nr. 1".

Zustand: I- Limit: 3500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 4700 EURO

 


© Hermann Historica