56. Auktion
Onlinekataloge
Auktion: Mittwoch, 8. Okt. 2008 - 15:00 Uhr
| vorgemerkte Objekte |


Artikel / Informationen
ANTIKE AUSGRABUNGEN

Los Nr.66
Römische Beinschiene
2./3. Jhdt. n. Chr.
Messing. Weitgehend unverzierte Beinschiene mit Mittelgrat, die abgesetzten Ränder mit vier aufgenieteten Laschen und großen Ringen für die Befestigungsriemen, am Oberrand Vertiefung für das Scharnier zum Befestigen des Knieschutzes, am unteren Ende ausgeprägter Knöchelschutz. Länge 36 cm, Gewicht 135 g. Sehr gute metallische Erhaltung, kleinere Hinterklebungen und Ergänzungen im Rand und am unteren Abschluss. Sammlung Axel Guttmann (R 69/AG 307).
Provenienz: erworben 1989 in Dinkelsbühl, angeblich aus Paks an der Donau/Ungarn stammend. Publiziert in: H. Born/M. Junkelmann, Römische Kampf- und Turnierrüstungen - Sammlung Axel Guttmann, Bd. 4, Mainz 1997, S. 128, Abb. 82, Taf. XV. M. Junkelmann, Reiter wie Statuen aus Erz, Mainz 1996, Q 22.
Ausgesprochen gut erhaltene, attraktive Beinschiene, die aufgrund ihrer dünnen Materialstärke Teil einer Paraderüstung war.

Zustand: II Limit: 2500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 4800 EURO

 


© Hermann Historica