56. Auktion
Onlinekataloge
Auktion: Montag, 6. Okt. 2008 - 11:00 Uhr
Dienstag, 7. Okt. 2008 - 11:00 Uhr
| vorgemerkte Objekte |

Schusswaffen aus fünf Jahrhunderten
(frei erwerbbarer und erlaubnispflichtiger Art)


Artikel / Informationen
ORDONNANZWAFFEN DEUTSCHLAND BIS 1945

Los Nr.3218
Selbstladegewehr G 41(M) 1942, Mauser Oberndorf,
Kal. 8 x 57, Nr. 11397. Nummerngleich. Blanker Lauf. Gasdüsenlader. Zehnschüssig. Schiebevisier skaliert 1 - 12. Auf der Hülse bezeichnet "G.41(M) 1942", auf allen Teilen Abnahme Adler/"135". Brünierung mit Tragespuren partiell schattig, fleckig, an einigen Teilen aufgefrischt, wenige minimale Närbchen. Nummerngleicher, dunkler Nussholzschaft, am Kolben Abnahme Adler/"WaA135", geringe Tragespuren. Putzstock und Kornschutz montiert. Sehr gute Gesamterhaltung einer seltenen Sammlerwaffe. Länge 117 cm.
Wegen der aufwändigen und komplizierten Herstellung wurde die Fertigung bei Mauser nach maximal 15 000 Stück zu Gunsten des G.41(W) von Walther bereits 1942 wieder eingestellt. Nummerngleiche G.41(M) sind relativ selten, da viele zur Ersatzteilgewinnung für Reparaturen von den Waffenmeistern ausgeschlachtet wurden. Vgl. u.a. Handrich, Vom Gewehr 98 zum Sturmgewehr, S. 43 ff.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II+ Limit: 12000 EURO
Währungsrechner / Currency converter
nicht mehr erhältlich

 


© Hermann Historica