56. Auktion
Onlinekataloge
Auktion: Freitag, 10. Okt. 2008 - 11:00 Uhr
| vorgemerkte Objekte |


Artikel / Informationen
RUSSIAN SALE

Los Nr.1185
Achtteilige Reise-Toilettengarnitur
aus dem Nachlass ihrer Mutter Großfürstin Alexandra Josipovna (1830 - 1911)
Hofjuweliere Gebr. Gratschov, St. Petersburg ab 1892. Silber, die Innenseiten vergoldet, Porzellan und Glas. Alle Silberteile mit dem gravierten Monogramm "AJ" unter Großfürstenkrone. Kyrillische Herstellerpunzen (zwei Teile gepunzt "OM"), Doppeladlerpunzen sowie St. Petersburger Feingehaltspunzen für "84" zolotniki vor bzw. nach 1896. Bestehend aus Handspiegel (Durchmesser 91 mm), großer Puderdose (Höhe 61 mm, Durchmesser 75 mm, Gewicht 219 g), zwei Dosen mit mattierten Glaseinsätzen, eine davon in Deutsch graviert "Zahnpulver" (Höhe je 30 mm, Durchmesser je 70 mm, Gewicht 126 und 117 g), zwei Glas- ein Porzellanbehältern mit Silberdeckeln (die Punzen teils verdeckt), in Deutsch graviert "Kampfersalbe", "Englisch Water" und "Crême Mousseline" (Höhe 55 mm/60 mm) und einem Parfümbehälter mit zwei abschraubbaren Deckeln und brauner Glasflasche (Höhe 70 mm).
Nach der Gründung einer eigenen Firma 1866 wurden die Gebrüder Gratschov bald zu den bekanntesten Juwelieren in St. Petersburg. Ab 1892 wurden sie Hofjuweliere des Zaren und gewinnen 1889 und 1900 Goldmedaillen auf den großen Weltausstellungen in Paris.
Prinzessin Elisabeth Alexandra von Sachsen-Altenburg heiratete am 11. September 1848 den Großfürsten Konstantin Nikolaevitch Romanov (1827 - 1892) und trägt forthin den Namen Großfürstin Alexandra Josipovna Romanova.
Provenienz: Großfürstin Vera Konstantinovna Romanova (1854 - 1912).

Zustand: I- Limit: 4500 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 


© Hermann Historica