56. Auktion
Onlinekataloge
Auktion: Montag, 6. Okt. 2008 - 11:00 Uhr
Dienstag, 7. Okt. 2008 - 11:00 Uhr
| vorgemerkte Objekte |

Schusswaffen aus fünf Jahrhunderten
(frei erwerbbarer und erlaubnispflichtiger Art)


Artikel / Informationen
LITERATUR

Los Nr.2001
Diderot, Schießpulverherstellung.
Kapitel aus der "Encyclopédie ou Dictionnaire raisonné des Sciences..." um 1770. Fünf Textseiten und 19, teils doppelseitige Kupferstiche. Leicht stockfleckig, eine Seite eingerissen. Folio.

Zustand: II- Limit: 400 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

GESCHÜTZE UND ZUBEHÖR

Los Nr.2002
Kammer eines Hinterladergeschützes
um 1540. Schmiedeeisen. Konischer, dickwandiger Korpus im Kaliber 40 mm mit oben liegendem Zündloch und rs. Aussparung zum passgenauen Einsetzen des Kammerstückes. Länge 46 cm, Gewicht 54 kg. Nach dem zweiten Weltkrieg bei Hameln aus der Weser geborgen.
Hinterladergeschütze mit gleichen Wechselkammern befanden sich z.B. an Bord des englischen Kriegsschiffes "Mary Rose", das 1545 im Hafen von Spithaed sank. Sie sind heute im Mary Rose Museum ausgestellt. Abb. bei Dudley Pope, Feuerwaffen, 1971, Seite 58.

Zustand: III Limit: 1500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
verkauft

 

GESCHÜTZE UND ZUBEHÖR

Los Nr.2003
Hinterlader-Falkonett,
deutsch, datiert 1619. Achteckiges in rund übergehendes, eisernes Rohr im Kaliber 35 mm mit seitlichen Schildzapfen und kugelförmig kanonierter Mündung. Eisernes Korn mit eingeschobener, geschnittener Kimme. Vierkantiges Kammerstück mit oben liegendem, durch eine rechteckige Abdeckung gesichertem Zündloch. Davor verschiedene Stempelmarken und ornamentale Gravur mit Datierung "1619". Am Laufende, durch einen Splint gesicherter Hinterladerverschluss mit Zahnstange und seitlicher Kurbel. Im Stil gut ergänzte Lafette aus Eichenholz mit eisernen Beschlägen und zwei Vollholzrädern. Unterseitige Gewindestange mit Kurbel zur Höhenverstellung. Rohrlänge 244 cm, Gesamtlänge mit Lafette 334 cm. Dazu reichhaltiges (altes) Zubehör wie eiserne Kugelzange (Kaliber 35 mm), große Hornpulverflasche, eiserner Luntenhalter mit Holzgriff, zehn passende Bleikugeln, ein Ledereimer sowie drei (ergänzte und mit Plastikgranulat) gefüllte Papierpatronen.
Ein ähnliches Hinterladergeschütz publiziert in: Ungarische kriegsgeschichtliche Denkmäler, Budapest 1896, Nr. 8688.

Zustand: II Limit: 12000 EURO
Währungsrechner / Currency converter
verkauft

 

GESCHÜTZE UND ZUBEHÖR

Los Nr.2004
Drehbasse,
deutsch oder niederländisch, 17./18. Jhdt. Gusseisernes Rohr im Kaliber 4,5 cm. Verstärkte Mündung, Rohr mit Bandgliederung. Seitlich zwei Wiegezapfen mit schwerer, schmiedeeiserner Halterung. Oberseitiges Zündloch, Stoßboden mit rundem Knauf. Gereinigter Wasserfund. Länge 77 cm.

Zustand: III Limit: 1200 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 1200 EURO

 

GESCHÜTZE UND ZUBEHÖR

Los Nr.2005
Modellkanone,
18. Jhdt. Schlankes Bronzerohr im Kaliber 27 mm mit kanonierter Mündung, seitlichen Wiegezapfen, figürlichen Delfinhenkeln und Stoßboden mit zapfenförmigem Knauf. Eisenbeschlagene Holzlafette mit großen Speichenrädern. Gussfehler an der Mündung, Eisenteile neuzeitlich lackiert. Rohrlänge 70 cm, Gesamtlänge 118 cm.

Zustand: II Limit: 2500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
verkauft

 

GESCHÜTZE UND ZUBEHÖR

Los Nr.2006
Modellkanone
im Stil des 17. Jhdts. Schlankes Bronzerohr im Kaliber 17 mm mit kanonierter Mündung, seitlichen Schildzapfen und oben liegendem Zündloch. Eisenbeschlagene Holzlafette mit zwei Messingrädern. Auf drehbarem, hölzernem Schlitten mit eisernen Führungsschienen und unterseitig zwei kleinen Holzrädern. Rohrlänge 25 cm, Gesamtlänge 45 cm.
Aufwändig gearbeitetes, schussfähiges Modell aus dem 19. Jhdt.

Zustand: II- Limit: 950 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 950 EURO

 

GESCHÜTZE UND ZUBEHÖR

Los Nr.2007
Modell eines Mörsers,
19. Jhdt. Gegossenes Rohr aus Bronze im Kaliber 24 mm mit schöner Patina und Maskaron auf der Oberseite. Auf hölzerner Lafette mit eisernen Beschlägen (eine Zapfenmanschette fehlt). Rohrlänge 12 cm, Gesamtlänge 19 cm.
Gut gearbeitetes, schussfähiges Modell.

Zustand: II- Limit: 700 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 820 EURO

 

GESCHÜTZE UND ZUBEHÖR

Los Nr.2008
Modellkanone
im Stil eines württembergischen Feldgeschützes um 1830. Mehrfach gegliedertes, durch Richtschraube höhenrichtbares Messingrohr im Kaliber 9 mm. Hölzerne Lafette mit Beschlägen aus Eisen. Alters- und Gebrauchsspuren, Eisenteile etwas rostig. Rohrlänge 14,5 cm, Gesamtlänge 38 cm.

Zustand: II- Limit: 1500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 1500 EURO

 

GESCHÜTZE UND ZUBEHÖR

Los Nr.2009
Dekorations-Modellkanone
im Stil des 18. Jhdts. Drei verschraubte Kanonenrohre aus Messing mit vier Kanonenkugeln auf dreipassigem (leicht bestoßenem) Onyxsockel. Rohrlänge je 18 cm.

Zustand: II- Limit: 200 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 270 EURO

 

LANGWAFFEN LUNTEN- UND RADSCHLOSS

Los Nr.2010
Handbüchse,
deutsch, 2. Hälfte 15. Jhdt. Bronze mit schöner Alterspatina. Achtkantiger, glatter Lauf im Kaliber 13 mm mit kanonierter Mündung. Seitliches Zündloch mit angegossener Pulverpfanne, Scharnier der Abdeckung noch sichtbar. Im vorderen Bereich Reparaturstellen aus der Gebrauchszeit. Länge 54 cm.

Zustand: II Limit: 3000 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 4800 EURO

 

LANGWAFFEN LUNTEN- UND RADSCHLOSS

Los Nr.2011
Eiserne Hakenbüchse,
2. Hälfte 15. Jhdt. Schmiedeeisen. Achtkantiger Lauf im Kaliber 16 mm mit gestauchter Mündung und unterseitig feuergeschweißtem Haken. Oben liegendes Zündloch mit Pulvermulde, seitlich und unten jeweils hufeisenförmige Schmiedemarke. Am Laufende vierkantige, konische Richtstange mit Ringknauf. Narbige und korrodierte Oberfläche. Länge 93 cm.
Vgl. Hans-Bert Lockhoven, Feuerwaffen, Köln 1970, Seite 10 mit einer ähnlichen Hakenbüchse aus dem Rheinischen Museum in Köln.

Zustand: III Limit: 3000 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 3000 EURO

 

LANGWAFFEN LUNTEN- UND RADSCHLOSS

Los Nr.2012
Militärische Luntenschlossmuskete,
Suhl um 1620. Konischer und glatter Rundlauf im Kaliber 17 mm mit drei geschlagenen Marken über der Kammer. Rechtsseitige Pfanne mit Feuerschirm und Pfannendeckel. Gerundetes Luntenschloss mit Luntenstrick und geschlagener Marke "SUL". Dunkler (etwas verwurmter) Buchenholzvollschaft mit Fischschwanzkolben und eisernen Beschlägen. Hölzerner Ladestock mit Eisendopper. Länge 138 cm.

Zustand: II- Limit: 4000 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 4800 EURO

 

LANGWAFFEN LUNTEN- UND RADSCHLOSS

Los Nr.2013
Radschlossbüchse,
deutsch um 1620. Achtkantiger, gezogener Lauf im Kaliber 8 mm, Messingkorn, Klappvisier. Glatte Schlossplatte, halb innen liegendes Rad. Mit geometrischem Dekor verschnittener Ganzschaft mit Schaftnase aus Horn und sparsamen Beineinlagen, Kolbenfach, eiserner Abzugsbügel (eine Befestigungsschraube ergänzt). Hahn und -halterung sowie die Feder ergänzt, Vorderschaft mit Fehlstellen, Riss auf der Schlossgegenseite. Länge 83 cm.

Zustand: III+ Limit: 1500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 1900 EURO

 

LANGWAFFEN LUNTEN- UND RADSCHLOSS

Los Nr.2014
Ein Paar Radschlossstutzen,
böhmisch um 1630. Schlanke, achtkantige Läufe mit leicht gestauchten Mündungen und achtfach gezogenen Seelen im Kaliber 11 mm. Eingeschobene Visierungen mit zweifachen Klappkimmen (eine Kimme fehlt). Fein gravierte Radschlösser mit Tier- und Groteskendarstellungen zwischen Blattranken und Tulpen. Abzüge mit deutschem Stecher (eine Stecherfeder gebrochen), herausnehmbare Abzugsmechanismen, eiserne Abzugsbügel. Aufwändig gearbeitete Schäftungen aus Nussbaumholz mit reichen Einlagen aus graviertem Bein, Perlmutt und Messingdraht, die Perlmutteinlagen teils mit gefärbtem Bein verstiftet. Kolbenkästen, Kolbenplatten aus Horn (ein Exemplar beschädigt). Originale Ladestöcke mit Horndopper. Die vorderen Laufstifte fehlen. Länge je 65 cm.
Schönes, hochwertiges Büchsenpaar in unberührtem Zustand. Durch Reinigung gut zu verbessern.

Zustand: II- Limit: 7500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 9500 EURO

 

LANGWAFFEN LUNTEN- UND RADSCHLOSS

Los Nr.2015
Militärischer Radschlosskarabiner,
deutsch um 1640. Runder, nicht zugehöriger Lauf mit kanonierter Mündung, glatte Seele im Kaliber 19 mm. Über der Kammer zweifach geschlagene Szeptermarke. Radschloss mit außen liegendem Sicherungshebel, eine Schraube ergänzt. Geschwärzte Schäftung aus Nussbaumholz mit einfacher, eiserner Garnitur. Ausfütterungen um das Schwanzschraubenblatt, Vorderschaft mit kleinen Ergänzungen und Restaurierungen. Nicht zugehöriger, eiserner Ladestock. Länge 117 cm.
Schönes militärisches Radschlossgewehr, bei dem der Lauf durch einen preußischen Militärlauf des 18. Jhdts. ersetzt wurde.

Zustand: II-III Limit: 1800 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 2200 EURO

 

LANGWAFFEN LUNTEN- UND RADSCHLOSS

Los Nr.2016
Radschlossbüchse,
deutsch, Mitte 17. Jhdt. Leicht gestauchter Achtkantlauf mit achtfach gezogener Seele im Kaliber 15 mm. Eingeschobenes Messingkorn und Eisenkimme. Glattes, inseitig geschnittenes Radschloss mit Nadelstecher und gewölbter Radabdeckung. Geschnittener Hahn und Feder. Nussholzvollschaft (kleine Ergänzungen am Vorderschaft, zwei Laufstifte fehlen) mit gravierten und geschwärzten Beineinlagen an Nase, Ladestockhalterung und Schuber. Eiserner Abzugsbügel. Der originale Ladestock mit Beindopper und (gekürztem) eisernem Kugelzieher. Länge 113,5 cm.

Zustand: II Limit: 4200 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 4200 EURO

 

LANGWAFFEN LUNTEN- UND RADSCHLOSS

Los Nr.2017
Radschlossstutzen,
Sebastian Scheidöger, Salzburg um 1730. Leicht gestauchter, gezogener Achtkantlauf im Kaliber 15 mm mit Messingkorn und geschnittener Kimme. Fein mit Rankenwerk graviertes Radschloss, dieses bezeichnet "Sebastian Scheidtögger in Salzburg". Ebonisierter Obstholzschaft mit Kolbenfach und sparsamen Beineinlagen. Eiserne Garnitur. Ladestock ergänzt. Länge 84 cm.
Sebastian Scheidöger (auch Scheidögger oder Scheidtögger) war zwischen 1720 und 1760 tätig. Vgl. Stöckel, 1937, S. 270.

Zustand: II Limit: 8000 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 8000 EURO

 

LANGWAFFEN LUNTEN- UND RADSCHLOSS

Los Nr.2018
Radschlossflinte,
Johann Georg Wisthaler, München um 1740. Ergänzter, späterer Flintenlauf im Kaliber 18 mm. Rocaillenförmig geschnittenes Radschloss (Abzugsfeder fehlt) mit Signatur "I.G. WISTALER IN MÜNCHE". Defekter Nadelstecher. Beschnitzter Nussholzschaft (Vorderschaft gekürzt) mit hornabgesetztem Schuber und im Régencestil gravierter Messinggarnitur. Durch Restaurierung gut zu verbessernde Radschlossbüchse. Länge 106 cm.
Johann Georg Wisthaler, München, erw. 1745 - 48.

Zustand: II-III Limit: 1800 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 2000 EURO

 

LANGWAFFEN LUNTEN- UND RADSCHLOSS

Los Nr.2019
Radschlossbüchse,
Jacob Schachtner, Innsbruck um 1740. Leicht gestauchter Achtkantlauf mit siebenfach gezogener Seele im Kaliber 14 mm. Eingeschobenes Messingkorn mit geschnittener, klappbarer Eisenkimme. Über der Kammer florale Gravur und messinggefütterte Marke "VB" (Stöckel, Nr. 4629). Rankenförmig geschnittenes Radschloss (inseitige Abzugsstange gebrochen) mit Signatur "JACOB SCHACHTNER". Nadelstecher. Im Kolbenbereich ornamental beschnitzter Nussholzvollschaft mit beinabgesetzten Ladestockhalterungen und Nase aus Horn. Gravierte Schlossgegenplatte und Schuberfassung aus Messing, die Wange mit eingelegtem, bekröntem Wappen. Eiserner (im vorderen Bereich angesetzter) Abzugsbügel. Hölzerner Ladestock mit beinabgesetztem Horndopper. Länge 114 cm.
Jacob Schachtner, Innsbruck, erwiesen 1708 - 1778.

Zustand: II- Limit: 6800 EURO
Währungsrechner / Currency converter
nicht mehr erhältlich

 

KURZWAFFEN LUNTEN- UND RADSCHLOSS

Los Nr.2020
Militärische Radschlosspistole,
Essen(?) um 1630. Achtkantiger, in rund übergehender, glatter Lauf im Kaliber 14 mm, links Schwertermarke. Schloss mit außen liegendem Rad. Vollschaft aus dunklem Nussholz mit eiserner Garnitur. Schaft etwas wurmstichig, Radhalterung und Ladestock vermutlich ergänzt. Länge 62 cm.

Zustand: II- Limit: 2800 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 6100 EURO

 

KURZWAFFEN LUNTEN- UND RADSCHLOSS

Los Nr.2021
Radschlosspistole,
süddeutsch oder böhmisch um 1640. Achtkantiger, in rund übergehender Lauf mit glatter Seele im Kaliber 14 mm. Die Oberseite ganzflächig mit fein eingelegten, silbernen Ranken und Blüten dekoriert. Schloss mit Radabdeckung aus Messing, die Gravur nachgestochen, Auslöseknopf des Pfannendeckels ergänzt. Ebonisierte Schäftung mit reichen Einlagen aus Messingdraht und graviertem Bein. Vorderschaft alt angesetzt, Schaft an der Schlossgegenseite gesprungen. Abzugsbügel mit ausklappbarem Fingerbügel, gravierter, eiserner Knauf. Hölzerner Ladestock mit Beindopper. Länge 52 cm.

Zustand: II-III Limit: 4500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 4500 EURO

 

KURZWAFFEN LUNTEN- UND RADSCHLOSS

Los Nr.2022
Radschlosspistole,
Teschen um 1650. Gezogener Achtkantlauf im Kaliber 14 mm, Zündloch gefüttert. Schloss mit außen liegendem Rad, Innenleben größtenteils ergänzt. Fein verbeinter Volutenschaft mit Tier- und Floraldekor. Glatte Eisengarnitur. Ladestock ergänzt. Länge 64 cm.

Zustand: II Limit: 6000 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 9200 EURO

 

KURZWAFFEN LUNTEN- UND RADSCHLOSS

Los Nr.2023
Militärische Radschlosspistole,
Suhl um 1660. Achtkantiger, nach Baluster in rund übergehender Lauf im Kaliber 14 mm, auf der linken Seite gestempelt. Radschloss mit außen liegendem Rad, innen gestempelt "MR". Nussholzvollschaft mit eiserner Garnitur, auf der Schlossgegenseite tiefer Brandstempel mit brandenburgischem Adler. Vorderschaft mit Abschlusskappe aus Horn, Ladestock mit Horndopper. Eisenteile gereinigt, reparierter Bruch im Schlossbereich. Länge 52 cm.

Zustand: II Limit: 3800 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 4800 EURO

 

KURZWAFFEN LUNTEN- UND RADSCHLOSS

Los Nr.2024
Zwei Radschlosspistolen,
Repliken im Stil des 17.Jhdts. Jeweils glatter Achtkantlauf mit nicht funktionsfähigem Radschloss und Nussholzschaft. Länge 55 und 66 cm.

Zustand: II- Limit: 350 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 840 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2025
Steinschloss-Scheibenbüchse,
Holland um 1700. Schwerer, konischer Achtkantlauf mit feinen Zügen im Kaliber 18 mm. Eingeschobenes Korn und Lochkimme aus Eisen. Geschnittenes, schnell wechselbares und durch Riegel gehaltenes Steinschloss mit Nadelstecher. Leicht beschnitzter Nussholzvollschaft mit (in der Zeit) angesetztem Kolben und Handstütze, eiserner Abzugsbügel und Kolbenkappe. Länge 132,5 cm.

Zustand: II-III Limit: 2000 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2026
Steinschlossbüchse,
Lorenz Ill, Augsburg, 18. Jhdt. Achtkantiger (älterer) Lauf mit siebenfach gezogener Seele im Kaliber 10 mm. Eingeschobenes Messingkorn und geschnittene, klappbare Eisenkimme. Über der Kammer gestempelte Signatur "MATHIAS STÄDT ANNO 1660". Jagdlich und floral geschnittenes Steinschloss (Hahn geschweißt) mit Signatur "LORENZ ILL IN AUGSBURG". Deutscher Stecher. Aufwändig beschnitzter Nussholzvollschaft mit Hornnase und Schuber. Glatte Messinggarnitur. Originaler Holzladestock mit Horndopper und eisernem Schuh. Länge 94 cm.
Lorenz Ill, Augsburg, erw. 1720 - 46. Mathias Städt, Innsbruck, erw. 1658.

Zustand: II Limit: 3500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 3900 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2027
Steinschloss-Müllerbüchse,
Johann Jacob Humburg, Kassel, 18. Jhdt. Leicht gestauchter und achtfach gezogener Achtkantlauf im Kaliber 14 mm. Eingeschobenes Messingkorn und eiserne Kimme. Kräftiges Steinschloss mit signierter Schlossplatte "IOH:JACOB HUMBURG A CASSELL". Leicht beschnitzter Nussholzvollschaft mit Beinnase, Schuber und eiserner Garnitur. Originaler Holzladestock mit Beindopper und eiserner Gewinderöhre. Länge 99 cm.
Johann Jacob Humburg, Kassel, ca. 1740 - 80.

Zustand: II+ Limit: 5400 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 6600 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2028
Steinschlossflinte,
deutsch um 1730. Langer, achtkantiger, in rund übergehender Lauf mit glatter Seele im Kaliber 17 mm. Glattes Steinschloss. Leicht verschnittene Halbschäftung aus Nussbaumholz mit glatter Messinggarnitur. Ergänzter hölzerner Ladestock mit Messingdopper. Länge 132,5 cm.

Zustand: II-III Limit: 600 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2029
Steinschlossflinte,
Johann Ulrich Mäntz, Braunschweig um 1730. Achtkantiger, nach Baluster runder und glatter Lauf im Kaliber 15 mm mit Messingkorn. Jagdlich graviertes und geschnittenes Steinschloss mit Signatur "ULRICH MANTZ" sowie schildförmiger Marke "HMK" unter der Batteriefeder. Nussholzvollschaft mit Hornnase und im Régence-Stil gravierter Messinggarnitur. Hölzerner Ladestock mit Horndopper. Länge 115 cm.
Johann Ulrich Mäntz, Braunschweig, erw. 1712 - 55, ab 1743 als Hofbüchsenmacher aufgeführt.

Zustand: II- Limit: 3000 EURO
Währungsrechner / Currency converter
nicht mehr erhältlich

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2030
Steinschlossbüchse System Lorenzoni,
süddeutsch um 1730. Schlanker, abschraubbarer mittig leicht eingezogener Achtkantlauf mit siebenfach gezogener Seele im Kaliber 12,5 mm. Gravierter Rahmen aus Messing mit linksseitigem Lade- und Spannhebel. Schloss mit gravierter Messingschlossplatte, Hahn und Batterie aus Eisen. Fein verschnittener Schaft aus schön gemasertem Nussbaumholz, im Schlossbereich stellenweise restauriert, fein gravierte Messinggarnitur (kleine Reparatur am Abzugsbügel). Kolbenkappe mit gefedertem Deckel, darunter Befüllungsöffnungen für Rundkugeln und Pulver. Länge 108 cm.
Extrem seltene Waffe, bei der durch das Bedienen des seitlichen Hebels Pulver und Kugel nachgefüllt werden, gleichzeitig wird der Hahn gespannt und die Batterie geschlossen. Waffen mit dem System Lorenzoni konnten so in schneller Folge mehrmals hintereinander abgefeuert werden. Aufgrund des extrem aufwändigen Systems und einiger technischer Schwierigkeiten, fand die Konstruktion nur bei wenigen Luxuswaffen Verwendung.

Zustand: II+ Limit: 15000 EURO
Währungsrechner / Currency converter
nicht mehr erhältlich

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2031
Steinschlossbüchse,
Antoni Maerckl, deutsch um 1730. Achtkantiger, gezogener Lauf im Kaliber 15 mm, brüniert und auf der Oberseite signiert. Gewölbtes Steinschloss mit vergoldeten, floralen Gravuren, Schlossgang defekt. Stecherabzug, auf dem Kolbenhals Dioptersockel. Beschnitzter Vollschaft mit Messinggarnitur und vorderem Abschluss aus Horn, Kolbenfach. Brünierung berieben, Schwanzschraubenblatt angebrochen, Schaft mit älteren Reparaturen und etwas verwurmt. Länge 118 cm.

Zustand: II- Limit: 1900 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2032
Luxus-Steinschlossbüchse,
Johann Sebastian Hauschka, Wolfenbüttel um 1730/40. Achtkantiger, mittig leicht eingezogener Damastlauf mit achtfach gezogener Seele im Kaliber 16 mm. Eingeschobene Klappvisierung aus Messing mit Resten von Vergoldung. Über der Kammer reich silbereingelegter Dekor mit Hirschbock zwischen Bandwerk. Fein graviertes Steinschloss mit jagdlicher Szene und Signatur "S. Hauschka". Hahn ergänzt, Mechanik defekt, Strudel mit geschweißter Reparatur. Leicht verschnittene Vollschäftung aus Nussbaumholz, Hornnase fehlt. Reich profilierte Garnitur aus verzinntem(?) Messing mit figürlichen, jagdlichen Szenen. Auf der Wange fein graviertes, perlmutteingelegtes Wappen der Herzöge von Braunschweig-Wolfenbüttel. Kolbenkastendeckel und Daumenplatte fehlen. Hölzerner Ladestock mit Horndopper. Länge 105 cm.

Zustand: III Limit: 1800 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 5900 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2033
Perkussionsflinte,
Joseph Hammerl, Wien um 1740. Achtkantiger, in rund übergehender, glatter Lauf im Kaliber 15,5 mm mit silbernem Spinnenkorn. Über der Kammer ornamentaler Eisenschnitt und rankenförmige Goldeinlagen, die Laufschiene in Gold signiert "JOSEPH HAMERL IN WIENN". Aptiertes, jagdlich graviertes Perkussionsschloss mit Signatur "LA MARRE A VIENNE". Beschnitzter Nussholzhalbschaft mit ornamental reliefierter, in Resten vergoldeter Bronzegarnitur, auf der Kolbenkappe und Daumenplatte gravierte Damenbüste. Originaler Ladestock aus Walbarte mit Messingdopper und eisernem Kugelzieher. Länge 146 cm.
Joseph Hammerl, Wien, ca. 1740 - 60.

Zustand: II- Limit: 2200 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2034
Steinschlossflinte,
deutsch um 1740. Achtkantiger, in rund übergehender Lauf mit leicht gestauchter Mündung. Glatte Seele im Kaliber 15 mm. Über der Kammer messinggefütterte Marke mit Pferdedarstellung. Graviertes Steinschloss, die Schlossplatte mit Signatur "A.F. Pali(?)". Leicht verschnittene Halbschäftung aus Nussbaumholz (Vorderschaft gesprungen) mit Hornnase. Die Wange mit eingelegtem Stern und kleinen Ziereinlagen aus Bein und Perlmutt. Fein gravierte Messinggarnitur mit durchbrochener Schlossgegenplatte. Ergänzter hölzerner Ladestock mit Messingdopper. Länge 142 cm.

Zustand: II-III Limit: 800 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 900 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2035
Knabenbüchse,
deutsch, Mitte 18. Jhdt. Achtkantiger, gezogener Lauf mit Resten der Brünierung im Kaliber 12,5 mm. Gewölbtes Steinschloss, Stecher. Sparsam verschnittener Nussholzvollschaft mit Messinggarnitur, Schaftnase aus Horn, Kolbenfach. Hölzerner Ladestock mit Horndopper. Länge 88 cm.

Zustand: II Limit: 2400 EURO
Währungsrechner / Currency converter
nicht mehr erhältlich

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2036
Steinschlossbüchse mit Doppelschloss,
deutsch um 1760. Achtkantiger, leicht gestauchter Lauf für zwei hintereinander liegende Ladungen mit fein gezogener Seele im Kaliber 15 mm. Eingeschobenes Messingkorn und eiserne Kimme. Die Laufoberseite (später) in Silber bezeichnet "Kilian Zellner 1679 in Salzburg". Leicht graviertes Doppelsteinschloss mit zwei Abzügen. Ornamental beschnitzter Nussholzvollschaft mit Schuber, die gravierten Beschläge und Nase aus Messing. Unter der Wange Räumnadel für die Zündlöcher, der originale Holzladestock mit Messingdopper und eisernem Gewindeschuh. Länge 104 cm.

Zustand: II Limit: 7600 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2037
Lange Steinschlossbüchse,
deutsch um 1760. Achtkantiger, in rund übergehender Lauf mit sechsfach gezogener Seele im Kaliber 13 mm. Über der Kammer schwach sichtbare Bezeichnung "Cominazo". Glattes Steinschloss. Reich verschnittene Halbschäftung aus Nussbaumholz mit glatter Silbergarnitur. Originaler hölzerner Ladestock mit Beindopper, das vorderste Ladestockröhrchen vom Lauf gelöst. Länge 153 cm.
Durch Reinigung und Restaurierung gut zu verbessern.

Zustand: II- Limit: 1200 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 1700 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2038
Steinschlosswender,
süddeutsch um 1780. Achtkantige, nach Baluster in rund übergehende, glatte Läufe im Kaliber 15 mm mit messingeingelegten Spinnenkornen. Glattes Steinschloss. Floral beschnitzter Nussholzschaft (kleinere Ergänzungen) mit Schuber. Gesägte Messinggarnitur, der Abzugsbügel mit Hebel für den Wendermechanismus. Eiserner Ladestock. Länge 120 cm.

Zustand: II Limit: 3100 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 3400 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2039
Steinschlossbüchse,
deutsch um 1780. Achtkantiger, nach Baluster runder und achtfach gezogener Lauf im Kaliber 16 mm mit Messingkorn. Wellenförmig graviertes Steinschloss mit seitlich schwenkbarer, gefederter Batterie. Beschnitzter Nussholzhalbschaft mit Schuber und Hornnase. Glatte Messinggarnitur, der hölzerne Ladestock mit Horndopper. Länge 138 cm.

Zustand: II Limit: 2000 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2040
Jägerbüchse,
Joh. Lichtenfels in Karlsruhe um 1790. Achtkantiger, gezogener Lauf im Kaliber 18 mm, an der Mündung sowie im Bereich der Kammer Silbereinlagen, auf der Laufoberseite silbergefütterte Marke. Aptiertes, sparsam graviertes Perkussionsschloss, Stecherabzug. Nussholzvollschaft mit Messinggarnitur, Kolbenfach, eiserner Ladestock. Hahn gereinigt, Schlossgang defekt, Schaft mit Gebrauchsspuren, stellenweise fachmännisch repariert und mit einem nicht durchgängigen Riss im Kolbenhals. Länge 106 cm. Dazu ein aufpflanzbarer Hirschfänger, ähnlich dem preußischen M 1810/36, mit fein geätzter und polierter Klinge und Messinggefäß. Länge 71 cm.
Vgl. Stöckel, Bd. 1, S. 710.

Zustand: II- Limit: 2800 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 2800 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2041
Miquelet-Steinschlossflinte,
Ripoll um 1790. Achtkantiger, nach geschnittenem Akanthusfries in rund übergehender Lauf mit glatter Seele im Kaliber 16 mm. Spinnenkorn, über der Kammer silbertauschierter Rankendekor und zwei goldgefütterte Marken, davon eine bezeichnet "Angelats". Graviertes Miqueletschloss, die Schlossplatte bezeichnet "Agusti.de.op.". Vollschäftung aus Nussbaumholz mit aufgemalter Maserung. Silbernes Daumenblech, gravierte Messinggarnitur, die Kolbenkappe mit aufgelegter silberner Kriegerfigur. Drei Laufbänder aus Messing. Hölzerner Ladestock mit Horndopper. Länge 146 cm.

Zustand: II Limit: 1500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 2600 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2042
Lange Steinschloss-Entenflinte,
deutsch um 1780. Überlanger, glatter Lauf im Kaliber 17 mm mit aufgesetztem Messingkorn. Eisernes Steinschloss, der Nussholzvollschaft mit leicht gravierter Messinggarnitur. Originaler, (geklebter) hölzerner Ladestock mit Horndopper. Länge 212,5 cm.

Zustand: II Limit: 1200 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2043
Steinschlossflinte,
Jean Baptiste des Chaseaux, Paris, Ende 18. Jhdt. Achtkantiger, dann facettierter, in rund übergehender, brünierter Lauf mit Hakenschwanzschraube, silbernem Korn und glatter Seele im Kaliber 16 mm. Über der Kammer goldtauschierter Dekor mit Signatur "Des Chasaux A Paris". Floral geschnittenes Steinschloss mit wiederholter Signatur. Blüten- und rankenförmig beschnitzter Nussholzvollschaft mit gewaffeltem Kolbenhals und en suite geschnittener Eisengarnitur. Originaler Ladestock aus Walbarte mit Horndopper und Messingschuh. Schöner Zustand. Länge 137 cm.
Jean Baptiste des Chaseaux, Versailles, Roanne u. Loire, 1756 - 1818.

Zustand: II+ Limit: 4000 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 4800 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2044
Steinschloss-Doppelflinte,
Ludwig Freund, Heidelberg, Ende 18. Jhdt. Nebeneinanderliegende, achtkantige, nach Baluster facettierte, glatte Läufe im Kaliber 14 mm mit Hakenschwanzschraube. Über den Kammern ornamentale Silbereinlagen und Signatur "LUDWIG FREUND A HEIDELBERG". Geschnittene Steinschlösser mit rollengelagerten Batterien, rückliegenden Schiebesicherungen und wiederholter Signatur auf der Schlossplatte. Die beiden Batterien mit innen liegenden, separat zuklappbaren Pfannendeckeln. Nussholzhalbschaft mit gewaffeltem Kolben und teilweise gesägter Messinggarnitur. Hölzerner Ladestock mit Messingdopper. Länge 121 cm.
Interessantes System um ein Herausfallen des Pulvers aus den Pfannen bei zurückgeklappten Batterien zu verhindern.

Zustand: II Limit: 5900 EURO
Währungsrechner / Currency converter
verkauft

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2045
Steinschlossbüchse,
Christian Ludwig von der Fecht, Berlin um 1800. Achtfach gezogener Achtkantlauf im Kaliber 15 mm mit eingeschobenem Messingkorn und klappbarer Eisenkimme. Über der Kammer silbereingelegte Signatur "C.L. v.d. Fecht in Berlin". Am Rand floral graviertes Steinschloss mit Stecher und rollegelagerter Batterie, die Schlossplatte mit wiederholter Signatur. Nussholzvollschaft mit Hornnase und gewaffeltem Kolben. Gravierte Messinggarnitur. Hölzerner Ladestock mit Horndopper. Länge 107,5 cm.
Christian Ludwig von der Fecht, Berlin 1769 - 1827.

Zustand: II+ Limit: 2400 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2046
Perkussionsbüchse,
deutsch um 1800. Achtkantiger, glatter und brünierter Lauf im Kaliber 14 mm mit Silberbänderung an Mündung und Kammer. Floral geschnittenes, aptiertes Perkussionsschloss. Nussholzvollschaft mit gewaffeltem Kolbenhals, glatter Messinggarnitur und hölzernem Abzugsbügel. Originaler Ladestock mit Messingdopper. Kolben mit alter Reparatur und minimalen Wurmlöchern. Länge 120 cm.

Zustand: II- Limit: 680 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 780 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2047
Steinschloss-Scheibenbüchse,
Klein in Wien um 1800. Achtkantiger, gezogener Lauf im Kaliber 14,5 mm. Auf der Laufoberseite in Silber eingelegte Herstellerbezeichnung. Dioptersockel. Glattes Steinschloss mit rollengelagerter Batterie und regendichter Pfanne, sparsame Rankengravur. Stecherabzug, Nadelstecher abgebrochen. Nussholzvollschaft mit Messinggarnitur. Hölzerner Ladestock mit Messingdopper. Lauf leicht fleckig, Abzugsbügel gerissen und repariert. Schaft mit kleinen Rissen und fachmännischer Reparatur auf der Schlossgegenseite. Länge 112 cm.

Zustand: II- Limit: 1800 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 1800 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2048
Perkussionsflinte im Kasten,
Henry Nock, London um 1800. Glatter, bräunierter Damastlauf im Kaliber 16 mm mit Hakenschwanzschraube, unterseitiger Laufschiene und silbernem Korn. Über der Kammer sternförmig graviertes Ornament mit Silberbänderung am Pistonsockel. Unterseitig nummeriert "4344". Aptiertes, floral leicht graviertes Perkussionsschloss mit Signatur "H. NOCK". Schöner Nussholzhalbschaft mit brünierter Eisennase und gewaffeltem Kolbenhals. Gravierte Eisengarnitur, auf der silbernen Daumenplatte gestochenes Wappen. Länge 117 cm. Im filzausgeschlagenen Nussholzkasten mit Pulverflasche, Schrotbeutel und hölzernem (alt repariertem) Ladestock. Im Deckel eingeklebtes Firmenlogo von "Westley Richards London". Maße 82 x 20 x 8 cm.
Henry Nock (1741 - 1804), London, wird 1802 Zunftmeister und arbeitet für zahlreiche gekrönte Häupter.

Zustand: II+ Limit: 2500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
verkauft

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2049
Perkussions-Doppelflinte,
Frankreich um 1800. Glatte, bräunierte Damastläufe im Kaliber 15 mm mit Hakenschwanzschraube. Aptierte Perkussionsschlösser mit (stark beriebener) Signatur auf der Schlossplatte. Nussholzhalbschaft mit gewaffelter Handhabe und brünierter, gravierter Eisengarnitur. Ergänzter Holzladestock. Länge 127 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II- Limit: 650 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2050
Steinschlossflinte,
Le Page, Paris um 1800. Achtkantiger, nach Baluster runder und glatter Damastlauf im Kaliber 17 mm mit Hakenschwanzschraube, unterseitiger Laufschiene und goldgefüttertem Zündloch. Über der Kammer gravierte, verwischte Inschrift. Floral und mit Trophäen graviertes Steinschloss mit Signatur "Le Page a Paris". Nussholzhalbschaft mit gewaffelten Handauflagen und (beriebener) Eisengarnitur, späterer Ladestock. Länge 153 cm.

Zustand: II-III Limit: 1200 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 1500 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2051
Steinschlossflinte,
Karpaten-Raum um 1800. Glatter Achtkantlauf im Kaliber 12 mm mit eisernem Korn und geschnittener Kimme. Eisernes Steinschloss mit Resten von Kupferlot auf der flachen Schlossplatte. Vollflächig mit Beinteilen, gekordeltem Messingdraht und farbigen Glasperlen geometrisch eingelegter Holzvollschaft. Auf dem Schuber rs. kyrillischer Stempel "Nationalmuseum Lemberg". Punzierte Lauf- und Schuberbänder aus Messing, eiserner Abzugsbügel. Der hölzerne Ladestock mit Messingdopper. Länge 115 cm.
Ungewöhnlich prächtig dekoriertes Gewehr.

Zustand: II Limit: 1500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 1700 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2052
Perkussions-Doppelbüchse,
Störmer in Herzberg um 1810. Nebeneinanderliegende, bräunierte Damastläufe mit Hakenschwanzschraube und achtfach gezogenen Seelen im Kaliber 16,5 mm. Silbernes Korn und eingeschobene Eisenkimme. Aptierte, floral und jagdlich gravierte Perkussionsschlösser mit zuklappbaren Pistonschonern, die Schlossplatten jeweils mit vergoldeten Marken "STÖRMER HERZBERG". Schöner Nussholzhalbschaft mit Schuber und gewaffelten Handauflagen. Jagdlich und arabeskenförmig geschnittene Eisengarnitur. Silberne Daumenplatte mit Königskrone über Monogramm "FKW(?)". Ebenholzladestock mit Horndopper. Schöner Zustand. Länge 114,5 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II+ Limit: 4200 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2053
Steinschlossflinte,
Kilian Hollitzer, Wien um 1810. Achtkantiger, in rund übergehender, bräunierter, glatter Damastlauf im Kaliber 16 mm mit Hakenschwanzschraube und silbernem Korn. Über der Kammer ornamentale (beriebene) Goldtausia mit Signatur "DITIE A LUNEVILLE DAMASSE". Das Schwanzschraubenblatt nummeriert "8". Graviertes Steinschloss mit goldgefütterter, regendichter Pfanne und rollengelagerter Batterie, die Schlossplatte signiert "KILIAN HOLITZER IN WIEN". Floral schön beschnitzter Nussholzvollschaft mit gewaffeltem Kolben. Geschnittene Eisengarnitur mit teilweise hölzernem Abzugsbügel, auf der eisernen Daumenplatte Monogramm "GP". Hölzerner Ladestock mit Horndopper. Schöne Erhaltung. Länge 137 cm.
Kilian Hollitzer, Wien, erw. 1796 - 1807, wird 1797 Meister.

Zustand: II Limit: 3200 EURO
Währungsrechner / Currency converter
nicht mehr erhältlich

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2054
Silbermontierte, doppelläufige Perkussionsflinte,
Boutet, Versailles um 1810. Nebeneinanderliegende, glatte Damastläufe im Kaliber 14 mm mit Hakenschwanzschraube und silbernem Korn. Über den Kammern in Gold signiert "Prelat A Paris". Leicht geschnittene, partiell etwas narbige, aptierte Perkussionsschlösser mit Feuerschirmen und Signaturen "BOUTET a Versailles". Auf den Hähnen gestempelt "INV PRELAT". Dunkler Nussholzhalbschaft mit gewaffeltem Kolbenhals und tief reliefierten, gestempelten Silberbeschlägen. Originaler Ladestock aus Walbarte mit silbernem Dopper und eisernem Kugelzieher. Länge 116,5 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II- Limit: 5000 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2055
Perkussions-Doppelflinte,
Johann Mond in Augsburg um 1810/20. Glatte Seelen im Kaliber 14,5 mm, eine Mündung beschädigt. Auf der Mittelschiene goldtauschierte Signatur "Ioh. Mond in Augsburg", über der Kammer drei goldgefütterte Lilienmarken und eine Halbmondmarke. Leicht gravierte, perkussionierte Schlösser mit goldgefütterter Marke "Ioh. Mond". Fein verschnittene Halbschäftung aus Nussbaumholz, der Kolben mit plastischem Wildschweinkopf, Wange mit Darstellung von Rehwild. Kleine Ausbrüche am Vorderschaft. Gravierte Neusilbergarnitur. Hölzerner Ladestock mit Messingdopper. Länge 112 cm.
Johann Mond wird 1800 Büchsenmachermeister in Augsburg, stirbt ca. 1840. Vgl. Stöckel, S. 820.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II- Limit: 600 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 600 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2056
Perkussionsbüchse,
süddeutsch um 1820. Älterer Achtkantlauf des 18. Jhdts. mit sechsfach gezogener Seele im Kaliber 15 mm. Auf der Oberseite teils verputzte Signatur "Grasl in S. Pöten". Aptiertes Perkussionsschloss, Abzug mit Stecher, Mechanik leicht defekt. Vollschäftung aus Nussbaumholz. Glatte Messinggarnitur, Kolbenkappe und Abzugsbügel ergänzt. Hölzerner Ladestock mit Messingdopper. Länge 114 cm.

Zustand: III Limit: 350 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 540 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2057
Perkussions-Doppelflinte,
Westley Richards in London um 1820. Läufe mit glatten Seelen im Kaliber 18,5 mm. Mittelschiene mit stark beschädigter Standvisierung. Perkussionierte Schlösser, die Schlossplatten signiert "Westley Richards", Sicherungshebel fehlen. Halbschäftung aus Nussbaumholz mit eiserner Garnitur. Kolben mit späterem(?) Kolbenfach, Ladestock fehlt. Länge 115 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: III Limit: 250 EURO
Währungsrechner / Currency converter
verkauft

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2058
Steinschlossbüchse,
sog. Kentucky-Rifle, Rashmore & Son, USA um 1820. Achtkantiger, glatter Lauf im Kaliber 9,5 mm mit unterseitiger (im vorderen Teil gelöster) Laufschiene. Eingeschobene, eiserne Visierung. Eisernes, floral graviertes Steinschloss mit regendichter Pfanne und rollengelagerter Batterie. Auf der Schlossplatte signiert "RASMORE & SON". Defekter Stecher. Am Vorderschaft restaurierter Ahornhalbschaft mit Kolbenfach und glatter Garnitur aus Messing. Ergänzter Ladestock. Länge 154 cm.

Zustand: II- Limit: 600 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 840 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2059
Perkussionsstutzen,
deutsch um 1830. Achtkantiger, patinierter, glatter Lauf im Kaliber 16 mm mit eingeschobener Kimme (Korn fehlt). Über der Kammer undeutlicher Herstellerstempel. Glattes Perkussionsschloss. Jagdlich beschnitzter, am Kolben und Vorderschaft gewaffelter Nussholzvollschaft mit glatter Messinggarnitur. Eiserner Ladestock mit Messingdopper. Länge 91,5 cm.

Zustand: II-III Limit: 750 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 800 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2060
Perkussions-Doppelflinte,
Morgenrot in Gernrode um 1830. Damastläufe im Kaliber 18 mm, auf der Mittelschiene in Silber signiert. Aptierte Perkussionsschlösser, die Schlossplatten mit Rankenwerk und jagdlichen Szenen graviert, Nussholzhalbschaft mit eiserner Garnitur und Abzugsbügel aus Horn. Hölzerner Ladestock mit Horndopper. Leichte Gebrauchsspuren. Länge 128 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II- Limit: 1200 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2061
Perkussionsbüchse,
deutsch um 1830. Glatter Achtkantlauf mit eingeschobenem Korn und verstellbarer Kimme. Leicht floral graviertes Perkussionsschloss (der zuklappbare Distanzhalter abgebrochen) mit deutschem Stecher. Nussholzvollschaft (Nase fehlt) mit Schuber, gewaffeltem Kolbenhals und gravierter Messinggarnitur. Eiserner Ladestock. Etwas verschmutzt, die Eisenteile narbig. Länge 116 cm.

Zustand: II-III Limit: 300 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 420 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2062
Perkussions-Büchsflinte,
Rieger in München um 1830/40. Schwere, hochglanzbrünierte Läufe. Der Kugellauf mit siebenfach gezogener Seele im Kaliber 12,5 mm, Flintlauf im Kaliber 15 mm. Mittelschiene mit silbertauschierter Signatur "Rieger in München". Eingeschobene Visierung, Kimme fehlt. Gravierte Schlösser mit Pistonsicherung, ein Hebel beschädigt, unvollständig. Doppelabzug mit Stecher. Fein verschnittene Halbschäftung, Kolbenfach mit verklemmtem Deckel. Gravierte, eiserne Garnitur. Hölzerner Ladestock mit Messingdopper. Länge 111,5 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II+ Limit: 1800 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2063
Perkussions-Scheibengewehr aus der Waffenkammer König Ottos I.,
Rieger in München um 1830/40. Achtkantiger, mittig leicht eingezogener Lauf mit siebenfach gezogener Seele im Kaliber 10 mm. Auf der Oberseite silbertauschierte Signatur "Rieger in München". Laufansatz mit silbertauschiertem Mäanderband, Pistonsockel und Schwanzschraubenblatt mit fein graviertem Rankendekor. In Kartusche geschnittene Chiffre "O" mit Krone, darüber stehender bayerischer Löwe. Fein graviertes Perkussionsschloss mit jagdlicher Darstellung zwischen Rocaillendekor. Abzug mit Stecher, Dioptersockel. Kapuzinervollschäftung aus Nussbaumholz mit schwarzer Hornnase. Kolbenkasten mit fein gewaffeltem Deckel (verklemmt), Wange mit verschnittenem Rankendekor. Fein gravierte, eiserne Garnitur. Hölzerner Ladestock mit Messingdopper. Länge 104 cm.
Otto I. (1815 - 1867), zweitgeborener Sohn König Ludwigs I. von Bayern. Von 1832 - 62 erster König von Griechenland, verbrachte seine letzten Lebensjahre im Exil in Bamberg.

Zustand: II- Limit: 1800 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 2100 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2064
Perkussionsbüchse,
H. Hellfritsch, Nürnberg um 1840. Achtkantiger, gezogener Lauf im Kaliber 9 mm mit unterseitiger Laufschiene, eingeschobenem Sattelkorn und verstellbarer Kimme. Über der Kammer in Gold signiert "H. HELLFRITSCH NÜRNBERG" sowie in Silber bezeichnet "GUSS STAHL". Graviertes Schwanzschraubenblatt mit Diopter. Fein geschnittenes Perkussionsschloss mit goldeingelegtem Wild auf Schloss- und Schlossgegenplatte. Deutscher Stecher. Aufwändig jagdlich und ornamental beschnitzter Nussholzhalbschaft mit Monsterkopfabschluss an der Nase. Hölzerner Abzugsbügel mit geschnittener Eisengarnitur. Späterer Ladestock. Länge 116 cm.

Zustand: II Limit: 5000 EURO
Währungsrechner / Currency converter
nicht mehr erhältlich

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2065
Perkussions-Doppelflinte,
F. Jung u. Söhne, Suhl um 1840, Kal. 15,5 mm, Nr. 2532. Läufe bräuniert, mit rauen Seelen, Lauflänge 78 cm. Silbertauschierte Signatur auf der Mittelschiene. Schlosse mit schön geschnittenen Hähnen (einer ergänzt?). Rechter Abzug als Rückstecher. Schöner, reich verschnittener Nussholzschaft, leicht berieben, kleine Ausbrüche, Abzugsbügel aus schwarzem Horn, Kolbenfach. Alter Holzladestock. Montierung aus Neusilber. Gesamtlänge 121 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II-III Limit: 700 EURO
Währungsrechner / Currency converter
verkauft

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2066
Perkussions-Büchsflinte,
M. Mayer K.u.K. Hofbüchsenmacher in Wien, 1. H. 19. Jhdt. Kugelkaliber 12 mm, Schrot 16 mm. Signierte Damastläufe, Standvisier und Neusilberkorn. Rückliegende Perkussionsschlösser mit jagdlicher Gravur, signiert "M. Mayer in Wien". Eiserne Garnitur, Abzug für Kugellauf mit Stecher. Nussholzschaft mit feinem Fischhautverschnitt. Der Ladestock sowie eine Riemenöse fehlen. Eine Metallapplikation im Schaft fehlt. Länge 110 cm.
Martin Mayer ist als Büchsenmacher in Wien von ca. 1820 - 48 nachgewiesen.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II- Limit: 1200 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 1200 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2067
Luxus-Perkussionsbüchse,
Kehlner in Prag um 1840. Achtkantiger Damastlauf mit originaler, teils leicht fleckiger Brünierung. Achtfach gezogene Seele im Kaliber 12,5 mm, eingeschobene Visierung, über der Kammer goldtauschierte Signatur "A. Kehlner in Prag". Reich gravierter Pistonsockel und Schwanzschraubenblatt mit goldtauschierter Bezeichnung "Prag" und goldener Daumenplatte mit Monogramm "B". Platingefüttertes Zündloch, Abzug mit Stecher. Rückliegende Schlossplatte mit fein gravierter Darstellung zweier Jagdhunde und wiederholter, goldtauschierter Signatur "A. Kehlner". Schlossgegenplatte mit Wilddarstellung und Bezeichnung "in Prag". Halbschäftung aus fein gemasertem Nussbaumholz. Der Abzugsbügel mit fein gravierter und goldtauschierter Wildszene, Handauflage aus dunklem Horn (kleiner Ausbruch). Fein gravierte, brünierte, eiserne Garnitur. Originaler hölzerner Ladestock mit Messingdopper. Länge 110 cm.
Anton Kehlner (1776 - 1841) ist ab 1803 in Prag als Büchsenmacher nachgewiesen.

Zustand: II Limit: 2500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 3000 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2068
Perkussions-Scheibenbüchse,
Destraz, Moudon/CH um 1840. Schwerer Achtkantlauf im gezogenen Kaliber 10,5 mm mit Hakenschwanzschraube, unterseitiger Laufschiene, und gefütterter Kimmenaussparung. Eingeschobenes Tunnelkorn mit verstellbarem Diopter. Graviertes Perkussionsschloss mit Nadelstecher, die Schlossplatte signiert "DESTRAZ A MOUDON". Nussholzhalbschaft mit eiserner Garnitur und abschraubbarer, hölzerner Handballenauflage. Ergänzter Holzladestock. Länge 132 cm.

Zustand: II Limit: 2200 EURO
Währungsrechner / Currency converter
verkauft

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2069
Perkussions-Doppelflinte,
Bohin, Laigle/F um 1845. Nebeneinanderliegende, bräunierte Damastläufe im Kaliber 16 mm mit Hakenschwanzschraube. Rückliegende, floral geschnittene Perkussionsschlösser mit Signatur "BOHIN A L'AIGLE". Rankenförmig beschnitzter Nussholzhalbschaft mit gewaffeltem und kanneliertem Kolben. Eiserne Garnitur. Länge 121 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II+ Limit: 1000 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2070
Perkussionsflinte mit Zündpillenschloss,
Lüttich(?) um 1840. Achtkantiger, glatter Lauf im Kaliber 8 mm mit eingeschobener, eiserner Visierung. Seitlicher Sockel mit aufschraubbarem Piston, die Laufunterseite mit geschlagener Seriennummer "1674". Rückliegendes, floral graviertes Perkussionsschloss. Nussholzhalbschaft mit gewaffeltem Kolben und en suite gravierter Eisengarnitur. Ergänzter Ladestock. Länge 95,5 cm.

Zustand: II- Limit: 640 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2071
Perkussions-Scheibenbüchse,
Konrad in Rastatt, Mitte 19.Jhdt. Achtkantiger, in rund übergehender Lauf im Kaliber 11,5 mm, auf der Oberseite Herstellerbezeichnung. Perkussionsschloss mit Stecherabzug (defekt). Nussholzschaft mit eiserner Garnitur. Eiserner Ladestock. Metallteile narbig und unfachmännisch neu brüniert, Schaft mit Gebrauchsspuren und etwas verwurmt. Länge 118 cm.

Zustand: III Limit: 450 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 480 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2072
Perkussions-Scheibenbüchse,
Diem, Mannheim um 1850. Achtkantiger, in rund übergehender Lauf in gezogenem Kaliber 10,1 mm mit Hakenschwanzschraube, verstellbarem Sattelkorn und Kimme. Rechts der Mündung Bajonetthalterung. Über der Kammer bezeichnet "Gussstahl" und signiert "Diem in Mannheim". Glattes Perkussionsschloss mit Stecher. Nussholzvollschaft mit eiserner Garnitur, auf der Schlossgegenseite verschraubte Silberplakette "Ehrengabe der Pirmasenser Liedertafel zum 1ten Pfälzer Schützenfest, Zweibrücken im August 1863". Eiserner, originaler Ladestock. Länge 129 cm.

Zustand: II Limit: 1500 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2073
Perkussions-Scheibenbüchse mit Daumenabzug,
süddeutsch um 1850. Schwerer, achtkantiger Lauf mit siebenfach gezogener Seele im Kaliber 9,5 mm. Einfaches Perkussionsschloss, seitlicher Daumenabzug Vollschäftung aus Nussbaumholz mit Hornnase und Garnitur aus Neusilber. Hölzerner Ladestock mit Beindopper. Länge 107 cm.
Seltene Spezialanfertigung für einen Schützen, der mehrere Finger der rechten Hand verloren hatte.

Zustand: II-III Limit: 600 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 1050 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2074
Perkussions-Scheibenbüchse,
Jeannet in Le Locle um 1850. Schwerer, achtkantiger, gezogener Lauf im Kaliber 11,5 mm, auf dem Schwanzschraubenblatt Diopter. Glattes Perkussionsschloss mit Herstellerbezeichnung, Flügelschraube auf der Schlossgegenseite. Stecherabzug, Schlossgang defekt. Nussholzvollschaft mit eiserner Garnitur, Handballenauflage und eisernem Ladestock. Lauf etwas fleckig. Länge 126 cm.

Zustand: II Limit: 1300 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 1300 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2075
Perkussionstromblon,
Spanien, datiert 1855. Achtkantiger, in rund übergehender Lauf mit geschnittener, trompetenförmiger Mündung. Die Laufoberfläche mit Neusilber rankenförmig eingelegt und beschriftet "On Cibar Aquslin Arismendi Ano 1855". Geschnittenes Perkussionsschloss mit Hahn in Löwenform. Nussholzschaft (kleine Ergänzung und Riss im Schlossbereich) mit gewaffelter Handhabe. Garnitur (etwas narbig) und Ladestock aus Eisen. Länge 73 cm. Dazu eine eiserne Kugelzange (18. Jhdt.) mit Messinggussform für Kaliber 12 mm. Länge 17 cm.

Zustand: II- Limit: 500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 780 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2076
Perkussionstromblon,
spanisch, 19.Jhdt. Glatter Rundlauf mit trompetenförmig erweiterter Mündung. Etwas korrodiertes Perkussionsschloss (eine Rast defekt). Glatter Nussholzschaft mit narbiger Eisengarnitur (Vorderschaft gebrochen, größere Fehlstellen). Länge 82 cm.

Zustand: III Limit: 250 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 290 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2077
Perkussionsbüchse,
Wood & Sons, New York um 1860. Achtkantiger (neu bräunierter) Damastlauf mit Hakenschwanzschraube, unterseitiger Laufschiene und gezogener Seele im Kaliber 9,5 mm. Eingeschobenes Eisenkorn und verstellbare Visierung. Floral graviertes Perkussionsschloss mit Rückstecher und (in der Gebrauchszeit) ergänztem Hahn. Schöner Nussholzhalbschaft mit Hornnase, gewaffeltem Kolbenhals und gravierter Eisengarnitur. Späterer Holzladestock mit Horndopper. Länge 124 cm.
Wood & Sons, New York, erw. 1858 - 74.

Zustand: II Limit: 2600 EURO
Währungsrechner / Currency converter
nicht mehr erhältlich

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2078
Steinschloss-Scheibenbüchse,
schweizerisch um 1810. Schwerer, achtkantiger, gezogener Lauf im Kaliber 11,5 mm mit verstellbarer Visierung und Bajonetthalterung. Auf der Laufoberseite unleserliche Marke, Zündloch neu gefüttert, Brünierung mit Gebrauchsspuren. Reaptiertes Steinschloss mit gebläuter Batteriefeder und Resten von Rankendekor. Stecherabzug. Überarbeiteter Nussholzvollschaft mit Messinggarnitur, Ladestock aus Messing. Länge 126 cm. Dazu eine neuzeitliche Kugelzange.

Zustand: II- Limit: 2000 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2079
Perkussions-Scheibenbüchse,
(?)anziger in Wald um 1840. Achtkantiger, gezogener Lauf im Kaliber 9 mm, auf der Oberseite Herstellerbezeichnung. Verstellbare Visierung, Diopter auf dem buntgehärteten Schwanzschraubenblatt. Glattes Perkussionsschloss. Stecherabzug. Nussholzvollschäftung mit eiserner Garnitur und Handballenauflage. Gebrauchsspuren. Länge 129 cm.

Zustand: II Limit: 1200 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2080
Perkussions-Scheibenbüchse,
Bristlen in Morges um 1840. Achtkantiger in rund übergehender, gezogener Lauf im Kaliber 11 mm. Dioptervisierung. Perkussionsschloss mit silbereingelegter Herstellerbezeichnung. Stecherabzug. Nussholzvollschaft mit eiserner Garnitur und Vorderschaftkappe aus Horn. Ladestock fehlt. Korn unfachmännisch überarbeitet, leichte Gerbrauchsspuren. Länge 124 cm.
Vgl. Stöckel, Bd. 1, S. 146.

Zustand: II- Limit: 1500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 1500 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2081
Perkussions-Scheibenbüchse,
deutsch, Mitte 19. Jhdt. Achtkantiger, gezogener Lauf im Kaliber 7,5 mm. Auf dem gravierten Schwanzschraubenblatt Diopter. Schloss mit Ranken- und jagdlicher Gravur, Stecherabzug. Nussholzhalbschaft mit eiserner Garnitur, ebenfalls eiserner Ladestock mit Messingdopper. Lauf mit wenigen Kratzern, Schaft mit Gebrauchsspuren. Länge 120 cm.

Zustand: II- Limit: 1800 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 1800 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2082
Perkussions-Scheibenbüchse,
Paul Ebert & Söhne, Suhl um 1850. Achtkantiger, in rund übergehender Lauf mit Hakenschwanzschraube und achtfach gezogener Seele im Kaliber 10 mm. Eingeschobene, eiserne Visierung. Über der Kammer in Silber eingelegt "P. EBERT U.SÖHNE IN SUHL" sowie "ENGL GUSS STAHL". Vorliegendes Perkussionsschloss mit deutschem Stecher. Nussholzvollschaft mit glatter Eisengarnitur. Unter dem Lauf eiserne Ladestockrohre mit ergänztem Holzladestock. Länge 120,5 cm.
Ebert & Söhne, Suhl, ca. 1850.

Zustand: II Limit: 1200 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2083
Drei Gewehre,
deutsch, 18./19. Jhdt. Ein Steinschloss-Stutzen, eine perkussionierte Büchse, Hahn fehlt, eine Perkussionsflinte. Teils aus alten Teilen zusammengestellt, unvollständig, defekt. Längen 82 bis 125 cm.

Zustand: III- Limit: 350 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 370 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2084
Steinschloss- und zwei Perkussionsflinten,
19. Jhdt. Steinschlossflinte mit langem, glattem Lauf im Kaliber 15 mm und Beschussmarken seitlich der Kammer. Glattes Steinschloss bezeichnet "BARNETT LONDON". Späterer Holzvollschaft mit eiserner Garnitur und Brandstempel am Kolben. Eisenteile narbig. Länge 170 cm.
Die beiden Perkussionsflinten mit achtkantigen, in rund übergehenden, glatten Läufen jeweils im Kaliber 16 mm. Ein Schloss gestempelt "Mre Impale de St.Etienne". Nussholzhalbschäfte mit Eisen- bzw. Messinggarnitur. Ein Pistonsockel fehlt, Eisenteile narbig, Schäfte beschädigt. Länge je 126 cm.

Zustand: II-/III Limit: 400 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 460 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2085
Damen-Perkussionsflinte,
Sammleranfertigung im Stil des 19. Jhdts. Achtkantiger, in rund übergehender Damastlauf im Kaliber 11 mm. Rückliegendes Perkussionsschloss. Beschnitzter Nussholzhalbschaft mit Neusilbergarnitur. Eiserner Ladestock. Länge 118 cm.

Zustand: II Limit: 300 EURO
Währungsrechner / Currency converter
verkauft

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2086
Schwere Perkussions-Scheibenbüchse,
neuzeitlicher Nachbau im Stil des 19. Jhdts. Schwerer Achtkantlauf mit gezogener Seele im Kaliber 11 mm. Auf der Oberseite silbertauschierte Bezeichnung "Bristlen à Morgues" Dioptervisierung. Perkussionsschloss buntgehärtet. Abzug mit Stecher. Halbschäftung aus Nussbaumholz mit glatter, eiserner Garnitur, vakante, silberne Daumenplatte. Länge 122 cm.

Zustand: I-II Limit: 800 EURO
Währungsrechner / Currency converter
verkauft

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2087
Perkussions-Matchbüchse,
Intermarco S.A., Italien. Achtkantiger, gezogener Lauf im Kal..45. Vor dem Pistonsockel Hersteller- und Kaliberbezeichnung, Hakenschwanzschraube. Auf dem Schwanzschraubenblatt Diopter. Hahn und Schlossplatte buntgehärtet, diese bezeichnet "Creedmoor Match". Stecherabzug. Nussholzhalbschaft. Brünierung berieben, alle Teile mit Gebrauchsspuren. Länge 122 cm. In mit rotem Samt ausgeschlagenem, kunstlederbezogenem Koffer, dazu ein Kugelsetzer.

Zustand: II- Limit: 200 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 230 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2088
Hatfield Rifle,
italienischer Nachbau um 1990. Achtkantiger Lauf mit achtfach gezogener Seele im Kal..45. Neben der Kammer Herstellerbezeichnung "Pedersoli - Italy". Steinschloss mit buntgehärteter Schlossplatte und Hahn. Abzug mit Stecher. Vollschäftung aus Nussbaumholz mit Messinggarnitur. Hölzerner Ladestock mit Messingdopper. Nahezu neuwertiger Zustand. Länge 141 cm.

Zustand: I- Limit: 400 EURO
Währungsrechner / Currency converter
nicht mehr erhältlich

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2089
Steinschlosspistole,
Ponsino Borgognone, Brescia um 1670. Achtkantiger, nach geschnittenem Baluster runder und glatter Lauf im Kaliber 11,5 mm. Über der Kammer gestempelte Signatur "LAZARINO COMINAZZO". Floral graviertes, geschnittenes Steinschloss (Hahn angebrochen) mit Signatur "Ponce Borgognio". Auf der Innenseite herzförmige Marke "PVB". In der Gebrauchszeit gekürzter Wurzelholzschaft mit Hornnase und en suite gravierter Eisengarnitur. Länge 46,5 cm.
Ponsino Borgognone, Brescia, erw. 1621 - 85.

Zustand: II- Limit: 2600 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 2600 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2090
Miquelet-Steinschlosspistole,
Italien um 1700. Runder und glatter Lauf im Kaliber 13 mm mit Mittelschiene und kanonierter Mündung. Über der Kammer ornamentale Gravur. Geschnittenes und floral graviertes Miqueletsteinschloss (Spannrast defekt). Schaft aus Wurzelnussbaumholz (im Kolben einige Wurmlöcher) mit jagdlich und ornamental fein gravierter Messinggarnitur. Späterer Holzladestock. Eisenteile etwas narbig. Länge 50 cm.

Zustand: II-III Limit: 1400 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 1700 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2091
Steinschlosspistole,
Filippo Moretti, Brescia um 1700. Runder und glatter Lauf im Kaliber 16 mm mit Messingkorn. Auf der Laufschiene berieben graviert "Lazaro Lazarino". Leicht graviertes Steinschloss mit beriebener Signatur "FILLIPO MORETI". Glatter, späterer(?) Nussholzschaft mit eisernem Abzugsbügel. Hölzerner Ladestock mit Horndopper. Länge 47 cm.
Filippo Moretti, Brescia u. Gardone Val Trombia, 1670 - 1730.

Zustand: II- Limit: 700 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 700 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2092
Silbermontierte Steinschlosspistole
für den orientalischen Markt, Frankreich(?) um 1700. Achtkantiger, in rund übergehender Lauf mit glatter Seele im Kaliber 17 mm. Über der Kammmer verputzte Reste von Zierschnitt und Marken. Steinschloss mit gewölbter Schlossplatte und späterer orientalischer Scheinsignatur. Verschnittene Schäftung aus fein gemasertem Wurzelholz. Silberne Garnitur mit reich durchbrochener Daumenplatte und Schlossgegenplatte. Der Vorderschaft um 1800 mit einer silbernen Laufmanschette versehen. Länge 54,5 cm.

Zustand: II- Limit: 1200 EURO
Währungsrechner / Currency converter
verkauft

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2093
Steinschlosspistole,
Johann Jakob Behr, Maastricht um 1720. Abgesetzter, glatter Rundlauf im Kaliber 16 mm mit Messingkorn und gravierter, italienischer Pseudosignatur über der Kammer. Floral graviertes Steinschloss mit Nadelstecher und stark beriebener Signatur "I.I. BEHR". Beschnitzter Nussholzschaft (kleine Ergänzung am Ladestockröhrchen) mit Hornnase und reliefierter, teils beriebener Messinggarnitur. Ladestock aus Walbarte mit Horndopper. Länge 48,5 cm.
Johann Jakob Behr, Maastricht, ca. 1690 - 1740, ursprünglich aus Würzburg stammend.

Zustand: II- Limit: 1700 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 1800 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2094
Lange Steinschlosspistole,
flämisch um 1720. Runder Lauf mit glatter Seele im Kaliber 16 mm. Über der Kammer fein gravierter Rankendekor. Graviertes Steinschloss, Hahn mit Reparaturstelle. Reich durchbrochene, eiserne Schlossgegenplatte. Vollschäftung aus Nussbaumholz mit eiserner, teils gravierter Garnitur. Hölzerner Ladestock mit eiserner Dopperplatte. Länge 54 cm.

Zustand: II- Limit: 1200 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 1600 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2095
Steinschlosspistole,
Bongarde, Düsseldorf, 1. Viertel 18. Jhdt. Achtkantiger, nach geschnittenem Baluster runder und glatter Lauf im Kaliber 14 mm mit eingelegtem Messingspinnenkorn. Über der Kammer goldgefütterte Marken des Alonzo Martinez (Stöckel, Nr. 749 u. 750). Geschnittenes Steinschloss mit Signatur "BONGARDE A DÜSSELDORP". Beschnitzter Nussholzwurzelschaft mit reliefierter Messinggarnitur, am Knauf Maskaronabschluss. Hölzerner Ladestock. Länge 49 cm.
Gut erhaltene Pistole der Familie Bongarde, welche u.a. für die Pfälzer Kurfürsten arbeitete.

Zustand: II Limit: 3600 EURO
Währungsrechner / Currency converter
nicht mehr erhältlich

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2096
Steinschlosspistole,
deutsch um 1730. Runder und abgesetzter, glatter Lauf im Kaliber 14 mm mit eisernem Steinschloss (Hahnlippe und Schraube ergänzt, Hahn rastet nicht). Beschnitzter Nussholzschaft (Vorderschaft fehlt) mit gravierter Messinggarnitur und durchbrochen gearbeiteter Schlossgegenplatte. Eisenteile patiniert. Länge 48,5 cm.
Unberührte, durch Restaurierung gut zu verbessernde Pistole.

Zustand: III Limit: 480 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 560 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2097
Lange Steinschlosspistole,
deutsch um 1730. Achtkantiger, nach Baluster runder und glatter Lauf im Kaliber 14 mm mit Messingkorn. Glattes Steinschloss mit verschnittener Batteriefeder. Beschnitzter Nussholzvollschaft mit Beinnase, die gravierte Messinggarnitur mit durchbrochen gearbeiteter, monsterverzierter Schlossgegenplatte. Originaler Holzladestock mit Beindopper. Länge 54 cm.
Schön erhaltene Steinschlosspistole.

Zustand: II+ Limit: 1200 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 1900 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2098
Perkussionspistole,
deutsch(?) um 1740. Fein facettierter, italienischer Lauf mit glatter Seele im Kaliber 12 mm. Auf der Oberseite bezeichnet "*Lazari*Cominaz*". Aptiertes Schloss mit feiner Rankengravur und Signatur "Huraux", Mechanik leicht defekt. Reich durchbrochene Schlossgegenplatte aus Messing mit Portraitmedaillon. Vollschäftung aus Nussbaumholz (Vorderschaft leicht gesprungen, kleine Fehlstelle an der Knaufkappe) mit fein gravierter Messinggarnitur, der Knauf mit reliefiertem Löwenkopf. Originaler hölzerner Ladestock mit Messingdopper. Länge 45,5 cm.

Zustand: II- Limit: 650 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 650 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2099
Ein Paar Steinschlosspistolen,
Bartolomäus Daisenberger, München um 1750. Achtkantige, nach geschnittenen Balustern runde, siebenfach gezogene Läufe im Kaliber 14 mm mit Sattelkimmen und späteren Messing-Schwanenköpfen als Korne. Über den Kammern jeweils goldgefütterte Marke mit Initialen "B.DAIS.B." (Stöckel, Nr. 7293), die Schwanzschrauben nummeriert "1" bzw. "2". Mit militärischen Reiterszenen und Rocaillen geschnittene Steinschlösser mit Rückstechern. Zwischen den Batteriefedern signiert "B. Daisenperger München". Ornamental beschnitzte Nussholzvollschäfte (Kolben jeweils gebrochen und geklebt, die Hornnasen ergänzt) mit en suite zum Schloss tief geschnittenen Eisengarnituren. Jeweils silbernes Daumenblech mit bekröntem Wappen aus dem bayerischen Hochadel. Ergänzte Holzladestöcke. Länge je 47 cm.
Bartolomäus Daisenberger, München, erw. 1746 - 77. Arbeitete u.a. für den Kurbayerischen Hof.

Zustand: II- Limit: 9000 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2100
Steinschlosspistole,
Giovanni Sofianti, Florenz um 1750. Glatter Lauf im Kaliber 15 mm mit floralem Eisenschnitt und goldgefütterter Pferde-Marke über der Kammer. Auf der Mittelschiene graviert "LAZARO LAZARINO". Reliefiert geschnittenes Steinschloss (Hahn hartgelötet) mit Signatur "G. SOFIANTI". Schön beschnitzter Nussholzschaft, die Eisengarnitur mit Trophäenbündel und Rokokodekor reliefiert geschnitten. Originaler hölzerner Ladestock mit Kugelzieher und eisernem Dopper. Gute Erhaltung. Länge 49 cm.
Giovanni Sofianti, Florenz, erw. 1732 - ca. 1780.

Zustand: II+ Limit: 3600 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 3600 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2101
Ein Paar silbermontierte Steinschlosspistolen,
Mathias Karg, Hechingen um 1760. Brünierte, runde und glatte Läufe im Kaliber 11 mm mit verlängerten Kammern sowie silbernen Spinnenkornen. Auf den Laufoberseiten gravierte Rokokokartusche mit einem stehenden Hirsch, die Mittelschienen signiert "IN HECHINGEN". Gravierte Schwanzschraubenblätter bezeichnet "1" bzw. "2" mit deutschem Reichsbeschuss-Stempel. Fein geschnittene Steinschlösser, jeweils signiert "MATHIAS KARG". Ergänzte Nussholzschäfte mit gravierter und reliefierter Silbergarnitur im Rokokostil. Spätere Ladestöcke mit Horndopper. Länge je 38,5 cm.
Mathias Karg, Hechingen/Württemberg um 1730 - 90.

Zustand: II Limit: 1500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 2600 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2102
Steinschlosspistole,
Johann Höffer in Karlsbad um 1760. Lauf mit abgeflachter Mittelschiene, glatte Seele im Kaliber 13,5 mm. Über der Kammer verputzter Blütendekor mit geringen Resten von Vergoldung. Steinschloss mit leicht gewölbter Schlossplatte und gravierter Signatur "Ioh. Höffer". Leicht verschnittene Vollschäftung aus Nussbaumholz mit dunkler Hornnase. Reich profilierte Garnitur aus Messing, der Knauf in Form eines Adlerkopfes gearbeitet. Hölzerner Ladestock mit Horndopper.

Zustand: II+ Limit: 1200 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 2200 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2103
Doppelläufige Perkussionspistole,
Brieaud in Paris um 1760. Runde Läufe mit glatten Seelen im Kaliber 14 mm. Auf der Mittelschiene signiert "Brieaud à Paris", am Laufansatz zwei Marken. Perkussionierte Schlösser, die gewölbten Schlossplatten mit wiederholter Signatur und Adresse "Rue St. Honore". Leicht verschnittene Vollschäftung aus Nussbaumholz mit glatter, eiserner Garnitur. Ladestock fehlt. Länge 31,5 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II- Limit: 500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 500 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2104
Miquelet-Steinschlosspistole,
Spanien um 1760. Achtkantiger, nach Baluster in rund übergehender, glatter Lauf im Kaliber 17 mm. Auf der Laufoberseite Herstellermarke mit Resten der Messingfütterung, links und darüber weitere messingeingelegte, stark verputzte Marken. Miquelet-Steinschloss mit sparsamer Rankengravur. Nussholzvollschaft mit Messinggarnitur, ebenfalls mit Rankengravur. In der Garnitur des Griffrückens Cäsarenkopf in Silber. Hölzerner Ladestock (ergänzt). Eisenteile gereinigt, Schaft leicht überarbeitet. Länge 39 cm.
A Spanish miquelet-lock pistol,

circa 1730. Two-stage barrel, octagonal changing to round after a baluster, with a smooth bore in 17 mm calibre. The maker's mark with remnants of brass fill on top of the barrel along with other brass-inlaid marks on the left and above it, heavily worn by cleaning. Miquelet-lock with restrained vine engraving. Walnut full stock with brass furniture, also with tendril engraving. The head of a Caesar inlaid in silver on the grip back strap. Wooden ramrod (replacement). Iron parts cleaned. Stock lightly refinished. Length 39 cm.

Zustand: II- Limit: 2000 EURO
Währungsrechner / Currency converter
nicht mehr erhältlich

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2105
Steinschlosspistole,
Italien um 1760. Achtkantiger, in rund übergehender Lauf mit glatter Seele im Kaliber 14 mm. Graviertes Steinschloss mit verputzter Signatur (Schlossrast defekt). Vollschäftung aus Nussbaumholz, die silbernen Drahteinlagen fehlen. Eiserne Garnitur mit graviertem und geschnittenem Trophäendekor. Eiserner Ladestock. Länge 30 cm.

Zustand: II- Limit: 800 EURO
Währungsrechner / Currency converter
nicht mehr erhältlich

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2106
Ein Paar Perkussionspistolen,
Frankreich um 1780. Achtkantige, in rund übergehende, glatte Läufe im Kaliber 14 mm mit silbernen Kornen. Über den Kammern Reste von goldtauschiertem Floraldekor. Leicht gravierte, aptierte Perkussionsschlösser (bei einem Exemplar Rast defekt) mit beriebenen Signaturen. Beschnitzte Nussholzschäfte mit silbernen Garnituren (kleine Beschädigungen und Ergänzungen). Auf den Knaufkappen Trophäenbündel und unterseitig Portraitbüsten. Ergänzte Ladestöcke mit Eisendopper. Länge je 35 cm.
A pair of French percussion pistols,

ca. 1780. Two-stage barrels, octagonal changing to round with smooth bores in 14 mm calibre and silver front sights. Remnants of floral decoration in gold inlay over the breeches. Lightly engraved, converted percussion locks (one pistol with damaged notch) with rubbed signatures. Carved walnut stocks with silver furniture (small damages and replacements). The pommel caps decorated with martial trophies and portrait busts on bottom side. Replaced ramrods with iron tips. Length of each 35 cm.

Zustand: II- Limit: 2000 EURO
Währungsrechner / Currency converter
verkauft

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2107
Steinschlosspistole,
Italien um 1780. Achtkantiger, nach Baluster in rund übergehender, gezogener Lauf im Kaliber 11 mm, über der Kammer Messingeinlagen. Steinschloss. Nussholzschaft mit Messinggarnitur und Messingeinlagen. Starke Alters- und Gebrauchsspuren, Eisenteile patiniert und stellenweise narbig, Schloss defekt, Schaft mit Fehlstellen, Abzugsbügel ergänzt. Länge 26 cm.

Zustand: III- Limit: 250 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 370 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2108
Ein Paar Steinschlosspistolen,
Italien um 1780. Runde Messingläufe mit leicht gestauchten Mündungen und glatten Seelen im Kaliber 13 mm. Auf den Mittelschienen gravierte Bezeichnung "a la Pellino". Eiserne Schlösser mit leicht gewölbten Schlossplatten, die Spitze einer Schlagfläche beschädigt. Schwer leserliche Marken unter den Batteriefedern. Leicht verschnittene Vollschäftungen aus Nussbaumholz mit Hornnasen (eine Nase leicht beschädigt). Profilierte Garnituren und Ladestöcke aus Messing. Länge je 43 cm.

Zustand: II Limit: 2500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 2500 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2109
Ein Paar Perkussionspistolen,
Italien(?) um 1780. Runde, jeweils durch zwei Baluster verzierte, glatte Läufe im Kaliber 15 mm mit Messingkorn. Leicht floral gravierte, aptierte Perkussionsschlösser, bezeichnet "LOVISBON". Beschnitzte Nussholzschäfte (kleinere Fehlstellen, Reparaturen und Risse) mit reliefierten Bronzegarnituren. Ergänzte Ladestöcke. Länge 37 und 38 cm.

Zustand: II- Limit: 1200 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 1300 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2110
Steinschlosspistole,
Italien, 18. Jhdt. Abschraubbarer, gezogener Lauf im Kaliber 9,5 mm mit Messingbänderung über Kammer und Mündung. Graviertes Steinschloss mit Pfanne und Schlossplatte aus Messing. Glatter Nussholzschaft (Schlagspuren am Kolben) mit leicht gravierter Messinggarnitur. Eisenteile patiniert und etwas narbig. Länge 24 cm.

Zustand: II-III Limit: 500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 520 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2111
Steinschlosspistole,
Südosteuropa, 2. Hälfte 18. Jhdt. Achtkantiger, in rund übergehender Lauf mit glatter Seele im Kaliber 15 mm. Über der Kammer Reste von Dekor. Schloss mit Pseudosignatur, Hahn mit Reparaturstelle. Stark abgezogener Schaft aus Nussbaumholz, teils gravierte Garnitur aus Eisen und Messing, Abzugsbügel ergänzt. Länge 33 cm.

Zustand: II-III Limit: 250 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 330 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2112
Queen-Anne-Pistole,
für den orientalischen Markt, Frankreich(?), Ende 18. Jhdt. Runder Lauf mit glatter Seele im Kaliber 13 mm. Über der Kammer reicher, goldtauschierter Dekor. Steinschloss mit Goldtauschierung. Leicht verschnittener Kolben aus Nussbaumholz mit Einlagen aus Silberdraht und graviertem Silberblech. Länge 34 cm.

Zustand: II-III Limit: 800 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 1900 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2113
Steinschlosspistole,
Johann Andreas Kuchenreuter, Steinweg bei Regensburg um 1800. Runder Damastlauf mit Haarzügen im Kaliber 12 mm. Silbernes Korn mit zweifacher, eiserner Klappkimme. Die Laufoberseite mit reichem, silbereingelegtem Rankendekor und Signatur "I. ANDREAS KUCHENREUTER". Über der Kammer bez. "2" und goldgefütterte Reitermarke. Eisernes Steinschloss mit wiederholter Signatur auf der Schlossplatte. Rollengelagerte Batterie und Rückstecher. Beschnitzter Nussholzschaft mit Hornnase und eiserner Garnitur. Originaler Holzladestock mit Horndopper. Schöne, unberührte Pistole. Länge 41 cm.
Johann Andreas Kuchenreuter, Steinweg bei Regensburg, 1758 - 1808. Hofbüchsenmacher der Fürsten von Thurn und Taxis.

Zustand: II Limit: 2800 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2114
Linksseitig montierte Steinschlosspistole,
bezeichnet D. Egg, England um 1800. Glatter Achtkantlauf im Kaliber 12,5 mm mit doppelter Birmingham-Beschussmarke seitlich der Kammer. Graviertes Steinschloss mit rollengelagerter Batterie und Bezeichnung "D. Egg" auf der Schlossplatte. Glatter Nussholzschaft (restaurierter Anbruch hinter der Schwanzschraube) mit eisernem Abzugsbügel. Ergänzter Ladestock aus Holz mit Horndopper. Eisenteile etwas narbig. Länge 27 cm.

Zustand: II- Limit: 650 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 1200 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2115
Ein Paar Steinschlosspistolen mit Messingläufen,
Cassaignard, Nantes um 1800. Achtkantige, nach Baluster runde und glatte Messingläufe im Kaliber 16 mm mit kanonierten Mündungen. Die glatten Steinschlösser mit Pfannen und Schlossplatten aus Messing signiert "CASSAIGNARD A NANTES". Glatte Nussholzschäfte mit Messinggarnituren und vogelkopfförmigen Knaufkappen. Ladestöcke aus Walbarte mit Horndoppern und eisernen Gewindestutzen. Länge je 31,5 cm.
Cassaignard, Nantes, ca. 1774 - 1812.

Zustand: II Limit: 4500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 4500 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2116
Ein Paar Perkussionspistolen mit Messingläufen,
Frankreich(?) um 1800. Achtkantige, nach Baluster runde und glatte Läufe im Kaliber 14,5 mm mit kanonierten Mündungen. Aptierte Perkussionsschlösser mit Schlossplatten aus Messing. Etwas beriebene Nussholzschäfte mit glatten Messinggarnituren. Ladestöcke aus Horn mit Messingdopper (einer unvollständig). Durch Restaurierung gut zu verbessern. Länge je 27,5 cm.

Zustand: II-III Limit: 1300 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 1400 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2117
Ein Paar doppelläufige Ganzeisen-Steinschlossterzerole,
Segalas, Lüttich um 1800. Nebeneinanderliegende, abschraubbare und gezogene Läufe im Kaliber 8 mm mit kanonierten Mündungen. Eiserne Kolben und Schlosskästen mit gravierten Rocaillen und seitlicher Bezeichnung "SEGALAS LONDON". Länge je 15,3 cm.

Zustand: II Limit: 2500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 2500 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2118
Ein Paar Steinschloss-Terzerole,
Segallas, Lüttich um 1800. Abschraubbare, gezogene Nockenläufe im Kaliber 9,5 mm mit kanonierten Mündungen. Floral gravierte Kastenschlösser mit zentralen Hähnen, verdeckten Abzügen und unterseitigen Schiebesicherungen. Unter den Kammern graviert "SEGALLAS LONDON". Nussholzkolben mit feinen (teilweise fehlenden) Silberdrahteinlagen. Länge je 19 cm.

Zustand: II Limit: 800 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 950 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2119
Vierläufige Steinschlosspistole,
Lüttich um 1800. Runde, abschraubbare und gezogene Läufe im Kaliber 10 mm. Gravierter Schlossrahmen mit linksseitiger Umstellwalze, die zentralen Hähne mit Schiebesicherung. Gewaffelter, mit Silberstiften verzierter Holzgriff. Länge 22 cm.

Zustand: II-III Limit: 1200 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 1350 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2120
Ganzmetall-Steinschloss-Doppelwender,
Lüttich um 1800. Runde, abschraubbare, achtfach gezogene Läufe im Kaliber 8 mm mit kanonierten Mündungen. Gravierter Rahmen bezeichnet "London" mit zentralen Hähnen (Hahnlippen ergänzt) und Schiebesicherung. Gravierter Metallgriff mit Rocaillendekor. Doppelabzug, der Fingerbügel zum Entriegeln des Laufbündels. Länge 19 cm.

Zustand: II- Limit: 2200 EURO
Währungsrechner / Currency converter
verkauft

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2121
Tromblon-Steinschlosspistole,
Bury, Lüttich um 1800. Achtkantiger, nach Baluster runder Messinglauf mit querovaler Mündung. Eisernes, etwas narbiges Steinschloss mit Messingpfanne und rollengelagerter Batterie, die Schlossplatte signiert "JHLJ Bury". Beschnitzter Nussholzschaft mit gravierter Messinggarnitur und leichten Silberdrahteinlagen an der Daumenplatte. Ergänzter Ladestock aus Eisen. Länge 24,5 cm.

Zustand: II- Limit: 1200 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 1200 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2122
Steinschlosspistole mit Messinglauf,
Lüttich um 1800. Achtkantiger, glatter Messinglauf im Kaliber 17 mm mit unterseitig angelenktem, eisernem Ladestock. Über der Kammer "ELG"-Stempel. Glattes Steinschloss mit Schlossplatte und Pulverpfanne aus Messing. Nussholzschaft mit Hornnase, gewaffeltem Kolben und glatter Messinggarnitur. Länge 34,5 cm.

Zustand: II Limit: 650 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 740 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2123
Tromblon-Steinschlosspistole,
Italien um 1800. Achtkantiger, in rund übergehender Lauf mit weiter, trichterförmiger Mündung. Über der Kammer reich gravierter Zierdekor. Steinschloss mit gewölbter Schlossplatte. Halbschäftung aus Nussbaumholz, der Kolben mit Einlagen aus Silberdraht. Holz mit kleinen, restaurierten Fehlstellen. Glatte, eiserne Garnitur, Ladestock fehlt. Länge 25 cm.

Zustand: II-III Limit: 500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 730 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2124
Steinschloss-Tromblon,
Lüttich um 1800. Achtkantiger, in rund übergehender Lauf mit weiter, trichterförmiger Mündung. Neben der Kammer Lütticher ELG-Abnahmemarke. Steinschloss mit flacher Schlossplatte, die Gegenseite mit eisernem Gürtelhaken. Schäftung aus Nussbaumholz mit einfacher, eiserner Garnitur. Kleine Reparatur am oberen Kolbenende. Eiserner Ladestock. Länge 50 cm.

Zustand: II- Limit: 500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 700 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2125
Miquelet-Steinschlosspistole,
Spanien um 1800. Achtkantiger, in rund übergehender Lauf mit glatter Seele im Kaliber 16 mm. In der Laufmitte geschnittener, teilvergoldeter Akanthusfries, über der Kammer silbertauschierter Rankendekor sowie fünf goldgefütterte Marken, davon eine mit Signatur "PED. DOIZTUA". Fein graviertes Schloss. Schäftung aus Nussbaumholz, stellenweise kleine Ergänzungen, restaurierter Kolbenbruch. Gravierte, eiserne Garnitur. Ergänzter, hölzerner Ladestock. Länge 29 cm.

Zustand: II- Limit: 950 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 1250 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2126
Ein Paar Perkussionspistolen,
C.W. Jahn, Potsdam um 1810. Achtkantige, nach Baluster runde und glatte Läufe im Kaliber 13,5 mm. Über den Kammern graviert "LAZARI COMINAZ" und "1" bzw. "2". Aptierte Perkussionsschlösser mit Rückstechern und zuklappbaren Pistonsicherungen, die Schlossplatten jeweils signiert "C.W. Jahn in Potzdam". Leicht beschnitzte Nussholzschäfte mit Hornnasen, gewaffelten Kolben, hölzernen Abzugsbügeln und eisernen Garnituren. Originale Holzladestöcke mit Horndoppern. Länge je 42 cm.

Zustand: II- Limit: 2500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 2500 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2127
Perkussionspistole,
deutsch um 1810. Achtkantiger, glatter Lauf (leicht gestaucht), im Kaliber 13 mm. Sparsam graviertes, aptiertes Perkussionssschloss mit rollengelagertem Pistonschutz. Nussholzschaft mit ebenfalls gravierter, eiserner Garnitur. Hölzerner Ladestock mit Horndopper. Lauf gereinigt, Eisenteile etwas fleckig, Schaft mit Gebrauchsspuren und kleinem Riss auf der Schlossgegenseite und am Vorderschaft. Länge 31 cm.

Zustand: II-III Limit: 950 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2128
Steinschlosspistole,
englisch, um 1810. Glatter, achtkantiger Messinglauf im Kaliber 16 mm, links über der Kammer gestempelt. Steinschloss, signiert "Patrick", mit rollengelagerter Batterie, Hahn im Boutet-Stil, Feuerschirm beschädigt. Nussholzvollschaft mit gravierter, eiserner Garnitur, hölzerner Ladestock mit Messingdopper. Eisenteile etwas fleckig, Schaft mit Alters- und Gebrauchsspuren. Länge 38 cm.

Zustand: II- Limit: 1100 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 1100 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2129
Ein Paar Perkussionspistolen,
Frankreich um 1810. Mehrfach facettierte, gezogene Läufe im Kaliber 15 mm, an der Mündung mit Goldeinlagen. Aptierte Schlösser mit sparsamer Rankengravur. Nussholzvollschaft mit eiserner Garnitur, diese ebenfalls mit feiner Rankengravur. Knaufkappen aus Silber in Form von Medusenhäuptern. Ladestöcke fehlen. Eisenteile stellenweise fleckig und narbig, Alters- und Gebrauchsspuren. Länge je 32 cm.

Zustand: II-III Limit: 2500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
verkauft

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2130
Steinschlosspistole,
Lüttich um 1810. Achtkantiger, leicht gestauchter und fein gezogener Damastlauf im Kaliber 16,5 mm mit Hakenschwanzschraube. Seitlich der Kammer "ELG"-Stempel. Flaches Steinschloss mit regendichter Pfanne. Nussholzvollschaft mit gewaffeltem Kolben. Etwas narbige, gravierte Eisengarnitur. Ladestock fehlt. Länge 32,5 cm.

Zustand: II- Limit: 900 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 1050 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2131
Perkussions-Terzerol,
Henry Joseph Bury, Lüttich um 1810. Abschraubbarer, glatter Nockenlauf im Kaliber 10,5 mm mit leicht graviertem Messingschlosskasten. Seitliche, etwas beriebene Signatur "H.J.Bury - f.Fils". Aptiertes Perkussionsschloss mit zentralem Hahn, glatter Nussholzkolben. Eisenteile neu brüniert. Länge 17,5 cm.
Henry Joseph Bury, Lüttich, erw. 1791 - 1813.

Zustand: II- Limit: 300 EURO
Währungsrechner / Currency converter
verkauft

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2132
Perkussionspistole,
deutsch um 1820. Runder und glatter Lauf im Kaliber 17 mm. Aptiertes, glattes Perkussionsschloss. Nussholzschaft mit gewaffeltem Kolben und glatter Messinggarnitur, der hölzerne Ladestock mit Horndopper. Eisenteile flugrostig, durch Reinigung gut zu verbessern. Länge 35 cm.

Zustand: III Limit: 280 EURO
Währungsrechner / Currency converter
verkauft

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2133
Perkussionspistole,
St. Lützelberger in Suhl um 1830. Achtkantiger gezogener Lauf im Kaliber 16 mm, auf der Oberseite signiert. Aptiertes, graviertes Perkussionsschloss mit Hahnsicherung. Nussholzvollschaft mit gravierter Neusilbergarnitur. Eiserner Ladestock (ergänzt). Korn fehlt, Eisenteile stellenweise narbig und fleckig, Schaft mit Gebrauchsspuren, langer, nicht durchgehender Riss vom Vorderschaft zum Griff, Schwundriss an der Schlossgegenseite. Länge 36 cm.

Zustand: II-III Limit: 700 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 820 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2134
Wasserdichte Perkussionspistole im Kasten,
Johann Missillieur, Wien um 1830. Runder und glatter (neu gebläuter) Lauf im Kaliber 17 mm mit Hakenschwanzschraube. Auf der Laufschiene signiert "MISSILLIEUR A VIENNE PATENT". Gravierter, oberseitig zu öffnender Schlosskasten mit seitlichem Entriegelungsknopf. Nach vorne mit dem Abzug zu spannende Mechanik mit floral graviertem Abzugsbügel. Glatter Nussholzschaft, der hölzerne Ladestock mit Horndopper. Länge 32 cm. Im stoffausgeschlagenen Holzkasten mit einigem Zubehör und Schlüssel. Maße 32 x 22 x 7 cm.
Johann Baptist Missillieur, Wien/Prag, 1781 - 1835. Wird 1821 Meister in Wien und zieht 1834 nach Prag.

Zustand: II Limit: 2000 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2135
Ein Paar Perkussionspistolen,
I. Forst, Zolkiew/Galizien um 1830. Lange, siebenfach gezogene Achtkantläufe im Kaliber 12 mm mit Hakenschwanzschrauben und eingeschobenen Eisenkornen. Die Schlossgegenseiten jeweils mit Flügelschraube zum Verstellen der Kimme. Auf den Laufoberseiten graviert "1" bzw. "2" und signiert "I:FORST". Gravierte Perkussionsschlösser mit Feuerschirm, bezeichnet "in Zolkiew". Deutsche Stecher (einer davon defekt). Dunkle Nussholzschäfte mit eisernen Garnituren, die Daumenplatten mit Monogramm "J Z". Länge je 44,5 cm.
I. Forst, Zolkiew, Galizien, ca. 1810 - 1835.

Zustand: II- Limit: 2000 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 5400 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2136
Ein Paar Perkussionspistolen im Kasten,
Francois Prelat, Paris um 1830. Achtkantige, bräunierte Damastläufe mit Hakenschwanzschrauben und Haarzügen im Kaliber 16,5 mm. Floral gravierte Perkussionsschlösser mit goldeingelegten Signaturen "PRELAT ARQ DU ROI A PARIS". Schöne Wurzelholzschäfte mit gewaffelten Kolben und gravierten Eisengarnituren. Im Kolben jeweils aufklappbares Pistonfach, die eisernen Ladestöcke mit Gewindestutzen. Länge je 34,5 cm. Im lederbezogenen, stoffausgeschlagenen Holzkasten mit komplettem Zubehör und Schlüssel. Maße 42,5 x 27,5 x 10 cm.
Francois Prelat, Paris, erw. 1810 - 50.

Zustand: II Limit: 6000 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 6000 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2137
Perkussionspistole,
Lüttich(?) um 1830. Achtkantiger, bräunierter und glatter Lauf mit Hakenschwanzschraube im Kaliber 13 mm. Aptiertes(?) Perkussionsschloss mit zuklappbarem Distanzhalter. Nussholzschaft mit gewaffeltem Kolben und eiserner Garnitur, der hölzerne Ladestock mit Horndopper. Länge 32 cm.

Zustand: II Limit: 720 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2138
Ein Paar Perkussionspistolen im Kasten,
W & S Rooke in Birmingham um 1835. Achtkantige Läufe aus bräuniertem Banddamast mit glatten Seelen im Kaliber 15 mm. Über der Kammer silbertauschierte Bezeichnung "London". Fein gravierte, buntgehärtete Schlösser mit Hahnsicherung, die Schlossplatten signiert "W & S Rooke". Vollschäftungen aus Nussbaumholz mit vakanten silbernen Daumenplatten, die Kolben mit feinem Fischhautverschnitt. Gravierte, eiserne Garnituren, eiserne Gelenkladestöcke. Länge je 34 cm.
In zugehörigem, mit rotem Samt ausgeschlagenem Kasten aus Mahagoni mit Messingkanten, der Deckel fehlt. Dabei Pistonschlüssel, Putzstock, Kugelzange und Ölfläschchen. Maße 43 x 23 x 5 cm.
William & Samuel Rooke, erwiesen in Birmingham von 1820 - 39. Vgl. Stöckel, S. 1066.

Zustand: I-II Limit: 3500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 4200 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2139
Ein Paar Perkussions-Bockpistolen,
Isaac Riviere in London um 1830/40. Achtkantläufe aus bräuniertem Wickeldamast mit glatten Seelen im Kaliber 17 mm. Auf der Laufoberseite signiert "Riviere London", auf der Unterseite Londoner Abnahmemarken und spätere Waffennummern "L-Y 4286" und "L-Y 4287". Rechts jeweils Springbajonett, links gelenkgelagerter Ladestock (ein Dopper fehlt). Innen liegende Schlösser mit leicht gravierten Hähnen. Auf den Schwanzschrauben gravierte Bezeichnung "Riviere Patent" und Nummern "239" bzw. "240". Gebläute Doppelabzüge. Kolben aus Nussbaumholz mit gewaffeltem Griffstück. Gravierte und gebläute, eiserne Garnitur. Auf der rechten Seite jeweils vereinzelt narbige Stellen. Länge je 30,5 cm.
In zugehörigem filzausgeschlagenem Kasten aus Nussbaumholz, der Deckel fehlt. Dabei umfangreiches Zubehör mit gedrechselter Fettbüchse aus Bein, Schraubenzieher, Kugelsetzer und -zieher, Kugelzange und Pulverflasche. Maße des Kastens 39,5 x 23 x 5,5 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: I-II Limit: 3000 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 6500 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2140
Bündelrevolver,
Mariette, Belgien, 1830/40. Vier abschraubbare, glatte Damastläufe im Kaliber 9 mm, nummeriert, zwischen den Pistons "ELG"-Marke. Schlosskasten und Griffrahmen mit Rankengravur, Griffrahmen an der Unterseite mit Herstellerbezeichnung. Ebonisierte Griffschalen. Stellenweise gereinigt, minimal fleckig. Länge 17,5 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II- Limit: 350 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 500 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2141
Bündelrevolver,
Lüttich um 1830/40. Kaliber 9 mm, vierschüssig, abschraubbare Damastläufe. Schlosskasten und Griffrahmen mit Rankengravur. ebonisierte Holzgriffschalen. Metalloberflächen fleckig, Schlossmechanik defekt, Griffschalen gesprungen und mit zusätzlicher Bohrung versehen. Länge 20 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II-III Limit: 350 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 400 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2142
Perkussionspistole,
Chr. Chevallier, Celle um 1840. Achtkantiger Damastlauf mit Hakenschwanzschraube und Haarzügen im Kaliber 13,5 mm mit seitlicher "ELG"-Marke. Eingeschobenes Eisenkorn und höhenverstellbare Kimme. Leicht graviertes Perkussionsschloss (alte Lötstelle am Hahn) mit Rückstecher und Signatur "CHEVALLIER IN CELLE". Nussholzschaft (am Vorderschaft kleine Ergänzung) mit gewaffeltem Kolben und glatter Eisengarnitur. Hölzerner Ladestock mit Horndopper. Länge 36 cm.

Zustand: II- Limit: 600 EURO
Währungsrechner / Currency converter
verkauft

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2143
Ein Paar Perkussionspistolen im Kasten,
J. Nutz in Schlan um 1840. Achtkantige, gezogene Läufe im Kaliber 13 mm, auf der Oberseite Herstellerbezeichnung. Floral gravierte Perkussionsschlösser, Stecherabzug. Nussholzhalbschaft mit en suite gravierter, eiserner Garnitur. Hölzerne Ladestöcke mit Messingdopper. Länge je 47 cm. Vermutlich älterer Kasten, Innenausstattung aus grünem Filz neu. Diverses, nicht zusammengehöriges Zubehör (Pulverflasche, Schraubenzieher, Pulvermaß und Ladehammer). Maße 60 x 34 x 9 cm.

Zustand: II- Limit: 2200 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 4800 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2144
Ein Paar Zündpillen-Salonpistolen,
Anton Kehlner, Prag um 1840. Achtkantige, bräunierte und vierfach gezogene Läufe im Kaliber 6 mm mit eingeschobenen Visierungen. Die Laufoberseiten in Silber signiert "A. KEHLNER IN PRAG". Hinter den Kammern silbereingelegt nummeriert "1" bzw. "2". Rückseitige Walzenverschlüsse zum Einsetzen der Zündpillen mit gleichzeitigem Spannen der Mechanik. Nussholzschäfte (ein Vorderschaft eingerissen) mit gewaffelten Kolben und gravierten Eisengarnituren. Länge je 32,5 cm. Im (neu) samtausgeschlagenen Holzkasten mit einigem Zubehör und Schlüssel. Maße 44,5 x 24,5 x 8 cm.
Anton Kehlner, Prag, 1776 - 1841, tätig ab 1803.

Zustand: II- Limit: 4500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 8800 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2145
Ein Paar Luxus-Perkussionspistolen im Kasten,
A.V. Lebeda in Prag um 1840. Ovale, an Ober- und Unterseite abgeflachte Läufe aus feinem Rosendamast, achtfach gezogene Seelen im Kaliber 11,5 mm. Eingeschobene Kimmen, Laufansätze und -enden mit goldenen Bandeinlagen. Über den Kammern goldeingelegte Signatur "A.V. Lebeda" sowie Nummern "1" bzw. "2". Fein gravierter Pistonsockel, Schwanzschraubenblatt mit justierbarer Kimme. Schlösser mit feiner Rankengravur und Goldeinlagen, wiederholte Signatur "Lebeda à Prague". Abzüge mit Stecher. Halbschäftungen mit fein kannelierten Griffen mit seitlichem Rankendekor (ein Griff mit feinem Altersriss). Fein gravierte, eiserne Garnituren, auf den Griffrücken eingelegte, silberne Daumenbleche mit Monogramm "S". Länge je 40,5 cm.
In zugehörigem, mit grünem Filz ausgeschlagenem Kasten aus ebonisiertem Holz (eine Ecke beschädigt). Im Deckel eingelassener, klappbarer Tragegriff aus Messing. Inwändig reiches, aufwändig gearbeitetes Zubehör: Ladehammer, Pulverflasche und Pulvertrichter aus fein gedrechseltem Elfenbein und Ebenholz. Dazu Kugelzange, Pistonschlüssel, Pflasterstanze, Lade- und Putzstock. Deckel der Kugelfächer wohl ergänzt. Maße 48,5 x 29 x 7,5 cm.
Anton Vinzenz Lebeda (1797 - 1857) wird 1822 Meister in Prag und ist dort ab 1852 Hofbüchsenmacher.

Zustand: I-II Limit: 7000 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 16000 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2146
Ein Paar Perkussionspistolen im Kasten,
Avery & Co., England um 1840. Übereinanderliegende, glatte Damast-Achtkantläufe im Kaliber 16 mm mit angelenkten, eisernen Ladestöcken. Auf der Unterseite jeweils doppelte Birmingham-Beschussmarke. Floral gravierte Perkussionsschlösser mit Hahnsicherungen, die Schlossplatten signiert "AVERY & Co". Gewaffelte Nussholzkolben mit en suite gravierten Eisengarnituren und silbernen, vakanten Daumenplatten. Länge je 29 cm. Im stoffausgeschlagenen Nussholzkasten mit einigem Zubehör und Schlüssel. Maße 43 x 21 x 7 cm. <\t><\d>A fine cased pair of over-and-under percussion pistols,

Avery & Co., England, ca. 1840. Octagonal Damascus barrels with smooth bores in 16 mm calibre with stirrup iron ramrods. Double Birmingham proof marks on the undersides of the barrels. Floral engraved percussion locks with safety catches, the lock plates signed "AVERY & Co.". Chequered walnut butt stocks with iron furniture engraved en suite and silver, blank escutcheons. Length of each 29 cm. In a cloth lined walnut case with some accessories and key. Dimensions 43 x 21 x 7 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II- Limit: 7000 EURO
Währungsrechner / Currency converter
verkauft

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2147
Ein Paar doppelläufige Perkussionspistolen im Kasten,
Lepage-Moutier, Paris um 1845. Übereinanderliegende, bräunierte Damastläufe mit Haarzügen im Kaliber 17 mm. Seitliche Ladestöcke aus Eisen mit Kugelzieher. Floral fein gravierte Perkussionsschlösser, signiert "FNI P. LEPAGE-MOUTIER ARQER DU ROI". Messingdrahteingelegte, gewaffelte Kolben mit Monogramm "AB". En suite gravierte Eisengarnitur mit klappbaren Kolbenfächern. Schöne Erhaltung. Länge je 34,5 cm. Im samtausgeschlagenen, messingverzierten Holzkasten mit komplettem Zubehör und Schlüssel. Auf dem Deckel Messingplakette mit Monogramm "AB". Maße 44 x 26,5 x 8 cm.
Lepage-Moutier, Paris, erw. 1842 - 68, signiert bis 1848 "Arquebusier du Roi et des Princes".
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II+ Limit: 14000 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2148
Ein Paar Ganzeisen-Perkussionsterzerole im Kasten,
Frankreich(?) um 1840. Vierfach gezogene, brünierte Rundläufe im Kaliber 11 mm, jeweils unterseitig gemarkt "M". Floral gravierte, eiserne Schlosskästen und Griffschalen mit seitlichem Stempel "VINCENT SGOC BREVETE". Leicht gravierte Abzugsbügel aus Eisen. Länge je 16 cm. Im außen lederbezogenen, wildlederausgeschlagenen Holzkasten mit Kugelzange, Pistondöschen und Schraubenzieher. Schlüssel fehlt. Maße 23 x 22 x 6,3 cm.

Zustand: II- Limit: 2000 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 2000 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2149
Perkussionspistole,
Chene in Auxerre um 1840. Achtkantiger, gezogener Lauf im Kaliber 14,5 mm, auf der Oberseite bezeichnet "Acier fondu", über der Kammer sowie auf dem Schwanzschraubenblatt Rankengravur. Graviertes Perkussionsschloss mit Herstellerbezeichnung. Beschnitzter Halbschaft mit ebenfalls gravierter eiserner Gravur. Eisenteile etwas fleckig und stellenweise narbig, Lauf im vorderen Drittel blau. Schaft mit Gebrauchsspuren. Länge 42 cm.
Vgl. Stöckel, Bd. 1, S. 211.

Zustand: II- Limit: 800 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 800 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2150
Perkussionspistole im Kasten,
Pirmet, Paris um 1840. Achtkantiger, fein gezogener (neu bräunierter) Achtkantlauf im Kaliber 12 mm mit Hakenschwanzschraube und eingeschobenem Korn. Auf der Laufoberseite in Gold (etwas inkomplett) eingelegt "Pirmet à Paris" sowie "1". Vollflächig floral geschnittenes Perkussionsschloss mit wiederholter Signatur. Beschnitzter Nussholzschaft (kleine Fehlstelle am Schloss, einige Schlagspuren) mit kanneliertem Kolben. En suite geschnittene (partiell narbige) Eisengarnitur. Länge 42 cm.
Im samtgefütterten, nussbaumfurnierten Kasten (kleine Fehlstellen, auf dem Deckel einige Blasen) mit komplettem Zubehör (Schlüssel und ein Innendeckel fehlt). Maße 44 x 19 x 7,5 cm.
Pirmet, Paris, erw. zwischen 1839 - 45.

Zustand: II-III Limit: 1600 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 3000 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2151
Perkussionspistole,
Devisme, Paris um 1840. Achtkantiger, versetzt gekehlter, mehrfach gezogener Lauf im Kaliber 12 mm mit Hakenschwanzschraube und feiner Floralgravur (Korn abgebrochen). Die Laufoberseite signiert "Devisime à Paris(?)". Floral fein graviertes Perkussionsschloss. Beschnitzter Nussholzhalbschaft mit kanneliertem Kolben. En suite gravierte Eisengarnitur. Länge 42 cm.

Zustand: II Limit: 1500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 1900 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2152
Perkussions-Terzerol,
Lüttich um 1840. Runder Lauf aus Rosendamast mit achtfach gezogener Seele im Kaliber 10 mm. Seitlich Abnahme "V" mit Krone. Rahmen mit graviertem Rankendekor und ELG-Abnahmemarke. Griff aus Elfenbein mit Altersrissen. Länge 12,5 cm.

Zustand: II- Limit: 150 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 300 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2153
Zwei Perkussions-Doppelterzererole
um 1840. Ein Terzerol mit abschraubbaren, glatten Läufen im Kaliber 10 mm, glatter Schlosskasten, rechts Lütticher Abnahmemarke, Nussholzgriff mit vakantem Daumenblech. Länge 19 cm. Doppelterzerol mit einem runden und einem achtkantigen Lauf im Kaliber 8 bzw. 10 mm und verschraubter Mittelschiene, glatter Schlosskasten patiniert, minimal narbig, Nussholzgriff mit wenigen Wurmlöchern. Länge 23 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II/II- Limit: 160 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 205 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2154
Ein Paar Perkussionspistolen im Kasten,
J.B. Ronge Fils, Lüttich um 1840. Achtkantige, zwölffach gezogene Läufe im Kaliber 13 mm aus feinem Rosendamast mit Hakenschwanzschrauben und eingeschobenen Silberkornen. Am Pistonsockel in Gold nummeriert "1" bzw. "2". Floral gravierte Perkussionsschlösser mit Rückstechern und goldeingelegten Signaturen "J.B. RONGE FILS". Beschnitzte Ebenholzschäfte mit gewaffelten Kolben und en suite gravierten Eisengarnituren. Länge je 40 cm. Im stoffausgeschlagenen Holzkasten mit sehr reichhaltigem, komplettem Zubehör. Schlüssel. Maße 47,5 x 30,5 x 8 cm.
J.B. Ronge Fils, Lüttich, erw. 1832 - 1929.

Zustand: II Limit: 6500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 7200 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2155
Ein Paar doppelläufige Perkussionspistolen im Kasten,
Lüttich um 1840. Jeweils nebeneinanderliegende, abschraubbare und gezogene Damastläufe im Kaliber 12 mm. Floral gravierte Schlosskästen mit seitlichen "ELG"-Marken und Klappabzügen. Glatte Ebenholzgriffe mit klappbaren Kolbenfächern. Länge je 19,5 cm. Im späteren, filzausgeschlagenen Holzkasten mit Pulverflasche und Kugelzange. Maße 34,5 x 15 x 8,5 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II- Limit: 1200 EURO
Währungsrechner / Currency converter
verkauft

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2156
Perkussionspistole,
Lüttich um 1840. Achtkantiger Damastlauf mit Haarzügen im Kaliber 14 mm. Eiserne Visierung, seitlich der Kammer "ELG"-Stempel. Floral graviertes, rückliegendes Perkussionsschloss. Nussholzschaft mit gewaffeltem Kolben und en suite gravierter Eisengarnitur. Eiserner Ladestock. Länge 35 cm.

Zustand: II Limit: 350 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 500 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2157
Zwei Perkussions-Terzerole,
Lüttich um 1840. Glatter, bräunierter Achtkantlauf im Kaliber 11 mm. Floral gravierter Schlosskasten aus Neusilber mit seitlichem "ELG"-Stempel. Eiserner, gravierter Hahn, Abzugsbügel und Knaufkappe mit glattem Nussholzkolben. Länge 21 cm. Die zweite Pistole mit glattem Rundlauf im Kaliber 19 mm mit Mündungsband und graviertem Schlosskasten aus Messing. Glatter, restaurierter Nussholzkolben. Eisenteile narbig, Hahnschraube ergänzt. Länge 27,5 cm.

Zustand: II/III Limit: 300 EURO
Währungsrechner / Currency converter
verkauft

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2158
Ein Paar Perkussionspistolen im Kasten,
Th. Bodson in Lüttich um 1845. Achtkantige, teils kannelierte Läufe mit originaler blauer Hochglanzbrünierung. Zwölffach gezogene Seelen im Kaliber 11,5 mm. Über den Kammern goldeingelegte Signatur "Arqer. Th. Bodson à Liège". Grau gehärtete Schlösser mit fein graviertem Rankendekor. Leicht verschnittene, kannelierte Schäfte mit grau gehärteten, gravierten Garnituren. Länge je 42 cm.
In zugehörigem, abschließbarem Kasten aus Kirschbaumholz (Deckel mit Altersriss) mit eingelegten Messingecken. Das Innere mit bräunlichem Samt ausgeschlagen. Dabei umfangreicher und kompletter Inhalt mit Kombinationswerkzeug Schraubenzieher/Pistonschlüssel, Ladehammer, Kugelzange, Pulverflasche, Putz- und Ladestöcken und Zündkapseldose. Maße 47 x 27 x 7 cm.
Hochwertiger Kasten in nahezu neuwertiger Erhaltung.

Zustand: I-II Limit: 7500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 7500 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2159
Steinschloss- und zwei Perkussionspistolen,
englische Kolonialfertigung, 19.Jhdt. Glatte Achtkant- bzw. Rundläufe in unterschiedlichen Kalibern. Beide Perkussionsschlösser leicht graviert, die Steinschlosspistole mit stehendem Löwen der East India Company auf der Schlossplatte. Nussholzschäfte. Verschmutzt und berieben, teilweise nicht funktionsfähig. Längen 33, 34 und 52 cm.

Zustand: III Limit: 350 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 560 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2160
Unterhammer-Perkussionspistole im Kasten,
de Casto, Rio de Janeiro um 1860. Achtkantiger Damastlauf mit Hakenschwanzschraube und gezogener Seele im Kaliber 12 mm. Seitlich der Kammer Lütticher "ELG"-Stempel. Auf dem Lauf ornamentale Silbereinlagen und Signatur "J.L.V.R. DE CASTRO A RIO DE JANEIRO". Unterseitiger, durch den Abzugsbügel zu spannender Hahn mit Schiebesicherung und silbereingelegter Nr. "277". Beidseitig floral beschnitzter Nussholzschaft mit gewaffeltem Kolben und gravierter Eisengarnitur. Hölzerner Ladestock mit Horndopper und Gewindestutzen. Länge 39 cm. Im späteren, filzausgeschlagenen Holzkasten mit Zubehör und Schlüssel. Maße 40 x 23,5 x 7,5 cm.

Zustand: II- Limit: 2500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
verkauft

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2161
Zwei Perkussionspistolen,
englisch um 1870. Jeweils glatter Lauf im Kaliber 16 bzw. 17,5 mm mit unterseitig angelenktem, eisernem Ladestock. Glatte Perkussionsschlösser mit Bezeichnung "WILKINSON" bzw. "BIRMINGHAM 1869" und "EIG" unter Krone auf der Schlossplatte. Glatte Nussholzschäfte mit Garnituren aus Eisen und Messing. Ein Exemplar jeweils mit Gürtelhaken bzw. klappbarem Kolbenfach. Längen 36 und 37 cm.

Zustand: II-III Limit: 380 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 430 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2162
Doppelläufige Perkussionspistole,
deutsch(?) um 1850. Nebeneinanderliegende, glatte Ätzdamastläufe im Kaliber 16 mm mit Hakenschwanzschraube. Floral gravierte, rückliegende Schlösser. Nussholzschaft mit gewaffeltem Kolben und gravierter Neusilbergarnitur. Im Kolben klappbares Pistonfach. Eiserner Ladestock. Länge 47 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II Limit: 250 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 420 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2163
Ein Paar Perkussionspistolen im Kasten,
Jules Aubron, Nantes um 1850. Achtkantige, gezogene Damastläufe im Kaliber 14 mm mit Hakenschwanzschrauben und einschobenen Kornen (eines fehlt). Vorliegende, floral gravierte Perkussionsschlösser (ein Hahn geschweißt) mit goldeingelegten Signaturen "J. Aubron fils de làine arqer a Nantes". Beschnitzte Sägegriff-Nussholzschäfte mit gravierten Eisengarnituren. Im Kolben klappbare Pistonfächer. Eisenteile etwas berieben und partiell narbig. Länge je 43 cm. Im lederbezogenen, mit Wildleder (später?) ausgeschlagenen Holzkasten. Komplettes Zubehör, im Deckel Firmenlogo "D. AUBRON 10. Rue de la fosse armée NANTES". Maße 48 x 25 x 8 cm.
Jules Aubron, Nantes, 1805 - 50.

Zustand: II- Limit: 5000 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 8000 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2164
Ein Paar Perkussionspistolen im Kasten,
Gastinne Renette, Paris um 1850. Achtkantige, fein gezogene Läufe im Kaliber 10 mm mit Hakenschwanzschrauben und eisernen Visierungen. Auf den Läufen gravierte Signatur "par Gastinne Rennete arq del'Empereur a Paris". Die Schwanzschrauben nummeriert "1" bzw. "2". Floral geschnittene Perkussionsschlösser und eiserne Garnituren. Mit Blattranken reliefiert beschnitzte Ebenholzschäfte. Länge je 42 cm. Im samtausgeschlagenem Holzkasten mit komplettem Zubehör. Maße 46,5 x 25 x 7 cm.
Gastinne Renette, Paris, erw. 1839 - heute, Arquebusier de l'Empereur (Napoleon III.).

Zustand: II Limit: 8000 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 17000 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2165
Luxus-Terzerol,
Caron, Paris um 1850. Runder Nockenlauf im Kaliber 8 mm. Umlaufend goldtauschierter Dekor, auf der Oberseite signiert "Caron à Paris". Rahmen und Hahn mit fein gestochenem Rankendekor, goldenen Bandeinlagen und goldtauschierten Darstellungen von exotischen Vögeln und Schmetterlingen. Klappabzug. Griff aus gelblichem, durchscheinendem Rhinozeroshorn. Mechanik defekt, stellenweise leicht narbig, nachbrüniert. Länge 11,5 cm.
Alphonse Caron, (nachgewiesen 1839 - 52) und sein Sohn A.P. Caron (1852 - 74) waren französische Hofbüchsenmacher (Arquebusier du Roi). Vgl. Stöckel, S. 190.

Zustand: II- Limit: 1600 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 1600 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2166
Schießdolch,
Frankreich um 1850. Zweischneidige, beidseitig gekehlte Klinge mit ganzflächig fein geätztem Trophäen- und Rocaillendekor. Am Klingenansatz gestempelt "Breveté du" und "Dumuthiea(?)". Seitlich je ein runder Terzerollauf mit glatter Seele im Kaliber 9 mm. Schauseitig geätzter Dekor mit geringen Resten von Vergoldung. Eiserne Parierstange mit zwei intergrierten Spannhähnen. Gekehlte Griffschalen aus Neusilber mit unterseitigem Klappabzug. Zugehörige Scheide mit leicht geschrumpftem Lederbezug und Neusilbergarnitur. Länge 34 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II Limit: 1500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 3400 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2167
Ein Paar Perkussionspistolen im Kasten,
Frankreich(?) um 1850. Bräunierte, achtfach gezogene Läufe im Kaliber 11 mm mit Hakenschwanzschrauben und eingeschobenen Kornen. Auf den Laufoberseiten jeweils silbereingelegte Inschrift "Canon d'acier fondu". Floral gravierte Perkussionsschlösser mit en suite geschnittenen Eisengarnituren, die Kolbenkappen mit Fangringen und klappbaren Pistonfächern. Glatte Ebenholzschäfte mit gewaffelten Kolben. Originale eiserne Ladestöcke mit Kugelziehern. Schöner Zustand. Länge je 36,5 cm. Im samtausgeschlagenen Holzkasten mit komplettem Zubehör und Schlüssel. Maße 45 x 26,5 x 7,5 cm.

Zustand: II+ Limit: 5000 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 5000 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2168
Salonpistole,
Belgien um 1850. Achtkantiger Lauf im Kaliber 4 mm. Unterhebel-Perkussionsschloss, Nussholzhalbschaft. Metalloberflächen fleckig und patiniert, Gebrauchsspuren. Länge 28 cm.

Zustand: II- Limit: 350 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 500 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2169
Ein Paar Perkussionspistolen im Kasten,
Adolphe Jansen, Brüssel um 1850. Kurze, achtkantige, nach unten kippbare Läufe im gezogenen Kaliber 6 mm. Über den Kammern goldgefütterte Marken (Stöckel, Nr. 538). Rückliegende (neu gebläute) Schlosskästen mit seitlichen Sicherungen und Signaturen "Ad. Jansen Arq du Roi" auf der Oberseite. Nussholzschäfte mit kannelierten Kolben und glatten Eisengarnituren. Seltenes System, durch das Kippen des Laufes wird gleichzeitig der Verschluss gespannt. Länge je 36,5 cm. Im (neu) stoffausgeschlagenen Holzkasten mit einigem Zubehör. Schlüssel fehlt. Maße 45 x 18,5 x 9 cm.
Adolphe Jansen, Brüssel, erw. 1843 - 47, Hofbüchsenmacher.

Zustand: II Limit: 4000 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 4000 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2170
Perkussions-Bündelrevolver,
Lüttich um 1850. Vierschüssiges Laufbündel aus Damaststahl mit Scheinzügen im Kaliber 9 mm. Seitlich gestempelte "ELG"-Marke. Etwas narbiger Rahmen und Griffschiene mit Rankengravur. Unterhammer mit Ringabzug, Ebenholzgriffschalen. Länge 18 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II- Limit: 350 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 350 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2171
Perkussionspistole,
Lüttich um 1850. Achtkantiger, zehnfach gezogener Lauf im Kaliber 14 mm mit floral graviertem Schwanzschraubenblatt. Seitlich der Kammer "ELG"-Stempel. Rückliegendes, en suite graviertes Perkussionsschloss. Nussholzschaft (im Schlossbereich angebrochen) mit gewaffeltem Kolben und gravierter Eisengarnitur. Originaler Ladestock aus Eisen. Länge 36 cm.

Zustand: II-III Limit: 200 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 360 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2172
Zwei Perkussionsterzerole
um 1850. Achtkantige, glatte Läufe im Kaliber 9 mm. Ein Terzerol mit geätztem Schlosskasten. Griffe aus Nussbaumholz. Alters- und Gebrauchsspuren. Länge 18 und 19 cm.

Zustand: II- Limit: 200 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 200 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2173
Doppelläufige Perkussionspistole,
Eibar 1846. Glatte, nebeneinanderliegende Läufe mit rauen Seelen im Kaliber 18 mm. Silbertauschierte Schriftzüge: auf linkem Lauf "De Herraduras", auf Mittelschiene "Lord Estéban Arana" und auf rechtem Lauf "En Eybar Anno 1846". Rückliegende Perkussionsschlosse mit Hähnen in Löwenform, rechtes Piston beschädigt, Rankengravur auf Schlossblechen. Nussholzschaft mit gravierter Eisengarnitur, Unterseite mit Verschneidung, links Gürtelhaken mit zwei Schrauben fixiert. Eiserner Ladestock. Länge 29 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II- Limit: 600 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 720 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2174
Tranter-Perkussionsrevolver,
Parker Field & Sons, London um 1855. Kal. 36, Nr. 4029 T. 4,25"-Lauf mit seitlicher Ladepresse, auf der Oberseite gravierte Herstellerbezeichnung. Fünfschüssige Trommel, typischer Abzug mit Spannhebel. Fein gewaffelter Hartholzgriff (beschädigt), zwei Schrauben am Griffrahmen fehlen. Metallteile stellenweise leicht narbig. Mechanik defekt. Länge 24,5 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II-III Limit: 400 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 500 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2175
Luxus-Adams-Perkussionsrevolver im Kasten,
Lüttich um 1855. Kal..455, Nummer 11068, double action. Achtkantiger Lauf mit seitlicher Ladepresse. Der Rahmen seitlich bezeichnet "Adams Patent" und "Adams Patent 1851". Griff aus Ebenholz mit fein geschnitztem Rocaillendekor. Aufwändig geschnittene, eiserne Knaufkappe mit kleinem Scheibenknauf. Metallteile mit hochwertiger, tief gestochener Rankengravur. Originale, zu über 90 % erhaltene Hochglanzbrünierung stellenweise minimal flugrostig. Länge 31,5 cm.
In zugehörigem, textilbezogenem Kasten mit Zierbenagelung aus Messing. Auf dem Deckel gravierte Messingplakette "Mr. Simon, Notaire à Bernay". Innenseite mit grünem Samt ausgekleidet. Dabei Kugelzange und mehrere Spitzgeschosse. Abschließbar, Schlüssel fehlt. Maße 35 x 20 x 7 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: I-II Limit: 3500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 3500 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2176
Adams-Perkussions-Revolver,
Francotte in Lüttich um 1860. Kal. 45, Nr. 1199, double action. Achtkantiger 6"-Lauf mit seitlicher Ladepresse, fünfschüssige Trommel. Rahmen mit gravierter Herstellerbezeichnung "A. Francotte à Liège", seitlich gestempelt "Adams Patent 1856" und Abnahme "AF" unter Krone. Griff aus Nussbaumholz, seitlich Sammlervermerk "Stevens, Civil War Col.", Knauf mit Fangriemenring. Brünierung zu ca. 70 % erhalten, stellenweise fleckig. Länge 32 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II Limit: 700 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 1150 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2177
Ein Paar Perkussionspistolen im Kasten,
neuzeitliche, spanische Repliken. Kannelierte, achtkantige Läufe mit gezogenen Seelen im Kal..44. Neben den Kammern gestempelte Kaliberangabe und Abnahme. Gravierte Schlossplatte. Halbschäftungen aus Nussbaumholz, eiserne Garnituren. Länge je 41 cm.
In mit rotem Samt ausgeschlagenem, abschließbarem Holzkasten (Furnier etwas gesprungen). Dabei umfangreiches Zubehör. Maße 50 x 31 x 7 cm.

Zustand: II+ Limit: 600 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 840 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2178
Perkussionsrevolver Adams Patent,
belgischer Nachbau(?) Kal..44(?) Perk, ohne Nummer, Baujahr ca. 1850 - 60. DA only. Fünfschüssig. Auf dem Lauf "Adams Patent" eingeätzt. Rahmen, Abzugsbügel und Trommel mit Ranken- und Blumenätzungen. Trommelachse sowie Ladepresse fehlen. Der beriebene Holzgriff (kleinere Ausbrüche) endet in einem plastischen Löwenkopf mit eingesetzten Glasaugen bzw. Zähnen (ein Zahn fehlt). Fangriemenöse fehlt. Länge 33 cm.
Interessanter Revolver eines afghanischen Clanführers des 19. Jhdts.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II- Limit: 450 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 600 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2179
Achtläufiger Bündelrevolver,
USA(?) um 1840. Gekehltes, achtschüssiges Laufbündel mit glatten Seelen im Kaliber 9 mm, Laufachse ergänzt. Unterhebel-Perkussionszündung mit Ringabzug, Mechanik defekt. Feuerschirm aus Neusilber. Griffschalen aus Nussbaumholz mit gravierten Neusilberbeschlägen. Eisenteile narbig. Länge 18,5 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: III- Limit: 100 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 660 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2180
Colt M 1849 Pocket Revolver.
Kal..31, Nr. 31801, nummerngleich bis auf den Lauf. 5"-Lauf mit Aufschrift "Address Col. Saml. Colt, New-York, USA". Fünfschüssige Trommel, Griffrahmen aus Messing mit Resten von Silberauflage. Griffschalen aus Nussbaumholz. Metalloberflächen stellenweise narbig, Laufoberseite mit Schlagspuren. Laufkeil ergänzt. Länge 25,5 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II-III Limit: 300 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 650 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2181
Colt M 1849 Pocket.
Kal. 31, Nr. 265061, nummerngleich. 4"-Lauf mit Standardbeschriftung. Trommel mit Postkutschenszene. Griffrahmen aus Messing, Nussholzgriffschalen. Glatte Metalloberflächen mit Resten von Brünierung, Schlagspuren auf der Laufoberseite. Länge 23 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II Limit: 500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 700 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2182
Colt M 1851 Navy,
3rd model. Kal..36, Nr. 49269, nummerngleich. 7,5"-Lauf mit Standardbeschriftzung. Sechsschüssige Trommel mit Seeschlachtszene. Griffrahmen aus Messing mit geringen Resten von Silberauflage. Griffschalen aus Nussbaumholz, die linke Griffschale mit kleiner Ergänzung. Lauf und Trommel nachbrüniert(?), Rahmen mit Resten der Originalbrünierung. Länge 32,5 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II+ Limit: 700 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 1100 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2183
Colt M 1851 Pocket.
Kal..32, Nummer 116821, Trommel 92441. 6"-Lauf mit Standardbeschriftung. Trommel mit geprägter Postkutschenszene. Messinggriffrahmen, Griffschalen aus Nussbaumholz. Brünierung zu ca. 60 % erhalten, Griffrahmen mit Resten von Silberauflage. Linke Griffschale mit kleinem Ausbruch, die rechte mit deutlichen Schlagspuren. Länge 27,5 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II+ Limit: 640 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 950 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2184
Colt M 1855 Sidehammer Pocket Revolver.
Kal..31, Nr. 19769, nummerngleich. 3,5"-Lauf mit teils verputzter Standardbeschriftung. Fünfschüssige Trommel, Griff aus Nussbaumholz. Metallteile mit grauer Alterspatina, geringe Reste der Originalbrünierung. Länge 20,5 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II Limit: 400 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 600 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2185
Colt M 1862 Police Revolver.
Kal..36, Nr. 19175, nummerngleich. 4,5"-Lauf mit Standardbeschriftung, fünfschüssige Trommel. Buntgehärteter Rahmen, versilberter Griffrahmen. Griffschalen aus Nussbaumholz. Oberflächen überarbeitet, Brünierung, Bunthärtung und Versilberung erneuert. Länge 25 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: I-II Limit: 300 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 550 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2186
Manhattan Firearms Cal..36 Revolver,
"Navy Type". Kal..36, Nr. 7496, nummerngleich. 5"-Lauf mit Standardbeschriftung. Fünfschüssige Trommel mit gewalztem Dekor. Messingrahmen mit geringen Resten von Silberauflage. Griffschalen aus Nussbaumholz. Metalloberflächen stellenweise leicht narbig. Länge 26,5 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II Limit: 400 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 550 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2187
Manhattan Firearms Cal..36 Revolver, Series III.
Kal..36, Nr. 35583. 5"-Oktogonlauf, auf der Oberseite Herstellerbezeichnung, Ladepresse mglw. ergänzt. Fünfschusstrommel mit etwas verputzter Gravur. Buntgehärteter Schlosskasten. Abzugsbügel und Griffrahmen aus Messing, Nussholzgriffschalen. Metallteile neu brüniert, überarbeitet und leicht narbig.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II- Limit: 480 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 650 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2188
Mass. Arms Co. Wesson & Leavitt Belt Revolver.
Kal..31, ohne Nummer. 4,5"-Lauf, Rahmenbrücke mit Standardbeschriftung, sechsschüssige Trommel mit geätztem Dekor. Gravierter Rahmen, Schlossplatte mit Patentangaben. Versilberter Griffrahmen aus Messing, Griff aus Nussbaumholz. Schlossplatte stellenweise narbig. Länge 26 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II Limit: 500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 690 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2189
Remington M 1861 Army Revolver.
Kal..44, Nr. 8244. 8"-Lauf mit teils verputzter Standardbeschriftung. Sechsschüssige Trommel, Abzugsbügel aus Messing. Griffschalen aus Nussbaumholz. Metalloberflächen stellenweise leicht narbig. Länge 34,5 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II- Limit: 400 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 550 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2190
Remington New Model Pocket Revolver.
Kal..31, Nr.110140. 4,5"-Lauf mit Standardbeschriftung, fünfschüssige Trommel. Ebonisierte Holzgriffschalen. Metalloberflächen mit grauer Alterspatina, stellenweise leicht narbig. Länge 22 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II- Limit: 300 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 400 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2191
Starr M 1858 Army Revolver.
Kal..44, Nr. 21944. 6"-Lauf, Rahmen mit Standardbeschriftung. Sechsschüssige Trommel. Griff aus Nussbaumholz. Metallteile nachbrüniert, stellenweise leicht narbig. Länge 31 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II Limit: 1000 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 1050 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2192
Colt Holster Mod. Paterson No. 5,
Kal..36, Nr. 49. 9"-Oktogonlauf, auf der Oberseite Standardbeschriftung. Fünfschüssige Trommel mit Zentaurenszene und Herstellerbezeichnung "Colt". Ausklappender Abzug, Nussholzgriffschalen. Oberflächen mit silbergrauer Patina, kleine Flecken.
Aufwändige Sammleranfertigung einer der seltensten Colt-Waffen in Büchsenmacherqualität.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: I-II Limit: 2000 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 2400 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2193
Taschenrevolver,
ähnlich Colt Pocket 1849, neuzeitlicher Nachbau. Kal..36, Nr. RP21/89. 4"-Oktogonlauf, Metallteile blank, überarbeitet. Abzugsbügel und Griffrahmen aus Messing, Nussholzgriffschalen. Schloss defekt.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: III Limit: 70 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 120 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2194
Colt M 1851 Navy,
neuzeitlicher Nachbau, Italien oder Spanien um 1980. Kal. 36, Nr. 36330. 7,5"-Lauf, Messingrahmen. Griffschalen aus Nussbaumholz mit eingelegten 5-Cent Stücken von 1936. Lauf, Trommel und Rahmen mit feiner Rankengravur. Länge 33,5 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: I-II Limit: 350 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2195
Colt M 1851 Navy,
Nachbau von Euroarms Brescia, Kal..36, Nr. 10936. Sechsschüssige Trommel mit Rollgravur Seeschlacht. Lauf und Trommel brüniert, Ladepresse und Rahmen buntgehärtet. Abzugsbügel und Griffschiene aus Messing. Nussholzgriffschalen. Neuwertige Erhaltung. Länge 35 cm. Im Holzkasten mit Pulverhorn, Kugelzange und einer Tüte Bleikugeln. Maße 38,5 x 18 x 6,5 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: I-II Limit: 250 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2196
Colt M 1860 Army,
Fertigung Westerner's Arms, Kal..44 Perk., Nr. A11763. Lauflänge 8". Trommel mit Rollgravur Seeschlacht. Vollständige Brünierung von Lauf und Trommel, Ladehebel und Rahmen buntgehärtet, Abzugsbügel Messing. Nussholzgriffschalen. Nahezu neue Erhaltung. Im Hege-Holzkasten mit Pulverflasche, div. Geschossen und Zündhütchen.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: I Limit: 150 EURO
Währungsrechner / Currency converter
verkauft

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2197
Deringer Perkussionspistole im Schaukasten,
neuzeitlicher Nachbau um 1980. Gebläuter Lauf mit gezogener Seele im Kal..41, über der Kammer bezeichnet "Deringer Philadelphia". Graviertes Schloss mit wiederholter Herstellerbezeichnung. Schäftung aus Nussbaumholz mit gravierter Garnitur aus Neusilber. Kolbenfach mit Ersatzpiston. Länge 14 cm.
In verglastem und abschließbarem, hölzernem Schaukasten mit Messingplakette und umfangreichem Zubehör. Limitierte Ausgabe, Nummer 39/999. Maße 32,5 x 42 x 6,5 cm.

Zustand: I-II Limit: 300 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 400 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2198
Remington New Model Army,
Fertigung Hege-Uberti, Kal..44 Perk., Nr. 23583. Lauflänge 8". Vollständige Brünierung. Abzugsbügel Messing. Nussholzgriffschalen. Nahezu neue Erhaltung.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: I Limit: 100 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 130 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STEINSCHLOSS UND PERKUSSION

Los Nr.2199
Remington New Model Army,
Fertigung Westerner's Arms, Kal..44 Perk., Nr. 27669. Lauflänge 8". Verstellbares Matchvisier. Vollständige Brünierung. Abzugsbügel Messing. Nussholzgriffschalen. Nahezu neue Erhaltung.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: I Limit: 100 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 260 EURO

 

LUFTDRUCKWAFFEN

Los Nr.2200
Windbüchse mit Schraubkolben,
Potsdam, Mitte 18. Jhdt. Runder, abschraubbarer Kupferlauf mit glatter Seele im Kal. 9 mm, spazierstockartig mit Holz ummantelt, an der Mündung Messingmanschette mit Korn. Eiserner Ventilkasten mit außenlaufendem Hahn und Ventilhebel, die Kammer signiert "Hartwich a Potsdam". Die Schlossgegenplatte und der Abzugsbügel aus Messing. Der senkrechte Ventilhebel mit verschraubter Nase für den Hahn. Abschraubbares, eisernes Kolben-Luftreservoir in abgestufter Schaftform mit am Hals restaurierter Lederverkleidung. Länge 136 cm.
Interessante, frühe Windbüchse dieses Systems. Der Windbüchsenmacher Hartwich aus Potsdam in der Literatur unbekannt.

Zustand: II-III Limit: 1400 EURO
Währungsrechner / Currency converter
verkauft

 

LUFTDRUCKWAFFEN

Los Nr.2201
Windbüchse,
süddeutsch um 1830. Messinggefütterter Achtkantlauf mit glatter Seele im Kaliber 6,5 mm, auf der Oberseite bezeichnet "C.I. Hofmann", vertikal schwenkbar, Hinterlader, im Bereich der Kammer verstiftet. Innen liegendes Schloss, Druckbehälter im Kolben, Vierkantbolzen zur Aufnahme der Spannkurbel für den Druckbehälter. Vollschäftung aus Nussbaumholz mit gravierter Messinggarnitur, im Bereich des Abzugsbügels und der Backe beschnitzt. Lauf und Eisenteile gereinigt und leicht narbig, Abzugsbügel mit reparierter Bruchstelle, Schaft mit Gebrauchsspuren. Länge 115 cm.

Zustand: II-III Limit: 2000 EURO
Währungsrechner / Currency converter
nicht mehr erhältlich

 

LUFTDRUCKWAFFEN

Los Nr.2202
Hinterlader-Windpistole mit Evolutenfeder,
Julius Will, Zella, St. Blasii/Sachsen um 1840. Nach oben schwenkbarer, glatter Achtkantlauf im Kaliber 6 mm mit eingeschobenem Messingkorn, eiserner Kimme und seitlichem Entriegelungshebel. Die Laufoberseite in Silber signiert "JULIUS WILL. ZELLA St. BL.". Hinter dem Lauf liegendes, floral graviertes Reservoir. Eiserner, en suite gravierter Schlosskasten mit Öffnung für die beiliegende Spannkurbel. Gefluteter Nussholzkolben mit eiserner Garnitur. Etwas verschmutzt und flugrostig, durch Reinigung gut zu verbessern. Länge 41 cm.

Zustand: II-III Limit: 600 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 2100 EURO

 

LUFTDRUCKWAFFEN

Los Nr.2203
Luftgewehr,
deutsch(?) um 1900. Kal. 4 mm. Achtkantiger, in rund übergehender Kipplauf. Kolben aus Nussbaumholz mit eiserner Granitur. Länge 85 cm.

Zustand: II Limit: 50 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 55 EURO

 

LUFTDRUCKWAFFEN

Los Nr.2204
Ganzmetall-Luftpistole,
ähnlich Bedford & Walker Modell "Eureka", Ende 19. Jhdt., Seriennummer 1726. Glatter Lauf im Kaliber 5,5 mm, Länge 22 cm. Lauf, Rahmen und Griff aus vernickeltem Messing. Gesamtlänge 36 cm.

Zustand: II- Limit: 230 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 630 EURO

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.2205
Hirschhorn-Pulverflasche,
deutsch, datiert 1532. Schauseitig graviert mit stehendem Mann in Renaissancetracht, stilisierten Gräsern und Datierung "1532". Naturbelassene Rückseite. Eiserne, patinierte Montierung mit gefederter Schütte, rs. Gürtelhaken und seitlichen Trageösen. Länge 22 cm.
Ein gleich graviertes Pulverflaschen-Fragment im Armeemuseum Ingolstadt, In.-Nr. A 8467.

Zustand: II Limit: 1600 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 1600 EURO

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.2206
Zündkrautflasche,
deutsch um 1590. Halbkugeliger Holzkorpus mit Messingdraht-, Perlmutt- und gravierten, geschwärzten Beineinlagen. Auf der Rs. blütenförmig gravierte Beinscheibe. Originale Eisengarnitur mit zwei Trageösen und gefederter Schütte. Durchmesser 7,1 cm.

Zustand: II Limit: 4000 EURO
Währungsrechner / Currency converter
nicht mehr erhältlich

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.2207
Pulverflasche,
deutsch um 1600. Korpus aus Hirschhorn mit schauseitig geschnitzter, figürlicher Darstellung. Eiserne, kupferverlötete Montierung mit (ergänzter) rückseitiger Tragespange. Schütte mit gefedertem Verschlusshebel. Länge 23,5 cm.

Zustand: II Limit: 1000 EURO
Währungsrechner / Currency converter
nicht mehr erhältlich

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.2208
Pulverflasche,
deutsch, Ende 16. Jhdt. Flacher Korpus aus gepresstem Horn, schauseitig mit gravierter Darstellung eines Drachenkampfes, rs. Dekor aus konzentrischen Kreisen. Im 19. Jhdt. überarbeitet, gekürzt und mit Boden und Schütte aus dunklem Horn versehen. Länge 27 cm.

Zustand: II Limit: 350 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 350 EURO

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.2209
Musketier-Pulverflasche,
deutsch um 1600. Korpus aus gepresstem Horn, vs. jagdlich graviert, Schmal- und Rückseite mit geometrischem Dekor. Rs. Brandstempel "D 68". Eiserne Montierung mit Trageösen, Tülle mit gefedertem Verschluss und Pulversperre. Gürtelhaken abgebrochen. Länge 32 cm.

Zustand: II- Limit: 750 EURO
Währungsrechner / Currency converter
nicht mehr erhältlich

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.2210
Musketier-Bandelier,
deutsch um 1630. Sechs gedrechselte, hölzerne Pulverbehälter mit Stülpdeckel an ledernem Schulterriemen und anhängendem Kugelbeutel (alte Reparatur). Höhe der Pulverbehälter je 11 cm.

Zustand: II- Limit: 1600 EURO
Währungsrechner / Currency converter
nicht mehr erhältlich

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.2211
Geschnitzte Hirschhornpulverflasche,
deutsch, 2. Hälfte 17. Jhdt. Korpus aus einer Geweihgabel mit schauseitig geschnitzter Darstellung des Kindermordes von Bethlehem. Eiserne Montierung, Schön geschnittene Tülle mit gefedertem Verschluss. Rückseitig eine Trageöse. Größe 28 cm.

Zustand: II Limit: 1200 EURO
Währungsrechner / Currency converter
nicht mehr erhältlich

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.2212
Pulverflasche,
Baltikum, 17. Jhdt. Korpus aus Wurzelholz mit gedrechselten Einlagen aus Bein. Schütte, umluafende Zierknöpfe aus Bein, ein Knopf fehlt. Größe 14 cm.

Zustand: II-III Limit: 640 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.2213
Zündkrautflasche,
süddeutsch um 1700. Korpus aus einem Gamskrickel mit seitlich verschraubten, eisernen Radschlossschlüsseln und Feuerstahl. Messingmontiert mit balusterförmiger Schütte. Länge 16 cm.

Zustand: II Limit: 650 EURO
Währungsrechner / Currency converter
nicht mehr erhältlich

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.2214
Pulverflasche,
alpenländisch um 1700. Korpus aus einer Geweihgabel, Zirkelschlagornamentik, Abschlüsse und gefederte Schütte aus Bein. Rs. verschraubter Radschlossschlüssel. Eiserne Tragekette (ergänzt?). Länge 27 cm.

Zustand: II Limit: 800 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.2215
Pulverhorn mit Radschloss-Schlüssel,
deutsch, 18. Jhdt. Flach gepresstes Kuhhorn mit seitlich verschraubtem, eisernem Radschloss-Schlüssel. Gedrechselte Schütte aus Horn mit eingesetzten Perlmuttstückchen (Stöpsel fehlt). Vernieteter Boden aus Messing. Länge 26 cm.

Zustand: II Limit: 180 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 180 EURO

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.2216
Zwei Pulverhörner mit Radschloss-Schlüssel,
deutsch, 18. Jhdt. Jeweils flach gepresstes, seitlich kanneliertes Kuhhorn mit verstiftetem Horn- bzw. Holzboden. Seitlich verschraubter Aufsatz für einen einfachen bzw. dreifachen Radschloss-Schlüssel. Ergänzte Holzstöpsel. Länge 23 und 27 cm.

Zustand: II- Limit: 320 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 350 EURO

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.2217
Pulverflasche aus Zinn,
Siebenbürgen um 1700. Runder Korpus mit umlaufendem, reliefiertem Rankenfries. Pulverschütte mit zweifach schraubbarem Deckel mit anhängendem, eisernem Tragering. Durchmesser 11 cm, Höhe 17 cm.

Zustand: II- Limit: 400 EURO
Währungsrechner / Currency converter
verkauft

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.2218
Pulverhorn,
deutsch, datiert "1732". Floral und jagdlich beschnitzter Holzkorpus mit vs. Inschrift "BB v.K 1732", auf der Unterseite eingesetzte Silberplakette bez. "Nordlinger Friedens-Denckmal 1650". Hornschütte, seitlich zwei eiserne Trageösen, auf der Rs. alter Siegelabdruck. Länge 23,5 cm.

Zustand: II Limit: 200 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.2219
Trapper-Pulverflasche,
USA um 1800. Korpus aus beschnitztem und naiv graviertem Kuhhorn. Boden aus Horn, Verschlussstöpsel aus Holz. Alters- und Gebrauchsspuren, leichte Fraßspuren. Länge 26 cm.

Zustand: II- Limit: 250 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 440 EURO

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.2220
Pulverflasche,
USA, 19. Jhdt. Korpus aus Kuhhorn, verschraubter Boden, Messingschütte. Geflochtener Trageriemen mit zwei Wolltroddeln. Alters- und Gebrauchsspuren. Länge 30 cm.

Zustand: II- Limit: 200 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 280 EURO

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.2221
Geweih-Pulverflasche,
deutsch, 19. Jhdt. Korpus aus einer kräftigen Geweihstange, die Schauseite mit gravierter Darstellung eines Jägers. Schütte aus Bein mit Verschlusshebel. Seitlich zwei Trageösen aus Kupfer. Boden mit Monogrammgravur "BF". Länge 21 cm.

Zustand: II+ Limit: 400 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.2222
Vier Pulverflaschen,
England und Frankreich, 19. Jhdt. Kupfer und Messing, jeweils mit Patentschütten aus Messing. Längen 16 bis 21 cm.

Zustand: II- Limit: 350 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.2223
Pulverflasche und Bandelier,
Siebenbürgen, 19. Jhdt. Korpus aus Hirschhorn, Messing gefasst. Schütte mit abnehmbarem Deckel und Drehverschluss. Anhängendes Bandelier mit Beschlägen aus Zinn. Gebrauchs- und Altersspuren. Höhe der Pulverflasche 18 cm.

Zustand: II- Limit: 250 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 450 EURO

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.2224
Fünf Pulverhörner, Schrotbeutel, Perkussionspistole u.a.
Unterschiedliche Pulverflaschen aus Horn, ein lederner (gefüllter) Schrotbeutel mit Messingschütte, eiserne Kugelzange für Rundkugeln (Kal. 8,5 mm), Reinigungsbesteck "MEWA" im Bakelitkasten, Perkussionsterzerol mit Messinglauf sowie eine Gussform aus Messing und Kupfer für eine Falkonettkugel im Kaliber 30 mm.

Zustand: II- Limit: 250 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 300 EURO

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.2225
Sieben Pulverhörner,
19. Jhdt., unterschiedliche Größen. Eine Pulverflasche aus Rochenhaut, fünf aus gepresstem Kuhhorn, eine Zündkrautflasache aus schwarz gefärbtem Horn mit Patentschütte. Größen von 11 bis 19 cm.

Zustand: II-/III+ Limit: 300 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.2226
Schrotbeutel, zwei Pulverflaschen und zwei Kugelzangen,
deutsch, 19. Jhdt. Lederner Schrotbeutel mit einseitig geprägtem Jagddekor und Patentschütte aus Messing. Länge 22 cm. Jeweils kupfergeprägte Pulverflasche (eine mit einseitiger Jagdszene) und gefederten Patentschütten. Längen 18,5 und 20 cm. Die beiden eisernen Kugelzangen für Spitz- bzw. Rundgeschosse, jeweils im Kaliber 16 mm. Längen 18 und 14,5 cm.

Zustand: II Limit: 250 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 300 EURO

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.2227
Zubehörkonvolut,
deutsch, 19. Jhdt. Zündkrautflasche, Pulverflasche und Kugelzange. Zündkrautflasche mit facettiertem Hornkorpus, schauseitig graviert "FS" mit gefederter Patentschütte aus Messing. Länge 12 cm. Pulverhorn mit gepresstem Korpus und Schütte aus Horn. Länge 23 cm. Dazu eine Kugelzange.

Zustand: II Limit: 250 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.2228
Kombinationswerkzeug,
deutsch, 17. Jhdt. Zange mit aufgeschraubtem Hammer, Nagelzieher und oberseitigem Schraubenzieher, die Griffe in Form von einem Kratzer und abschraubbarem Kugelzieher. Schöne Verarbeitung. Länge 14,7 cm.

Zustand: II- Limit: 1200 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 1600 EURO

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.2229
Kombinations-Radschlossschlüssel,
deutsch, 1. Hälfte 17. Jhdt. Schmiedeeisen. Kombinationswerkzeug mit zwei unterschiedlich großen Radschlossschlüsseln, Trageöse und rs. Schraubenzieher. Der balusterabgesetzte, hohle Schaft als Zündkrautbehälter mit gefederter Schütte gearbeitet. Länge 18 cm.

Zustand: II Limit: 600 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 950 EURO

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.2230
Geschnittener Rad- und Steinschlossfederspanner,
deutsch, 18. Jhdt. Schmiedeeisen. Beidseitig rocaillenförmig geschnittene, große Flügelschraube mit Gewindestange und en suite verziertem Widerlager. Länge 14 cm.

Zustand: II Limit: 900 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 900 EURO

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.2231
Geschosssetzer
für Scheibenbüchsen, 19. Jhdt. Eisen und Messing, teiweise etwas patiniert und leichte Gebrauchsspuren.

Zustand: II- Limit: 200 EURO
Währungsrechner / Currency converter
nicht mehr erhältlich

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.2232
Sechs Kugelzangen,
19. Jhdt. Verschiedene Größen, teilweise gereinigt und etwas fleckig.

Zustand: II/II- Limit: 200 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 280 EURO

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.2233
Kugelzangen und Pistonschlüssel,
19. Jhdt. Zwei Kugelzangen, dazu vier Pistonschlüssel mit verschieden breiten Schraubendrehern. Teilweise etwas patiniert.

Zustand: II Limit: 380 EURO
Währungsrechner / Currency converter
nicht mehr erhältlich

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.2234
Sechs Pulvermaße,
19. Jhdt., aus Messing, eines mit angelenktem Trichter. Teilweise mit leichten Gebrauchsspuren.

Zustand: II Limit: 100 EURO
Währungsrechner / Currency converter
nicht mehr erhältlich

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.2235
Konvolut Zubehör,
19./20. Jhdt. Vier Pulvermaße, zwei Schraubenzieher, zwei Ladehämmer, ein Putzstock sowie eine Kugelzange.

Zustand: II Limit: 150 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.2236
Drei Teile Ladezubehör,
19. Jhdt. Messing. Darunter Pulvermaß mit Skalierung und klappbarem Trichter, ein verstellbares Doppelpulvermaß sowie ein Wiederladegerät für Schrotpatronen. Länge 12 bis 21 cm.

Zustand: II Limit: 100 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.2237
Loseisen,
deutsch, 15./16. Jhdt. Schmiedeeisen. Vierkantiger Schaft mit gelochter Tülle und verstärkter Birne als Zündkopf. Patiniert und etwas korrodiert. Länge 49,5 cm.
Sehr seltenes Zubehör zum Zünden von Hakenbüchsen und Kanonen.

Zustand: II-III Limit: 600 EURO
Währungsrechner / Currency converter
nicht mehr erhältlich

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.2238
Radschloss,
deutsch um 1580. Glatte Schlossplatte mit außen liegendem Rad, gefederte Pfannenabdeckung. Federn und Hebel mit sparsam geschnittenem Dekor. Länge 30 cm.

Zustand: II Limit: 1200 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 1200 EURO

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.2239
Konvolut Pyritbrocken,
verschiedene Größen zur Verwendung mit Radschlosswaffen. Gewicht ca. 1000 g.

Zustand: II Limit: 150 EURO
Währungsrechner / Currency converter
nicht mehr erhältlich

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.2240
Luntenschloss für eine Muskete,
deutsch um 1600. Geschwungener Hahn mit Flügelschraube, konischer Schlossplatte und gebogenem (etwas narbigem) Stangenabzug. Länge der Schlossplatte 17,6 cm.

Zustand: II-III Limit: 650 EURO
Währungsrechner / Currency converter
nicht mehr erhältlich

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.2241
Luntenschloss für eine Muskete,
deutsch um 1570. Schneckenförmig gravierter Hahn mit Flügelschraube auf rechteckiger Schlossplatte. Abzugsstange fehlt. Länge der Schlossplatte 16,4 cm.

Zustand: II Limit: 650 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 650 EURO

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.2242
Miqueletschloss,
Algerien, 1. Hälfte 19. Jhdt. Eisernes, messingplattiertes Schloss mit floraler Gravur. Schlossplatte mit Herstellergravur. Eisenteile patiniert und stellenweise leicht narbig. Länge 18 cm.

Zustand: II- Limit: 380 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 560 EURO

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.2243
Konvolut Perkussionsschlossteile,
19. Jhdt. Zwei Schlösser mit sparsam gravierten Schlossplatten, zwei weitere Schlossplatten, vier bearbeitete Hähne und fünf Hahnrohlinge.

Zustand: II- Limit: 200 EURO
Währungsrechner / Currency converter
nicht mehr erhältlich

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.2244
Konvolut Zündhütchendosen.
Elf Pappdosen mit Zündhütchen, größtenteils deutsche Hersteller. Dazu ein Zündhütchensetzer aus Messing.

Zustand: II Limit: 300 EURO
Währungsrechner / Currency converter
nicht mehr erhältlich

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.2245
Steinschloss-Feuerzeug,
norddeutsch oder niederländisch um 1720. Fein gearbeiteter Steinschlossmechanismus, die Hauptfeder ergänzt. Rechteckiger, eiserner Rahmen auf vier Standfüßen, eiserne Handhabe mit Messingbeschlägen. An der linken Seite verriegelbare Klappe mit fein gravierter Jagdszene. Länge 17,5 cm.

Zustand: II Limit: 900 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 1250 EURO

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.2246
Tischfeuerzeug,
deutsch, Mitte 18. Jhdt. Eiserner Steinschlosszündmechanismus, leicht gravierter Messingrahmen, die Handhabe mit flachem Knauf abgeschlossen. An der linken Seite verriegelbare Klappe mit Dochthalter. Länge 18 cm.

Zustand: II Limit: 350 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 810 EURO

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.2247
Zwei Paar Manschettenknöpfe
in Pistolenform. Darunter ein Paar funktionsfähige Stiftfeuerpistolen aus Neusilber, gestempelt "Made in Austria" sowie ein Paar vergoldete Coltrevolver. Länge 38 und 23 mm.

Zustand: II Limit: 200 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 200 EURO

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.2248
Goldeingelegter Steinschloss-Flintenlauf,
spanisch, 18. Jhdt. Patinierter, achtkantiger, nach floral geschnittenem Baluster runder und glatter Lauf im Kaliber 15 mm (Mündung gestaucht und gekürzt) mit silbernem Ladestockröhrchen. Goldgefüttertes Zündloch und mehrere goldeingelegte Marken über der Kammer sowie bezeichnet "ESPANA". Geschnittenes (gekürztes) Schwanzschraubenblatt. Länge 100 cm.

Zustand: II-III Limit: 250 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 280 EURO

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.2249
Vier Tüllenbajonette,
u.a. f. Muskete M 1777, teilweise gestempelt. Leicht rostig bzw. fleckig. Längen bis 58 cm.

Zustand: II-/III Limit: 100 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

PULVERFLASCHEN UND ZUBEHÖR

Los Nr.2250
Zwei Kästen,
19. und 20. Jhdt. Kleiner Zubehörkasten, innen mit grünem Filz ausgekleidet, vorbereitet für 60 Rundkugeln (38 vorhanden), dazu ein Zubehörfach. Maße 25 x 15,5 x 7 cm. Dazu ein moderner, furnierter Pistolenkasten ohne Innenausstattung. Maße 43 x 29 x 8 cm.

Zustand: II/II- Limit: 250 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

ZIVILE LANGWAFFEN STIFTFEUER

Los Nr.2251
Stiftfeuer-Doppelbüchse,
Adam Kuchenreuther in Regensburg um 1860. Blanke, gezogene Läufe im Kaliber 11 mm, auf der Mittelschiene signiert und über dem Patronenlager in Gold bezeichnet "Gussstahl". Klappbarer Diopter im Schwanzschraubenblatt. Rückliegende Schlösser mit feiner Weinlaub- und jagdlicher Gravur. Stecherabzüge. Beschnitzter Nussholzschaft mit en suite gravierter, eiserner Garnitur, Kolbenfach mit graviertem Deckel. Abzugsbügel zum Teil aus beschnitztem Horn. Kolben in der Gebrauchszeit fachmännisch repariert. Länge 103 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II Limit: 5500 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

ZIVILE LANGWAFFEN STIFTFEUER

Los Nr.2252
Stiftfeuer-Doppelflinte,
K. Czermak in Hohenstadt um 1860. Etwas raue Damastläufe im Kaliber 17 mm, auf der Mittelschiene in Gold signiert. Rückliegende Schlösser, die Schlossplatten ebenfalls signiert. Fein beschnitzter Nussholzschaft mit reich gravierter und mit Gold eingelegter, jagdlicher, eiserner Garnitur, Abzugsbügel teilweise aus Horn. Länge 116 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II Limit: 2500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 2500 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN STIFTFEUER

Los Nr.2253
Stiftfeuer-Doppelflinte,
T. Murcott London, um 1860. Blanke Damastläufe im Kaliber 18 mm, auf der Mittelschiene Herstelleradresse. Signierte, buntgehärtete Schlösser mit feiner Rankengravur. Dunkler Nussholzhalbschaft mit verdecktem Kipplaufscharnier sowie en suite gravierter, eiserner Garnitur. Länge 118 cm.
Theophilus Murcott, zwischen 1858 und 1878 in London erwähnt. Vgl. Stöckel, Bd. 2, S. 846.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II Limit: 2400 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

ZIVILE LANGWAFFEN STIFTFEUER

Los Nr.2254
Einlauf-Stiftfeuerflinte,
Eibar um 1870. Rauer Lauf im Kaliber 13,5 mm, Nussholzschaft mit eiserner Garnitur. Metallteile gereinigt und verputzt, Vorderschaft ergänzt. Länge 119 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II-III Limit: 150 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 180 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STIFTFEUER

Los Nr.2255
Herzog Wilhelm von Braunschweig (1806 - 1884) - Stiftfeuerrevolver,
Lebeda Söhne in Prag um 1870, Nr. 7884. Achtkantiger Lauf im Kaliber 11 mm, auf der Unterseite bezeichnet "AV. Lebeda Söhne Herzogl=Braunschw=Hofrüstmeister Prag". Sechsschüssige Trommel, hölzerne Griffschalen, Fangriemenöse. Lauf und Ausstoßergehäuse bräuniert, etwas berieben, mit feinem Liniendekor. Rahmen, Hahn und Griffrahmen mit Arabeskengravur. Am Griffrahmen goldtauschiertes, bekröntes "W" (etwas verputzt). Leichte Alters- und Gebrauchsspuren, Ausstoßer etwas verbogen. Länge 26 cm.
Wilhelm bestieg 1830 den Thron und war der letzte Herzog des "Neuen Hauses Braunschweig". Um Erbstreitigkeiten mit seinem ungeliebten Bruder Karl zu vermeiden, heiratete Wilhelm nie, zeugte aber eine Reihe illegitimer Nachkommen.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II- Limit: 6500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 6500 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STIFTFEUER

Los Nr.2256
Taschenmesserpistole "Limbacher",
Kal. 7 mm Lefaucheux, ohne Seriennummer. Einschüssig. Bezeichnet mit "Limbacher" unter der rechten vorderen Griffschale. Lauf gebläut, alle anderen Kleinteile inkl. Messer vernickelt, Messerlänge 75 mm. Die vier Griffschalen aus Hirschhorn.
Mit dem Spannen des Hahns klappt der unten liegende Korkenzieher aus, der die Funktion des Abzugs hat. Beim zweiten Zurückziehen springt das Messer heraus. Sehr gute Gesamterhaltung.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: I-II Limit: 650 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 1050 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STIFTFEUER

Los Nr.2257
Zigarrenetui mit Stiftfeuerrevolver,
deutsch um 1860. Doppellagiges Lederetui mit Messingrahmen. In der oberen Hälfte Zigarrenfach mit vier erhaltenen, zeitgenössischen Zigarren. Darunter Fach mit eingelegtem Stiftfeuerrevolver im Kal. 5 mm Lefaucheux, Nr. 23. Sechsschüssige Trommel, Klappabzug. Griffschalen aus Elfenbein. Metallteile graviert und vernickelt. Etui auf der Unterseite verbeult, leicht beschädigt. Länge des Revolvers 13,5 cm, Maße des Etuis 7,5 x 15 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II Limit: 720 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

ZIVILE KURZWAFFEN STIFTFEUER

Los Nr.2258
Stiftfeuerterzerol in Buchkassette,
England um 1870. Kaliber 11 mm Lefaucheux, Nr. 23. Runder Kipplauf aus Wickeldamast mit gezogener Seele, auf der Unterseite englische Abnahmemarken. Ornamental gravierter Rahmen mit Klappabzug, unter dem Lauf gemarkt "Boissy". Leicht verschnittener, gekehlter Ebenholzgriff. Länge 20 cm.
In zugehöriger Trick-Kassette in Form eines Fotoalbums. Die Außenseite mit geprägtem Leder bezogen, Seiten mit Goldschnitt, vernickelte Verschlussspange. Im Inneren mit grünem Filz ausgeschlagen. Abgeteilte Fächer für Zubehör, hölzerner Patronenhalter mit elf erhaltenen Originalpatronen. Maße des Kastens 29 x 24 x 7 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II+ Limit: 450 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 1150 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STIFTFEUER

Los Nr.2259
Deutscher Stiftfeuerrevolver "Kirschbaum".
Kal. 12 mm, Nr. 7797. Lauflänge 16 cm, sechsschüssige Trommel, double action, klappbarer Abzug. Am Laufgehäuse links Patentinschrift, rechts Herstellerbezeichnung "Kirschbaum Solingen". Trommel und Rahmen mit Rankengravur. Gewaffelte Nussholzgriffschalen, Fangriemenring. Sämtliche Metallteile blank gereinigt, stellenweise feine Narben.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II- Limit: 320 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 400 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STIFTFEUER

Los Nr.2260
Stiftfeuerrevolver,
deutsch oder französisch um 1865. Kal. 9 mm Lefaucheux, ohne Nummer, DA. Achtkantiger Lauf mit eingeschobener Visierung, sechsschüssige Trommel. Rahmen, Trommel und Laufansatz mit Rankengravur. Gewaffelte Elfenbeingriffschalen. Metallteile stellenweise leicht narbig. Länge. 19,5 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II- Limit: 300 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 555 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STIFTFEUER

Los Nr.2261
Stiftfeuerrevolver,
Albert Staehle in Wien um 1860. Kaliber 9 mm Lefaucheux, ohne Nummer. Runder Lauf, am Ansatz Herstellerbezeichnung. Sechsschüssige Trommel, Klappabzug. Rahmen mit Rankengravur, gewaffelte Griffschalen aus Nussbaumholz. Blanke Metalloberflächen mit grauer Alterspatina, minimal fleckig. Länge 23,5 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II+ Limit: 350 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 400 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STIFTFEUER

Los Nr.2262
Stiftfeuerrevolver im Kasten,
Lepage, Paris um 1870. Nr. 994. Gezogener Lauf im Kaliber 7 mm Lefaucheux mit sechsschüssiger Trommel. Auf dem Lauf geätzte Herstellerbezeichnung "LEPAGE FRERES A PARIS 12 RUE D'ENGHIEN". Metallteile vollflächig versilbert (etwas beriebene Kanten), der Rahmen mit floraler Gravur. Klappabzug und einteiliger Horngriff. Länge 21 cm. In mit blauem Samt ausgeschlagenem, lederbezogenem Holzkasten mit verstärkten Ecken. Beiliegender Putzstock. Maße 28 x 15,5 x 5,5 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II Limit: 1200 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 1200 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STIFTFEUER

Los Nr.2263
Schwerer Lefaucheux-Stiftfeuerrevolver
um 1865. Kal. 11 mm SF, Nr. 9122. Vierfach gezogener Lauf, Länge 155 mm. Gesamtlänge 285 mm. Perlkorn. Sechsschüssig. Auf dem Lauf gotische Gravur "Fm. P. Claudin breveté à Paris". Unter der Trommel, am Laufgehäuse im Oval bezeichnet "Inv.. E. Lefaucheux Brevet...(Paris)", rechts Logo mit "EF". Lauf und Trommel brüniert, fleckig. Griffstück mit Hahn und Abzugsbügel fleckig mit Resten von Vernickelung. Dunkle, glatte Nussholzgriffschalen. Fangriemenring.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II- Limit: 500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 800 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STIFTFEUER

Los Nr.2264
Stiftfeuerrevolver,
Lepage in Lüttich um 1860. Kal. 7 mm, Nr. 155, DA. Runder Lauf mit Herstellerbezeichnung "Fabrique de Lepage Frères à Liège - Maison à Paris...". Sechsschüssige Trommel. Klappabzug, Griff aus Nussbaumholz. Metalloberflächen mit grauer Alterspatina, Reste von Brünierung. Länge 20 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II Limit: 250 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 360 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STIFTFEUER

Los Nr.2265
Stiftfeuerrevolver,
Lüttich um 1865. Kaliber 7 mm Lefaucheux, ohne Nummer, double action. Runder Lauf, sechsschüssige Trommel mit "ELG"-Abnahmemarke, Klappabzug. Laufansatz, Trommel und Rahmen mit graviertem Dekor und silbernen Punkteinlagen, Reste von Brünierung. Griffschalen aus ebonisiertem Holz mit feinem Fischhautverschnitt. Länge 19 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II Limit: 360 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 400 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STIFTFEUER

Los Nr.2266
Schwerer Stiftfeuerrevolver Francotte,
Belgien, Kal. 12 mm Lefaucheux, Nr. 71. Oktogonlauf, Länge 155 mm, Gesamtlänge 290 mm. Sechsschüssig. Trommel mit "ELG"-Beschuss. Auf der Laufschiene bezeichnet "A. FRANCOTTE A LIEGE", unten am Laufgehäuse "LF". Rahmen mit Griff, Laufgehäuse mit Lauf und Trommel mit Rankengravur. Elfenbeingriffschalen beidseitig mittig mit Haarriss. Fangring.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: I- Limit: 600 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 900 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STIFTFEUER

Los Nr.2267
Stiftfeuerrevolver,
Belgien, Kal. 9 mm SF, Nr. 117174. Siebenfach gezogener Oktogonlauf, Länge 93 mm. Gesamtlänge 210 mm. Sechsschüssig. ELG-Beschuss. Double Action. Links an der Laufwurzel bezeichnet "E. Lefaucheux Breveté", oben "A. Francotte à Liège". Div. Abnahmen Krone/"AF". Stichrandgravur an Trommel und Rahmen. Blauschwarze Hochglanzbrünierung an Lauf und Trommel fast vollständig erhalten, stärker fleckig an Rahmen und Griff. Hahn und Abzug weiß poliert. Glatte Nussholzgriffschalen. Fangriemenring. Gute Erhaltung.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II+ Limit: 250 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 390 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STIFTFEUER

Los Nr.2268
Stiftfeuer-Taschenrevolver
um 1870. Kaliber 7 mm Lefaucheux, ohne Nummer. Sechsschüssige Trommel, Klappabzug, Griffschalen aus Nussbaumholz. Alle Metallteile mit floralem und figürlichem Ätzdekor. Im zugehörigen Wildlederetui. Schlossmechanismus defekt. Länge 18 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II- Limit: 400 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 400 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STIFTFEUER

Los Nr.2269
Stiftferuerrevolver
um 1870. Kaliber 7 mm Lefaucheux, ohne Nummer. Achtkantiger Lauf, sechsschüssige Trommel, reliefierte Griffschalen aus Hartgummi. Rahmen brüniert, Ausstoßer, Hahn und Abzug blank. In zugehöriger Tasche. Brünierung berieben, Tasche repariert, mit Gebrauchsspuren. Länge 19 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II- Limit: 350 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 500 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STIFTFEUER

Los Nr.2270
Lefaucheux-Stiftfeuerrevolver.
Kal. 11 mm, Nr. 36846. Lauflänge 16 cm, sechschüssige Trommel, single action. Rahmen links gestempelt und Seriennummer. Nussholzgriffschalen und Fangriemenring. Sämtliche Metallteile patiniert und fleckig, Rahmenschraube fehlt.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II-III Limit: 200 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 330 EURO

 

ZIVILE KURZWAFFEN STIFTFEUER

Los Nr.2271
Drei Stiftfeuerrevolver, eine Pistole,
unterschiedliche Hersteller um 1870/80. Ohne Nummern. Revolver im Kaliber 11 mm Lefaucheux. Lauf mit undeutlicher Herstellerbezeichnung "...Eibar", sechsschüssige Trommel, Klappabzug. Metallteile leicht narbig und neu brüniert. Zwei unterschiedliche Revolver im Kaliber 8 mm Lefaucheux. Sechsschüssige Trommeln, Rahmen mit deutscher Abnahme "U" mit Krone. Dazu eine kleine, einschüssige Pistole im Kaliber 5 mm RF. Griffschalen jeweils aus Nussbaumholz. Längen 11,5 bis 23 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II/II-III Limit: 200 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 420 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN MODERNE SYSTEME

Los Nr.2272
Selbstladeflinte Browning,
Kaliber 16, Nr. 4346. Brünierter, runder Lauf mit spiegelblanker Seele, Lauflänge 70 cm. Brünierter Systemkasten mit leichten Gebrauchsspuren. Lackschaft aus Nussbaumholz mit Pistolengriff, deutscher Backe und Fischhaut, wenige Lackabplatzer. Gesamtlänge 119 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II+ Limit: 900 EURO
Währungsrechner / Currency converter
nicht mehr erhältlich

 

ZIVILE LANGWAFFEN MODERNE SYSTEME

Los Nr.2273
Selbstladeflinte FN Browning,
Kal. 16/65, Nr. 5328. Spiegelblanker Lauf, Länge 75 cm. Halbmagazin. FN-Firmierung an Lauf und Systemkasten. Vollständige Brünierung, nur am Kasten schwache Tragespuren an den Kanten. Fehlerlose Nussholzschäftung mit Fischhaut und Beriemung. Frühes Sammlerstück in nahezu neuer Erhaltung. Länge 123 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: I Limit: 200 EURO
Währungsrechner / Currency converter
nicht mehr erhältlich

 

ZIVILE LANGWAFFEN MODERNE SYSTEME

Los Nr.2274
Selbstladeflinte FN,
Kal. 16, Nr. 242860. Blanker Lauf, Länge 70 cm. Ventilierte, guillochierte Laufschiene. Druckknopfsicherung. Brünierung hauptsächlich am System leicht berieben. Abzugsbügel mit Griffband aus Alu. Nussholzschäftung mit dt. Backe, Pistolengriff, Fischhaut und Gummischaftkappe. Sehr gute Erhaltung.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: I-II Limit: 150 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 220 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN MODERNE SYSTEME

Los Nr.2275
Selbstladeflinte FN Mod. Acier Special,
Kal. 12, Nr. 6633112. Blanker Lauf, Länge 73 cm, Gesamtlänge 124 cm. Systemkasten aus Leichtmetall. Lackierter Holzschaft mit Backe und Gummikolbenkappe. Lederner Trageriemen. Dazu ein blanker Wechsellauf, Länge 68 cm. Gebrauchsspuren.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II- Limit: 450 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

ZIVILE LANGWAFFEN MODERNE SYSTEME

Los Nr.2276
Selbstladeflinte CZ Brünn,
Kal. 16/65, Nr. 9072. Blanker Lauf, Länge 62 cm. Beschuss 1948. Halbmagazin. Auf dem Lauf Händleradresse "Joh. Ecker Wels". Vollständige Hochglanzbrünierung. Abzugsbügel Aluminium. Dunkler Nussholzschaft mit Fischhaut und Beriemung. Nahezu neue Erhaltung. Länge 115 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: I Limit: 140 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 250 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN MODERNE SYSTEME

Los Nr.2277
Kipplauf-Schrotflinte,
Savage, U.S.A, Modell 220 L. Brünierter, blanker Rundlauf im Kal. 12 mit buntgehärtetem Schlosskasten und linksseitiger Modellbezeichnung. Nussholzschäftung mit Kunststoffkappe. Länge 115 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II Limit: 120 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 150 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN MODERNE SYSTEME

Los Nr.2278
Hahndoppelflinte "Parker Bros.",
USA um 1880, Kal. 12/70, Nr. 9555. Nummerngleich. Mattes Laufpaar aus Wickeldamast(?), Länge 71 cm. Doppelabzug. Zündstiffe gängig. Mittelschiene bezeichnet "Parker Bros. Maker Meriden Conn. Stub Twist". Schlossplatten beidseitig mit "Parker Bros", Patente von 1866 und 1875. Dünne, fleckige Brünierung aller Teile. Fehlerlose Nussholzschäftung, Kolben mit Stahlkappe. Sammlerstück in sehr guter Erhaltung. Länge 113 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II+ Limit: 250 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 360 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN MODERNE SYSTEME

Los Nr.2279
Hahndoppelflinte, sog. "Kutscherflinte",
Belgien um 1880, ohne Hersteller, Nr. 07410. Kaliber 16. Lauflänge 44 cm. "ELG"-Beschuss. Neusilberkorn. Doppelabzug. Ejektor. Griffbänder, Rahmen, Schlossplatten und Abzugsbügel mit tief geschnittenem Rankendekor. Waffe blank, partiell feine Närbchen. Nussholzschaft mit deutscher Backe, Fischhaut, Wurmlöcher. Fingerauflage am Abzugsbügel aus Horn. Feine Gesamterhaltung. Länge 83 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II Limit: 220 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 300 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN MODERNE SYSTEME

Los Nr.2280
Geschenk-Hahndoppelflinte,
Springer in Wien um 1870. Etwas raue Damastläufe im Kaliber 18 mm, auf der Mittelschiene in Gold signiert "J:Springer vorm:Nowotny in Wien". Rückliegende Schlösser mit feiner Rankengravur und Tierszenen. Nussholzhalbschaft mit eiserner, en suite gravierter Garnitur, Abzugsbügel teilweise aus Horn. Im Kolben Plakette mit gräflichem Wappen und Widmung "Zur Erinnerung an 25jährige treue Dienstleistung". Leichte Gebrauchsspuren. Länge 112 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II Limit: 4200 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

ZIVILE LANGWAFFEN MODERNE SYSTEME

Los Nr.2281
Hahndoppelfinte Bernadelli "Ambassador",
Kal. 12/70, Nr. 67425. Spiegelblanke Läufe, gebohrt **/****, Länge 70 cm. Guillochierte Laufschiene. Doppelabzug. Hochglanzbrünierung der Läufe. Helles System mit reichlich Ornamentdekor. Fehlerlose Nussholzschäftung mit Fischhaut. Fabrikneu. Länge 112 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: I Limit: 150 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 950 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN MODERNE SYSTEME

Los Nr.2282
Doppelflinte Aguirre y Aranzaral,
Spanien. Kal. 20/70, Nr. 125611. Spiegelblanke Läufe, Länge 71 cm. Guillochierte Laufschiene. Kolbenhalssicherung. Einabzug. Vollständige Brünierung, System leicht graviert. Nussbaumschaft mit Pistolengriff und Fischhaut. Nahezu neue Erhaltung. Länge 115 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: I- Limit: 100 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 215 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN MODERNE SYSTEME

Los Nr.2283
Doppelflinte,
Belgien. Kal. 12, Nr. 9550. Spiegelblanke Läufe, Länge 70 cm. Auf der guillochierten Mittelschiene bezeichnet "Em.el Gervais Arq.er Rue de L'Hopital Anvers". Kolbenhalssicherung. Doppelabzug. Vollständig brünierte Läufe. Helles System mit Eichenlaubgravur. Nussholzschaft mit Fischhaut und sehr aufwändigem Abzugsbügel aus Horn. Originalberiemung gerissen. Nahezu neuwertige Gesamterhaltung. Länge 112 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: I- Limit: 180 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 420 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN MODERNE SYSTEME

Los Nr.2284
Doppelflinte,
Belgien um 1905, Nummer 01752, Kaliber 24, Oberhebelverschluss mit Purdynase und doppelter Laufhakenverriegelung. Schlösser System Anson. Vorderer Abzug mit Federgelenk. Abzugssicherung ohne Automatik. Sehr feine Arabesken- und Tierstückgravuren. Ausbaubare Holland-Holland Ejektoren. Schaft aus sehr schön gemasertem Holz mit feinem Fischhautverschnitt. Abstand Abzug/Schaftende: 36,4 cm, Gesamtlänge: 106,5 cm. Oben auf dem hinteren Ende der Laufschiene Fabrikmarke Würfel, darüber zwei gekreuzte Äxte der Firma Mre. d`Armes HDH Soc. Anonyme.
Die Firma wurde 1893 von Henrion, Dassy und Heuschen gegründet und arbeitete ca. bis 1910 in Lüttich. Nahezu neuwertiger Zustand.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: I- Limit: 1000 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 1100 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN MODERNE SYSTEME

Los Nr.2285
Luxus-Doppelflinte,
Auguste Francotte in Lüttich, um 1900, Kal. 12, Nr. 34562. Damastläufe, Seelen spiegelblank (stellenweise feine Närbchen), Lauflänge 75 cm. Guillochierte Mittelschiene, in freiem Feld die Inschrift "Progres", auf rechtem Lauf "AUGUSTE FRANCOTTE BREVETE LIEGE", auf linkem Lauf "FAIT POUR EM. BERNHARD & Co MOSCOW". Perlkorn aus Neusilber. Greenerverschluss mit dolls-head sowie doppelte Laufhakenverriegelung. Buntgehärtete Basküle und Seitenschlosse mit floraler Rankengravur. Sicherung auf dem Kolbenhals. Ölschaft aus Nusswurzelmaserholz mit Pistolengriff und feiner Fischhaut. Gesamtlänge 115,5 cm.
Den Inschriften nach, wurde die Waffe von der belgischen Firma für einen Kunden in Russland gefertigt. Hochwertige, ästhetisch sehr ansprechende Waffe in gutem Zustand mit außergewöhnlicher Harmonie der Oberflächen von Lauf, Verschluss und Schaft.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II Limit: 4200 EURO
Währungsrechner / Currency converter
nicht mehr erhältlich

 

ZIVILE LANGWAFFEN MODERNE SYSTEME

Los Nr.2286
Luxus-Doppelflinte,
Martin Kruschitz in Wien um 1990. Kaliber 12/70, Nr. 25.2181. Läufe mit guillochierter Mittelschiene, goldtauschierte Herstellerbezeichnung. Choke 3/4, 1/1. Rahmen mit extrem hochwertiger Rankengravur. Von Hand herausnehmbare Holland & Holland Seitenschlösser mit Spannanzeige, Schlossmechanismus teilvergoldet. Doppelabzug, der vordere Abzug mit Rückgelenk, doppelte Fangstangensicherung. Abzugsbügel monogrammiert "TB". Englische Schäftung aus schön gemasertem Ahornholz mit feinem Fischhautverschnitt. Länge 111 cm.
Nahezu neuwertige Waffe mit leichten Gebrauchsspuren, spiegelblanke Seelen.
Hochwertige Büchsenmacherarbeit mit aufwändig gearbeitetem Dekor.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: I- Limit: 5200 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

ZIVILE LANGWAFFEN MODERNE SYSTEME

Los Nr.2287
Doppelflinte,
Miller & Val. Greiss in München, Kal. 12, Nr. 19262. Läufe neu brüniert, Seelen blank. Lauflänge 76 cm. Guillochierte Laufschiene. Greener-Verschluss. Basküle und Abzugsbügel grau gebeizt, mit hochwertiger Arabeskengravur. Automatische Sicherung. Englischer Schaft aus Wurzelmaserholz, feine Fischhaut. Gesamtlänge 115 cm. Feine Waffe in gutem Zustand.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II Limit: 2000 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

ZIVILE LANGWAFFEN MODERNE SYSTEME

Los Nr.2288
Doppelflinte Sauer & Sohn, Suhl
um 1930, Kal. 16, Nr. 254560. Blanke Krupp-Läufe, Länge 72 cm. Guillochierte Laufschiene mit Fluchtvisier. Kolbenhalssicherung. Doppelabzug. Ejektor. Hochglanzbräunierung der Läufe im hinteren Drittel partiell gering schattig. Buntgehärtetes System mit Stichrand- und Ornamentgravuren, Unterseite Fasanen. Fehlerloser dunkler Nussholzschaft mit deutscher Backe, Pistolengriff und Fischhaut. Abzugsbügel Horn. Schrankwaffe. Sammlerstück in nahezu neuer Erhaltung. Länge 113 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: I- Limit: 500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 500 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN MODERNE SYSTEME

Los Nr.2289
Doppelflinte Sauer & Sohn, Suhl
um 1939, Kal. 16/70, Nr. 383493. Blanke Krupp-Läufe, Länge 70 cm. Guillochierte Laufschiene mit Fluchtvisier. Kolbenhalssicherung. Doppelabzug. Ejektor. Brünierte Läufe berieben, partiell schwach fleckig. Buntgehärtetes System mit Stichrand- und Ornamentgravuren. Brünierter Abzugsbügel mit goldenem Mongramm Krone über "PHB". Nussholzschäftung mit Fischhaut, Gummischaftkappe und geflochtenem Riemen. Länge 111 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II+ Limit: 200 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 1100 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN MODERNE SYSTEME

Los Nr.2290
Doppelflinte,
Simson, Suhl. Kal. 16/70, Nr. 143254. Blanke Läufe, Länge 72 cm. Doppelabzug. Kolbenhalssicherung. Guillochierte Laufschiene. Laufpaar vollständig brüniert. Buntgehärtetes, leicht graviertes System. Deutscher Nussholzschaft mit Backe, Pistolengriff und Fischhaut. Neuwertige Gesamterhaltung. Länge 114 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: I- Limit: 120 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 220 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN MODERNE SYSTEME

Los Nr.2291
Doppelflinte,
Simson, Kal. 12, Nr. 715260. Blanke Läufe, Länge 71 cm, Gesamtlänge 113 cm. Guillochierte Laufschiene, Messingkorn, Läufe mit sparsamer Floralgravur. Ejektor. Doppelabzug und Kolbenhalssicherung. Jagdlich graviertes System. Nussholzschäftung mit Backe. Gummikolbenkappe. Trageriemen. Brünierung leicht berieben. Leichte Gebrauchsspuren.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II Limit: 250 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 500 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN MODERNE SYSTEME

Los Nr.2292
Doppelflinte,
Webley & Scott, Kal. 12/70, Nr. 134014. Spiegelblanke Läufe, Lauflänge 71,4 cm. Doppelte Laufhakenverriegelung. Buntgehärtete Basküle mit Arabeskengravur. Ejektoren. Sicherung auf dem Kolbenhals. Englischer Schaft aus Nussbaumholz mit Korkeinsatz im Bereich des Anschlages. Gesamtlänge 114 cm. Nahezu neuwertige Gesamterhaltung.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: I-II Limit: 750 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 850 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN MODERNE SYSTEME

Los Nr.2293
Bockdoppelflinte FN,
Kal. 12, Nr. 48593S5. Blanke Läufe, Länge 70 cm, Gesamtlänge 113 cm. Silbernes Korn, Laufschiene. Einabzug und Kolbenhalssicherung. Ejektor. System mit sparsamer, floraler Gravur, Brünierung berieben. Englische Nussholzschäftung, Gummikolbenkappe, Trageriemen. Gebrauchsspuren.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II- Limit: 250 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 650 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN MODERNE SYSTEME

Los Nr.2294
Skeet-Bockdoppelflinte Browning "Lightning",
Kal. 12/70, Nr. 3986 S9. Nummerngleich. Spiegelblanke Läufe, jeweils gebohrt **/**, Länge 67 cm. Ejektor. Kolbenhalssicherung. Guillochierte, ventilierte Laufschiene. System mit leichten Ornamentgravuren. Vollständige Hochglanzbrünierung aller Teile, Abzug vergoldet. Fehlerlose Nussholzschäftung mit Pistolengriff, Fischhaut und Gummischaftkappe. Neue Erhaltung. Länge 110 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: I Limit: 300 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 400 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN MODERNE SYSTEME

Los Nr.2295
Bockdoppelflinte FN,
Kal. 12, Nr. 8117S72. Blanke Läufe mit ventilierter Laufschiene und Leuchtkorn, Länge 76 cm, Gesamtlänge 121 cm. Einabzug, System mit sparsamer, floraler Gravur. Nussholzschaft mit Pistolengriff und Gummikolbenkappe. Brünierung leicht berieben, Gebrauchsspuren, Laufschiene mit kleiner Delle.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II Limit: 300 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 550 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN MODERNE SYSTEME

Los Nr.2296
Bockflinte Kettner,
Kal. 12/70, Nr. 120091. Blanke Laufe, Länge 70 cm. Ventilierte, guillochierte Laufschiene mit weißem Perlkorn. Kolbenhalssicherung. Doppelabzug. Ejektor. Vollständige Hochglanzbrünierung. Weiß poliertes System mit Ornament- und Tierstückgravuren. Dunkler Nussholzschaft mit Pistolengriff und Fischhaut. Neuwertige Erhaltung. Länge 113 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: I- Limit: 130 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 200 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN MODERNE SYSTEME

Los Nr.2297
Bockdoppelflinte,
A. Mackac in Brünn, Kal. 16/70. Nr. 7964. Österreichischer Beschuss von 1930. Ausgezeichnete Läufe, vollständige Brünierung. Laufhakenverriegelung und Kerstenverschluss. Buntgehärtetes Kastenschloss mit seitlichen Signalstiften. Basküle und Kleinteile mit reizvoller Arabesken- und Rosengravur. Abzugsbügel mit Hornabschluss. Nussbaumholzschaft mit feiner Fischhaut, Pistolengriff und deutscher Backe. Hornschaftkappe. Länge Abzug/Schaftkappe 36 cm, Gesamtlänge 113 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: I- Limit: 720 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

ZIVILE LANGWAFFEN MODERNE SYSTEME

Los Nr.2298
Bockflinte Noris - Acciaio Breda B 4,
Kal. 12, Nr. 1013. Blanke Läufe, gebohrt */**, Länge 70 cm. Ventilierte, guillochierte Laufschiene. Kolbenhalssicherung. Doppelabzug. Ejektor. Vollständige Brünierung. Vernickeltes, graviertes System. Schaft mit deutscher Backe, Pistolengriff, Fischhaut und Gummischaftkappe. Geringe Gebrauchsspuren. Länge 113 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II Limit: 120 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 160 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN MODERNE SYSTEME

Los Nr.2299
Bockflinte Rottweil Mod. 65,
Kal. 12/70, Nr. 31529. Blanke Läufe, Länge 68 cm. Guillochierte, ventilierte Laufschiene. Leuchtkorn. Kolbenhalssicherung. Einabzug. Ejektor. Hochglanzbrünierung mit minimalen Gebrauchsspuren. Helles System mit reichen Ornamentgravuren. Heller Nussholzschaft mit Pistolengriff und Fischhaut. Neuwertige Erhaltung. Länge 112 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: I- Limit: 140 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 280 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN MODERNE SYSTEME

Los Nr.2300
Bockflinte Sabatti,
Kal. 12/70, Nr. 109032. Blanke Läufe, gebohrt */***, Länge 70 cm. Ventilierte, guillochierte Laufschiene. Kolbenhalssicherung. Doppelabzug. Ejektor. Vollständige Hochglanzbrünierung. Matt verchromtes System mit leichten Gravuren. Nussholzschaft mit Pistolengriff und Fischhaut. Spitzenstück in nahezu neuer Erhaltung. Länge 114 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: I Limit: 180 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 210 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN MODERNE SYSTEME

Los Nr.2301
Bockflinte mit Wechselläufen,
russisch, Kal. 12/70, jeweils Nr. 00945. Blanke Läufe, Länge 72/68 cm. Dt. Beschuss. Ventilierte, guillochierte Laufschienen, Fluchtvisiere. Kolbenhalssicherung. Einabzug. Ejektor. Vollständige Brünierung. Nussholzschaft mit Pistolengriff, Fischhaut und Gummischaftkappe. Neuwertige bis neue Gesamterhaltung. Länge 116 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: I- Limit: 140 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 240 EURO

 

ZIVILE LANGWAFFEN MODERNE SYSTEME

Los Nr.2302
Zwei Bockflinten FN Browning.
Nr. 51326: Kal. 12/70. Brünierte Läufe, Seelen blank, wenige Narben, Länge 76,2 cm. Ventilierte Laufschiene mit Perlkorn. Brünierter Kasten mit graviertem Rankendekor. Kolbenhalssicherung. Nussholzschaft mit Pistolengriff, Fischhaut. Lederbezogene, weiche Kappe, davor schmaler Holzstreifen als Schaftverlängerung. Gesamtlänge 121 cm. Guter bis sehr guter Zustand. Nr. 33828-S5: Kal. 12/70. Brünierte Läufe mit blanken Seelen, wenige Narben, Länge 71,2 cm. Ventilierte Laufschiene mit Perlkorn. Brünierter, sparsam gravierter Systemkasten. Kolbenhalssicherung. Nussholzschaft mit Pistolengriff und Fischhaut. Lederbezogene, weiche Kappe, davor schmale Schaftverlängerung aus Nussbaumholz. Gesamtlänge 116 cm.
Zu beiden Waffen gehören ein Doppelfutteral (derbes, glattes Leder, Futter aus hellem Fell, an den Seiten die Ziffern "1" und "2" eingenäht, am Boden die Nr. "120" eingeprägt, verstellbarer Trageriemen, Gesamtlänge 122 cm, leichte Gebrauchsspuren), ein lederbezogener Waffenkoffer für beide Flinten in zerlegtem Zustand (Metallecken, zwei umlaufende Lederriemen, Tragegriff, 81 x 25 x 16 cm, Gebrauchsspuren) sowie ein lederbezogener Munitionskoffer (Metallecken, zwei umlaufende Lederriemen, Tragegriff, eingeprägtes "K." auf Vorderseite, 41 x 30 x 13,5 cm, Gebrauchsspuren).
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II+ Limit: 2250 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

ZIVILE LANGWAFFEN MODERNE SYSTEME

Los Nr.2303
Zündnadel-Büchsflinte,
Dreyse in Sömmerda um 1870. Läufe aus Rosendamast im Kaliber 0.71 preußische Zoll, der rechte Lauf vierfach gezogen, blanke Seelen. Eingeschobene Visierung mit Klappkimme, auf der Mittelschiene silbertauschierte Signatur "F. v. Dreyse Sömmerda". Nadelhülsen aus Rosendamast mit feinen Silberdrahteinlagen, Doppelabzug mit Stecher. Halbschäftung aus Nussbaumholz mit feinem Fischhautverschnitt, Abzugsbügel aus dunklem Horn (beschädigt). Leicht gravierte, eiserne Garnitur. Putzstock fehlt. Länge 108 cm.

Zustand: II- Limit: 1200 EURO
Währungsrechner / Currency converter
verkauft

 

ZIVILE LANGWAFFEN MODERNE SYSTEME

Los Nr.2304
Hahnbüchsflinte,
deutsch, Anfang 20. Jhdt., Nr. 78. Kugellauf im Kaliber 10,5 mm, Schrotlauf aus Damaststahl im Kaliber 16, beide Läufe etwas rau. Guillochierte Mittelschiene. Rückliegende Schlösser mit Weinlaubgravur, Stecherabzug. Nussholzhalbschaft mit eiserner, en suite gravierter Garnitur. Läufe stellenweise minimal narbig, Gebrauchsspuren. Länge 110 cm. Dazu Ehrenhirschfänger der deutschen Jägerschaft, sowie ein Krug nebst Programm von der 1. Jägermeistertagung in der Ostmark, 1938, und "Waidwerk der Welt, Erinnerungswerk an die internationale Jagdausstellung Berlin 1937", einschließlich eines maschinengeschriebenen Briefes mit Manuskript zu einem in diesem Katalog veröffentlichten Aufsatz.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: II- Limit: 3300 EURO
Währungsrechner / Currency converter

 

ZIVILE LANGWAFFEN MODERNE SYSTEME

Los Nr.2305
Bockbüchsflinte,
Dresden(?), Kal. 5,6 x 52 R, 16/70, Nr. 3304. Krupp-Laufstahl, Nitrobeschuss. Blanke Läufe. Laufhakenverriegelung und Kerstenverschluss. Buntgehärtes Kastenschloss mit einfacher Arabeskengravur. Greener-Sicherung. Kugelabzug mit Rückstecher. Klappvisier und Suhler Einhakmontage. Nussholzschaft mit Pistolengriff und deutscher Backe. Schaft mit feiner Fischhaut verschnitten, diese stellenweise berieben. Hornschaftkappe. Länge Abzug/Schaftkappe 35,5 cm, Gesamtlänge 105,5 cm.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: I-II Limit: 1000 EURO
Währungsrechner / Currency converter