53. Auktion
Onlinekataloge
Auktion: Montag, 15. Oktober 2007, ab 11 Uhr - Los 1 – 683
Dienstag, 16. Oktober 2007, ab 11 Uhr - Los 684 – 1476
Vorbesichtigung:

Montag, 08. Oktober - einschließlich Sonntag, 14. Oktober 2007, täglich von 14:00 bis 18:00 Uhr

| vorgemerkte Objekte |


Artikel / Informationen
ZIVILE KURZWAFFEN MODERNE SYSTEME

Los Nr.387
Dreyse-Zündnadel-Vorderladerpistole Nr.2
um 1828. Runder, eiserner Lauf, in der Mitte abgestuft und ebenso wie die Mündung mit einem geschnürlten Ring verziert. Glatte Seele im Kal. 14 mm. Eisernes Korn auf Scheibe. Nahezu die gesamte Laufoberfläche und die Mündung mit Rankenornamenten, Blitzbündeln und Strahlen silbertauschiert, in der vorderen Hälfte bezeichnet "N. Dreysens Patentierte Zündnadel Pistole", seitlich auf dem Spannmechanismus "Fabrick von Dreyse und Collenbusch in Soemmerda", in der Mitte Seriennummer "2". Beschnitzter Nussholzschaft mit gewaffeltem Griff und Blattornamenten, auf der Unterseite alter Inventarstempel. Eiserne Garnitur mit silbertauschierten, floralen Verzierungen, abschraubbarer Knauf mit Schraubenzieher. Ladestock fehlt. Länge 41,5 cm.
Vermutlich die früheste bekannte Dreyse-Zündnadelpistole. 1827 fertigt Johann Nicolaus von Dreyse (1787 - 1867) das erste Zündnadelgewehr mit Vorderladung, 1828 erhält er dafür das entsprechende Patent.

Zustand: II-III Limit: 4500 EURO
Währungsrechner / Currency converter
verkauft


© Hermann Historica