53. Auktion
Onlinekataloge
Auktion: Montag, 15. Oktober 2007, ab 11 Uhr - Los 1 – 683
Dienstag, 16. Oktober 2007, ab 11 Uhr - Los 684 – 1476
Vorbesichtigung:

Montag, 08. Oktober - einschließlich Sonntag, 14. Oktober 2007, täglich von 14:00 bis 18:00 Uhr

| vorgemerkte Objekte |


Artikel / Informationen
ZIVILE LANGWAFFEN MODERNE SYSTEME

Los Nr.317
Selbstladebüchse Holek,
Kal. 8 x 57, Nr. 259. Nummerngleich. Spiegelblanker Lauf, Länge 51 cm. Beschuss 1943. Montiert Suhler Einhakmontage. Das Durchladen erfolgt durch Zurückziehen des unter dem Lauf am Gestänge angebrachten Fingerhakens. Auf der Hülse bezeichnet "Original HOLEK Automat". Nummerngleiches, dreischüssiges Steckmagazin. Vollständige originale Hochglanzbrünierung. Schloss grau gebeizt. Nummerngleiche Nussholzschäftung mit deutscher Backe, Pistolengriff, Fischhaut und Beriemung. Nahezu neue Gesamterhaltung. Sehr selten.
Ewald Holek, tschech. Büchsenmacher, tätig in verschiedenen Waffenfabriken, trat in den späten 20er Jahren mit Halbautomaten wie dem ZH 29 in Erscheinung. Ca. 1939 gründete er ein eigenes Unternehmen für Jagdwaffen, das er bis 1948 führte. Vgl. u.a. Lugs, Handfeuerwaffen, S. 567 f.
In der 51. Auktion vom Oktober 2006 hatte Hermann Historica unter Los-Nr. 107 bereits eine SL-Büchse Holek mit Seriennr. 217 im Angebot, bei der das Durchladen mittels Gewehrriemen erfolgte.
Erwerbsscheinpflichtig.

Zustand: I- Limit: 2000 EURO
Währungsrechner / Currency converter


© Hermann Historica