52. Auktion
Onlinekataloge
Auktion: Dienstag, 8. Mai 2007, ab 11 Uhr - Losnr. 5001 – 5998
Mittwoch, 9. Mai 2007, ab 11 Uhr - Losnr. 5999 – 6957
Vorbesichtigung: Freitag, 27. April – Dienstag, 01. Mai 2007, 14 – 18 Uhr
Sonntag, 6. Mai und Montag, 7. Mai 2007, 14 – 18 Uhr
| vorgemerkte Objekte |


Artikel / Informationen
SACHSEN KÖNIGREICH

Los Nr.6606
Luise von Toskana (1870 - 1947),
Erzherzogin von Österreich und Kronprinzessin von Sachsen.
Über 30 Briefe und Grußkarten sowie Fotos der Gemahlin von Prinz Friedrich August von Sachsen, seit 1902 Kronprinz und seit 1904 König Friedrich August III. von Sachsen, an ihre Freundin Camilla von Wartenberg zwischen 1900 und 1906.
1891 heiratet die Erzherzogin in Wien den Prinzen von Sachsen und bringt zwischen 1893 und 1901 fünf Kinder zur Welt. 1902 trifft sie den Französischlehrer ihrer Söhne, fühlt sich zu ihm hingezogen und durch Spitzel ihres Schwiegervaters und deren Unterstellungen in die Enge getrieben. Im Dezember 1902 verlässt sie, schwanger mit Prinzessin Anna Monica Dresden und geht nach Genf, kurz danach zur Entbindung nach Lindau ("Lindau, 24. Mai 1903. ...meine geliebten fünf Lieblinge ... ich weine jeden Tag ... Heute ist der Geburstag meines armen Mannes!! Er wird an mich denken u. mehr denn je die Trennung fühlen! O, könnte ich zurück, zurück!"/"11. Juni. ...Der K. u. das Ministerium zittern vor mir, sie haben eine rasende Angst u. befürchten meinen Einfluss, eine kindische Angst!"), dann nach Ronno bei Lyon ("17.7.1903. ...Traurig, daß mein Mann keine Courage hat, Nachrichten über meine Kinder müsste er mir geben!") bis nach Florenz.
Dazu seltene Fotos: Portrait der Prinzessin 1901 mit Widmung, drei Fotos von und mit ihrer Tochter Anna sowie zwei Portraitpostkarten von Anna 1904 und ca. 1910. Signiertes Portrait von Erzherzogin Eleonora (1886 - 1974) sowie ein Zeitungsfoto von Luise mit ihrem Ehemann Enrico Toselli in London 1907. Außerdem weitere Korrespondenz an Camilla von Wartenberg, darunter zwei Briefe der intriganten Oberhofmeisterin Henriette Freifrau von Fritsch 1901 über ein angeblich verschwundenes Paket Camillas an Luise.
Hochinteressanter Nachlass.

Zustand: II Limit: 300 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 1400 EURO


© Hermann Historica