ONLINE-KATALOG 50. Auktion
 
Auktion: 2. Mai - 3. Mai 2006
Vorbesichtigung: 20. bis 26. April , täglich von 14:00 bis 18:00 Uhr
30. April und 1. Mai, jeweils von 14:00 bis 18:00 Uhr


Artikel / Informationen

Los Nr.6459
Luxus-Ehrenhirschfänger,
verliehen von König Albert von Sachsen, datiert 1901. Damast-Steckrückenklinge mit Schör. Der Klingenansatz mit geätztem und vergoldetem, sächsischem Wappen und Datum "23. April 1901" in Jugendstilkartusche. Auf der Fehlschärfe Herstellermarke "W.K. & C, Solingen", auf dem Klingenrücken geätzt "Hast & Uhthoff Dresden". Vergoldetes Messingbügelgefäß mit Stichblatt. Messinghilze mit Perlmutteinlagen, Knauf mit reliefierter Jagdszene und plastischem Hirschkopf. Auf der Knaufkappe Perlmuttplakette mit bekrönter Chiffre "A". Mit braunem Leder bezogene Holzscheide mit vergoldeter Garnitur. Eingeschobenes Beimesser mit Damastklinge und Perlmuttgriffschalen (eine Griffschale gesprungen). Das Ortblech mit reliefierter Darstellung eines Keilers. Trageknopf mit reliefiertem, sächsischem Wappen. Auf der Rückseite des Mundbleches gravierter Trägername "Arthur Lehmann". Länge 61,5 cm.
Seltene, jagdliche Ehrenwaffe, die anlässlich des 73. Geburtstages des sächsischen Königs in kleiner Auflage verliehen wurde.

Zustand: II+ Limit: 5000 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 14500 EURO


© Hermann Historica