ONLINE-KATALOG 49. Auktion
 
Auktion: 19. Oktober 2005
Vorbesichtigung: 12. Oktober bis 18. Oktober, jeweils täglich von 14:00 bis 18:00 Uhr
19. Oktober bis 21. Oktober, jeweils täglich von 09:00 bis 11:00 Uhr


Artikel / Informationen

Los Nr. 178
Bronzezeitlicher Kammhelm
Ungarn(?), 11./10.Jhdt. v.Chr.
Bronze. Zweiteilige, hohe, konische Kalotte mit schmalem Kamm, an der Stirn und im Nacken überlappend vernietet. Die Oberfläche verziert mit Buckelbändern, die wiederum von gepunkteten Linien eingefasst werden. Auf beiden Seiten zwei große, vierspeichige Radornamente. Auf dem unteren Helmrand unregelmäßige Futterlöcher und je zwei exakt geschlagene Lochpaare für die Wangenklappen oder den Kinnriemen. Die Kammspitze ebenfalls gelocht.
Grünbraune Patina, leicht deformiert. Einzelne, kleine Ergänzungen in der Kalotte und im Randbereich, dort auch auf einer Seite eine Fehlstelle von ca. 5 x 3 cm. Höhe 24,5 cm, Gewicht 466 g.
Publiziert in H. Born/S. Hansen, Helme und Waffen Alteuropas - Sammlung Axel Guttmann, Bd. 9 (Berlin/Mainz 2001), 59 ff., Taf. XIII, XIV. 241 ff., Abb. 192-94. Vgl. Christies London, Auktion 28.04.2004, Los 16.
Singulärer Helm mit reicher gepunzter Verzierung.

Zustand: II- Limit: 8000 EURO
Währungsrechner / Currency converter
Zuschlag 8000 EURO


© Hermann Historica